Tatort Braunschweig

  1 Meinung

Den einzigen Auftritt als Kommissar Nagel im Tatort Braunschweig gab der Schauspieler, Komiker und Kabarettist Diether Krebs. Allerdings war er als Gaststar auch in einigen anderen Folgen sowie im Polizeiruf 110 zu sehen. Sein Assistent im Fall „Alles umsonst“ vom März 1979 war der Kriminalobermeister Henkel.

Henkel, der Zigarrenraucher, ist für die „niederen“ Dienste zuständig: Passanten und Zeugen befragen. Kommissar Nagel ist für die Verhöre der Verdächtigen und das Studium der Akten zuständig, wobei er einen nicht gerade geringen Kaffeekonsum pflegt. Da kann er sich richtiggehend festbeißen, um zu einer neuen Einsicht oder einer Lösung zu gelangen. Auto fahren gehört ebenfalls nicht zu den Vorlieben Nagels, er nimmt lieber auf dem Beifahrersitz statt. Wie in vielen Tatort-Folgen der 1970er Jahre ist der Dienstwagen auch hier ein Opel. Nagel trägt meist eine Wildlederjacke. Von Anzug und Krawatte hält er nichts.

Wer Diether Krebs in seinen Rollen als Komiker und Kabarettist kennt, wird sich über seine Darstellung als Ermittler Nagel etwas wundern. Ein Komiker ist Nagel sicher nicht.


Tatort Folge 97: Alles umsonst

1_Tatort_Alles_umsonst
  1 Meinung  

Der Tatort „Alles umsonst“ gehört zu den sogenannten Eintagsfliegen in der ARD-Krimi-Reihe. Der Braunschweiger Kommissar Nagel (dargestellt von dem bekannten Schauspieler und Kabarettisten Diether Krebs) löste nur einen einzigen Fall im Jahr 1979. Angeblich wurde dem Komödianten Krebs die Rolle als Kommissar vom Publikum nicht so recht abgenommen. Offiziell heißt es allerdings, er sei nur mehr…


Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv