Burg und Gertsch

  0 Meinungen

von Burg

Detektivwachtmeister Philipp von Burg, gespielt von László I. Kish, hat einen Großteil seiner kriminalistischen Ausbildung bei Scotland Yard absolviert. Seine in London gescheiterte Ehe war ein Grund für ihn, in die Schweiz nach Bern zurückzukehren. Doch so ganz lässt in seine Vergangenheit in England nicht los: er hat es sich angewöhnt, den Tee selbst aufgebrüht zu trinken, am liebsten Earl Grey.
Kommissar von Burg ist zielstrebig, braucht Zeit und Platz zum Arbeiten und Nachdenken. Er ist ein geduldiger Mensch, der bei Verhören nur selten laut wird. Das Schreiben von Protokollen ist ihm zuwider, das überlässt er lieber den Kollegen.

Philipp von Burg stammt aus einer alten Basler Adelsfamilie. Der Kriminalist, Mitte der 1950er Jahre geboren, gilt als kaltschnäuzig und ungemütlich. Im Kommissariat in Bern ist Kommissar Markus Gertsch anfangs alles andere als begeistert, dass sein ehemaliger Chef Reto Carlucci ihn für die Zusammenarbeit mit dem Individualisten von Burg empfohlen hat. Aber je länger die beiden Ermittler zusammenarbeiten, desto vertrauter wird ihr Umgang miteinander. Im Laufe der Zeit wird trotz der gegensätzlichen Charaktere ein erfolgreiches Ermittlerteam aus von Burg und Gertsch. Aus Kollegen werden schließlich Freunde.

Gertsch

Wachtmeister Markus Gertsch, alias Ernst C. Sigrist, kommt aus dem Streifendienst in die Mordkommission Bern. Mit seinem Vorgesetzten Reto Carlucci war er befreundet; trotz der Diensthierarchie arbeiteten beide gemeinsam an ihren Fällen. Der neue Chef des Kommissariats, Philipp von Burg, wird zwar von seinem Freund Carlucci empfohlen, doch dessen seltsame Marotten und Angewohnheiten stoßen bei Gertsch zunächst auf Ablehnung. Von Burgs Vorliebe für den langsamen Genuss von Tee teilt Hauptkommissar Gertsch ganz und gar nicht, der trinkt seinen Kaffee lieber „to go“ aus Plastikbechern.

Die beiden Kriminalisten arbeiten mit der Zeit immer besser zusammen, vor allen Dingen deshalb, weil es eine klare Aufgabenteilung gibt: Gertsch muss stets die Protokolle schreiben und häufig ist er es auch, der die Vernehmungen durchführt, zu denen von Burg keine Lust hat. Hauptkommissar Gertsch spricht schlecht Englisch, sein Chef dafür umso besser. Oftmals ärgern sich die beiden Ermittler gegenseitig – und haben großen Spaß daran.
In der Vergangenheit war Markus Gertsch als Boxer erfolgreich, heute interessiert er sich mehr für die Eishockeyspiele des SC Bern.

Der Detektivwachtmeister von Burg und der Hauptkommissar Gertsch bildeten zwischen 1993 und 2002 in neun Fällen ein Ermittler-Team. Ihr erster gemeinsamer Einsatz flimmerte am 6. Juni 1993 mit der Tatort-Folge 276 „Gehirnwäsche“ über die deutschen Fernsehbildschirme.


Tatort Folge 519: Time Out

tatort-time-out-1
  0 Meinungen  

Fredi Cortesi hatte als Eishockey-Spieler beim renommierten Berner Stadtclub SCB große Zeiten, bevor er am Ende seiner Karriere als Sportinvalide den Drogen verfiel und in der Anonymität verschwand. Jetzt ist er definitiv zurück: Seit er als Coach mit jungen und erfolgshungrigen Spielern ein schlagkräftiges Team formiert hat, geht es aufwärts mit dem Provinzclub EHC Biel. mehr…


Tatort Folge 441: Chaos

tatort-chaos-1
  0 Meinungen  

In der Vorlesung des Mathematik-Professors Simon Kannell bricht eine seiner Studentinnen zusammen. Die Polizei stellt Tod durch Vergiftung fest. Sie entdeckt außerdem einen glühenden Liebesbrief der jungen Frau an den Professor. Die Gruppe “Leib und Leben” der Berliner Polizei mit den Kommissaren von Burg und Gertsch ermittelt in der Drogenszene und an der Universität. Tatort mehr…


Tatort Folge 408: Alp-Traum

tatort-alp-traum-1
  0 Meinungen  

Es ist Vollmond. Das bedeutet, die kriminelle Energie steigt und die Zahl der Fehlanrufe an das Mordbüro der Berner Kriminalpolizei nimmt zu. Von Burg und Gertsch wimmeln unter anderen auch einen Herrn Jucker ab, der sich in seiner Bankfiliale bedroht fühlt. Zwei Stunden später wird die Gruppe “Leib und Leben” zu genau dieser Filiale gerufen: mehr…


Tatort Folge 385: Am Ende der Welt

tatort-ohne-bild
  0 Meinungen  

Im Tatort „Am Ende der Welt“ ermitteln die Fahnder Kommissar Philipp von Burg (László I. Kish) und Wachtmeister Markus Gertsch (Ernst C. Sigrist) aus Bern, nachdem in der Region Jura der Sohn eines Anwalts bei einem vermeintlichen Verkehrsunfall ums Leben gekommen ist. In der Berner Region Jura kommt es im Tatort „Am Ende der Welt“ mehr…


Tatort Folge 377: Russisches Roulette

tatort-russisches-roulette-1
  0 Meinungen  

Bei der Aufklärung eines tödlichen Raubüberfalls in Bern bekommen es Kommissar Philipp von Burg (Laszlo I. Kish) und Wachtmeister Markus Gertsch (Ernst Sigrist) im Tatort „Russisches Roulette“ mit einem Ableger der Russenmafia und einer hübschen Dolmetscherin zu tun. Zu Beginn des Tatorts „Russisches Roulette“ kommt es in der Innenstadt Berns zu einem tragischen Raubüberfall auf mehr…


Tatort Folge 332: Die Abrechnung

tatort-die-abrechnung-4
  0 Meinungen  

Im Mittelpunkt des Berner Tatort „Die Abrechnung“ steht ein gefährliches Katz-und-Maus-Spiel zwischen einem ehemaligen Häftling und einem seiner früheren Komplizen, bei dem es um Rache für Vergangenes geht und dem der Kommissar Philip von Burg (Laszlo I. Kish) und sein Kollege Wachtmeister Gertsch (Ernst C. Sigrist) in der schweizer Hauptstadt nur schwer folgen können. Zwölf mehr…


Tatort Folge 311: Rückfällig

tatort-rueckfaellig-3
  0 Meinungen  

Ein Fall von Mord und Kindesmissbrauch mit einem bereits bekannten Verdächtigen konfrontiert die beiden Berner Ermittler Philippe von Burg (Laszlo I. Kish) und Markus Gertsch (Ernst C. Sigrist) in dem Tatort „Rückfällig“ mit der Tendenz der Vorverurteilung besonders bei Schwerstverbrechern und Sexualstraftätern. Das traditionsreiche Flussbad Marzili in Bern wird in dem Krimi zum Fundort einer mehr…


Tatort Folge 297: Herrenboxer

tatort-herrenboxer-1
  0 Meinungen  

Im Berner Tatort „Herrenboxer“ ermitteln die beiden Kommissare Philipp von Burg (Laszlo I. Kish) und Wachtmeister Markus Gertsch (Ernst C. Sigrist) nach dem Mord an einem Türsteher und früheren Berufsboxers. Das Opfer, Alfred Grüninger, wird in einem Penthouse in Bern gefunden und schnell zum Fall für die beiden Kommissare von Burg und Gertsch. Bei ihren mehr…


Tatort Folge 276: Gehirnwäsche

tatort-gehirnwaesche-5
  0 Meinungen  

Der Tatort „Gehirnwäsche“ ist der erste Fall für die beiden Berner Ermittler Kommissar Philipp von Burg (Laszlo I. Kish) und Wachtmeister Markus Gertsch (Ernst C. Sigrist), bei dem sie einen Mordfall innerhalb einer Sekte aufklären müssen. Im Mittelpunkt des Krimis stehen die Sekte „Organima“, welche ihre Mitglieder mittels beinahe folterähnlicher Gehirnwäsche an sich bindet, und mehr…


Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv