Tatort Folge 872: Feuerteufel



  23 Meinungen
Tatort Folge 872: Feuerteufel 4 23

Es ist Nacht in Hamburg. In einem noblen Stadtteil steht ein Auto in Flammen, es brennt lichterloh – für die Polizei beinahe ein Routineeinsatz, denn der Feuerteufel treibt in letzter Zeit häufig in Blankenese sein Unwesen. Doch dieses Mal fordert seine Tat ein großes Opfer: eine Frau stirbt. Sie war offensichtlich in ihrem brennenden Wagen eingeschlafen und konnte sich nicht rechtzeitig vor dem Feuer retten. War es ein tragischer Unfall? Oder Mord?

Tatort Feuerteufel – Trailer

 
Wotan Wilke Möhring übernimmt in dem NDR-Tatort „Feuerteufel“ als Hauptkommissar Thorsten Falke seinen ersten Fall. Unkonventionell, emotional und engagiert sucht Falke nach Lösungsansätzen. Dabei ist er zunächst ganz auf sich allein gestellt, denn zu seiner großen Enttäuschung hat sich sein bisheriger Partner und bester Freund Jan Katz (Sebastian Schipper) in den Innendienst versetzen lassen. Auf seine Hilfe kann er daher nicht zählen. Er muss stattdessen mit der Unterstützung einer jungen Kollegin vom LKA, Katharina Lorenz (Petra Schmidt-Schaller), vorliebnehmen. Das missfällt dem Hamburger Kommissar spürbar, obwohl Ermittlerin Lorenz als Expertin für die Bearbeitung von Brandfällen gilt. Doch die beiden Tatort-Kommissare müssen miteinander kooperieren, denn die Zeit drängt: die Stimmung in Hamburg wird immer explosiver.

Vorschauvideo – Feuerteufel

 
Thorsten Falke gerät mit seinen Nachforschungen schon sehr bald in den Fokus der Öffentlichkeit und damit zwischen die Fronten. Denn die Anwohner des terrorisierten Nobelviertels haben in der Zwischenzeit eine Bürgerwehr gebildet; sie wollen auf eigene Faust, ohne die Hilfe der Polizei gegen den radikalen Vandalismus vorgehen und weitere Autobrände verhindern. Die Bürger machen Anhänger der autonomen Szene für die Taten verantwortlich. Diese weisen jedoch jegliche Schuld von sich. Als schließlich ein Kopfgeld auf den vermeintlichen Täter ausgesetzt wird, droht die Stimmung zu eskalieren und die Situation gerät langsam, aber sicher, außer Kontrolle. Die Brandfälle nehmen drastisch zu und die Autonomen reagieren aggressiver denn je. Kommissar Falke und seine Kollegin Katharina Lorenz haben das Gefühl, auf einem Pulverfass zu sitzen …

 
Der mehrfach mit Fernsehpreisen ausgezeichnete Schauspieler Wotan Wilke Möhring steht bereits seit 2001 regelmäßig für NDR-Produktionen vor der Kamera, darunter „Die Hoffnung stirbt zuletzt“, „Soul Kitchen“ und „Homevideo“. In vier Tatort-Folgen trat er als Verdächtiger auf, u.a. in „Die dunkle Seite“ (Folge 665) und „Todesschütze“ (Folge 852).

Mit seiner neuen Rolle als Thorsten Falke reiht sich Möhring nun in die Riege namhafter norddeutscher Tatort-Kommissare ein: Maria Furtwängler ermittelt in Hannover, Til Schweiger in Hamburg, Axel Milberg und Sibel Kekilli in Kiel. Das Erste zeigt den Hamburger Tatort „Feuerteufel“ erstmals am 28. April 2013 um 20.15 Uhr.

Besetzung
Wotan Wilke Möhring als Kommissar Thorsten Falke
Sebastian Schipper als Jan Katz
Petra Schmidt-Schaller als Kommissarin Katharina Lorenz
Achim Buch als Bendixen
David Berton als Ruben
Bernhard Schütz als Jürgen Mintal
Lo Rivera als Meike Höversen
Philipp Baltus als Kurt Schütz
Charlotte Crome als Frau Sander
Albrecht Ganskopf als Stuttner
Ben Münchow als Mirko
Katharina Spiering als Martina
Oliver Törner als Oliver Devers
u.a.

Stab
Drehbuch – Markus Busch
Regie – Özgür Yildirim
Kamera – Matthias Bolliger
Schnitt – Sebastian Thümler
Kostüm – Christine Zahn
Szenenbild – Iris Trescher-Lorenz
Musik – Christoph M. Kaiser, Julian Maas
Ton – Marten van de Voort
Produktionsleitung – Björn Eggert und Daniel Buresch, NDR
Produzenten – Björn Vosgerau, Uwe Kolbe
Redaktion – Daniela Mussgiller, Christian Granderath


63 Meinungen zum Tatort Folge 872: Feuerteufel

  • Tatort Fan 38 • am 28.4.13 um 19:51 Uhr

    Schlechtes Drehbuch, furchtbare Regie, laaaangweilig, Story sofort durchschaubar, Spannungslevel Doppel Null!!!


  • Wolfgang • am 28.4.13 um 20:10 Uhr

    Was ein Quark, ich schlaf gleich ein. Nur noch Tatort Schrott. Münster, Leipzig und Köln kann man sich ansehen, aber dieser Quatsch. Freu mich gleich auf Lewis, die Briten können noch echte Krimis.


  • Pirat • am 28.4.13 um 20:14 Uhr

    Der Ton ist grottenschlecht!

    Die Darsteller nuscheln um die Wette und die Tontechnik will es noch toppen und produziert Müll.


  • Sabine • am 28.4.13 um 20:36 Uhr

    Guter Tatort!! Zehnmal besser als dieser Actionscheiß mit Schweiger!


  • Tatort • am 28.4.13 um 20:39 Uhr

    Einer der besten Tatort-Krimis, die ich in letzter Zeit gesehen habe. Sehr gut: Wotan Wilke Möhring


  • Marius • am 28.4.13 um 20:42 Uhr

    Naja war


  • Marius • am 28.4.13 um 20:42 Uhr

    Naja war zwar nicht der beste aber auch nicht der schlechteste Tatort


  • Birgitt • am 28.4.13 um 20:45 Uhr

    Hättest’s mal zu Ende geschaut. Hat sich gelohnt.


  • Emil Wilhelm • am 28.4.13 um 20:49 Uhr

    Fürchterlich.
    Warum solch brutale Darstellungen ? Warum Schauspieler, die nuscheln, statt zu sprechen. Schade. Da hat nur noch abschalten geholfen. Und: „HH-Tatort“ künftig meiden.


  • Flo Winter • am 28.4.13 um 20:49 Uhr

    Wie heißt das Lied was der Kommissar im Auto hört bevor er aus Kummer anfängt zu saufen? Bitte dringend Info… Super soundtrack!!


  • Dieter + Sabine • am 28.4.13 um 20:50 Uhr

    Wir fanden den Tatort „Feuerteufel“ echt cool, lockere Sprüche und spannende Unterhaltung. mit einem tollen neuen Ermittlerteam.


  • Stephan • am 28.4.13 um 20:52 Uhr

    sympatisches Team (guter WWM), brisantes Thema (u.a in Hamburg), aber zäher Plot u. das Ende nahm ’ne Wende was man gar nicht erwartet hätte.
    MfG
    PS: @Vorredner schade das DU deutschen Krimis fremd gehst!


  • genervter • am 28.4.13 um 20:53 Uhr

    Alder Digga Alder Digga

    Jo, dat is eben Hamburch :D

    Mir hat er sehr gut gefallen, Möhring ist ein Klasse Kommissar!
    Story etwas langweilig bis auf die letzten 20 Minuten, aber paradoxer Weise doch unterhaltsam. Yildirim macht großartige Tatorte!

    Aber an der Nachsynchro müsste man noch Arbeiten ;)


  • Willi Moneke • am 28.4.13 um 20:53 Uhr

    Der Tatort am 28.04.13 war sensationell. Die Handlung sehr gut, ebenso die beiden Hauptdarsteller. Hoffentlich kommt davon noch mehr.


  • Brigitte • am 28.4.13 um 20:53 Uhr

    Klasse Besetzung, endlich mal wieder ein guter Tatort.


  • Tina • am 28.4.13 um 20:56 Uhr

    Ich fand’s laut, gewalttätig (blutig), unrealistisch und langweilig, weil aber auch alles von Anfang an absehbar war – gekrönt davon, dass die Hospitantin, oh Wunder, sich glücklich preisen darf, dass dieser Widerling sie schließlich doch akzeptiert. Den hätte ich schon längst entlassen, denn man darf die Rolle „einsamer, ungezähmter Wolf“ nicht mit „unkontrollierter, saufender Jammerlappen“ verwechseln.


  • Tina • am 28.4.13 um 21:00 Uhr

    Und noch was: das ganze ARD-Team ist wohl nebenbei eingeschlafen, denn hier herrscht offenbar noch Winterzeit…
    Ruhet sanft weiter.


  • Boedefeld • am 28.4.13 um 21:00 Uhr

    Bis zum ende war klar das der junge es war und guck einer an der Mann der Frau war es.


  • Yvonne • am 28.4.13 um 21:06 Uhr

    Schade, dass der Tatort immer gewalttaetiger wird! Jedoch der Kommissar ein Knaller. Viel mehr sexy als Schweiger! Bitte, bitte mehr davon! Ich koennte gleich noch drei Folgen schauen…Schoen auch das einer aus Billstedt gezeigt wird….Ein Bulle aus‘ n “ Slum „… Und dabei so cool und sympathisch !


  • pirat • am 28.4.13 um 21:09 Uhr

    Der Ton war grottenschlecht – der Plot war vorhersehbar – dieser Tatort war überflüssig!


  • Scholz • am 28.4.13 um 21:13 Uhr

    Ich habe nach etwa 20 Minuten
    umgeschaltet.Ist den keiner
    mehr in der Lage,einen an-
    spruchsvollen Tatort zu pro-
    duzieren. Wotan Wilke
    Möhring als Frauenmobber?
    Wem ist denn das einge-
    fallen? Schade ums Geld!


  • Stephan • am 28.4.13 um 22:10 Uhr

    Gucke grade DER FAHNDER (v. 93) das war’n noch Krimis bzw. Komissare die es leider nicht mehr gibt.
    Das Pedant zu Schimmi!
    MfG


  • Blablubb • am 28.4.13 um 22:23 Uhr

    Story – annehmbar, gut gemachte Szenen, teilweise Klischees und vielleicht etwas zu viel Mitleid mit dem doch ziemlich gealttätigen Ruben.
    Figuren – die männlichen Ermittler sympathisch und mit Schwächen (und ich sage das als Frau trotz Sexismus seitens Herrn Falke), die Frau Lorenz WÄRE es vielleicht auch… aber warum muss die so aussehen? Das verflacht die Figur von vorneherein. Es gibt doch echt andere Möglichkeiten, sexy zu sein als dieser furchtbar bleiche pseudo-sexy Blondinen-Model-Look. Schauspielerisch auch eher ausbaufähig.
    Loscation – toll in Szene gesetzt.
    Also mal abwarten was noch kommt, und ich hoffe der Katz bleibt irgendwie dabei.


  • alter Fan • am 28.4.13 um 23:17 Uhr

    Tatort sollte schon spannend sein – irgendwie hat diese Hamburger Produktion meine diesbezüglichen Erwartungen nicht gerade erfüllt – halte dieses Ermittlerteam aber nicht für einen hoffnungslosen Fall – es muß halt noch ganz schön dran gearbeitet werden – persönliche Anmerkung – Stones Handyklingelton passt absolut nicht zum Nutellagenerationsvertreter WWM


  • Klaus Lüchau • am 29.4.13 um 4:46 Uhr

    Hallo,
    kennt jemand die Musik, welche im Hintergrund läuft. Gibt es eventuell eine Aufführung der Songs samt Künstler?
    Würde mich über eine Antwort freuen.


  • Michi • am 29.4.13 um 6:13 Uhr

    Beste Unterhaltung – für mich persönlich ein ganz starker Tatort, genial gefilmt mit tollem WWM und super Sprüchen….“Sie kennen Karl Marx?“….“das stand heut morgen aufm Kalenderblatt“….


  • Ben • am 29.4.13 um 6:36 Uhr

    Langweiliger Tatort, unsympathische Charaktere und dann ständig die Milchpropaganda. Der starke Held trinkt Milch. Kam mir fast so vor als ermittelt die Milch und nicht WWM.


  • Paul • am 29.4.13 um 6:56 Uhr

    Musik : youtu.be/Wu6x8KuPmTk


  • Miss Marple • am 29.4.13 um 8:25 Uhr

    Spitzentatot!! OK – die Milch nervt tatsächlich etwas aber das kann man ja ändern. Für meine Generation ist der Stones Klingelton ok. Gute Story, kantige Typen und endlich mal wieder ein Kommissar, der das Zeug zum Kult-Ermittler hat.!!


  • Jacqueline • am 29.4.13 um 8:36 Uhr

    Super Tatort. Wotan-Wilke Möhring und Devid Striesow sind mir die beiden sympathischsten Ermittler.

    Gibt es irgendwo einen Überblick, über die Songs, die in dem Tatort gespielt / genutzt wurden??


  • Maurice • am 29.4.13 um 9:23 Uhr

    Mal was am Rande: Kann mir irgendjemand sagen, wo ich das Ramones-Shirt finde, das Wotan anhatte? Ramones sind sowieso ne Superband gewesen. Aber ich habe und sehe meist nur das Standard-Shirt in schwarz. Aber bitte, wo gibt es das geile in grau mit bunt drauf. Hammer. Schreib mal jemand, der das weiß.

    DANKE!


  • max 2000 • am 29.4.13 um 10:05 Uhr

    Der Krimi war im Ganzen gut. Da gäbe es 4 Sterne wenn das Anschreiereien der Kommissare untereinander nicht gewesen wäre und ich den Fernseher nicht leiser stellen musste. Dafür ein Stern weniger. Den Drehbuchautoren gehen die Ideen aus und kopieren diese Anschreiereien zu oft. Nur nervig. Gibt viele Kommentare die das schlecht finden.


  • Elbler • am 29.4.13 um 10:07 Uhr

    „Kann Deine Katze lesen, oder was!“
    Etwas bleibt bekanntlich immer!


  • Hotte • am 29.4.13 um 11:06 Uhr

    Leider nicht besonders spannend, Team hat aber Potenzial.


  • gjb • am 29.4.13 um 12:16 Uhr

    seit stoever und brockmöller bringen
    die hamburger nichts interessantes mehr zustande …schade

    grüsse


  • Petra • am 29.4.13 um 12:24 Uhr

    Tatort war recht langatmig, kam keine rechte Spannung auf. Wenigstens das Ende war überraschend.


  • Böögg • am 29.4.13 um 17:46 Uhr

    Hier wollte man wohl eine Schimanski-Kopie kreieren. Ging aber in die Hose.

    Leider sind die neuen Tatorte meist nicht mehr zu gucken und wirken nur noch lächerlich! Lieber nur noch 2x im Monat (Münster/Köln/München/Leipzig/Berlin).


  • Gudrun • am 29.4.13 um 18:37 Uhr

    Nichts besonderes. Wotan-Wilke schwer zu verstehen, „nuscheln“ richtiger Ausdruck. Tatortfans in den USA.


  • Caro • am 30.4.13 um 9:34 Uhr

    Das Ende fand ich vorhersehbar. Richtig Spannung kam nicht auf. Außerdem finde ich die Stimme von WWM unattraktiv. Eine „prima“ Auswahl also: Entweder ein nuschelnder und wild herum ballernder Til oder ein lahmer WWM mit nerviger Stimme. Der Hamburger TO zählt nicht zu meinen Favoriten.


  • tam • am 30.4.13 um 18:57 Uhr

    Der war echt nicht schlecht! WWM ist echt super als Kommissar!


  • Sabine • am 30.4.13 um 20:01 Uhr

    Schade,.. gerade bei WWM habe ich mir viel viel mehr versprochen. Viel private Kabbeleien und wenig vernünftige Handlung…
    Um nix besser als der Schweiger-Tatort. Vielleicht sollte man die HH-Tatort besser nicht anschauen…


  • tanzmaus • am 30.4.13 um 20:41 Uhr

    Vielleicht solltet Ihr Euch mal ein Gerät mit vernünftiger Tonqualität anschaffen? Sogar ich aus dem tiefen Süden konnte WWM und alle anderen verstehen! Gut gemacht, weiter so!


  • Wagner Thomas • am 1.5.13 um 12:57 Uhr

    Was war das ein Nuschelwettbewerb???


  • Elviz • am 1.5.13 um 19:03 Uhr

    Wotan Wilke Möhring würde sicherlich sogar eine Joghurt-Werbung sehenswert machen. Anders dieser Tatort, aber durchaus sehenswert. Fürchterlich nur dieses blonde Gestell an Möhrings Seite. Aber irgendwas ist bekanntlich immer. Fünf Sterne und freue mich auf weitere Folgen!


  • Constantin • am 1.5.13 um 20:02 Uhr

    Definitiv sehenswert. Bitte mehr!


  • David Lombardo • am 2.5.13 um 8:33 Uhr

    Das war kein Tatort, das war ein „Schlafort“.


  • Carsten Stihl • am 5.5.13 um 16:42 Uhr

    Guten Nachmittag allerseits,

    kann mir als nicht Hamburger jemand auf die Sprünge helfen, wo das Intro gedreht wurde? Ihr wisst schon: Das Lagerfeuerchen am Elbufer. Können die Ortskundigen diesen Ort als romantischen Ort einstufen?

    Wie auch immer die Tat- und Schlaforte waren, ich wünsche euch einen spannenden TATort heute abend!
    Euer Carsten


  • Schärlöckchen • am 10.5.13 um 20:16 Uhr

    Super! Zwar lahmte das Ganze zum Anfang, aber dank Möhring ließ sich der Handlung gespannt folgen. Das hat Potential. Bittschön MEHR!


  • ERwin Henkel • am 15.5.13 um 1:47 Uhr

    Ganz ausnahmsweise hatte ich auch diesen TO einmal ‚geguckt‘. Ich mag WWM als Schauspieler, war hier aber grenzenlos von seiner Darstellung, seiner Figur und der Handlung des Films enttäuscht. Gibt es denn in Deutschland nur noch so kaputte Kommissar-Typen?? Das ist doch völlig unrealistisch.
    Irgendwie ging mir am Ende sogar WWM’s Bruce-Willies-Mimik (das leicht angedeutete Grinsen) auf den Nerv…

    Seit Paul und Brocky hat Hamburg keinen Spaß mehr gemacht; tut mir leid, aber ich bin wohl ‚zu alt für den Scheiß‘!


  • Marla Singer • am 31.5.13 um 11:50 Uhr

    Story an sich gut, aber lahm umgesetzt: unrund, alles wirkte zusammen geschustert. WWM’s Darstellung war noch etwas sperrig/holzschnittartig, der Charakter ist ausbaufähig. Zu seiner Partnerin fällt mir wirklich nichts ein, nicht überzeugend, keine Ecken und Kanten, keine Persönlichkeit, einfach nur platt. Die Differenzen zwischen ihnen nimmt man Beiden nicht ab. dieser Tatort ist wie ein Feldweg mit Schlaglöchern.


  • /// • am 28.7.13 um 16:32 Uhr

    Grottenschlechter langweiliger Tatort.

    Ich find man kann sich allerdings gut Leipzig, Stuttgart (Lanert & Bootz.[NICHT BIENZLE]), Münster (Ich finde die gehören zu den allerbesten) und Kölln, wo die Bücher auch immer Stimmen.


  • Tobi • am 29.8.13 um 13:19 Uhr

    Wieder einer meiner Lieblingsschauspieler: Wotan Wilke Möhring!
    Der Tatort war ganz gut gelungen, ich hoffe auf mehr :)


  • Jakob Schrenk • am 14.11.13 um 20:06 Uhr

    guter, spannender, solider Tatort mit einem überzeugenden, großartigen Möhring. Gerne mehr davon!


  • yanos • am 26.11.13 um 22:29 Uhr

    Och Nö! Das eigentlich tolle Schauspieler so schlecht und hölzern spielen …. nicht gut ! Eine schlechte Geschichte – voller Klischees – richtig ärgerlich streckenweise. Und die Milchtüte kann da auch
    gar nichts mehr raushauen ….


  • yanos • am 26.11.13 um 22:31 Uhr

    ups – die sterne vergessen – natürlich nur:


  • scheylock • am 1.2.14 um 19:42 Uhr

    Supergutes Drehbuch, ausgezeichnete Schauspieler, gediegene Regie, ein wunderbarer Tatort!


  • eql • am 30.11.14 um 22:51 Uhr

    Schon wieder ein Outlaw-Proll-Bulle ( auch wenn sich Falkes Ausdrucksweise in den weiteren Teilen verbessert ). Trotzdem Klasse. Da machts auch nix das ich den Film schon kannte ( Wiederholung ).


  • wl • am 19.7.15 um 20:16 Uhr

    wie dämlich. Solche Polizeibeamte wie Falke gibt es nicht.
    so einer würde bei der Polizei nicht eingestellt.


  • Jochen Lüdicke • am 19.7.15 um 20:49 Uhr

    Endlich wieder ein Super Tatort.
    Danke NDR! Spannung, tolle Sprüche und verblüffendes Ende.
    Hervorragende Besetzung.
    So muss ein Tatort sein / nicht wie letzten :Tatort zum Gähnen langweilig.
    Diesen Tatort Sender sollte man streichen.

    Sorry, musste ich mal los werden…

    Danke NDR.


  • Dennis • am 20.7.15 um 8:47 Uhr

    Sehr guter tatort. Finde ich gut gelungen… Obwohl Wiederholung war. Finde Wotan wirklich gut. Kann nur sagen Note 1


  • Norbert • am 21.7.15 um 23:58 Uhr

    Gerade auf meinem Läppi angeschaut – ganz starke Nummer. WWM sehe ich gerne, der Plot war spannend und ging richtig an die Nieren. Schnitt, Kamera und Musik sehr gut, von Langeweile keine Spur.

    Ein Musikstück, das WWM ziemlich am Anfang im Auto hört:

    Helicopter – Block Party (Whitey Remix)


  • Dirk • am 2.11.15 um 17:54 Uhr

    Der Tatort Nummer 872. Es ermitteln die Hauptkommissare Falke und Lorenz von der Mordkommission Hamburg. Sie, vom Landeskriminalamt als Stütze zu versetzt, bei Beamten heißt es merklich abgeordnet. Eine unheimliche Brandserie soll innerhalb Hamburgs aufgedeckt werden und ohne Tote geht es auch nicht. Und Argonauten in Hamburg was anhängen zu wollen, geht schon mal gar nicht. Ein Hammer-Streifen. Aber nicht zu verwechseln mit Sledge Hammer, der mit seiner Susie und der Kollegin. Standard-Tatort, sehenswert.


  • Steve • am 29.11.16 um 13:39 Uhr

    Klischeehaft ohne ende. Freundschaft – ärger – Freundschaft mit der Kollege, so amateuristisch wie noch nie. Genauso Falke – Lorenz. Das hatten wir 1000× und besser.

    Und *sofort* wenn ich Mintal sah wusste ich Bescheid. Echt lächerlich schlecht.

    Nächstes mal besser sofort abschalten statt lange weile.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv