Der Tatort und der Fußball



  0 Meinungen
Der Tatort und der Fußball 0 0

„Wir dürfen jetzt nur nicht den Sand in den Kopf stecken!“ (Lothar Matthäus)

Der Tatort und der Fußball ist ein Thema für sich. Gerade in diesen Tagen – die Vorrunden der UEFA EURO 2016 haben in Frankreich begonnen, erste Autos und Balkone sind mit bunten Fahnen geschmückt – wird doch so manchem leidenschaftlichen Tatort-Fan schmerzlich bewusst, dass das rundgenähte Leder und 22 verschmutzte Spieler auf dem Platz eben doch wesentlich mehr Publikum auf sich ziehen als fiktive Kapitalverbrechen aus Berlin, München, Hamburg und vielen anderen Städten dieser Republik, aus Österreich und der Schweiz. Wir befinden uns inmitten der Tatort-Sommerpause 2016.

In dieser Zeit, die vom 5. Juni bis 21. August andauert, zeigt die ARD nun statt neuer Tatort-Folgen wöchentlich Konservenkrimis auf dem sonntäglichen Primetime-Sendeplatz. Die einen freuen sich auf spannende EM-Spiele, andere vermissen „ihr“ Tatort-Ritual: der frühzeitige Einkauf von Knabbereien, das vorsorgliche Kaltstellen von Getränken, die Vorfreude – die berühmte Titelmelodie – ES GEHT LOS!

Viele der im Ersten gesendeten Tatort-Wiederholungen sind leider altbekannt und verleiten nicht mehr die große Masse zum Einschalten. Die ARD sendet gezielt die Fälle erneut, die relativ jung sind und bei ihrer Erstausstrahlung gute Quoten erreichten. Schade, dass jene Tatorte aus eben den genannten Gründen schon mehrfach in der Endloswiederholungsschleife landeten … So manch ein Fan wird die Filme frei mitsprechen können.

Dabei stehen sich der Tatort und der Fußball nicht feindlich gegenüber, es gibt keinen Machtkampf – im Gegenteil. Tatsächlich spielten sich so manche Krimiepisoden aus der Vergangenheit im Fußballmilieu ab; Sportstadien dienten in einigen Tatorten als Kulissen für die fleißigen Ermittlungsarbeiten. Wir möchten Ihnen folgende vier Kriminalfälle aus der Tatort-Reihe vorstellen:

 
Bereits im Jahr 1976, als der Tatort noch recht jung war und im Jahr nur wenige Folgen produziert wurden, untersuchte der Essener Kommissar Haferkamp (Hansjörg Felmy) einen Mordfall, der einen Fußballverein zum Thema machte: „Fortuna III“ (Tatort-Folge Nr. 64). Das ermordete Mädchen geriet allerdings schnell in den Hintergrund der Ermittlungen: der 12-jähriger Zeuge des grausamen Verbrechens zog Haferkamps ganze Aufmerksamkeit auf sich. Er lebte zusammen mit seinem Vater und der großen Schwester im Vereinsheims des Fußballvereins SV Fortuna III.

Die Szenen auf dem Fußballplatz und in der erdachten Vereinskneipe Lindenbruch wurden in Katernberg gedreht, wo Helmut Rahn einst gespielt hatte; Rahn schoss bei der WM 1954 das entscheidende 3:2 gegen Ungarn im Finale. Ihn machte das „Wunder von Bern“ damit zur Legende.
 
Erst 2004 wurde der Fußball erneut in einem Tatort thematisiert. Das ostdeutsche Ermittlerduo Ehrlicher (Peter Sodann) und Kain (Bernd Michael Lade), zu diesem Zeitpunkt in Leipzig tätig, sollte kurz vor der offiziellen Eröffnung des Zentralstadions der Stadt den Mord an der noch sehr jungen Personalleiterin aufklären. Der Titel des Tatorts war „Abseits“ (Folge 581). Sowohl der Stadionchef Utz, als auch der technische Leiter und alle anderen Mitarbeiter mussten durch die Kriminalpolizei vernommen werden. Und das, obwohl Hauptkommissar Bruno Ehrlicher längst im Urlaub sein wollte!

Die Dreharbeiten fanden in der Red Bull Arena in Leipzig statt, dem größten Stadion in Sachsen. Für die Weltmeisterschaft 2006 wurde das Fußballstadion umgebaut und bot bei der Austragung der Spiele 43.000 Menschen Platz.
 
Auch die Krimiepisode mit der Nummer 794 spielte in der Fußballszene, sogar in der ersten Liga. Hier geschah der Mord an einem Fußballprofi von Hannover 96, der kurz vor seinem Karrieredurchbruch stand. Gab es etwa Neider innerhalb des Vereins? Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) von der Kripo leitete im Jahr 2011 die Ermittlungen im Fall „Mord in der ersten Liga“.

Das Interessante an diesem Fußball-Tatort ist, dass die Dreharbeiten größtenteils während der Veranstaltungen an den Originalschauplätzen durchgeführt wurden, wie in der AWD-Arena in Hannover; so tauchte in dem Krimi ein Bundesliga-Spiel zwischen Hannover 96 und dem Hamburger HSV auf, das tatsächlich im November 2010 stattfand. Der Plot, der sich um homosexuelle Fußballer drehte, sollte angeblich eine Idee des damaligen DFB-Präsidenten Theo Zwanziger gewesen sein. Von offizieller Seite bestätigt wurde dieses Gerücht jedoch nie.
 
Im gleichen Jahr nahmen sich die Ludwigshafener Hauptkommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und ihr Kollege Mario Kopper (Andreas Hoppe) ebenfalls Profifußballer zur Brust – und zwar die Frauenmannschaft der ersten Liga vom FC Eppheim. Im Tatort „Im Abseits“ (Episode 805) lag eine der Spielerinnen – eine Türkin, äußerst talentiert und hübsch – eines Tages tot in der Umkleidekabine des Vereins. Fadime Gülüc war in die Nationalmannschaft aufgestiegen, lukrative Vertragsverhandlungen für einen Wechsel in die amerikanische Fußballliga waren bereits im vollen Gange. Wie fatal dieser Wechsel für die Eppheimer Mannschaft gewesen wäre, erfuhren die Kommissare erst später.

Dieser 2011 produzierte Tatort wurde vor der Hintergrund der Fußball-WM der Frauen gedreht. Einige hochrangige DFB-Mitglieder erhielten kleine Gastrollen in dem Krimi; darunter waren auch der bereits oben erwähnte Präsident Theo Zwanziger sowie der heutige Bundestrainer Joachim Löw. Das Wörtelstadion in Kuppenheim diente als Filmkulisse, der Ort Eppheim und der dazugehörige Fußballverein waren allerdings rein fiktiv.

 
Wir sehen: der Tatort steht mit dem Fußball keineswegs auf Kriegsfuß, der Fußball dient dem Tatort zuweilen sogar als Motiv und atmosphärische Kulisse. Und auch wenn die Tatort-Sommerpause dieses Jahr für einen recht langen Zeitraum veranschlagt ist (die Olympiade im August tut ihr Übriges dazu), so wächst die Vorfreude auf die heiß ersehnte erste neue Folge nach der Tatort-Auszeit doch umso mehr.

Versuchen wir also, der unausweichlichen Pause Positives abzugewinnen: der nächste Tatort kommt bestimmt!


1 Meinung zum Der Tatort und der Fußball

  • Stephan • am 29.6.16 um 19:07 Uhr

    Sehr interessante Zusammenstellung. Vielen Dank!

    Es ist wirklich schade, dass das Reservoir aus dem die Wiederholungen stammen anscheinend sehr eingeschränkt ist…auch bei den Wiederholungen in den dritten.

    Die Haferkamp-Folge macht mich Neugierig…mal schauen, ob die sich nicht irgendwo auftreieben lässt.

    Grüße


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv