Tatort Folge 1026: Virus



So 27.08. 20:15 Uhr ARD

Erscheinungsjahr: 2017
Kommissar: Eisner und Fellner
Ort: Tatort Wien


  0 Meinungen
Tatort Folge 1026: Virus 0 0

Sie sind die ersten Ermittler, die nach der Tatort-Sommerpause 2017 mit einem neuen Fall in den Startlöchern stehen: Oberstleutnant Moritz Eisner (Harald Krassnitzer) und Majorin Bibi Fellner (Adele Neuhauser) aus der schönen Hauptstadt Österreichs. In “Virus” werden die zwei leicht angeschlagenen Wiener Tatort-Kommissare in einen Steinbruch nahe der beschaulichen Marktgemeinde Pöllau in der Steiermark gerufen. Die Leiche eines Afrikaners liegt hier unter Schutt begraben – war es ein Unfall oder Mord? Als ein gefährlicher Virus im Blut des Opfers diagnostiziert wird, heißt es plötzlich: Nichts anfassen, mindestens ein Meter Abstand! Doch Bibi und Moritz befanden sich längst in unmittelbarer Nähe des tödlich Infizierten …

Der Wiener Tatort “Virus” wird am Sonntag, den 27. August 2017 um 20.15 Uhr erstmals im Ersten Programm der ARD gezeigt. Mit der Tatort-Folge Nummer 1026 wird damit offiziell das zweite Tatort-Halbjahr 2017 eingeläutet.

Inhalt der Tatort-Folge „Virus“

Bibi fühlt sich gar nicht gut. Erst hackt sich die Majorin mit einem großen Fleischmesser beinahe die halbe Hand ab (bei dem Versuch ein Huhn fachgerecht zu zerlegen), dann kommt Moritz zu früh zu ihrem Geburtstagsessen (es naht die große 60) und eine laufende Nase nervt sie außerdem (hatschi). Beim regelmäßigen Belastungstest der Polizei schneiden sie und ihr Kollege Moritz Eisner zudem grottig ab. Ihr Chef Oberst Rauter kommentiert die körperliche Konstitution seiner Mitarbeiter mit einem schlichten: “Erschütternd.”

Doch für kleine Wehwehchen und Gedanken um die miserablen Werte beim Test bleibt jetzt keine Zeit, denn ein Leichenfund fordert die Aufmerksamkeit der beiden alternden Tatort-Ermittler:

Im “Hirschgraben”, einem Steinbruch bei Pöllau in der Oststeiermark, wird ein toter etwa 40-jähriger Schwarzer gefunden; sein Körper ist teilweise mit Gesteinsbrocken bedeckt, der Schädel weist Frakturen auf. Da eine Sprengung des Steinbruchs kurz bevor steht, vermuten die Kriminalbeamten, dass die Leiche unter dem Geröll endgültig begraben werden sollte – also ein Mordfall? Oder handelt es sich um einen unglücklichen Arbeitsunfall? Immerhin gibt es keine Kampfspuren.

Die Obduktion des Toten durch den Rechtsmediziner Professor Kreindl soll im Krimi “Virus” Klarheit bringen, zumal auch die Identität des Mannes ein Rätsel ist. Papiere konnte die Spurensicherung bei dem Afrikaner nicht finden.

Währenddessen fordert der nahe gelegene Fluchthof von Dr. Albert Reuss die Aufmerksamkeit von Inspektor Eisner und Majorin Fellner, die noch immer mit ihrem Schnupfen kämpft. Reuss, als ausgebildeter Arzt jahrelang für Hilfsorganisationen auf der ganzen Welt tätig, hat nun mitten im steierischen Wald ein Flüchtlingsquartier für Afrikaner eingerichtet. Hier sind mehrere Familien untergekommen, die Männer werden unregelmäßig durch Reuss’ jüngeren Bruder Thomas, ein Geschäftsmann, im nahen Steinbruch beschäftigt.

Die Ermittlungen durch die Kripo im Tatort “Virus” ergibt jedoch, dass niemand aus der Siedlung den Toten kennt. Die spürbare Nervosität der dort lebenden Menschen führt Oberstleutnant Eisner auf deren illegalen Aufenthalt in Deutschland zurück. Fellner hingegen hat das unbestimmte Bauchgefühl, dass jemand aus der Gruppe mehr über den Tod des Afrikaners wissen könnte.

Es folgt die Vernehmung der üblichen Verdächtigen: der Sprengmeister Baric und sein Mitarbeiter, die aus ihrer Abneigung vor den Flüchtlingen keinen Hehl machen, sowie die Reuss-Brüder Thomas und Albert. Doch besonders letzterer macht auf die Kommissare einen selbstlosen und ehrlichen Eindruck. Im Gegensatz zu Alberts Bruderherz, dessen Fahrzeug in der Tatzeit von einer Wildkamera erfasst wurde. Thomas Reuss erklärt dazu, er habe bloß einen Kontrollgang durch den Steinbruch gemacht. Bibi und Moritz sind skeptisch: Warum hatte der Unternehmer Reuss seinen Sprengmeister Baric angewiesen, die Sprengung des “Hirschgrabens” unter allen Umständen am nächsten Tag durchzuführen?

Als der Gerichtsmediziner Prof. Kreindl herausfindet, dass der mittlerweile identifizierte Tote Dr. Kamil Daouda Maka einen gefährlichen Virus in seinem Körper trägt, sind die Kripo und ein anrückendes Seuchenkommando sofort in höchster Alarmbereitschaft: der Ausbruch von Ebola droht! Straßen werden abgesperrt, vermutlich Infizierte kommen in Quarantäne. Moritz Eisner und Bibi Fellner schauen sich ängstlich in die Augen: sie hatten Kontakt mit der verseuchten Leiche. Die Wiener Ermittler befinden sich in ernsthafter Lebensgefahr.
 

Der im Tatort genannt Ort Pöllau ist nicht fiktiv. Die kleine Gemeinde mit dem hübschen Hauptplatz, den vielen historischen Gebäuden und seinen etwa 6.000 Einwohnern liegt in der Oststeiermark. Die Dreharbeiten fanden dort vor Originalkulissen statt, einige Pöllauer wirkten als Statisten im Tatort “Virus” mit. Daneben diente das obersteirische Krieglach als Drehort; in einem Waldstück wurde ein Forsthaus zum Fluchthof umfunktioniert.

Die Filmarbeiten dauerten vom 19. Mai bis 17. Juni 2016. Da im Krimi die Tomaten in einer Szene blühen und Majorin Bibi Fellner zeitgleich ihren Geburtstag feiert, gibt dies einen Hinweis auf ihren ungefähren Geburtsmonat, der mit den Drehzeiten übereinstimmt.

Die Redaktion von Tatort-fans meint …

Sabine (37 J. | Kinoliebhaberin)

Bibi for president! Meine Lieblings-Majorin ist schlagfertig, intelligent, emotional. Adele Neuhauser ist für mich eine der besten Besetzungen für die Rolle einer Tatort-Kommissarin. Ach ja, Krassnitzer ist übrigens auch mit dabei. Und eine Geschichte gibt es, die ist in diesem Wiener Beitrag spannend erzählt. Vier Sterne.

Gerald (37 J. | IT-Nerd)

Das Team aus Österreich könnte sich mittelfristig zum Quotenknaller entwickeln. Auch in dieser Folge gibt es viel Comedy gepaart mit dem erhobenen Zeigefinger. Die letzten 10 Min. dieses Tatorts verschlechtern leider das Gesamtergebnis, und ich würde daher die Schulnote 2 geben.

Tatort-Besetzung

Oberstleutnant Moritz Eisner – Harald Krassnitzer
Majorin Bibi Fellner – Adele Neuhauser
Oberst Ernst Rauter – Hubert Kramar
Ermittler Manfred “Fredo” Schimpf – Thomas Stipsits
Rechtsmediziner Prof. Michael Kreindl – Günter Franzmeier
Dr. Albert Reuss – Andreas Kiendl
Thomas Reuss – Martin Niedermair
Dr. Kamil Daouda Maka – David Wurawa
Abdallah Diouf – Lukhanyo Bele
Youma Diouf – Wanjiku Hottensiah
Virologe Dr. Klaus Rottensteiner – Markus Schleinzer
Wirt Wolfram Brandauer – Johann Wolfgang Lampl
Walter Böckl – Helmut Häussler
Stefan Baric – Vasilij Sotke
Elsa Kovak – Heidelinde Pfaffenbichler
u.a.

Tatort-Stab

Drehbuch – Rupert Henning
Regie – Barbara Eder
Kamera – Andreas Thalhammer, Xiaosu “Xax” Han
Schnitt – Christian Pilsl
Szenenbild – Hans Jager
Musik – Roman Kariolou, Johannes Ratheiser

Video zur Tatort-Produktion

Bilder-Galerie zum Krimi aus Wien


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv