Tatort DVD-Box: Krassnitzer-Box Vol. 1


  • Erscheinungsdatum:
  • Produktionsjahr: 2006, 2001, 2007, 2009
  • Kommissar: Krassnitzer
  • Regie: Andreas Prochaska, Walter Bannert (2x), Wolfgang Murnberger
  • Spieldauer: 360 Minuten
  • Inhalt: 4 DVDs
  • Tonqualität: Dolby Digital 5.1

Preisvergleich für Tatort DVD-Box: Krassnitzer-Box Vol. 1


  0 Meinungen
Tatort DVD-Box: Krassnitzer-Box Vol. 1 0 0

Vier Mal ermittelt der von Harald Krassnitzer verkörperte Kommissar Moritz Eisner in der Tatort DVD-Box „Krassnitzer-Box“ in Wien und Umgebung. Die Fälle stammen aus den Jahren 2001, 2006, 2007 und 2009.

Tatort „Tod aus Afrika“

Um den blutigen Mord an einem Schwarzafrikaner in den Tiroler Bergen aufzuklären, begibt sich Harald Krassnitzer alias Kommissar Moritz Eisner im Wiener Tatort „Tod aus Afrika“ sogar bis auf den Schwarzen Kontinent. Dabei bekommt der Fahnder des Fall nur zugeteilt, weil der Kollege Pfurtscheller mit seinen Ermittlungen nicht vorankommt und die Untersuchungen mit dem Vorwand einer politisch motivierten Tat an das Innenministerium abschiebt. Eisner nutzt andere Methoden als sein Vorgänger und ermittelt sogar undercover in dem Asylantenheim, in dem das Opfer vor seinem gewaltsamen Tod untergekommen war. Doch bemerkt er die Angst aller Bewohner, Eisner weiß jedoch nicht, wen oder was die Ausländer fürchten. Erst ein zweiter Mord bringt im Tatort „Tod aus Afrika“ langsam Bewegung in den Fall…

Tatort „Nichts mehr im Griff“

Der Tatort „Nichts mehr im Griff“ führt Kommissar Moritz Eisner (Harals Krassnitzer) von der Polizei in Wien in die Kunstszene, wo es bei einem Kunstraub zu einem Todesfall gekommen ist. Nach einer Vernisage waren bekannte Werke des Malers Schiele gestohlen und dabei ein Wachmann getötet worden. Die gestohlenen Werke wollte kurz zuvor die Jüdin Ester von Steinhof aus Amerika für sich beanspruchen, weil sie glaubt, dass die Nazis ihrer Familie die Bilder weggenommen hatten. Ein Zufall? In dem Mordfall ermittelt Kommissar Eisner, der im Tatort „Nichts mehr im Griff“ bald durch einen anonymen Hinweis mitbekommt, dass die Räuber für die Rückgabe der Werke eine Art Lösegeld verlangen. Der Kommissar kommt mit seinen Ermittlungen aber nicht voran, so dass bald noch ein zweiter Mensch sterben muss…

Tatort „Tödliche Habgier

15 Jahre lang lag der Tote auf dem Grund des Tiroler Archensees, ehe er von zwei Sporttauchern entdeckt wird. Weil sich schnell herausstellt, dass der Mann umgebracht wurde, werden Moritz Eisner (Harald Krassnitzer), Sonderermittler  bei der Wiener Polizei, und sein Innsbrucker Kollege Pfurtscheller hinzugezogen. Die beiden Kommissare stehen vor einem Rätsel, als sie bemerken, dass der Tote aus der DDR kam – was hatte der Mann also damals viel weiter südlich in Österreich zu suchen? Wie es bald scheint, sind einige Tiroler gar nicht erfreut, dass die Leiche nach all den Jahren geborgen wurde und die Polizisten den Fall jetzt genauer untersuchen… Hatte also jemand von denen im Tatort „Tödliche Habgier“ etwas mit dem Mord zu tun?

Tatort „Kinderwunsch“

Der Mord an einer Reporterin bringt Kommissar Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) aus Wien im Tatort „Kinderwunsch“ schmutzigen Geschäften auf die Spur, bei denen der Kinderwunsch von unfruchtbaren Paaren zu Geld gemacht wird. Im Mittelpunkt des Krimis steht künstliche Befruchtung – genau über dieses Thema und die illegalen Machenschaften einer Linzer Klinik wollte die Reporterin Walsh schreiben, ehe sie tot in der Donau landete. Hatten ihre Recherchen etwa dazu geführt, dass die Frau umgebracht wurde? Und wenn ja, wem war Walsh im Tatort „Kinderwunsch“ so gefährlich nahe gekommen, dass er auch vor einem Mord nicht zurückschreckt?


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv