Ritter und Hellmann

  1 Meinung

Kommissar Till Ritter

Hauptkommissar Till Ritter, gespielt von Dominic Raacke, arbeitet bei der Mordkommission des LKA in Berlin. An seiner Seite steht Kommissar Robert Hellmann, mit dem Ritter mittlerweile befreundet ist. Nach Feierabend ziehen die beiden Ermittler oft noch „um die Häuser“ und versuchen dann am nächsten Tag gemeinsam, ihren Kater mit Bismarckhering und Mineralwasser zu mildern. Kommissar Ritter kennt sich in Berlin bestens aus und hat bereits jede Kneipe von innen gesehen. Hier hatte er sein Studium begonnen, es dann aber abgebrochen, nachdem er Zeuge bei einem brutalen Gewaltverbrechen geworden war. Er fasste den Entschluss, zur Polizei zu gehen. Seinen Mercedes mit „Taxiausstattung“ aus seiner früheren Nebentätigkeit fährt er immer noch.
Till Ritter macht seinen Job gerne. Erst als sein ehemaliger Partner Witteck bei der Erstürmung einer Bank erschossen und als Ritter selbst in Notwehr einen Geiselnehmer töten muss, da denkt er sogar darüber nach, zu kündigen und sich ein weiteres Mal beruflich neu zu orientieren. Mit Gewalt und Verlust kann der Berliner Fahnder nämlich nicht gut umgehen.

Kommissar Till Ritter ist kein Mann für Kompromisse: „Ganz oder gar nicht“ ist sein Motto. Der Ermittler ist bereit, Risiken einzugehen – auch mit Frauen. Bei seinen spontanen Flirts hat er fast immer Erfolg, zu einer festen Beziehung kommt es allerdings nie. Ritter ist ein leidenschaftlicher Spieler; ob beim Pferderennen, Billard oder Öffnen einer Bierflasche, er verliert zwar häufig seinen Wetteinsatz, aber darum geht es ihm nicht. Die Lust am Spiel und am Risiko ist ein wichtiger Teil seines Lebens. Wenn er überrascht wird, gibt er stets ein lautes „Holy Moly!“ von sich, das der Ermittler im Filmklassiker „Ein verrücktes Paar“ mit Walter Matthau aufgeschnappt hat.

Hauptkommissar Ritter ist ein starker Raucher, der kaum Sport treibt und sich ungesund ernährt. Dennoch ist er erstaunlich fit. Sein Wissen über die Qualität von Currywürsten ist immens. Oft trägt der Berliner Fahnder eine anthrazitfarbene Lederjacke, dazu Jeans, ein Cowboyhemd und Westernstiefel. Seine Zigaretten zündet er lässig mit Streichhölzern an – ein waschechter Großstadtcowboy!

Kommissar Robert Hellmann

Hauptkommissar Robert Hellmann, von Stefan Jürgens 1999 bis 2000 verkörpert, ist der Partner von Till Ritter in der Mordkommission des LKA in Berlin. Da die Kommission personell unterbesetzt ist, kommt Hellmann zur Verstärkung in das Team. Seinen Einsatzort Berlin hält der Ermittler für ziemlich verrückt, dennoch kann er sich der Faszination der pulsierenden Hauptstadt nicht entziehen. Und so begleitet er seinen Freund und Kollegen Ritter gern einmal auf ein Absackerbier nach Feierabend.

Kommissar Robert Hellmann ist ein sehr feiner Beobachter mit einem fotografischen Gedächtnis. Er ist couragiert und riskiert oftmals sein eigenes Leben, um Opfer zu beschützen. Trotz seines großen Engagements mach sich der Ermittler keine Illusionen über seine Arbeit und stellt fest: „Wenn wir kommen ist immer alles zu spät.“ Schließlich zieht er die Konsequenzen und kündigt den Dienst, um zukünftig als Sicherheitschef an der Frankfurter Börse zu arbeiten.

Hellmann, Jahrgang 1963, lebt allein, nachdem sich seine Freundin wegen seines Berufs von ihm getrennt hat. Er träumt von einer Familie, weiß aber, dass dies im Augenblick undenkbar ist. Um seinem Leben einen Sinn zu geben, arbeitet er wie besessen und vergräbt sich in Aktenbergen, obwohl er Schreibarbeit eigentlich gar nicht leiden kann.
In seiner Freizeit spielt er von Zeit zu Zeit Squash, Dart oder er joggt. Kommissar Hellmann kann gut kochen und liebt den Jazz des Trompeters Chet Baker. Mit seinem umfassenden Musikwissen heimst der Linkshänder sogar den ersten Preis bei einem Quiz vom SFB-Radio ein. Der Berliner Hauptkommissar hat noch einen jüngeren Bruder, die meiste Zeit verbringt er allerdings mit seinem Arbeitskollegen Ritter.

Stefan Jürgens nahm nach nur sechs Folgen als Tatort-Kommissar Robert Hellmann Abschied aus der Krimireihe. Seinen Einstand gab Jürgens in der Episode 417 „Dagoberts Enkel“, die am 25. Juli 1999 zum ersten Mal über die deutschen Fernsehbildschirme flimmerte.


Tatort Folge 451: Der Trippler

3_Tatort_Der_Trippler
  0 Meinungen  

Im Tatort „Der Trippler“ müssen sich die Beiden Kommissare Hellmann und Ritter mit einem schweren Fall von Kindstötung befassen und ermitteln. Dabei gilt ein seltsamer und etwas verschrobener älterer Herr, welcher in der Nachbarschaft des Tatortes als Außenseiter lebt als dringent tatverdächtig. Er wurde aufgrund seines seltsamen Ganges nur der Trippler genannt. Die beiden Kommissare mehr…


Tatort Folge 446: Das letzte Rodeo

Das letzte Rodeo_4
  1 Meinung  

Eine Serie von mysteriösen Überfällen erregt in der Berliner Öffentlichkeit ungewöhnliches Aufsehen. Überfallen werden vor allem Dealer und Zuhälter. Die Gruppe, die diese Überfälle verübt, nennt sich die “Prügelknaben” und geht immer nach dem gleichen Schema vor. Die Überfallenen werden gefesselt, die Polizei benachrichtigt und das abgenommene Geld wird für einen wohltätigen Zweck gespendet. Ritter mehr…


Tatort Folge 445: Von Bullen und Bären

Von Bullen und Bären_2
  0 Meinungen  

Ritter und Hellmann werden zu einem Mord an einem Taxifahrer gerufen. Sie erfahren, dass der Fahrer Unterlagen für die Berliner Firma, die MARAM AG, transportieren sollte. Laut Börsennachrichten soll die MARAM AG auf grandiosem Erfolgskurs liegen, doch Richter und Hellmann stoßen bei ihren Ermittlungen auf Familienintrigen und Fehlspekulationen der Firmenchefin. Außerdem scheint auch deren Schwager, mehr…


Tatort Folge 436: Blüten aus Werder

Blüten aus Werder_1
  0 Meinungen  

Hauptkommissar Hellmann feiert Geburtstag. Nach einer zünftigen Kneipentour mit seinem Kollegen Ritter wird er auf dem Weg zur S-Bahn Zeuge eines Überfalls: Zwei Skinheads attackieren brutal die junge, dunkelhäutige Helen. Als Hellmann eingreift, wird er niedergeschlagen und verliert das Bewusstsein. Für Erich, einen jungen Obdachlosen, der Helen ebenfalls helfen wollte, endet das mutige Eingreifen tödlich: mehr…


Tatort Folge 430: Tödliches Labyrinth

Tödliches Labyrinth_2
  0 Meinungen  

Die Kommissare Ritter und Hellmann werden zur Leiche eines jungen Hackers gerufen, der vom Dach des Berliner Forum Hotels gestürzt ist. Kurz vor seinem Tod ist er in den Zentralrechner der Verkehrsleitzentrale eingedrungen und hat ein Verkehrschaos auf den Berliner Straßen verursacht. War es Selbstmord oder Mord? Das BKA schaltet sich in die Ermittlungen von mehr…


Tatort Folge 417: Dagoberts Enkel

Dagoberts Enkel_1
  0 Meinungen  

“Dagoberts Enkel” hält Berlin in Atem. Der Erpresser mit dem beziehungsreichen Namen droht mit Bombenanschlägen in Postämtern. Seine Forderung: zwei Millionen Mark. Doch die nächtliche Geldübergabe geht schief. Wie bei seinem berühmten Vorbild ist ihm die Polizei zwar dicht auf den Fersen, verpaßt ihn aber im letzten Augenblick. Der Erpresser kann fliehen – allerdings ohne mehr…


Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv