Tatort Folge 348: Perfect Mind – im Labyrinth



  2 Meinungen
Tatort Folge 348: Perfect Mind - im Labyrinth 5 2

Nach einem ungeklärten Todesfall stoßen die beiden Kommissare Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) im Münchener Tatort „Perfect Mind – im Labyrinth“ auf eine gemeimnisvolle Sekte.

In dem Krimi werden die beiden Kommissare damit beauftragt, den Tod von Philipp Ems aufzuklären. Der Angestellte einer Werbeagentur wurde tot in seiner Wohnung gefunden, wobei den Beamten schnell klar wird, dass das Opfer nicht dort umgebracht wurde, sondern bei einem Sturz gestorben ist. Was die beiden Fahnder nicht wissen, ist, dass Ems im Tatort „Perfect Mind – im Labyrinth“ kurz zuvor in einen Streit mit seiner Freundin Beate Helmstedt verwickelt war, die als Richterin in München am Verwaltungsgericht arbeitet. Als Ems ihr eröffnet hat, dass er sie gar nicht liebt, sondern nur aus Kalkül eine Beziehung mit ihr angefangen hat, war die verletzte Frau durchgedreht.

In der Wohnung des Opfers finden Batic und Leitmayr im Tatort „Perfect Mind – im Labyrinth“ Hinweise darauf, dass das Opfer Mitglied der Sekte „Perfect Mind“ war. In dem Computer von Ems stoßen die Ermittler außerdem auf einen elektronischen Steckbrief der Richterin Helmstedt und finden bald heraus, dass zwischen der Staatsangestellten und der Sekte eine Verbindung besteht: Helmstedt soll in Kürze darüber entscheiden, ob „Perfect Mind“ als Religionsgemeinschaft eingetragen wird und damit von einer großen Steuerersparnis profitieren kann. Daraufhin versuchen die Kommissare innerhalb der Sekte an Informationen zu gelangen, doch die Religionsgemeinschaft ist gegenüber Fremden hermetisch abgeriegelt.

Zum Glück finden Batic und Leitmayr mit Milena, der Schwester des Opfers, schließlich doch noch eine Informantin innerhalb von „Perfect Mind“. Milena, die selbst eine höhere Position bei der Sekte bekleidet, kann den Tod von Philipp einfach nicht verarbeiten und kooperiert aus dem Wunsch heraus, den Mörder zu finden, mit den Beamten. Doch auch bei „Perfect Mind“ ist die Schwetser noch aktiv und bekommt auch bald den Posten ihres verstorbenen Bruders angeboten. Zuvor will sie Hanno Haak, der Chef der Sekte, im Tatort „Perfect Mind – im Labyrinth“ jedoch noch einem umfassenden Verhör unterziehen, das die Frau nur sehr mühevoll durchhält.

Dabei sind sich Leitmayr und Batic gar nicht einig, ob sie überhaupt weiterhin auf Milena als Quelle innerhalb der Sekte zurückgreifen sollen. Batic spricht sich dagegen aus, um die Frau nicht zu gefährden, Leitmayr kann in dem Tatort „Perfect Mind – im Labyrinth“ jedoch eine Weiterführung der „Spionagetätigkeit“ durchsetzen. Für Milena hingegen wird es immer schwerer, die Doppelagentin zu spielen, zumal Haak eine ganz besondere Rolle für sie geplant hat.

In der Zwischenzeit beginnt auch die Gerichtsverhandlung, bei der die Richterin Helmstedt über den Status der Sekte entscheiden muss. Und auch für Batic und Leitmayr steht der Durchbruch in dem Fall kurz bevor, da Milena ihnen die entscheidenden Informationen im Mordfall geben will. Doch dann wird die Doppelagentin enttarnt und gerät in große Gefahr…

 

Gezeigt wurde der vom Bayrischen Rundfunk produzierte Tatort „Perfect Mind – im Labyrinth“ zum ersten Mal am 15.12.1996. Für ihre besondere schauspielerische Leistung wurde die Darstellerin Natalia Wörner, welche Milena Ems verkörpert, noch im selben Monat mit dem „Goldenen Gong“ ausgezeichnet.

Besetzung
Franz Leitmayr – Udo Wachtveitl
Ivo Batic – Miroslav Nemec
Carlo Menzinger – Michael Fitz
Hanno Haak – Ulrich Tukur
Milena Ems – Natalie Wörner
Staatsanwalt Gassner – Jürgen Hentsch
Beate Helmstedt – Annette Kreft
Herbert Renz – Jürgen Tonkel
Philipp Ems – Felix Eitner
u.a.

Stab
Regie – Friedemann Fromm
Buch – Christoph Fromm
Kamera – Klaus Merkel
Schnitt – Silva Lainova-Binder
Musik – Markus Lonardoni
Produktion – BR


3 Meinungen zum Tatort Folge 348: Perfect Mind – im Labyrinth

  • Respekt • am 13.2.15 um 21:20 Uhr

    Wer das Grundprinzip von Scientology und Co. verstehen will, muss diesen außerordentlichen „Tatort“ sehen.


  • Dirk • am 21.4.16 um 5:28 Uhr

    Der Tatort mit der Nummer 348 aus München. Die Mordermittler Batic und Leitmayr von der Mordkommission untersuchen den getarnten Mord an einem Sektenmitglied, welcher auf die verantwortliche Richterin angesetzt worden ist, welche letztlich über den Status einer Religionsgemeinschaft über diese dubios Vereinigung Entscheidung soll. Im Zuge der Ermittlungen geschieht ein zweiter Mord, wieder als Selbstmord getarnt, wieder durch Batic und Leitmayr entdeckt. Ein knallharter und spannender Tatort-Thriller über das ausgebreitete Spinnennetz einer modernen Sekte, überall vertreten und in Gehirnwäschen und Hinterhältigkeiten kaum zu übertreffen. Bis in die höchsten behördlichen Ebenen reichen ihre Tentakeln und die beiden Hauptkommissare müssen letztendlich einen Kompromiss eingehen. Hervorragende Schauspieler machen diesen beklemmenden Tatort besonders sehenswert.


  • MadMonkey • am 14.5.17 um 14:37 Uhr

    Auch nach all den Jahren immer noch brisant und aktuell. Batic und Leitmayr ermitteln im Sektenmilieu. Wer nicht mehr zur Sekte passt wird aussortiert. Perfect Mind. Gut


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv