Tatort Folge 453: Kleine Diebe



  4 Meinungen
Tatort Folge 453: Kleine Diebe 5 4

Die Leiche eines kleinen Jungen gibt den Münchner Kommissaren Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) und Ivo Batic (Miroslav Nemec) in der 453. Tatort-Folge „Kleine Diebe“ Rätsel auf. Gehört der Junge aufgrund seines Äußeren zur Punkszene? Bei genauerer Betrachtung stellt sich jedoch heraus, dass es sich um ein ausländisches Kind handelt, welches scheinbar auch von niemandem vermisst wird. Die Münchner Kripo-Kommissare gehen der Frage nach, ob auch der Diebesbande angehört, die in der bayerischen Metropole ihr Unwesen treibt.
Der Leichenfund ist bizarr: Ein kleiner Junge liegt tot auf einer Müllkippe in Münchens Norden zwischen all dem unangenehmen Abfall. Die Kriminalhauptkommissare Franz Leitmayr und Ivo Batic sind vollkommen ratlos. Der Junge ist Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Aufgrund seiner auffällig blond gefärbten Haare könnte es sich um einen Punker handeln. Andere Anzeichen deuten dann aber darauf hin, dass es sich um ein ausländisches Kind handelt. Die ersten Recherchen der Beamten ergeben, dass der Junge noch nicht einmal von irgendjemandem vermisst zu werden scheint. Sicherheitshalber wenden sich Leitmayr und Batic daher auch an Asylantenheime und Flüchtlings-Auffanglager.

Die Tatortfolge „Kleine Diebe“ nimmt dann schließlich eine Wende, als die Ludwigshafener Kripo-Kollegin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts), die sich als FC Freiburg-Fan zu einem Fußballspiel privat in München aufhält, vor dem Münchner Olympiastadion beklaut wird. Sie reagiert schnell und kann den Dieb festhalten. Es handelt sich bei ihm um den 13-jährigen Mitru, der einer Bande rumänischer Straßenkinder angehört, hinter welchen sich erwachsene Drahtzieher verbergen. Auch Mitru fällt durch seine blond gefärbten Haare auf. Als sich die Ludwigshafener Kripo-Beamtin an ihre Münchner Kollegen wendet, staunen die nicht schlecht und hoffen inständig, durch den kleinen Mitru mehr über den toten Jungen erfahren zu können, denn bis dato verliefen die Ermittlungen äußerst mühsam und wenig erfolgreich. Doch Mitru schweigt beharrlich. Er vertraut sich den Ermittlern nur soweit an, dass er auf der Suche nach seiner wohl in Südfrankreich lebenden Schwester ist. Batic garantiert dem Jungen Hilfe bei der Suche nach der Schwester und hofft im Gegenzug auf dessen Kooperation bei den weiteren polizeilichen Ermittlungen.

Fehlanzeige: Der zunächst beim Jugendnotdienst untergebrachte Junge ist am nächsten Tag spurlos verschwunden. Die Kommissare sind aufgebracht und erkennen, dass sie sich die Hintermänner der kriminellen Jugendbande vornehmen müssen. Dabei tauchen sie ab in den Sumpf der organisierten Kriminalität. Die Kinder sind einem geradezu unternehmerisch agierenden Netzt mit internationalen Verbindungen zum Opfer gefallen, die auch vor Gewaltverbrechen an Kindern nicht zurück schrecken.
Die 453. Tatort-Folge „Kleine Diebe“, produziert vom Bayerischen Rundfunk wurde am
3. September 2000 erstmals ausgestrahlt. Vivian Naefe führte Regie bei diesem Münchner Tatort nach dem Drehbuch von Harald Göckeritz. Die Verbindung der Münchner Ermittlungen mit der Ludwigshafener Kollegin in der Opferrolle sorgt für eine besondere und einmal ganz andere Abwechslung.

Besetzung
Franz Leitmayr – Udo Wachtveitl
Ivo Batic – Miroslav Nemec
Lena Odenthal – Ulrike Folkerts
Carlo Menzinger – Michael Fitz
Mitru – Pablo Ben-Yakov
Kruzcky – Jan-Gregor Kremp
Popescu – Albert Kitzl
Wessmann – Siegfried Terpoorten
Leana – Stephanie Charlotta Koetz
Veta – Oana Solomon
Frau Wessmann – Caroline Schreiber
Dan – Marco-Oliver Bretscher
Attaché – Victor Schuhmacher
Herr Wessmann – Marin Pamukow

Stab
Kamera – Peter Döttling
Musik – Dieter Schleip
Regie – Vivian Naefe
Buch – Harald Göckeritz


Die Folge "Tatort Folge 453: Kleine Diebe" gibt es auch auf DVD/Bluray. Jetzt Preise und Verfügbarkeit prüfen im DVD Archiv.

5 Meinungen zum Tatort Folge 453: Kleine Diebe

  • peter92 • am 19.2.13 um 21:57 Uhr

    Sehr heiteres thema, genau wie mit der prostitution! Guter tatort


  • peter92 • am 29.3.13 um 12:05 Uhr

    ich meine natürlich „heikles thema“ sorry!


  • johann • am 23.3.14 um 17:21 Uhr

    echt scheiße können die sich nicht was besseres einfallen lassen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!


  • Grieß • am 9.10.14 um 4:29 Uhr

    Spannend und nach wie vor ein aktuelles Thema. Grauenvoll, wenn Kinder ihrer Kindheit beraubt werden.

    Johann, was wünschst du dir denn „besseres“?
    Schon die Anzahl der Ausrufezeichen die du verwendest und deine Ortographie entlarven dich.
    Du bist entweder ein Troll, minderbemittelt oder dreizehn Jahre alt und gelangweilt.
    Was auch immer es sein mag, vielleicht wäre für dich die etwas seichtere Unterhaltung im Privatfernsehen besser geeignet.


  • Dirk • am 29.12.15 um 22:40 Uhr

    Der Tatort Nummer 453 aus München. Die zuständigen Beamten der dortigen Mordkommission, Batic und Leitmayr, ermitteln. Ein Tatort der an die Nieren geht und nachhaltig Eindruck hinterlässt. Interessanterweise tritt auch die Kommissarin Lena Odenthal in diesem packenden Sozialdrama auf, ebenfalls eine langjährige Tatort-Ermittlerin.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv