Tatort Folge 903: Kopfgeld



  40 Meinungen
Tatort Folge 903: Kopfgeld 3 40

Der Hamburger Kommissar Niklas „Nick“ Tschiller (Til Schweiger) geht gemeinsam mit seinem Kollegen Yalcin Gümer (Fahri Yardim) in die zweite Runde:

In der Hansestadt tobt mittlerweile ein blutiger Bandenkrieg. Der kurdische Astan-Clan regiert zunehmend die Unterwelt Hamburgs; sein Konkurrent, der Bürsum-Clan, wird mehr und mehr von der kurdischen Verbrecherbande verdrängt. Die Polizei ist weitestgehend hilflos.

Tatort Kopfgeld Trailer ARD

 
Inmitten der blutigen Machtkämpfe gerät auch der Ermittler Nick Tschiller in das Visier des gefährlichen Astan-Clans. Obwohl deren Anführer Firat Astan im Gefängnis sitzt, gelingt es ihm, ein hohes Kopfgeld auf den Hauptkommissar auszusetzen – und erklärt Nick damit quasi zu einem toten Mann. Tschiller ist schließlich jener, der die Drogengeschäfte und den Menschenhandel des Clans jüngst empfindlich gestört hat.

Hauptkommissar Nick Tschiller, ein einsamer Wolf der in Scheidung lebt, entgeht im Tatort „Kopfgeld“ nur knapp einem Mordanschlag: mit einer Platzwunde am Kopf und gezückter Waffe gelingt es ihm gerade noch rechtzeitig, seine Ex-Frau Isabella aus einem explodierendem Auto zu befreien. Zu seinem eigenen Schutz erklärt ihn sein Kollege Yalcin offiziell für tot. Tschiller weiß, dass Isabella und auch seine Teenager-Tochter Lenny in Hamburg nicht mehr sicher sind – der norddeutsche Fahnder muss etwas unternehmen!

Entschlossen rüstet er sich zum Gegenschlag. In dem LKA-Drogenfahnder Enno Kromer findet der draufgängerische Kommissar einen Verbündeten; er weiht den Experten für organisierte Kriminalität in seine Pläne ein. Kromer versucht schon seit Jahren verbittert, den Drogensumpf der Stadt trockenzulegen – bislang ohne nachhaltigen Erfolg. Unterstützung bekommen die beiden Kriminalbeamten durch die Staatsanwältin Hanna Lennertz, mit der Nick eine Affäre hat, sowie von Tschillers Kollegen Ines Kallwey und Holger Petretti.

Kommissar Tschiller erfährt, dass der Astan-Clan in Kürze eine riesige Drogenlieferung mit Crystal Meth in Hamburg erwartet. Der ideale Moment, um den Gangstern das Handwerk zu legen. Doch wird es dem fünfköpfigen Ermittlerteam gelingen, die kriminelle Übermacht zu besiegen? Dass es bei dem blutigen Kampf eine Vielzahl von Opfern geben wird, ist kaum vermeidbar…

 
Mehr Action, mehr Sex, mehr Geballer – Tatort-Kommissar Nick Tschiller geht in seinem zweiten Einsatz „Kopfgeld“ aufs Ganze. Bereits bei seinem ersten Fall „Willkommen in Hamburg“ (Tatort-Folge 865) gab es sieben Tote, was einen neuen Leichenrekord in der Krimiserie bedeutete. In „Kopfgeld“ geht es noch blutrünstiger zu: Tschiller wird mehrfach zum Killer.
Nick Tschillers zweiter Fall wurde dabei vom gleichen Team wie von „Willkommen in Hamburg“ in Szene gesetzt. Der Action-Spezialist Christian Alvart führte Regie, Christoph Darnstädt („Das Experiment“) schrieb das Drehbuch.

Die Erstausstrahlung von „Kopfgeld“ wird am Sonntag, den 9. März 2014, um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen sein.

Tatort Trailer – Kopfgeld

 

Tatort Kopfgeld – Vorschau ORF

 
Besetzung
Kommissar Nick Tschiller – Til Schweiger
Kommissar Yalcin Gümer – Fahri Yardim
Holger Petretti – Tim Wilde
Ines Kallwey – Britta Hammelstein
Enno Kromer – Ralph Herforth
Firat Astan – Erdal Yildiz
Lenny – Luna Schweiger
Isabella Schoppenroth – Stefanie Stappenbeck
Hanna Lennerz – Edita Malovcic
Rahid – Carlo Ljubek
Idris – Carlo Ljubek
u.a.

Stab
Drehbuch – Christoph Darnstädt
Regie – Christian Alvart
Kamera – Jakub Bejnarowicz
Musik – Martin Todsharow


Die Folge "Tatort Folge 903: Kopfgeld" gibt es auch auf DVD/Bluray. Jetzt Preise und Verfügbarkeit prüfen im DVD Archiv.

194 Meinungen zum Tatort Folge 903: Kopfgeld

  • Tatortfan • am 26.2.14 um 20:54 Uhr

    sieht sehr nach RTL-Tatortnachmache aus. Was hat das mit dem guten alten Tatort zu tun?!? Wieder mal viel zu übertrieben.
    An dem Sonntag wird wohl lieber einer aus der Mediathek angeschaut.


  • Tatortfan • am 26.2.14 um 20:55 Uhr

    oh nein jetzt sind es auch noch 5 sterne geworden=/// nicht mal einer bekommt er wenn es möglich wäre


  • mrgit • am 28.2.14 um 18:20 Uhr

    möchte einmal wissen wer Till Schweiger im Tatort sehen will. Ich brauche keine Action im Tatort.


  • Zur Hilfe • am 1.3.14 um 21:33 Uhr

    ‚Bruce Willis für geistig Verarmte‘ geht weiter.
    Aber was, bitte, hat dieser Schwachsinn mit dem Tatort zu tuen?!


  • Til(l)siter • am 2.3.14 um 19:18 Uhr

    Der Tatort wird durch Till Schweiger ordentlich aufgepeppt. Endlich werden noch mehr Erzähltypen und Detektivfiguren verwendet. Dadurch ergibt sich eine neue Dimension der Geschichten und Millieus, die in den Krimis erzählt werden können. Der draufgängerische Schläger-Detektiv, der sich nicht mit feingeistiger Ermittlungsarbeit aufhält, gehört übrigens zu den Grundfiguren der Detektivtopoi und ist meiner Meinung nach nicht auf Film Noir beschränkt.

    Gerne noch mehr Tatorte mit Till!


  • hauke • am 2.3.14 um 19:43 Uhr

    Meine fresse. Hauptsache ihr muesst schon vor der erstausstrahlung dumme kommentare abgeben. Wie verbittert kann man sein. Es reicht mir hier langsam.


  • Mimue • am 2.3.14 um 20:10 Uhr

    Endlich mal wieder Tatort mit Till ;-)


  • Grit • am 2.3.14 um 22:02 Uhr

    Tja, dann ….. hat jemand einen netten Tipp für mich, was frau am 9. März um 2015 machen kann?????


  • Flocke1967 • am 4.3.14 um 14:35 Uhr

    Also, nun mal locker bleiben. Es gibt Fans für Tatort aus Müster ( auch sehr gewöhnungsbedürftig – Monk lässt grüssen ), Fans von Tatorten aus Wien, Fans von Leipzig und halt Fans von Till. Man MUSS Ihn nicht mögen, man MUSS ihn ja aber auch gar nicht erst ansehen. ICH jedenfalls schaue mir JEDEN Tatort gerne an, ob der hinterher lohnenswert war kann ich auf alle Fälle erst NACH dem anschauen beurteilen. Und liebe Leute – denkt mal daran zurück wie sehr man damals Schimmi schlecht geredet hat, das war damals auch für viele „übelste Machart, hirnlose Brutalität und niveaulose Unterhaltung“ – und Heute sind das für viele die besten Tatorte die es jemals gab und zumindest auch von den Quoten her immer die Erfolgreichsten !


  • Nein Danke • am 4.3.14 um 16:27 Uhr

    Bitte nicht wieder einen Action-Kokobäh. Er mag seine Fangemeinde haben, aber bitte nicht auf einer Tatortbühne. Das Kleidchen ist zu groß für Nuschel Tschiller. Spielt dieses Mal auch die Omma mit??

    Sollte es eine Petition gegen Schweiger-Tatort geben, bin ich dabei..
    und für den Sonntag ist bereits eine Münster-Tatort-DVD vorgemerkt. Noch einmal werd ich mir den Shysz nicht antuen.

    …natürlich nur ein Stern, weil null Sterne, oder minus fünf nicht geht…


  • Brockmöller • am 4.3.14 um 18:05 Uhr

    Es gab auch schon mal einen Tatort wo sie einen für Tod erklärt hatten und wo es um Kopfgeld ging beim Tatort Stuttgart noch nicht so lange her.


  • Tatortgeiler • am 8.3.14 um 16:41 Uhr

    Echt voll geil dieser neuer Tatort. Weg mit allen bisherigen Gruftystypen, wie Tiel, Börne oder diese Münchener. Mehr solche Ballermänner wie Schweiger.


  • Peterlini • am 9.3.14 um 7:51 Uhr

    Ob man Schweiger als Schauspieler schätzt oder nicht, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Aber dass Herr Schweiger sich nun anschickt, mithin die gesamte Ausrichtung des/der Tatorte in die Richtung von Hollywood-Action-Comedy zu verschieben, geht nicht an. Man muss sich jetzt nur die jüngeren Tatorte – bspw. Efurt – anschauen, um das Maß des Übels zu erkennen.
    Soll er von mir aus seine eigene Plattform basteln und dort seine Ideen vom deutschen Action-Krimi umsetzen.
    Heute gibt es also (wieder einma) etwas aus der Konserve …


  • Peterlini • am 9.3.14 um 7:56 Uhr

    Das gibt’s doch nicht: ich hatte einen (in Zahlen: 1) Stern vergeben und jetzt sind es plötzlich zwei … ??! Also, neuer Versuch: es gibt nur einen Stern und zwar deshalb, weil man keinen nicht vergeben kann … ;-)
    Ach ja, und an den werten Vorredner, der sich alle(!) Tatorte gerne anschaut – Hut ab und viel Spasssss heute Abend!


  • Michael Marks • am 9.3.14 um 10:37 Uhr

    ETWAS SCHLECHT ZU BEWERTEN BEVOR MAN ES GESEHEN HAT SCHON VERMESSEN! Vorurteile hoch drei!


  • Thorsten • am 9.3.14 um 14:06 Uhr

    Den Krawumm-Kommissar werde ich mir nicht antun.


  • 007 • am 9.3.14 um 14:29 Uhr

    Schaut es euch erst einmal anuund bewertet es dann.


  • palerider • am 9.3.14 um 14:53 Uhr

    nick tschiller, wärst du bloß in hollywood geblieben..!! solange er nicht spricht ist alles ok, aber wehe,wenn er versucht,ganze Sätze zu formulieren, wie in den vielen ,inzwischen leider sehr niveaulos gewordenen Talk-Shows…da fällt mir leider nur eins ein:
    Dumm wie Schaize !!!!Die Ochsenknecht-Kids sind dagegen Intelligenz-Bestien……..!!!


  • Schlumpf • am 9.3.14 um 16:22 Uhr

    Ich freue mich seit Wochen auf den neuen Tatort mit Til. Es wird ja niemand gezwungen ihn anzuschauen!


  • kawumm • am 9.3.14 um 20:21 Uhr

    Oje Familie Schweiger arbeitet Ire störungen auf …


  • Tommy • am 9.3.14 um 20:22 Uhr

    Leider zum Abschalten. Hat mit Tatort recht wenig zu tun!


  • kawumm • am 9.3.14 um 20:23 Uhr

    Kann man Herrn Schweiger nicht gegen Adele Neuhauser eintauschen? Die Wiener Kommissare werden immer besser.


  • as • am 9.3.14 um 20:27 Uhr

    Fahri Yardim ist ja wirklich ein Lichtblick…
    Aber
    schnell sprechen ist ok
    nuscheln .. naja
    aber schnell nuscheln ist
    leider ein NoGo

    Bitte bitte lerne endlich sprechen, Fahri !
    Dann hätten alle was von Deinen Texten…


  • fernseher • am 9.3.14 um 20:30 Uhr

    … so eine Verschwendung von Geldern – so eine gehirnamputierte Tatort-
    Version ist wirklich nicht erträglich.


  • tatort-fan • am 9.3.14 um 20:32 Uhr

    Ich gucke ihn gerade.
    Sieht sehr spannend aus bis jetzt…


  • 36 WG • am 9.3.14 um 20:34 Uhr

    Wir sind 5 Leute und uns einig, dass der Tatort mit Til Schweiger so bescheuert ist, dass er uns physisches Leid zufügt. Selbst Alarm für Cobra 11 ist dagegen großes Kino. Furchtbar!!!


  • Christian 197 • am 9.3.14 um 20:37 Uhr

    Schlimm!
    Absolut Tatort-würdig, dieser Action-Verschnitt. Nach 20 Minuten abgeschalren, weil es unerträglich war.


  • Christiane Wilke • am 9.3.14 um 20:42 Uhr

    Leute, der Tatort geht gar nicht, der Till bedient sowas von die ollen Klischees, das einem schlecht wird. Wie Till selber sagt, der Abend wird jetzt richtig übel. Hat er das wirklich nötig, den coolen Großkotz raushängen zu lassen, gibts keine spannendere Charaktere?
    Wie hat der Regisseur das bloß ausgehalten?


  • hansguckindieluft • am 9.3.14 um 20:45 Uhr

    Bitte Herr Schweiger kein Tatort mehr machen.


  • Kilian • am 9.3.14 um 20:49 Uhr

    Tierisch banal langweilig keine gute Rahmengeschichte, unter dem üblichen Standarte.
    Brutal blutgeil, nicht Sendezeit tauglich.


  • Gelenheitstatortgucker • am 9.3.14 um 20:50 Uhr

    Eigentlich mag ich den Schweiger, aber in dieser Konstellation mit seiner Tochter, die an schauspielerischer Schlechtleistung kaum zu überbieten ist, ist das kein Fernsehvergnügen. Leider läuft zurzeit auch auf den anderen Sendern nichts Besseres und so tut man sich dann auch die miese Staatsanwältin und die schlechten Dialoge an.


  • iva • am 9.3.14 um 20:53 Uhr

    Tatort gedret in Amerika!


  • Moto • am 9.3.14 um 20:56 Uhr

    Ein Trauerspiel der 1- Dimensionalität. Alle Weicheier außer Till und die Gangster. Oh mann, wie platt ist das denn?! Tatortfolgen – egal ob langweilig oder nicht, realistisch oder nicht – hatten noch immer einen Hauch von menschlichen Ermittlern mit Fehlern, die mehr hatten als eine so affige Bruce Willis -Schramme an der Schläfe. (Münster ist die geschätzte Ausnahme, aber auch nur weil sie keinen auf Schwarzenegger machen). Und die Frauen im Film?! Die bösen Typen mit Maschinenpistole in der Disco, dann weinen die Mädels, die heiße Staatsanwältin, die sich nicht beschützen kann … Gibt’s in deutschsprachigen Raum außerdem keine anderen Schauspieler als diese, die immer gleichen Machoheldentypen?


  • Henriette • am 9.3.14 um 21:00 Uhr

    Das RTL-Proleten-TV hat einen neuen Sendeplatz. Eine neue Folge von Alarm für Cobra 11 diesmal am Sonntag Abend.

    Wie kann man nur eine derartige Scheisse als Tatort senden.


  • paule • am 9.3.14 um 21:02 Uhr

    Dieser Tatort ist nach amerikanischem Muster gedreht. Schrecklich!!!!!
    Last doch die amis zu Hause. Und bringt den schauspielern bitte deutliche Aussprache bei.


  • rita • am 9.3.14 um 21:03 Uhr

    Til Schweiger macht die Serie Tatort zum hampelmann


  • Helge Sauf • am 9.3.14 um 21:03 Uhr

    Selten so einen brutalen Schwachsinn gesehen, Till Schweiger als Schauspieler beherrscht nicht ein mal das Minenspiel, verstehen tut man das Genuschel auch nicht. Trauer den Tatorten von früher nach z.B. mit Bienzle, aber der wurde ja von der ARD abserviert, zu alt usw. Bienzle ermittelte mit schwäbischer Gründlichkeit ohne stumpfsinniges geballere. Diese „neuen“ Tatorte werde ich mir nicht mehr antun, so was sollte eher bei den Privatsendern laufe, aber mittlerweile ist das Gewaltpensum bei denen niedriger als beim „Tatort“.


  • Schnarch • am 9.3.14 um 21:03 Uhr

    Bitte gebt dem Schwieger eine andere Beschäftigung! So viele böse hirnlose
    Männer auf einem Haufen erträgt man nicht.


  • rita • am 9.3.14 um 21:04 Uhr

    Raus mit Schweiger


  • 36 WG • am 9.3.14 um 21:04 Uhr

    …solche Schmerzen…!!!


  • Sandra • am 9.3.14 um 21:05 Uhr

    Der prolligste Tatort, den ich je gesehen habe. Hab ihn ausgestellt.


  • Ex-Tatort-Fan • am 9.3.14 um 21:05 Uhr

    Ein Tatort mehr, bei dem wir wegschalten – wir sind dann doch langsam Ex – Fans.

    Irgendwie schade, dass es in der deutschen Fernsehunterhaltung und auch beim Tatort ohne dicken, wichsen und geile Titten nicht mehr geht …


  • rita • am 9.3.14 um 21:06 Uhr

    Nicht tatort- standardmäßig


  • Santa Pauli • am 9.3.14 um 21:06 Uhr

    traurig wie der Kiez dargestellt wird, fern der Realität.
    Schweiger Tatorte in der schönen Stadt Hamburg spielen zu lassen ist eine Schande.
    Schweiger wäre besser in Wolfenbüttel, Osnabrück oder auf dem Mond als Tatort Kommissar aufgehoben.
    US-Scheiß in Deutschland. Ohne jegliches Niveau.
    Schweiger und der Drehbuchautor sollten abtreten.


  • rita • am 9.3.14 um 21:07 Uhr

    Sofort absetzen


  • Sandra • am 9.3.14 um 21:08 Uhr

    Minus fünf Sterne


  • Karolinchen • am 9.3.14 um 21:11 Uhr

    Was für ein Schrott tatort!!!! Til schweiger ist nicht auszuhalten.


  • rita • am 9.3.14 um 21:15 Uhr

    Wir freuen uns immer auf den sonntags-Tatort ,hat sich mit dem heutigen erledigt


  • serkomatik • am 9.3.14 um 21:16 Uhr

    Schweiger hat den Tatort genauso gefi…., wie er die Staatsanwältin gefi…. hat!
    Es gab schon immer gute und weniger gute Folgen. Aber das, was seit Schweiger mit der Instution Tatort geschieht, ist eine Katastrophe.
    Aber ey, sehen wir es positiv. Seit Tschiller erschliesst der Tatort eine neue Fangemeinde.
    Hartz 4


  • südtirolerin • am 9.3.14 um 21:16 Uhr

    Schade….zu brutale Gewaltszenen!


  • Bob Meier • am 9.3.14 um 21:18 Uhr

    So einen scheiß brauch kein Schwein am Sonntag Abend, Till Schweiger sollte bei seinen witzigen Filmen bleiben, ich kann Ihn leider mit seiner Nuschelei
    (Schauspielschule)?? nicht ernst nehmen….


  • rita • am 9.3.14 um 21:20 Uhr

    Schweiger wäre besser im Dschungelcampcamp aufgehoben


  • Remo • am 9.3.14 um 21:25 Uhr

    Nervig plumpe und stereotype verkörperung des draufgängerischen einsamen wolfs,der einen auf ich-scheiss-auf-die-regeln macht. Schon so oft gesehen bei amerikanischen serien: Momeistens ähnlich plump wie bei chuck norris oder s. Segal, aber auch schon überzeugender bei b. Willis oder eastwood.


  • JQ • am 9.3.14 um 21:29 Uhr

    Trash-Tatort!!! RTL-2-Niveau, mehr fällt mir dazu nicht ein, traurig..


  • Fred Schlonz • am 9.3.14 um 21:32 Uhr

    Zum Glück habe ich auf rbb noch Loriot gefunden – SA-GEN-HAFT


  • JQ • am 9.3.14 um 21:32 Uhr

    Meine ersten fünf Sterne = dafür,dass man den Hamburger Tatort wieder abschafft… für „Kopfgeld“ gibts nur einen, keiner ging nicht


  • DaNach • am 9.3.14 um 21:32 Uhr

    So ein überzogener Schwachsinn! Ohne jede intelligente Handlung! Das braucht kein Mensch!


  • Heiner • am 9.3.14 um 21:34 Uhr

    Schade, so unrealistisch und zuviel Hollywood-Spielfilm. Seit langem wieder einmal sehr unsehenswert! Macht keinen Spass


  • 36 WG • am 9.3.14 um 21:34 Uhr

    komisch das Til Schweiger eine schwarze Unterhose an hatte er im Krankenhaus-Leibchen ins Auto gestiegen ist gerade schon wieder seinen blanken Arsch in Kamera halten musste.


  • Heiner • am 9.3.14 um 21:35 Uhr

    Aus Versehen 5 Sterne vergeben, das muss richtig gestellt werden


  • wudi • am 9.3.14 um 21:35 Uhr

    Wie wärs mal mit einem Besuch bei Logopäden! Die Sprachausbildung ist ja nicht die allerbeste! Dieses coole Genuschel nervt!!!


  • Schwirit • am 9.3.14 um 21:37 Uhr

    Der Tatort ist eine Zumutung.
    Der Schweiger gehört nicht in den Tatort !!!!!


  • kathi • am 9.3.14 um 21:38 Uhr

    Die Schauspielleistung seiner Tochter ist unterirdisch schlecht!!!!was soll das?!muss die auch mitspielen?!Bitte nicht mehr!!!
    Sehr geile Aussage von „Nein danke“!ich warte auch schon auf omma,oppa und co!
    Til,wie gewohnt,ein Frauenheld,ein Alleingänger..das ganze krabumm unnötig..oh man…das nervt!Seine Ausdrucksweise grauenhaft!
    Fahri Yardim s Leistung geht fast unter,da man sich über Til und seine Tochter ärgern muss!
    Ansonsten eigentlich n ganz guter Tatort/Drehbuch…


  • Helmut • am 9.3.14 um 21:41 Uhr

    So eine schlechte Inzinierung, eine Statsanwältin die im Komma liegt, verweigert den Abstrich!
    Tischler fährt mit dem Bremer Kennzeichen los und kommt mit dem Hamburger Kennzeichen an!!!!
    Für wie blöd halten die uns?


  • Thomas • am 9.3.14 um 21:43 Uhr

    Billig, hirnlos, selbstdarstellerisch. Schlechte Dialoge. Unrealistisch, keine richtigen Ermittlungen, nur Geballer und Fratzengeballer. Die Autobomben-Szene am Anfang sprach Bände.

    Wenn ich RTL-Niveau haben will, schalte ich da auch hin. Aber bitte nicht den Tatort als Mantel für Pseudo-Action missbrauchen, weil ein Herr Schweiger in Hollywood gescheitert ist. „Krinapozei, öffnesietür!“ Also bitte…

    Vielfalt im Tatort? Ja bitte. Aber das ist nicht Vielfalt, das ist erbärmlich.


  • Gerd Graf • am 9.3.14 um 21:43 Uhr

    Diesmal deutlich schlechter als die Premiere und insgesamt doch sehr zähflüssig. Schade!


  • Santa Pauli • am 9.3.14 um 21:44 Uhr

    nee, da ist nichts besser geworden.
    Ich werde mir Schweiger Tatorte in Zukunft nicht mehr ansehen.
    Unterste Schublade.


  • Antje • am 9.3.14 um 21:44 Uhr

    Einfach nur schlecht. Mir fehlte der Untertitel für die nuschelei oder war es besser nichts zu verstehen bei dem Niveau ? Von Story keine spur. Hoffentlich war das das letzte mal diese Zumutung.


  • steel_Lion • am 9.3.14 um 21:45 Uhr

    Guter Tatort. hat Spaß gemacht!


  • Franckie • am 9.3.14 um 21:47 Uhr

    Nicht einmal so unrealistisch die neueste Tatort-Folge und v.a. verdammt spannend!! Viva Hollyburg!!


  • Lilli • am 9.3.14 um 21:54 Uhr

    Ich hatte die ganze Zeit gehofft, dass Kommissar Tschiller doch noch erschossen wird!
    Bin ein treuer Tatort-Fan und schaue bisher eigentlich jeden, aber ich erwäge ernsthaft, bei Schweiger-Krimis in Zukunft eine Ausnahme zu machen!


  • Piefke • am 9.3.14 um 22:04 Uhr

    Was hat so ein völlig übertriebener Kram im Tatort Format zu suchen. So etwas wird doch nun weiß Gott von genug anderen Sendern ausgestrahlt. Wann lasst ihr endlich den Schweiger wieder schweigen, den braucht kein Tatort Fan.


  • Sebastian • am 9.3.14 um 22:05 Uhr

    War Super Tatort
    Endlich mal bissl was los !!
    Erinnert mich an schimanski
    und das waren die besten Tatorte

    Also nicht immer jammern und mal stolz sein auf unsere Super filmischen Leistungen in Deutschland
    Wir machen USA usw wirklich was vor.


  • Tobias • am 9.3.14 um 22:10 Uhr

    Ich denke dass alle die hier am rumnörgeln sind auch schon am kläffen waren als der „Tatort“ plötzlich in Farbe ausgestrahlt wurde! Mich hat diese Folge wunderbar Unterhalten und ich habe schon viele schlechtere Tatort-folgen gesehen. Jetzt kommt mal ein bisschen Schwung in das ganze und das schadet nicht.


  • hydra • am 9.3.14 um 22:11 Uhr

    Minus 5 Sterne. Absoluter Mist. Das tue ich mir nicht mehr an!!!!!


  • Wolfgang Schleissi • am 9.3.14 um 22:11 Uhr

    Nur weil im Film 25mal „fuck“,“scheisse“ oder ähnliches verbales Kulturgut einfliesst, ersetzt dies kein intelligentes Drehbuch. Dies ist eine minderwertige amerikanische Krimikopie, aber noch lange kein „Tatort“. Unrealistisch, prollig und grottenschlecht ! Bitte nie wieder !


  • Nixn • am 9.3.14 um 22:12 Uhr

    Jeden Sonntag schauen wir zu viert Tatort. Einstimmig war das der langweiligste und blödeste Tatort seit ewiger Zeit. Vor allem das Genuschel nicht nur von Nick hat tierisch genervt. Wir waren froh als er vorbei war.


  • Dirk • am 9.3.14 um 22:15 Uhr

    Bin kein Till Schweiger-Hater (als Anfang 30er ) aber das ist einfach zu wenig. Balleraction kann ein schlechtes Drehbuch und logische Fehler nun mal nicht ausgleichen. Eine gute, clevere Story sieht einfach anders aus.
    Richtig gut ist nur Fahri Yardin – deswegen immerhin 2 Sterne.
    Ach ja: Nebenbei nervt die extrem schlechte Tonqualität. Soll das lässig sein wenn man nix versteht…?


  • Attus • am 9.3.14 um 22:18 Uhr

    Wirklich wie Bruce Willis. So, wird Til Schweiger die Welt retten zweimal pro Jahr, Sonntag abends?

    Und noch dazu: haben in Hamburg die gleiche Story-Schriftstellers wie in Bremen? Nahostliche Kriminalbanden, Drogen, Suche nach einen Container im Hafen, ein Polizist der allein arbeitet, ein Mann der parallel für die Polizei und für die Kriminalbenden arbeitet… und ganz am Ende der Polizist tötet den Hauptverbrecher.


  • Sheeva • am 9.3.14 um 22:22 Uhr

    Wirklich schrecklich!! Unlogisch, langweilige Handlung, nur Rumgeballer und dann noch der ewig gleiche Gesichtsausdruck von Till Schweiger. Muss denn so etwas als Tatort gesendet werden? Das kann doch auch zu anderen Sendezeiten auf den entsprechenden Privatsendern laufen.


  • Sheeva • am 9.3.14 um 22:25 Uhr

    Nochmal Korrektur, ich hatte obenstehend nur einen Stern angeklickt, wird aber als vier Sterne angezeigt. Keinen Stern kann man ja leider nicht vergeben, hätte dieser Tatort aber verdient.


  • Mike • am 9.3.14 um 22:25 Uhr

    Trotz dieser blödsinnigen Ankündigung von T.S., es gäbe mehr Tote als je zuvor in einem Tatort als je zuvor, hab ich eingeschaltet. Das Spannende an dieser Reihe ja gerade die Vielfältigkeit der Plots und der Kommissare und ich bin ein echter Fan dieser Reihe . Als ich dann aber gleichmal Herrn S. mit der Staatsanwältin mit Handschellen vögelnd sehen durfte… Meine Güte hat der es nötig, sein Machoimage zu polieren. Ich nicht so, ich habe nach 10 Minuten umgeschaltet.


  • Christoph • am 9.3.14 um 22:29 Uhr

    Schade dass (wieder einmal) fremd aussehende und akzentsprechende Menschen als Boesewichter fuer deutsche Fernsehunterhaltung herhalten mussten. Davon abgesehen: was hatte dieser Bloedsinn mit einem Krimi zu tun?


  • Michi • am 9.3.14 um 22:34 Uhr

    Super Tatort. Gute Unterhaltung und endlich geht es mal wieder zur Sache!
    Fast wie früher beim guten alten Schimanski!!!

    Weiter so!!!


  • M. Kleibrink • am 9.3.14 um 22:36 Uhr

    Das war das Allerletzte! Eine schlechte Geschichte, viele Fehler im Drehbuch, dazu dieser drittklassige und unglaubwürdige Schauspieler, der seine stärksten Auftritte wohl in den Momenten hatte als er seinen unattraktiven Allerwertesten in die Kamera hielt… Zumindest war dies ein interessanter Hinweis, wohin dieser ganze Schwachsinn gehört!
    Nie wieder wird ein Tatort mit diesem schlechten Darsteller und solch unsinnigem Inhalt meine Zeit rauben!
    M. K., Konstanz


  • Monchichi • am 9.3.14 um 22:44 Uhr

    Was soll das denn gewesen sein?! …..und die Tochter spielt auch noch mit.
    Keine Handlung, nur Gewalt, kein Witz und kaum intelligente Dialoge.
    Dieser Krimi eignet sich wohl mehr für SuperRTL. Würde eigetlich kein
    Sternchen geben, aber das geht leider nicht.


  • LB • am 9.3.14 um 22:50 Uhr

    Was fuer ein Mist. Schlag drauf und Schluss.
    Bitte stoppen.


  • 740ga • am 9.3.14 um 22:58 Uhr

    Vollkommener Schwachsinn!
    Was hat das mit Tatort zu tun!
    Wirklich eine Sauerei und Geldverschwendung!


  • Katharina Gutsche • am 9.3.14 um 23:09 Uhr

    So wie alles gezeigt wird ist es auch
    Absolut nicht übertrieben sondern endlich mal eine geniale Sonntagabend Unterhaltung
    Der Tatort war langsam am abnippeln
    Ich hoffe dass diese form sich durchsetzt
    Das macht Spaß zu gucken


  • Jaimee • am 9.3.14 um 23:09 Uhr

    Selten so einen Quatsch gesehen. Ich brauche keinen Nuschel-Schweiger und schon gar nicht sein nacktes Hinterteil. Das war einfach unterirdisch, genauso wie die völlig talentfreie Schweiger Tochter.
    Die Story war auch dermaßen überzogen, dass ich das meistens eher lächerlich fand oder mich gelangweilt habe.
    Wie man eine gute Story über Bandenkriminalität hinbekommt, hätte man sich bei Bremen abgucken können. Die haben das vor Kurzem richtig gut gemacht.
    Ich bin für ein neues Hamburger Team mit Fahri Yardim und Britta Hammelstein. Die beiden waren neben dem türkischen Jungen der einzige Lichtblick in diesem Trauerspiel.


  • Maggie • am 9.3.14 um 23:11 Uhr

    Sie werden immer zahlreicher, die Schauspieler mit der schnoddrigen
    Aussprache, die offenbar noch nie Sprechunterricht erhalten haben. Dieses schmallippige herausquetschen der Sprache, als ob ihnen eine saure Gurke quer im Mund liegen würde. Da kann man nur erraten, um was es in etwa gehen könnte. Während der Knallerei Lautstärke zurückfahren, aber dann wird geflüstert, also Lautstärke wieder aufdrehen usw., sonst stehen irgendwann die Nachbarn vor der Türe. Tontechniker finden Nebengeräusche besonders geil. Ist ja egal, ob man einen Text in voller Länge mitbekommt: Hauptsache hingucken! ……Ich nicht (mehr).


  • Maggie • am 9.3.14 um 23:15 Uhr

    Warum sind diese 5 Sterne erstrahlt, wo ich doch deren vier ausgeschaltet habe?


  • Tatorta • am 9.3.14 um 23:18 Uhr

    ..so `ne scheiße hat die Welt noch nicht gesehen…


  • Tatorta • am 9.3.14 um 23:19 Uhr

    ich mein natürlich 0 sterne


  • Stephan Weidenthaler • am 9.3.14 um 23:21 Uhr

    Oh Gott Hollywood warum schon wieder so Amerikanisch muss das sein


  • toni • am 9.3.14 um 23:25 Uhr

    Richtig schlecht. Sowas hat den Namen „Tatort“ nicht verdient und dürfte im deutschen Fernsehen, sprich auf ARD, nicht ausgestrahlt werden. Die Bezeichnung „wie von RTL-Machern“ trifft es ganz gut.


  • alter Fan • am 9.3.14 um 23:26 Uhr

    also ; aufgrund der bisher gelesenen Kommentare und der Sichtung des Trailers , sowie ein kurzer Blick in die Anfangsszene ( Schweigers Königsdisziplin – oder der bewegte Kommisar ) habe ich mich dazu entschlossen den TO gar nicht erst anzuschauen . Dazu ist mir noch ein früherer Schweiger “ Action TO “ in Erinnerung .
    Was mir sogar bei diesen kurzen Einblicken immer wieder auffällt : Bei seiner Schauspielausbildung hat Herr Schweiger wohl sämtliche Sprecherziehungskurse verpennt . Ich hasse nuschelnde “ Schauspieler . “
    Ich glaub´der Till hat vor 20 Jahren in der Lindenstrasse noch eine bessere Figur gemacht . Nach den letzten beiden Spitzen TOs halt so´n richtiger Flop –
    Wenn ich mir den schon gar nicht erst anschauen mag – will das schon was heisen .
    Fällt mir gerade ein neuer Begriff zum Inhalt ein : “ TO Downsizing “
    Für diesen TO ist sogar die supergeile zeitlose Titelmusik von Klaus Doldinger echt zu schade .


  • alter Fan • am 9.3.14 um 23:28 Uhr

    sorry , hab´vor lauter Schreibwut vergessen den Sternescore anzupassen
    – null Sterne gibt es leider nicht


  • mikky • am 9.3.14 um 23:46 Uhr

    Von mir gibt’s auch nur einen Stern …
    Hatte mich auf gute Unterhaltung gefreut und hatte schon nach plattem Einstieg und unrealistischem Fortgang – wer, bitte [außer Hollywood-Amis…], schießt einen Sicherheitsgut im Auto durch??? – nach 5 Minuten genug…
    Thematik mag aktuell und brisant sein, an dieser Umsetzung scheitert der gute Wille leider.


  • tartorianer • am 9.3.14 um 23:49 Uhr

    nee, der brachte es diesmal wirklich nicht
    ZEIT (und GEBÜHREN-)VERSCHWENDUNG


  • Slowjoe • am 9.3.14 um 23:50 Uhr

    Voll klasse. Mehr davon.
    Endlich mal wieder ein Tatort bei dem man sich auf den 3. Teil freuen kann


  • Sanne • am 9.3.14 um 23:51 Uhr

    Ich fand ihn heute echt klasse spannend bis zum Schluss. Ok in den letzten paar Minuten war es vorhersehbar aber nur zum Schluss


  • Chriba • am 10.3.14 um 1:02 Uhr

    Ich habe eigentlich nichts gegen ein bisschen Action im Tatort, Till Schweiger „hasse“ ich auch nicht – aber bis in die Nebenrollen hinein war das alles schon sehr stereotyp! Die Bremer hatten letztens eine wesentlich bessere Charakterzeichnung im Mafiagenre, auch in deren Nebenrollen. Abgesehen davon hat der Ermittler gefühlte 2 Minuten ermittelt…


  • Rainer • am 10.3.14 um 1:06 Uhr

    Machen mehr Tote jetzt einen guten Krimi???? Wenn das die neuen Masche ist, dann „Tatort ade“. Da ist auch ein Stern noch zu viel.


  • Anna • am 10.3.14 um 1:32 Uhr

    Ich finde es zum kotzen wie Till Schweiger sich im Totort selber zelebriert. Es wirklich nocht so unwiderstehlich wie er denkt…
    Charachterschwache Action Scheisse ist mein Fazit!


  • Bill • am 10.3.14 um 5:16 Uhr

    Richtig und umfassend schlecht


  • B. U. • am 10.3.14 um 6:36 Uhr

    Tetesteron-Galore!
    Noch ein paar Messerstechereien und ein paar mehr Tote fehlten aber noch!
    Schreckliches Zeug und welch aufgeblasene Kamera. Eine Oma mit Herz hätte vielleicht ein paar Minuten Erholung von dieser endlosen Metzelei geschenkt.


  • Thomas • am 10.3.14 um 6:44 Uhr

    klasse Tatort!! Weiter so. Wurde super unterhalten. für Authentizität gibt’s ja noch Arte, 3sat und die Bild ;)


  • Michi • am 10.3.14 um 7:56 Uhr

    Das war eigentlich kein Tatort, sondern eher Stirb Langsam. Die Action hat gepasst, logisch war dafür nicht alles was passiert ist. Die Tochter hätte man sich komplett sparen können…hervorzuheben ist dafür aber in jedem Fall Ralph Herforth – dachte man zu Beginn noch er ist einfach nur gekauft, war die Szene im Container für mich das eigentliche Finale des Films. Bisher der schwächste Tatort 2014, aber unterhaltungstechnisch immernoch ganz OK.


  • carpediem • am 10.3.14 um 8:12 Uhr

    Einerseits interessant, auf der anderen Seite zu brutal zu Amerikanisch


  • Tatort Fan • am 10.3.14 um 8:22 Uhr

    Bei der Petition wäre ich nach diesem Tatort auch dabei…
    Eine reine One-Man-Show von Herr Schweiger.
    Unrealistisch,unlogisch und unzählige Klischees.
    Einfach nur schlecht.Till Schweigers Tochter setzt dem ganzen dann noch die Krone auf.Unterirdisch schlechte Schauspielerin.(Wie alle seine Töchter btw)
    Ich gucke auch gerne Hollywood Filme und die Till Schweiger Liebskomödien fand ich ganz gut aber mit Tatort hatte das wenig zu tun.Eher mit Cobra 11.


  • gerd • am 10.3.14 um 8:28 Uhr

    Ein Tatort mit Action wie bei RTL (oder eben „Stirb Langsam“). Dass viele Ausländer als Bösewichter herhalten mussten ist zwar schade, entspricht aber der Realität des Drogenhandels.
    Konnte man den Überfall der „Bösen“ im Krankenhaus noch als „Überzeichnung“ gelten lassen, so war die Verwendung des Kindes als Schutzschild einfach nur kriminell, der anschliessende Alleingang ein Witz. Dafür, dass ein Kind den Haltegriff des Fahrzeugs ausreissen kann wird sicher der Fahrzeughersteller Genugtuung fordern :-).
    Natürlich muss ein Krimi überzeichnen, doch der Charakter N.Tschiller hätte wohl kaum zum Ermittler gebracht oder wäre inzwischen für den Rest seines Lebens suspendiert.

    Werden alle zukünftigen Tatorte nur noch á la Bruce Willis oder Otto (Saarland) gedreht?


  • franzl • am 10.3.14 um 8:49 Uhr

    Einfach nur mies.


  • Peter • am 10.3.14 um 9:14 Uhr

    Eigentlich null Sterne. Nick Tschiller (wie kommt man auf so einen Namen) wirkt so glaubwürdig wie der Osterhase. Dialoge waren völlig vernuschelt. Und dann noch Herrn Schweigers Hinterteil. Was für ein Niveau. Schade!!!!


  • andi • am 10.3.14 um 9:15 Uhr

    Macht euch doch mal locker……es sollte jede Richtung bedient werden! Es gibt viele mittelmässige bis schlechte Tatorte mit „euren“ Lieblingsermittlern, dann werdet ihr die paar „Actiontatorte“ doch mal verkraften können! Ich fand die 2 Tschiller Tatorte jedenfalls gut und würde mir weitere Fälle ansehen!


  • Hermännle • am 10.3.14 um 9:33 Uhr

    Im Großen und Ganzen war dieser tatort gut. Ein paar Leichen hätten es auch getan weniger

    LG H


  • Hermännle • am 10.3.14 um 9:35 Uhr

    im Großen und Ganzen war der Hamburger Tatort gut. Ein paar Leichen weniger hätten es aber auch getan

    LG Hermännle


  • jay-dee • am 10.3.14 um 9:43 Uhr

    Liebe Programmdirektoren von ARD, bitte lassen Sie Herrn Schweiger seine Eigene Action-Serie kreiren, aber nicht auf der Tatortplattform. Bitte , bitte, bitte, bitte, bitte, bitte,bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte, bitte…………………..!


  • Katrin • am 10.3.14 um 9:56 Uhr

    unfassbar schlecht- das ist ein Actionfilm und kein Tatort. Hauptsache Saalfeld und Keppler werden für solche Tatorte abgesetzt.


  • Martina Faist • am 10.3.14 um 10:33 Uhr

    Bitte nie wieder Tatort mit Till!!!! Gibt es für diesen Kopfgeld-Dreck vielleicht Schmerzensgeld?


  • Anja • am 10.3.14 um 10:34 Uhr

    „Kopfgeld“ – das war für mich kein Tatort, denn da wird üblicherweise ermittelt und die Kommissare haben Hirn statt Schwanz! Das war ein Krach-Bumm-Film, ohne Logik und voller Ungereimtheiten. Noch dazu mit einem Kommissar Tschiller dem man die Rolle, die er da spielt, einfach nicht abnehmen kann. Er wirkt wie ein Softie, der auf ganz hart macht, aber seine Mimik gibt es einfach nicht her! Erinnert irgendwie an pubertierende Jungs in der Sturm- und Drangphase, in seinem Alter aber: geht gar nicht!
    (Den einen Stern gibt’s übrigens nur, weil er voreingestellt ist.)
    Ich hoffe die Rundfunkgebühren werden zukünftig für die „ermittelnden“ Kommissare eingesetzt!


  • Waspking • am 10.3.14 um 10:44 Uhr

    Was suchen denn die Leute hier die laut eigener Angabe zuviel Hirn und Geschmack haben? Jeder darf eine Meinung haben, das ist auch gut so, aber um andere das Vergnügen zu vermiesen?! Populismus aus einer Ecke wo Manns eigentlich nicht erwartet. Das schöne an eure Kommentare ist das ihr euch hiermit verraten habt auch nur Couchpotatos seid, ihr seit wohl zu blöd um Bücher zu lesen (jeder weis das ein Gutes Buch soviel mehr bietet als irgendein Film im Fernsehen). Tatort ist UNTERHALTUNG und kein Intellektueller Kram für Überhebliche Leute. Außerdem ist Tatort immer voller Fehler, Lachhaft, schon mal gemacht worden und ab und zu grauenhaft und vor allem immer außerhalb der Realität. TROTZDEM ich Liebe jeden Tatort, vor allem weil mann ihm mit der ganze Familie gerne am Sonntag um 20:15 guckt, und die Kinder endlich mal weg vom Rechner kommen!!
    @ Stephan Weidenthaler ich finde auch das mann das mal lassen kann, immer ist die Polizei ein Bösewicht! Obwohl die Türken in dieser Ausstrahlung auch richtig fies waren :)


  • Nele • am 10.3.14 um 11:11 Uhr

    OMG


  • norbi • am 10.3.14 um 11:21 Uhr

    Es ist eine Zumutung das man als Tatortfan schon den 2. Tatort mit HR.Schweiger und Tochter ansehen durfte.Viel Erfolg dem ARD.


  • Elda • am 10.3.14 um 11:35 Uhr

    Der Tatort Kopfgeld hat mir wie der Tatort Willkommen in Hamburg sehr viel gefallen! Ich freue mich schon auf den nächsten Tatort, Schade daß es aber ziemlich lange bis zum nächstem Tatort mit T. Schweiger dauert!


  • Omika • am 10.3.14 um 11:57 Uhr

    …die Aneinanderreihung von Action-Szenen, viel Blut und Brutalität machen eben noch lange keinen guten Tatort aus. Dazu kommen noch dünne Handlung, banale Dialoge und schwache schauspielerische Leistungen. Ich fand den Tatort jedenfalls gääääähnend laaaangweilig. Da lob ich mir Tatorte mit einem gewissen geistigen Niveau. Ich glaub auch nicht das die Zielgruppe der Tatort-Gucker so was sehen möchte.


  • Jo • am 10.3.14 um 12:12 Uhr

    Der Stern ist für die Tatsache, dass man wenigstens nicht dabei einschlief. Und dafür, dass Schweigers Arsch immerhin mehr ausdrückt als sein Gesicht, dass (ähnlich wie das der Leipziger Schlauchbootlippe) über genau zwei Ausdrücke verfügt.
    Es freut mich im Übrigen, dass der neue Tukur-Tatort den Leichenrekord bei weitem brechen wird. Dass scheint ja irgendwie wichtig zu sein. Und Tukur ist wenigstens ein Schauspieler. Schweiger sollte das tun, was sein Name nahelegt, er ist bestenfalls logopädisch von Interesse.


  • Jo • am 10.3.14 um 12:34 Uhr

    Ist das wirklich seine echte Tochter gewesen? Das erklärt dann auch, warum ich mich gestern schon gefragt habe, was diese Figur in der Story zu suchen hatte und wer die da ‚reingeschrieben hat…


  • Greta • am 10.3.14 um 13:04 Uhr

    Bin leider eingeschlafen……. Aber den Kollegen Yalcin Gümer (Fahri Yardim) fand ich gut!!! Till Schweiger und Tochter sollten wirklich mal Sprechübungen machen. Mussten wir damals auch- beim Laienspiel…… ;)


  • Coco • am 10.3.14 um 13:29 Uhr

    Der Tatort ist gelungen, Till Schweiger überzeugt, schade nur, dass ständig seine Tochter mit dran hängt und mitspielt, das könnten andere Schauspieler ebenfalls gut – vielleicht besser. Sie schaut hübsch aus, aber das reicht manchmal eben nicht. Was mich stört, dass die Till Schweiger Tatorte fast nur Gewalt zeigen. Ich finde den Tatort gerade deshalb so toll, weil er größtenteils ohne Gewalt und mit viel Text auskam. Auch in vergangenen Folgen nahm die Gewalt deutlich zu. Vielleicht muss das so sein, um ihn spannender und für das jüngere Publikum interessant zu machen, ich hätte gern weniger davon. Aber das ist ja nur eine Meinung… Ich freue mich dennoch weiter sonntags auf kommende Folgen, egal ob mit Schweiger oder ohne.


  • Gerd • am 10.3.14 um 13:44 Uhr

    Die Regie hätte einigen Darstellern – besonders Till Schweiger – die Nuschelei nicht durchgehen lassen dürfen. Dann hätte ich auch nicht nach 20 Minuten abgeschaltet.


  • Peter • am 10.3.14 um 13:48 Uhr

    Mist


  • Emsländer • am 10.3.14 um 14:09 Uhr

    Früher war der Tatort ein fester Bestandteil des Sonntag Abend : mit diesem Schauspieler ( Schweiger ), sowie den nicht nachvollziehbaren Handlungen und der hektischen Kamera-Führung kann man gerne auf den Tatort verzichten, wenn Schweiger “ ermittelt “ !
    Den haben wir wirklich nicht gebraucht .


  • 007 • am 10.3.14 um 14:47 Uhr

    Ich fand ihn ganz OK.


  • Claudia • am 10.3.14 um 15:05 Uhr

    Oh bitte nicht noch mal!!!! Oder mit Fahri Yardim als „Hauptperson“, der hat viel mehr Klasse. Auch die Story war nicht gerade fesselnd, viel zu wirr. Da half auch Schweigers nackter Po nichts, obwohl: für einen 50-jährigen recht knackig ;-) Tatort ist kein amerikanisches Krimi-Format und sollte es auch nicht werden, davon gibt es ja wohl schon mehr als genug.


  • Gerne_Tatortgucker • am 10.3.14 um 15:18 Uhr

    Ich glaube, das niemand mehr den Hintern von Till sehen möchte. Schon gar nicht wenn er rumwackelt. Hatten wir das nicht schon bei Manta Manta oder so. Selbst mein Mädchen hat dabei Zeitung gelesen…Und die Tochter geht auch nicht. Nuschelqueen und Hinternwackler. Nogo!


  • Anne • am 10.3.14 um 15:22 Uhr

    schlecht, schlechter, Tatort mit Till


  • Ikopa • am 10.3.14 um 17:00 Uhr

    Ich bin ehrlich gesagt etwas erschrocken. Nicht nur unterschwellig rassistisch dieser Tatort. Arier Schweiger als Selbstjustiz übender Unsympath, Tochter und Frau als dümmlich nörgelnde Anhängsel, quasi jeder Türke ein substanzloser Verbrecher(liegt sicher in den Genen…) und eine „Handlung“ die hinter den Aktion-Szenen zurücktreten musste.
    Ist aber ja auch nicht der erste Propaganda-Film in dem Schweiger mitspielt, der von Steuerzahlern finanziert wird – siehe „Schutzengel“.
    Pluspunkte gibt es für Herforths und Yardims Leistung und die Tatsache dass es tatsächlich hin und wieder spannend wurde.


  • Bobo • am 10.3.14 um 17:10 Uhr

    Was für ein schlechter Tatort. Wenn einer das Zeug zum coolen Tatortkommisar dann ist es Yalcin Güter (Fahri Yardim),.
    Schweiger kann wirklich nach hause gehen, er ist einfach nur flach und doof.


  • laju • am 10.3.14 um 17:58 Uhr

    Geballer, Gedöns, Genuschel. Wenn man Til Schweiger nicht aus anderen Filmen kennen würde, könnte man meinen, der kann gar nichts, schon gar nicht schauspielern. Als Kommissar im tatort hat er auf jeden Fall nichts verloren. Absolut unglaubwürdig, wie die Figur Nick Tschillers überhaupt. Die Tochter Schweigers reißt schauspielerisch auch nichts und die Figur ist ansich absolut überflüssig. Fahri Yardim hat überzeugt.


  • Dennis • am 10.3.14 um 18:58 Uhr

    Ganz schlecht. Nur geballer usw… Es war kein Tatort sondern ein Action Film. Nein danke….
    Schweiger Film halt. Nackt usw..


  • Peter • am 10.3.14 um 19:08 Uhr

    Ich hab es nicht geschafft diesen absolut schlechten Tatort bis zu Ende zu schauen. Schon ein Stern ist für diesen Film zu viel.


  • Micha • am 10.3.14 um 19:28 Uhr

    Der zweite Schweiger-Tatort – jeder wußte was auf ihn zukommen könnte, für’s zuschauen gibt’s nun keine Entschuldigung mehr… Aber muß man das, sich dafür entschuldigen?
    Nein, denn der Tatort hat das getan was ich mir von ihm gewünscht habe – er hat mich gut unterhalten. Auch wenn alles doch eher ne Mischung zwischen Alarm für Cobra 11 und Stirb langsam war. Dann reißt der 13jährige Bengel noch den Haltegriff aus einem Auto – ja nee, is klar…
    Sehr actionreich war es – und genau dahin gehen Lob und Kritik. Denn etwas Action fehlt manchem Tatort, aber hier war es vielleicht etwas viel des Gutem.
    Fazit: Ausbaufähig – etwas weniger ballern, dafür etwas mehr ermitteln. Dann geht’s in die richtige Richtung!


  • Thomas • am 10.3.14 um 19:35 Uhr

    Und wieder über 10 Mio Einschaltquote :) danke für die gelungene Unterhaltung !!! Alle anderen können sich Bienzle auf Youtube anschauen ;)


  • Sven • am 10.3.14 um 20:44 Uhr

    Endlich mal wieder ein klasse Tatort…


  • Ralf • am 10.3.14 um 20:47 Uhr

    Super abwechslungsreicher Tatort.
    Ich freue mich schon auf den dritten mit Til Schweiger.
    Tut dem Tatort richtig gut.


  • Mar Tino • am 10.3.14 um 21:00 Uhr

    Abschalten.

    0 Sterne.


  • frieda • am 10.3.14 um 21:12 Uhr

    boah ey – was für ein alberner Mist. Drei polizeiliche Fachkräfte sind nicht in der Lage, Til als Patienten zu schützen? Dabei war es so einfach: in diesem völlig verwaisten Krankenhaus waren alle außer Til und den drei Versagern die Bösen. Und wenn ein halbtoter rauchender Rächer in einem Benzinsee hockt, geht das nie gut aus für den geruchsgestörten doofen Schurken. Ach ja, und das mit den lästigen Beuteln vom kleinen Knastbruder hatten wir schon beim ersten Mal verstanden.


  • Klaasen • am 10.3.14 um 21:24 Uhr

    Herr Schweiger kommt als Tatort „Kommissar“ in etwa so authentisch wie Dietmar Bär in `ner 70er Jahre John Travolta Disco Rolle.
    Absolute Fehlbesetzung – null Profil. Absolut lächerlich (und auch schade, denn der Typ kann ja als Mime in anderen Rollen hier und da durchaus überzeugen).
    Der mit Abstand mieseste Tatort, den ich jemals gesehen habe und ich bin großer Tatort Freund seit seligen Haferkamp Zeiten.

    Bitte nie wieder Till Schweiger und nie wieder so ein unterirdisch bescheidenes Script.


  • Schwund • am 10.3.14 um 21:30 Uhr

    Eines Tatorts unwürdig ! Wirklich sehr schade, dass sich jemand lediglich aufgrund seines „Erfolges“ in einem Teilsegment (Kokowäh, Keinohrhasen etc.) des Films, plötzlich übergreifend austoben darf und dies auf Kosten von öffentlichen Gebühren. Schlechte Dialoge, vorhersehbarste Handlungsstränge,
    schmerzende Stereotypen etc. ….


  • bibi • am 10.3.14 um 22:05 Uhr

    Das hat nichts mehr mit Ermitteln zu tun . Die Tochter vom Till sehr schlecht – er war auch nicht viel besser … Action ist schon ok – aber das war ja mal wieder echt too much…!!! Mich wundert es, dass das so viele mit dem Nuschelkönig gucken. Ha


  • Andrea • am 10.3.14 um 22:50 Uhr

    Ich wollte zum Sonntagabend nach länger Zeit wieder Tatort sehen. Einfach nur Mies und skandalös , nur Schießerei und Leichen, das hat doch nichts mehr mit Krimi zu tun. Das Allerletzte war das noch ein Kind einen Menschen erschießen soll. Ich kann es nicht Glauben,dass ich dafür noch Geld bezahlen soll, einfach nur zum Kotzen mit wenig Handlung….


  • Schmidt gabrielle • am 10.3.14 um 23:11 Uhr

    Der beste Tatort ever ever ever. Hut ab. Perfekt.


  • GeschenkeFinder • am 11.3.14 um 0:14 Uhr

    Herr Schweiger sollte entweder in den USA Filme drehen – oder in Rente gehen – aber bitte nicht die Tatort-Reihe versauen. Danke :-)


  • micci • am 11.3.14 um 2:34 Uhr

    Action ist ja gut, nur hier zuviel. Es gab durchaus lichte Momente mit Spannung. Mir ist allerdings Grübel lieber als Päng. Und der Cop im OP-Hemdchen – Geschmackssache. Trotzdem ist Gümer großartig und der andere (wie heißt er nochmal?) gehört eben auch dazu.


  • boerli • am 11.3.14 um 3:28 Uhr

    warum muss jetzt so ein quotenheini kommen? der typ ist ein schmieriger macho und fast alle seine kollegen ebenfalls!
    wenn ich miese unterhaltung suche schau ich rtl
    wie wollen sich die autoren steigern? diese jamesbond verbrechen können die nicht ewig durch ziehn, die müssen ja auch irgendwann mal was machen was hervor sticht, dann gehts beim nächsten mal um atombomben und weltherrschaft..das ist lächerlich, ich hoffe da kommt jemand zur vernunft und setzt diese scheisse ab!


  • Sehr gut! • am 11.3.14 um 5:58 Uhr

    Enfach ganz große klasse, nicht so langweilig wie früher!
    Glückwunsch.


  • Simone R. • am 11.3.14 um 8:19 Uhr

    Till Schweiger macht schöne Familienkomödien. Er ist kein schlechter Schauspieler. Der Schuster sollte bei seinen Leisten bleiben….Als Tatortfan war ich am Sonntag sehr enttäuscht….:-(
    Der Film hat RTL Charakter, nur Gewalt und am laufenden Band Fäkaliensprache . Bitte zeigt wieder mehr anspruchsvollere Tatorte.


  • Paul van Pelt • am 11.3.14 um 8:33 Uhr

    Kopgeld gibt Kopschmerzen!!
    Schlechtste Tatort immer


  • Lutz Heine • am 11.3.14 um 9:20 Uhr

    Kintop ist halt Kintop. Schimanski war damals auch ein Schock für die deutschen Sesselfurzer. Ausserdem beinhaltete “ Kopfgeld “ auch einen Hinweis zum Nachdenken, dass diese Welt da draussen noch viel brutaler aktiviert.


  • Andrea Wiener • am 11.3.14 um 12:39 Uhr

    Rambo für Arme ! Nie wieder !


  • Martin • am 11.3.14 um 23:55 Uhr

    Also Meinungen sind nun einmal verschieden, jeder hat die Möglichkeit mit seiner Fernbedienung ein anderes Programm zu wählen.

    Ich fand die Folge mit Til echt Super….macht weiter so …..freu mich auf die kommenden Folgen…..


  • Lutz Heine • am 12.3.14 um 18:36 Uhr

    “ Modedroge Crystal Meth erobert Brandenburg “ Schlagzeile von gestern 11.März 2014 in der MAZ. Mag sein das der TATORT “ Kopfgeld “ überzogen war, aber es ist halt Kino und so soll es auch sein. Wer dabei den Wink mit dem Zaunpfahl übersieht und die versteckte Nachricht darin ignoriert, wird schokiert sein wenn er nach Rosa Pilscher sein Kind in die Augen schaut wenn es des Nächtens nach Hause kommt. ???????? Was dann??


  • heiner maier • am 12.3.14 um 19:15 Uhr

    neues low fuer den tatort,
    schlimmer als schimanski. kaum logik, nur action,
    schweiger oder nicht, das drehbuch haette man verbrennen sollen.
    tatort hamburg ist von meiner liste gestrichen bis zum naechsten kommisarwechsel.


  • Hannelore • am 12.3.14 um 20:22 Uhr

    Warum wurde der Tatort Köln auf eine spätere Uhrzeit verschoben ? Dieser war doch viel brutaler !
    Der reinste Rambo, und außerdem das genuschel von den Schauspielern
    Nein Danke


  • Petra • am 12.3.14 um 23:39 Uhr

    Mit hat der Tatort gefallen. Zeitweise war es etwas übertrieben, aber auch das kann man sich mal anschauen. Kinobesuch gespart.


  • Dirk • am 14.3.14 um 9:59 Uhr

    Was das Thema angeht, eigentlich ein guter Tatort. Zumindest hatte er das Zeug dazu. Nur…
    Herr Schweiger ist anscheinend ein großer Abgucker und Kopierer. Was er in den USA in Hollywood und im TV sah, (und was dort auch sehr beliebt und vor allem Erfolgreich ist), musste natürlich 1:1 kopiert werden.
    Sprich; eine Menge Leichen, viel Action und ein halb kaputter Superheld a la Bruce Willis. Dazu ein paar Klischees (Frustrierter Polizist wird zum korrupten Verräter), („Kleine“ Polizisten sind entweder bestechlich oder Unfähig, Zum Beispiel, eine Krankenstation zu sichern) noch etwas Rassismus (Der Türkische Kollege wird dauernd von Teamitgliedern provoziert) und obendrauf Sexismus (Tschiller zu seiner EX über seine Freundin „Ich denke da nur an Arsch und Titten)“… Ja Klar. Da darf der Macho mal im Film sagen, was er sich sonst nicht traut…
    Das hat die Handlung nicht verdient.

    Mir gefielen die Nebendarsteller. Besonders der gebrochene Drogenfahnder.


  • ShOttA • am 14.3.14 um 21:24 Uhr

    sorry aber für Kobra-11-Niveau Gebühren zahlen tut einfach nur weh!


  • Ella • am 15.3.14 um 20:13 Uhr

    Was will der Schweiger hier, wir wollen Tatort und nicht Cobra 11, geht garnicht…neeeee, neeeee, auf keinen Fall


  • Thomas • am 15.3.14 um 23:11 Uhr

    kein schlechter Tatort.
    An einzelnen Stellen zwar voraussehbar und daher wirken 3 oder 4 szenen etwas zu sehr in die länge gezogen, aber dennoch gute Unterhaltung.
    Wer sich über die Thematik beschwert und behauptet das sei absurd und an den Haaren herbeigezogen ist entweder ein Integrationsromantiker oder sollte mal aus seinem kleinen Dorf im schwäbisch Alb’schen Hausfrauenidyll herauskommen nach Hamburg, Bremen oder Berlin und sehen wie die Wirklichkeit dort ist.

    Eigentlich kann man aber den Gesamtplot erst bewerten, wenn der gesamte Plot auch aufgelöst ist. Es ist zwar nicht direkt ein offenes Ende, aber es scheint klar, dass das was in diesem Hamburger Tatort begonnen hat (bzw eigentlich schon im ersten Schweiger-Tatort) im nächsten fortgeführt werden muss, und ich muss sagen ich freue mich sehr darauf. Schade nur, dass ich die Rolle des Kom. Gümer bei diesem Tatort als nicht so präsent empfunden habe wie beim ersten. Vielleicht wird das beim nächsten ja wieder anders.

    Stichwort voraussehbar: Kann man irgendwo Wetten auf das Schicksal einzelner Tatort Figuren abschließen? Dann würde ich wetten, dass der querschnittsgelähmte Astan im nächsten Tatort von seinem Bruder getötet wird.


  • Adessa • am 16.3.14 um 12:48 Uhr

    Hoffentlich stirbt Tschiller bald bei den Ermittlungen. Das egomane Gemetzel hat nichts mit einem Krimi zu tun. Till Schweiger hat wohl seine besten Zeiten hinter sich.


  • Wolfgang W. • am 16.3.14 um 14:48 Uhr

    Entweder sind die Schauspieler der deutschen Sprache nicht mehr mächtig, oder die Micros waren im Eimer. Allerdings kann ich mir auch vorstellen, dass die Kollegen zum Nuscheln verdammt wurden, damit Schweiger nicht so auffällt. Obwohl ich keinen Hörschaden habe verstand ich nur die Hälfte, was aber bei diesem Schrott nicht so schlimm war. Mangels Alternative den Film angelassen und nebenbei ein Buch gelesen.


  • DL • am 17.3.14 um 10:01 Uhr

    Was soll eigentlich dieses ständige Rumgemotze? Wer zwingt euch denn, den Tatort zu sehen?? Ich sehe mir keine Sendung an, nur um später öffentlich darüber rumzumeckern, sondern um unterhalten zu werden. Wenn sich die Sendung im Nachhinein als nicht besonders gut herausstellt, dann ist das eben so!!

    Ich bin jetzt auch kein besonders großer Fan von Til Schweiger. Trotzdem fand ich beide bisher gesendeten Folgen mit dem Gespann Tschiller/Gümer sehr gut und freue mich schon auf weitere Fälle!! Was sollen denn Aussagen wie „das passt nicht zum Tatort“??? Gibt es da irgendwo ein Gesetz, dass ein Tatort immer zu 100% nach Schema F ablaufen muss? Das ist doch absoluter Schwachsinn und außerdem total langweilig!!! Meistens stehen doch bloß alle im Kreis und beraten sich, ohne dass überhaupt mal was passiert. Das ist keine Unterhaltung – das macht schläfrig!!! Und hier haben wir endlich mal einen Tatort, bei dem wirklich etwas passiert. Aber anscheinend kommen hier einige nicht mit Veränderungen klar. Kleiner Tipp: wenn ihr mit dem Tatort Hamburg nicht klar kommt, dann seht euch doch stattdessen lieber Inga Lindström im ZDF an!!


  • Caro • am 17.3.14 um 10:24 Uhr

    Das bisschen Rambo-Action finde ich nicht schlecht. Aber die talentfreie Schweiger-Tochter geht mir auf den Senkel! Und das Genuschel… Wenn hier nicht Vitamin B im Spiel wäre, würde die Kleine keinen Fuß in die Schauspielwelt setzen.


  • Tatortfan • am 18.3.14 um 3:27 Uhr

    Til Schweigers zweiter Tatort sorgte noch einmal für viel Aufruhr, aber eins kann man ihm nicht abnehmen: seinen knackigen Hintern. Sehr knackig.


  • Victor (NL) • am 23.3.14 um 19:59 Uhr

    Schrecklich. Abgeschaltet. Schliesse mich den andere ein-sterner an.


  • Knut • am 28.3.14 um 16:06 Uhr

    Warum muss ich hier einen Stern vergeben?? Wenn man bedenkt, was für Hochklasse Tatorte zwischenzeitlich in Hamburg mit dem Ermittler Batu produziert wurden…. traurig dieser Abstieg. Da gab es auch Action und Tempo, aber nicht ohne Sinn und Verstand.
    Wie oft wurde Tschiller in dem Film gesagt er wäre bereits tot? Keine Ahnung, aber leider lebt er immer noch. Drehbuchschreiber erbarmet euch und lasst seinen Kollegen Gümer diesen Kotzbrocken Schweiger zu Beginn des nächsten Hamburg Tatorts tot aus dem Hafenbecken fischen. Vielleicht ist die Reihe dann noch zu retten…..


  • gjb • am 4.4.14 um 9:54 Uhr

    wieder ein abgewöhntatort…..!….. mich fröstelt…!

    gruss


  • Kriminal • am 4.4.14 um 17:31 Uhr

    Ich weiß gar nicht, was ihr habt. Das ist doch endlich mal eine deutsche Krimiproduktion, bei der man nicht vor langer Weile einschläft. Ich fand beide Tatorte mit Schweiger o.k.. Nicht besser und nicht schlechter als die meisten anderen.


  • Ösi-Detektivin • am 9.5.14 um 15:14 Uhr

    Bei der Erstausstrahlung habe ich nach 20 Minuten abgedreht, weil ich mir nicht freiwillig das unverständliche Genuschel eines Möchtegernschauspielers anhöre. Ich würde Hr. Schweiger dringend zum Besuch einer Schauspielschule oder eines Logopäden raten.

    Somit ist heute für mich ein tatortfreier Tag!

    Freue mich aber auf morgen und übermorgen.


  • Ösi-Detektivin • am 9.5.14 um 15:16 Uhr

    Hoppala, irrtümlich die Anzahl der Sterne nicht korrigiert. Eigentlich null Sterne…


  • Lalva • am 11.5.14 um 13:03 Uhr

    Der Film ist als Tatort wirklich furchtbar! Im Kino als Triller oder als eigene Krimiserie wäre es besser! Doch trotzdem würde ich ihn mir nicht ansehen weil er einfach viel zu brutal ist [17 tote, vielleicht auch nur 16 aber man kaum noch zählen weil er: ], schwer zu verstehen ist und weil man nicht mitraten kann wer wen tötet (weil jeder jeden tötet und das brutal )!! So fertig. Wer den „Tatort “ trotzdem mag, dem wünsche ich sehr viel Spaß bei gucken!
    -Alva


  • Sarah • am 6.7.14 um 22:09 Uhr

    Super!!! Ich will mehr sehen! Das hat doch endlich mal pepp. Die Aufmachung hat Qualität, die Charaktere sind klasse. Etwas das man nur selten in Deutschen Filmproduktionen sieht! Weiter so!!! Ich warte schon gespannt auf Teil 3!


  • Metall-Hahn • am 20.10.14 um 12:30 Uhr

    Bin normalerweise immer für unkonventionell gemachte Tatorte zu haben, aber das hier ist einfach nur eine sinnlose Baller- und Gewaltorgie mit einem (schauspielerisch) ebenso unfähigen wie unsympathischen Hauptdarsteller. Nichts gegen das Thema Migrantenkriminalität, im Gegenteil, aber das wurde vor zwei Wochen im Bremer Tatort „Brüder“ zehnmal besser umgesetzt.


  • verägerter GEZ-Zahler • am 6.12.14 um 20:36 Uhr

    Für dieses kollektive Nichtkönnen gibts auch noch Gage….Unfassbar


  • Thomas • am 7.1.15 um 15:36 Uhr

    Das Thema sehr aktuell und wie ich finde gut umgesetzt, natürlich kommt Till ein bisschen wie der Lone Ranger daher oder Terminator .
    Aber ich finde jeder Tatort hat seine Fans und auch seine Hater…


  • Don Pierro • am 6.4.15 um 4:29 Uhr

    Ach der harte/sanfte Till, der sich immer nur selbst spielt….
    seid mal ehrlich, er macht es nicht schlecht..,sich selbst zu spielen reicht
    aber nicht immer und schon gar nicht 2015!

    Der Film Manta Manta sagt schon alles aus, keine Wiederholung nötig …
    schon garnicht als vin diesel, chuck norris oder co…

    Schauspielerisch ist till zumindest gleichwertig mit Jeann claude von damme..

    Aber zumindest unfreiwillig komisch und kurzweilig unterhaltsaaaaam


  • Ina • am 6.8.15 um 12:46 Uhr

    Ich finde das Team nicht schlecht. Werde mir auch den nächsten Tatort mit den beiden ansehen.


  • Dirk • am 29.12.15 um 19:35 Uhr

    Der Tatort Nummer 903 aus Hamburg. Der LKA-Beamte Nik las Tschiller und sein Kollege Dümer ermitteln, beide als Hauptkommissare und beide gut drauf. Ein Action-Tatort, für viele Zuschauer gewöhnungsbedürftig und nun mal ehrlich, auch gänzlich der Realität. Aber Tschiller und Gümer sollen so sein und dieses sollte man auch einmal akzeptieren. Eine gut gemachte, aktionsreiche Tatort-Krimi-Unterhaltung zur besten Sendezeit. Warum immer die „Wildgänse kommen“ oder „Steiner, das Eiserne Kreuz“ ? Ehrlich.


  • arte-Versteher • am 30.12.15 um 23:44 Uhr

    Was dieser TO sein will – ein Action-Krimi -, das setzen Buch und Regie grundsolide um, ohne das Rad neu zu erfinden. Bei den Schauspielern ragt Fahri Yardim als Gümer heraus. Eine schön geschriebene Rolle toll gespielt. Das ist genau der Gegenpart, der immer dann gebraucht wird, wenn bei der Figur Tschiller das Bruce-Willis-Pathos überhand zu nehmen droht. Zwar ist die in einigen Szenen genretypisch zelebrierte demonstrierte Feuerkraft unrealistisch hoch, aber ansonsten dürfte einiges an diesem Plot realistischer sein, als uns lieb ist.


  • bamboogreen • am 1.1.16 um 18:51 Uhr

    Zugegeben, auch ich war vor der Ausstrahlung sehr skeptisch, vielleicht auch wegen der zahlreichen Vorverurteilungen, doch jetzt muss ich sagen, was für ein Knaller, ich war absolut begeistert ! Ich lehne mich jetzt mal ganz weit aus dem Fenster und behaupte, dass die Schweiger-Tatorte in 20 Jahren zu den Klassikern zählen werden (und ich kann mich noch erinnern wie Schimanski damals niedergemacht wurde, ich gucke seit über 40 Jahren Tatort).
    Nix für Kammerspielfans !


  • Olle • am 1.1.16 um 23:12 Uhr

    Geil!


  • Fritz • am 2.1.16 um 11:52 Uhr

    Scheiße, Scheiße, Oberscheiße!!!


  • me • am 21.11.16 um 22:37 Uhr

    Kein Tatort, sondern ein möchtegern Bourne-Verschwörung.

    Til wie immer in seiner Macho-Heulsusen-Rolle, und seine Tochter als seine Tochter… Autsch.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv