Tatort Folge 867: Summ, Summ, Summ



  39 Meinungen
Tatort Folge 867: Summ, Summ, Summ 3 39

Bei der Tatort-Folge „Summ, Summ, Summ“ ermittelt das beliebte Münsteraner Duo, bestehend aus dem Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und dem Rechtsmediziner Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers), in seinem 23. gemeinsamen Fall. Da ein großer weiblicher Fan von ihm ermordet wurde, steht dieses Mal der Musiker Roman König im Mittelpunkt der Ermittlungen. Die Figur des Schlagerstars basiert stark auf dem tatsächlich existierenden und in Münster lebenden Sänger Roland Kaiser. Dieser ist daher auch selbst der Darsteller der Rolle.

Tatort Summ Summ Summ – Trailer

 
Die Münsteraner Damenwelt ist in „Summ, Summ, Summ“ in Aufruhr. Der besonders bei weiblichen Fans sehr beliebte und bekannte Schlagerstar Roman König wird in Kürze ein Konzert in der Stadt geben. Doch auch die Ermittler Thiel und Boerne sind hierin involviert, denn auf dem Parkplatz eines großen Einkaufszentrums wird die Leiche der Journalistin Claudia Schäffer gefunden. Unter den Sachen der Toten wird eine Ehreneintrittskarte für das Konzert Königs in Münster gefunden.

Münster Vorschauvideo zum Tatort Summ, Summ, Summ

 
Tatort-Kommissar Thiel, wie gewohnt in ständiger Begleitung des Rechtsmediziners Boerne, sucht den Schlagerstar auf. Doch sowohl dieser, als auch seine resolute Managerin Ina Armbaum streiten jegliche Bekanntschaft mit Schäffer ab. Haben sie das Mordopfer in „Summ, Summ, Summ“ wirklich nicht gekannt? Oder möchten sie nur fragwürdige Schlagzeilen vermeiden? Boerne bekommt die Gelegenheit, aus nächster Nähe mehr über König und eine mögliche Verbindung zu der Toten zu erfahren: In seiner Wohnung haben sich zwei gefährliche Bananenspinnen eingenistet, sodass er in ein Hotel ziehen muss. Kurzerhand mietet er das Zimmer direkt neben dem begehrten Star an.

Unterdessen heftet sich auch Christina Stagge an die Fersen Königs: Sie ist eine passionierte Stalkerin des Sängers. Auf der einen Seite könnte sie den Tatort-Ermittlern in „Summ, Summ, Summ“ wichtige Hinweise zu dem Privatleben Königs geben, aber Kommissar Thiel darf sie auch nicht als mögliche Täterin ausschließen. Wie das ermordete Opfer, trägt auch Stagge dasselbe Tattoo einer Tulpe. Kannten sie und Schäffer sich? Oder handelt es sich um einen Zufall?

Eine weitere Spur in dieser Münsteraner Tatort-Folge führt die Ermittler zu Pleugner, einem ehemaligen Bandkollegen von König. Dieser behauptet vehement, der neue Hit des Sängers, „Egoist“, stamme gar nicht aus dessen Feder, und König habe die Urheberrechte verletzt. Als der Beschuldigte schließlich ebenfalls tot aufgefunden wird, wird der Fall in „Summ, Summ, Summ“ für Thiel und Boerne immer undurchdringlicher. Werden sie die wahren Hintergründe und Zusammenhänge entschlüsseln können?

 
Die Tatort-Folge wurde zwischen dem 25. September und dem 26. Oktober 2012 in Münster und Köln unter der Regie von Kaspar Heidelbach gedreht. Die Erstausstrahlung der WDR-Produktion erfolgte am 24. März 2013 und erreichte einen Marktanteil von 34,1 Prozent. Es handelt sich somit bei „Summ, Summ, Summ“ um die Tatort-Folge mit den meisten Zuschauern seit 1992.

Besetzung
Axel Prahl – Hauptkommissar Frank Thiel
Jan Josef Liefers – Prof. Karl-Friedrich Boerne
Fritzi Haberlandt – Christiane Stagge
Ulrike Krumbiegel – Ina Armbaum
Friederike Kempter – Kommissarsanwärterin Nadeshda Krusenstern
Guntbert Warns – Pleuger
Christine Urspruch – Silke Haller
Roland Kaiser – Roman König
Mechthild Großmann – Staatsanwältin Wilhelmine Klemm
Claus Dieter Clausnitzer – Herbert Thiel
Petra Kleinert – Susanne Siebert
Peter Clös – Prof. Dr. Reiser
Maggie Parlaska – Kellnerin
u.a.

Stab
Drehbuch – Stefan Cantz, Jan Hinter
Regie – Kaspar Heidelbach
Regieassistent – Lars Parlaska
Kameramann – Achim Poulheim
1. Kameraassistent – Jörg Viertel
Clapper-Loader – Lars Buge
Standfotograf – Martin Valentin Menke
Continuity – Monika Goose
Szenenbildnerin – Naomi Schenck
Szenenbildassistentin – Katrin Kolbe
Innenrequisiteurin – Stephanie Moldrings
Location Scout – Frank Meter
Kostümbildnerin – Lore Tesch
Garderobiere – Gesa Koepe
Produzentin – Sonja Goslicki


Die Folge "Tatort Folge 867: Summ, Summ, Summ" gibt es auch auf DVD/Bluray. Jetzt Preise und Verfügbarkeit prüfen im DVD Archiv.

86 Meinungen zum Tatort Folge 867: Summ, Summ, Summ

  • Egon • am 17.3.13 um 20:18 Uhr

    Endlich wieder ein Tatort!!!!
    Freue mich schon.


  • hansdampf • am 18.3.13 um 16:31 Uhr

    ein weiterer Thiele/Boerne Tatort auf den ich mich freue! was ich nächsten Sonntag um 2015 Uhr schauen werde steht jetzt schon fest.


  • hansdampf • am 18.3.13 um 16:31 Uhr

    Thiel*


  • Trinchen • am 20.3.13 um 10:21 Uhr

    Es gibt kein besseres Team als die beiden!!!
    Die beiden müßten viel, viel mehr Tatorte drehen.
    Ich freue mich jedes mal auf die Jungs.
    Einfach genial!!!!
    Ich wünsche den beiden alles Beste dieser Welt.
    Ein Küsschen für euch, Boerne und Thiel!


  • bs • am 20.3.13 um 10:22 Uhr

    Hoffentlich nicht so albern wie der Letzte…


  • MadGoofy • am 22.3.13 um 17:32 Uhr

    Hoffentlich wird der Tatort so gut, wie der vom letzten Sonntag.


  • Mark • am 22.3.13 um 21:40 Uhr

    Ich persönlich gebe diesem Team noch genau EINE Chance. Nach dem unsäglichen „Das Wunder von Wolbeck“ kann es nur besser werden.

    Dieser Tatort hat ja in der Rankingliste, in welcher 879 Tatorte bewertet werden auf Anhieb den Platz 843 bekommen. Mit viel Glück, würde ich sagen! ;-)


  • Dirk • am 23.3.13 um 18:29 Uhr

    ich freue mich schon lange auf den tatort mit jan jozef Liefers
    mein 2 beliebter tatort meine nummer 1 ist koln

    kein schonen sonntag ohne tatort


  • alex • am 24.3.13 um 13:16 Uhr

    Endlich wieder Boerne/Thiel! Ein Lichtblick am Fernsehhimmel. Klar: Es ist zuweilen ein Klamauk, aber die Tatorte aus Münster haben dadurch für mich einen hohen Unterhaltungswert! Ich möchte keine Folge dieses Teams verpassen. Das schöne am Tatort ist doch die Vielfältigkeit: Die verschiedenen Teams machen es möglich, dass jeder auf seine Kosten kommt. Und oft genug ist doch auch ein richtig guter Krimi darunter. Ich finde: Klamauk und Komik dürfen ruhig auch dabei sein…


  • Hella • am 24.3.13 um 17:25 Uhr

    Wie witzig, das Ding ist noch nicht mal gelaufen, hat aber schon eine saugute Bewertung! Wenn da mal nicht mit zweierlei Maß gemessen wird……..


  • Hella • am 24.3.13 um 17:27 Uhr

    Aha…fünf Sterne voreingestellt.


  • Karin • am 24.3.13 um 20:37 Uhr

    Grausam!
    Liefers spielt steif und überheblich. Ich schalte jetzt um!


  • scheylock • am 24.3.13 um 20:46 Uhr

    Hallo, TO-Fans, bitte aufwachen. Die erste halbe Stunde ist zum Gähnen, aber Ihr könnt doch umschalten, müßt nicht einschlafen.
    Um 22:00 Uhr gibt’s im ZDF Inspector Barnaby, da kann man noch zum dritten Mal schauen, ohne einzuschlafen.


  • Alex • am 24.3.13 um 20:48 Uhr

    Boa, wie schlecht!


  • lulchen • am 24.3.13 um 21:04 Uhr

    ….läuft seit 45 min….FAZIT: selten so viel Gülle gesehen – ihr könnt es nicht mehr – nur noch alberner kitschiger Klamauk – hört bitte bitte auf…es war einmal (schööön)…geht nach Hause und verkriecht euch


  • Saskia • am 24.3.13 um 21:10 Uhr

    Welche Marke ist das Rad von Thiel??? Weiß das wer????


  • langweilig • am 24.3.13 um 21:10 Uhr

    langweilig … leider


  • Tom • am 24.3.13 um 21:33 Uhr

    Weiß jemand in welchem Hotel die Aussenaufnahmen gedreht wurden?


  • Akina • am 24.3.13 um 21:49 Uhr

    für mich wars ein klasse tatort. vor allem unterhaltsam und lustig, aber auch bis zum schluss spannend. ich mag den münsteraner! :)


  • Benni • am 24.3.13 um 21:51 Uhr

    Weiß jemand, wie das Lied heißt, das läuft während Thiel mit dem Fahrrad zur Blonden fährt.


  • Reinhardt • am 24.3.13 um 21:55 Uhr

    Hallo kann mir jemand sagen in welchem Hotel der Tatort gedreht wurde.
    Danke schön im voraus


  • Silke • am 24.3.13 um 21:59 Uhr

    Selten so gelacht ! Was bekommt der Kachelmann für das Drehbuch ???


  • Horst Werner, Marl • am 24.3.13 um 22:10 Uhr

    (24.3.13) Wieder ein herrlicher
    Unterhaltungs-Tatort. Grimme-
    Preis verdächtig allein schon wegen der trefflichen Zwischentexte ! Neben den solitären Liefers und Prahl (und Großmann !) diesmal ebenso bemerkenswert Fritzi Haberlandt und -alle Achtung – Roland Kaiser.


  • horvath-m. • am 24.3.13 um 22:11 Uhr

    das war für uns der schlechteste tatort aller zeiten.
    r. kaiser? was sucht dieser im tatort, ausser bei uns im osten sind kaum auftritte vertretbar.
    ähnlich wie k. witt.eiskunstläufer nr. 1, sollte keinen film drehen.
    das erste mal das wir schreiben, lanz im zdf, war auch, weniger wie gut.

    der mdr hat die notbremse gezogen, vieleicht nicht immer gerechtfertigt.

    mit freundl. grüssen

    grüssen

    kerstin horvath-m.


  • Christian • am 24.3.13 um 22:21 Uhr

    Der ging daneben! Tragische Komödie mit der Wiedergeburt des Schlagers… Daumen runter für alle beteiligten Schauspieler. Krimi wollten wir sehen… und nicht nach 40min einpennen!


  • Isabell • am 24.3.13 um 22:26 Uhr

    Weiß einer welchen Klingelton er da hat Von welche Film das ist beziehungsweise von wem ?


  • sherlogg • am 24.3.13 um 23:14 Uhr

    Den fand ich jetzt mal wieder richtig gut; kein Vergleich mit dem Scheiß von Wolbeck. Bloß die Spinnen…. naja….


  • Gina • am 24.3.13 um 23:33 Uhr

    DAS ist ein Tatort!!! Es geht auch OHNE Action und Knallerei! das Münster-Team ist um Längen besser als der Hamburg-Tatort mit Till Schweiger.


  • uwe Hildebrandt • am 25.3.13 um 0:42 Uhr

    grausam, wo ist da Spannung. das ist eher eine schlechte Komödie mit aufgesetzem Humor


  • Chriba • am 25.3.13 um 0:57 Uhr

    Die Witze zünden nicht mehr wirklich, die Geschichte wirkt mit Bienenallergie und Laktoseintoleranz ein wenig zu konstruiert, die Alt-68er-Staatsanwältin steht auf einen Roland Kaiser Verschnitt….
    Ich fand die Münsteraner immer zumindest amüsant abwechslungsreich. Aber der hier war etwas zu fade.


  • Nico Haupt • am 25.3.13 um 2:17 Uhr

    Superstark !Q High intelligent. sehr oft gelacht ^

    nico haupt
    krimiVoyeurismVeteran, new york city^

    romankoenig, ssuperlol ;


  • Marck • am 25.3.13 um 3:35 Uhr

    Münsteraner Tatort wird leider immer schlechter. In der Anfangszeit ziemlich grandios, aber mittlerweile ziemlich maue Unterhaltung


  • Judie • am 25.3.13 um 7:11 Uhr

    Nach dem Hollywood-
    Verschnitt von Til Schweiger
    war dies zumindest ein „echter“
    Tatort zum Mitdenken und
    Mitlächeln.


  • Michi • am 25.3.13 um 7:32 Uhr

    Guten Morgen Zusammen,

    auch wenn nicht wirklich alles „rund“ gelaufen ist in dem Tatort, so gehts doch mit Münster anscheinend wirklich wieder bergauf!

    Wer der Mörder sein musste, war ziemlich schnell klar, wobei ich jedoch zuerst eher auf Eifersucht der Managerin getippt hätte.

    Vaddern war mit dabei und die Klemm war „betriebsblind“ wie immer – aber ich denke das muss halt einfach so sein bei nem Münsteraner TO. Schade fand ich nur (mal wieder) die undankbare Rolle für Nadeshda :-(

    Die Spinnen…naja…irgend ein Opener musste halt her ;-)

    Fazit:
    solide bis gut

    PS:
    bevor wieder jeder fragt – das Auto war ein Maserati GT Spyder….


  • Astrid Münstermann • am 25.3.13 um 7:42 Uhr

    Es gibt kein besseres Tatort Team…weiter so ihr seid klasse


  • Katrin24 • am 25.3.13 um 8:44 Uhr

    Frage: Börne + Thiel wohnen doch Tür an Tür, mit Treppenhaus dazwischen. Wie soll da ein Mauerdurchbruch möglich sein?


  • Michi • am 25.3.13 um 9:07 Uhr

    Hotel:
    Steigenberger Grandhotel Petersberg in Königswinter

    Klingelton:
    Richard Wagners Walkürenritt….

    Fahrrad:
    Bionicon Urban Cargo (Modell ohne Gewähr)


  • René Stichler • am 25.3.13 um 9:36 Uhr

    Endlich wieder ein Tatort am Sonntag den man sich anschauen kann, anstatt Til (Nuschel) Schweiger kam das Dreamteam aus Münster. Ich fand den Spitze.


  • Au Weia • am 25.3.13 um 9:42 Uhr

    Ich bin vor Langeweile eingeschlafen. Habe ich vom Ende was verpasst?


  • Suse04 • am 25.3.13 um 10:00 Uhr

    Danke @Michi für die Hotel-Info :-) Hatte schon danach gesucht. – Die Folge fand ich ok (vor allem nach dem Wo(h)lbeck-Desaster;-)

    Was ich immer wieder schade finde (als Exil Kölnerin in Münster lebend): es wird fast nichts mehr in Münster gedreht :-( Da könnte man bald auch einen Köln-Tatort draus machen. Kostengründe hin oder her, ein paar Stadtansichten könnte man schon noch mit einbringen. Und eine nette Hotelfassade hätte sich auch hier in Münster gefunden.


  • Holz-Auge • am 25.3.13 um 10:06 Uhr

    DA lachen die Hühner nicht mehr !

    Zwischen zwei durch das Treppenhaus voneinander getrennten, einander GEGENÜBER-liegenden Wohnungen soll es eine Mauer mit einem Loch geben,
    durch das Spinnen von einer Wohnung in die andere krabbeln können?

    Wooooo, BITTE, soll denn DIE Mauer sein können????


  • Hella • am 25.3.13 um 11:24 Uhr

    Ganz schlimm! Abgewrackte Witze und riesige Logik-Löcher! Einziger Lichtblick war Petra Kleinert.


  • Andreas K. • am 25.3.13 um 12:56 Uhr

    Schwache Handlung, die aber gute Schauspieler zu bieten hatte.
    Leider lebte diese Folge einzig vom Witz des Karl-Friedrich.
    Es wird Zeit für bessere Drehbücher und tiefere Stories.
    Ansonsten droht der MS-Tatort ins Kommödchen abzudriften.


  • Ralf • am 25.3.13 um 16:00 Uhr

    …die Münsteraner „Tatorte“ verkommen immer mehr zur Krimi-Kömödie! Schade! Wir haben nach der 2. Hälfte abgeschaltet und uns lieber eine DVD vom „Adler“ angeschaut: Die haben Spannung und Niveau!!


  • Suse04 • am 25.3.13 um 16:20 Uhr

    Hoppla, da hatte ich bei meinem ersten Kommentar auf dieser Seite übersehen, dass ich der Tatort-Folge „Sternchen“ verleihen kann bzw. sollte. Die 5 Stück aus meinem Kommentar von 10 Uhr heute waren somit ein Versehen. Der aktuellen Folge gebe ich nur 2*


  • willymuecke • am 25.3.13 um 17:45 Uhr

    Der coolste war auf jeden Fall Stefan Urkel von der Hotelrezeption, nicht zu verwechseln mit Steve Urkel . Oder doch ? ;o))


  • Wolfsblut • am 25.3.13 um 19:19 Uhr

    Zwei hochkarätige Schauspieler, Liefers u. Prahl, sollten sich künftig überlegen,ob diese noch einmal bei so einem Schwachsinn ihren guten Ruf ruinieren.


  • hansdampf • am 25.3.13 um 20:06 Uhr

    bin ein großer von von Tatort – speziell vom Münsteraner! Leider war das gestern ein Kasperle-Theater und irgendwie nicht so gut wie sonst! schade!


  • Tim Buktu • am 25.3.13 um 22:55 Uhr

    Schlechtester TO aller Zeiten, mindestens aber vom münsteraner Team.

    Hier und da ein Lacher aber das wars dann schon

    Tim


  • scheylock • am 26.3.13 um 0:39 Uhr

    Nun hatte ich llen geraten umzuschalten, weil die erste halbe Stunde schon ödest war, aber ich selbst hab’s nicht geschafft. Bin wieder aufgewacht, als ne Frau und Boerne in der Sauna rumkrepelten. Zum Schluß krochen die zwei Spinnen noch einmal durchs Bild.

    12,81 Millionen Leute haben das eingeschaltet, und wie man hier sieht, kommen nach ’ner Weile auch hier Claqueure hervor, die den TO „richtig gut“ fanden, diesen absoluten Schrott!


  • Tobias Heuken • am 26.3.13 um 2:00 Uhr

    Mal wieder ein riesen großer WOLBECK-Fehler drin.

    Der Modersohnweg, indem lt. Handlung eine Geliebte des Schlagersängers wohnt, wird als Straße in Wo(h)lbeck dargestellt.

    Schade … hier hat man sich um ca. 11,5 km vermessen, denn dieser Weg führt am Aasee entlang … und liegt NICHT in Wolbeck. Also etwas mehr Ortkenntniss bzw. „Wie bedient man Google Maps“ hätte ich von den Machern schon erwartet, wenn man einen Münster-Tatort dreht …


  • Michi • am 26.3.13 um 9:45 Uhr

    @hansdampf

    WAS?
    bei der Lanze, die du im Vorfeld schon für den TO gebrochen hattest?…na sowas…tztz.

    @Gudrun
    Wenn du wüsstest, was die Betreiber hier zahlen, würdest du auch die Seiten wechseln :-)

    Ich stehe dem Münsteraner Team mittlerweile durchaus kritisch gegenüber…aber im Gegensatz zum Wolbeckwunder fand ich mich gut unterhalten am Sonntag.

    @Tobias Heuken
    Gut, dass es Leute wie Sie gibt, die solch unfassbaren Fehler aufdecken und publik machen! Sicherlich rufen Sie auch jede Nummer an, die in Filmen angezeigt / durchgegeben wird – um zu prüfen ob sie „echt“ ist…


  • sherlogg • am 26.3.13 um 13:33 Uhr

    An die ganzen Sonderarchitekten hier:
    Jawohl, das gibt es oft, daß Wohungen so um ein Treppenhaus herumgebaut sind, daß sie aneinanderstoßen & gemeinsame Wände haben. Könnt Ihr Euch nicht vorstellen? Tja….


  • Horst • am 26.3.13 um 17:23 Uhr

    Könnte theoretisch sein, kam mir aber auch reichlich merkwürdig vor, als ich es am Sonntag gesehen habe. Zu der Stelle, wo Roman König tot aufgefunden wurde: Sah man da nicht schon die zwei Träger mit dem Plastiksarg das Zimmer verlassen, und dann lag Roman König auf einmal wieder tot auf dem Bett, oder hab ich da was falsch gesehen..?


  • scheylock • am 27.3.13 um 20:51 Uhr

    Horst, da inzwischen der Boerne/Thiel-TO, vor allem aber die Drehbuchautoren der Folgen, tot rumliegen, ist es doch nicht mehr so wichtig, ob erst aufm Bett, dann im Sarg – oder umgekehrt.
    Der TO aus Münster ist mausetot. Hoffentlich folgt Wilsberg dem nicht nach, meine ich als alte Westfälin.


  • Hotte • am 27.3.13 um 21:46 Uhr

    Eine sehr müde Veranstaltung, die nur noch von den platten, abgewetzten Witzen überboten wurde. Ein Sendeplatz auf RTL wäre angebracht, am Besten in den Nachmittagsstunden für das entsprechende Publikum.


  • JuSo • am 27.3.13 um 22:25 Uhr

    So. sagt, der Boerne erinnert sie an ihren alten Arzt in der Pathologie. Der hat mit einem Kilo Zucker die Organe gewogen, als die Waage mal nicht so funktionierte(schade, ich hätte ihn natürlich auch gerne kennen gelernt!)

    Aber zum Tatort: Naja wir fanden ihn nicht so wirklich „Krimihaft“….


  • David Lombardo • am 28.3.13 um 19:47 Uhr

    Mit einem Kriminalfilm haben die Thiele Tatorte nicht mehr viel gemeinsam. Die Aufklärung eines Verbrechens wird nebensächlich und die Sprüche und das Privatleben der Ermittler rückt in den Vordergrund. Trotzdem eine unterhaltsame Krimikomödie.


  • scheylock • am 28.3.13 um 20:00 Uhr

    David Lombardo, „die Sprüche und das Privatleben der Ermittler“, die werden aber sehr viel gelungener vom „Mord mit Aussicht“ zelebriert. Das hat die ARD auch erkannt und nudelt die 13 Folgen jetzt durch alle Regionen, immer wieder&wieder. Irgendwie raffen die es wohl nicht, daß heuer alle Zuschauer alle Regionalsender empfangen können.

    Die Konzeption der TO ist eine andere. Was da jetzt verbrochen wird, das ist unter aller Kritik, das ist nicht Fisch, nicht Vogel, das ist nur noch Müll!


  • honzo • am 29.3.13 um 15:56 Uhr

    verstehe die aufregung nicht, krimi oder nicht krimi, ich schaue den tatort um unterhalten zu werden. und das wird man hier aufs beste (ich zumindest, und laut der einschaltquoten viele andere offensichtlich auch). wo ist da bitte der sinn darin es sich anzuschauen und an jeder kleinigkeit herumzunörgeln wenn es nicht gefällt. ich fand ihn wieder toll!


  • Luc • am 1.4.13 um 16:51 Uhr

    Richtig!!!!Trinchen
    Es gibt kein besseres Team als die beiden!!!
    Die beiden müßten viel, viel mehr Tatorte drehen.
    Ich freue mich auch und jedes mal wieder auf die Jungs.
    Multiple genial!!!!


  • DavidB • am 3.4.13 um 12:09 Uhr

    Guter Mix aus Spannung und Humor!
    Ich freue mich schon auf weitere
    Tatorte mit den beiden.


  • Chris • am 7.4.13 um 16:49 Uhr

    Herrlich! Klar gehen die Münsteraner Tatorte immer mehr in Richtung Krimi-Komödie. Aber gerade das finde ich wunderbar unterhaltend.


  • Sabine • am 30.4.13 um 20:08 Uhr

    Dieser Tatort war jetzt nicht der Brüller, aber bei weitem der Beste, der in der letzten Zeiot gesendet wurde. THIEL und BÖRNE – zusammen sind sie unschlagbar! Ich freue mich auf jeden Tatort mit den Beiden!


  • Gerd Graf • am 11.5.13 um 19:09 Uhr

    Nachdem gerade der letzte Münster-Tatort schwach war, leider, ist summ summ summ wieder ganz wie früher! Ich habe in mehrmals gesehen. Sehr gut gemacht! Weiter so!


  • Petra Bellgardt • am 22.5.13 um 20:12 Uhr

    gibt es noch eine Wiederholung?


  • Gregor • am 24.5.13 um 6:10 Uhr

    Aus Münster kommt eben nur ‚Kasperletheater‘ in den letzten Jahren. Trotzdem schaue ich es gerne, vor allem wegen J.J. Liefers und A. Prahl. Aber eben nicht als TO, sondern als Krimikomödie…
    Ist ja auch ‚mal schön am Sonntagabend…

    Gregor


  • Knut • am 16.6.13 um 0:06 Uhr

    Nun ja, besser als der wunderliche Wolbeck „Fall“, was allerdings nicht viel zu heißen hat. Somit leider wieder eine Enttäuschung aus Münster. Langweiliger „Krimi“, der im wesentlichen aus einer Aneinanderreihung klamaukiger Szenen besteht. Immerhin ist es diesmal wieder teilweise amüsant geraten. Deswegen zwei Sterne.
    Was ich wirklich schade finde ist, dass es überhaupt keine Entwicklung im Münster Tatort gibt. Man setzt auf die immer gleichen Konstellationen. Die früheren Fälle waren größtenteils noch mehr oder weniger interessant, und dazu gab es eben noch den Humor als Abwechslung. Inzwischen gibt es nur noch den Humor, und der wird auch immer schlechter.


  • Joachim Pense • am 1.9.13 um 22:15 Uhr

    Müll aus Münster – es wird immer schlimmer!


  • tatort-fan • am 29.10.13 um 13:47 Uhr

    Haha, ein echt super Tatort! Total witzig und auch spannend. Mir hat´s gefallen!


  • tatort-fan • am 5.11.13 um 18:30 Uhr

    Einer der besten aus Münster- Mir hat er sehr gut gefallen!


  • Ich • am 27.12.13 um 18:50 Uhr

    Wieso steht hier im Text der Schlagerkönig erläge einem STÜCK Bienenstich???? Hat da vielleicht jemand den Tatort nicht gesehen, sondern nur eine Zusammenfassung zusammen gefasst? Wenn ja, dann tut es mir echt leid für den Verfasser des Textes, dann hat er nämlich echt was verpasst… Genialer Tatort… genauer gesagt sind alle Tatorte aus Münster super…


  • tatort-fan • am 16.2.14 um 16:53 Uhr

    Haha, ist mir gar nicht aufgefallen:) ein Stück Bienenstich…da hat aber jemand nicht gut aufgepasst;)


  • Wasser-Schlange • am 13.10.14 um 21:15 Uhr

    Summ, summ, summ? Wohl eher dumm, dumm, dumm! Münsteraner Klamauk vom Übelsten. Genauso zum Ausschalten wie die Schlagerparade.


  • Vanessa • am 13.1.15 um 14:21 Uhr

    Eine der besten Folgen!!!
    Auch wenn ich sie auswendig kenne…!
    Die beiden sind einfach nur Kult, Kult, Kult !!!


  • Ina • am 6.8.15 um 12:41 Uhr

    Super! Danke an das Team :-)


  • Fuchsi • am 14.8.15 um 19:55 Uhr

    Die Gewichtung war zu humorlastig. Wenn dies wirklich die Prämisse der Muensteraner Drehbücher sein soll, dann künftig gern mehr intelligenten Witz. Thiele,Boerne und Co werden unter Wert verkauft. Schade! Da haben Autoren in der Vergangenheit schon mehr Geschick bewiesen. Diesmal war man stets bemüht, mehr nicht.
    Fazit: Flacher Witz, implementiert in dünne Handlung!:-(


  • Imker • am 16.8.15 um 20:31 Uhr

    Vielleicht hätte die Requisite mal einen Imker bemühen sollen. Sich von einer Drohne in den Nacken stechen zu lassen ist schon ein Kunststück – aber wenn die Magazine dauerhaft offen sind, nur um genug Bienen im Bild zu haben, dann wachsen Drohnen sicher auch Stachel. Der Stachel im Rücken war dann wohl auch von einer Neuzüchtung ohne Giftblase und gerade wie ne Stecknadel. Fragt doch bitte beim nächsten Mal einen mit Ahnung.


  • jule • am 16.8.15 um 20:41 Uhr

    Heisst der Hotelboy wirklich „Stefan Urkel“ :-DDD


  • Michael • am 16.8.15 um 20:58 Uhr

    …trau mich das hier ja fast gar nicht zu gestehen – aber sah die Folge heute zum ersten Mal – richtig klasse, sehr (selbst)ironisch – und Roland – äh – Roman hat einen wirklich passablen Interpreten seiner selbst gegeben. Spannend bis zum Schluss und das vielleicht Hintersinnigste von der Münsteraner Truppe bislang – weiter so.


  • Dirk • am 16.8.15 um 21:37 Uhr

    Der Tatort Nummer 867, heute auf ARD 20:15 h, als Wiederholung, Wiederholung, etc. Man rechnet mit der Vergesslichkeit des älteren Publikums. Der aus Münster mit seinem Egozentriker ermittelt wieder, wie so oft. In diesem Dreh scheint die Maskenbildnerin Urlaub gehabt zu haben. Richtig, keinen kann man so alles Recht machen, aber irgendwann darf der Zuschauer auch sagen: Frechheit! In der Sommerzeit kann man auch mal eine Oldiethek aus den 70- oder 80iger senden. Wäre wahrscheinlich noch spannender. Ehrlich.


  • Dennis • am 16.8.15 um 21:58 Uhr

    Wie immer sehr gut. Ist immer zum lachen. Auch wenn man die Folgen aus Münster mehrmals gesehen hat…


  • Seebaer • am 8.4.16 um 11:45 Uhr

    Die Musik im Film.
    Richard Wagner: Der Männer Sippe saß hier im Saal, aus: Die Walküre
    Richard Wagner: Ouvertüre, aus: Der fliegende Holländer


  • Gaugi • am 21.4.16 um 20:12 Uhr

    Immer wieder gut.


  • Steve • am 24.4.16 um 2:23 Uhr

    Ich finde dieses Team immer sehr Lustig. MN Professor Boerne ist immer toll. Hab dieses Team seit längere Zeit nicht gesehen, und das Wiedersehen hat Freude gemacht.

    So ganz seriös ist es nicht, aber das macht nichts. Lustig ist auch mal gut. Nur das diese bekloppte Fan nach Hause geschickt wird ist zu doof. Die hat ein Anschlag verübt! Das ist wenigstens versuchter Totschlag, oder?

    Wenn man solche Sachen weiterhin etwas realistischer macht war das toll. Gerne bald mal wieder ein Tatort mit Boerne und Thiel.


  • Flixi • am 13.2.17 um 14:26 Uhr

    Steve, ich sehe das ganz anders. Lustig ist schön und gut, plump albern ist schlecht. Diese Folge empfand ich als plump albern, ohne vernünftige Handlung, Spannung. Negativ zu Toppen nur noch in Das Wunder von Wolbeck.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv