Tatort Folge 907: Der Hammer


tatort-muenster-hammer-14

Do 23.06. 20:15 Uhr WDR

Erscheinungsjahr: 2014
Kommissar: Thiel und Boerne
Ort: Tatort Münster


  33 Meinungen
Tatort Folge 907: Der Hammer 4 33

Das ungleiche Münsteraner Ermittlerduo mit Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) und Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) bekommt es in seiner 25. Jubiläumssendung „Der Hammer“ wiederum mit einem skurrilen Fall zu tun – zu dessen Beginn sprichwörtlich eine Leiche vom Himmel fällt:

Tatort – Der Hammer #Trailer

 
Dr. Wolfgang Öhrie, ein Bauunternehmer, stürzt aus einem Fenster in die Tiefe. Er schlägt auf dem Asphalt auf und landet direkt vor einem Bus. Als Kommissar Thiel am Tatort eintrifft, steht der Busfahrer noch unter Schock. Rechtsmediziner Prof. Boerne, der die Leiche untersucht, diagnostiziert nach nur kurzer Zeit, dass das Opfer bereits vor seinem Sturz starb; Öhrie wurde mit einem Hammer erschlagen, bevor er hinunter auf die Straße geworfen wurde. Leider ist die Liste der Verdächtigen äußerst lang, stellt Kommissar Thiel bei seinen anlaufenden Ermittlungen im Fall „Der Hammer“ zu seinem Leidwesen fest. – Das bedeutet viel Arbeit, und noch mehr Geduld.

Frank Thiel findet bei seinen Untersuchungen im Mordfall außerdem heraus, dass der einflussreiche Unternehmer alles andere als beliebt war. – Im Gegenteil: Dr. Öhrie gehörte zu Lebezeiten zu den meist gehassten Menschen in Münster. Der Baulöwe plante ein großes neues Projekt in Münster, den Bau des Wellness- und Erlebnisbades „Waikikioase“. Das sei aber bloß die Tarnung für ein riesiges Luxusbordell, so der Vorwurf von Öhries Gegnern. Eine Bürgerbewegung demonstriert seit Veröffentlichung der Baupläne massiv gegen Wolfgang Öhrie und seine Firma. Thiel fällt der Aktivist Gunnar Roth auf, der sich besonders lautstark gegen das Projekt ausspricht.

Als der Zuhälter Bruno Vogler, der in Öhries Projekt involviert war, tot in einem Parkhaus entdeckt wird, scheint die Spur zum Mörder heißer zu werden. Auch Vogler wurde mit einem Hammer erschlagen, weiß Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne. Die Aufnahmen der Überwachungskamera im Parkhaus zeigen außerdem, dass der Täter während seiner tödlichen Hammer-Attacke das Kostüm eines Superhelden trug. Die Münsteraner Ermittler sind überrascht. Hält sich der maskierte Serienkiller etwa für einen Kämpfer der Gerechtigkeit? Ein seltsamer Fall, in dem es Anzeichen für einen bevorstehenden dritten Mord gibt. Jetzt wird die Zeit knapp…

 
Die Regie im 25. Münster-Tatort „Der Hammer“ führte Lars Kraume, der bereits den vierten Fall des Münsteraner Ermittlerteams Thiel und Boerne „Sag nichts“ (Tatort Folge 551) im Jahr 2003 in Szene gesetzt hatte. Kraume schrieb auch das Drehbuch zur Jubiläumsfolge. Die Dreharbeiten fanden im November bis Dezember 2013 in Köln und Münster statt.

Die Erstausstrahlung des WDR-Tatorts „Der Hammer“ ist am Sonntag, den 13. April 2014, um 20.15 Uhr im Ersten zu sehen.

ORF Trailer – Der Hammer

 

Einblick zum Tatort Der Hammer

 
Besetzung
Hauptkommissar Frank Thiel – Axel Prahl
Rechtsmediziner Prof. Karl-Friedrich Boerne – Jan Josef Liefers
Nadeshda Krusenstern – Friederike Kempter
Wilhelmine Klemm – Mechthild Großmann
Silke Haller „Alberich“ – Christine Urspruch
Herbert Thiel – Claus D. Clausnitzer
Gunnar Roth – Rolf Peter Kahl
Hausmeister – Yusuf Erdugan
Obdachloser – Carsten Dittert
Busfahrer – Ernst Reimann
Baumarktchef – Rolf Dennemann
Bruno Vogler – Frank Zander
u.a.

Stab
Drehbuch – Lars Kraume
Regie – Lars Kraume
Kamera – Jens Harant
Musik – Christoph M. Kaiser, Julian Maas


56 Meinungen zum Tatort Folge 907: Der Hammer

  • ich • am 27.3.14 um 17:10 Uhr

    Endlich ein neuer Fall- *freu*- ich bin schon echt gespannt auf den Film. (Ist sicher wieder super! !)


  • RaPa • am 27.3.14 um 18:59 Uhr

    Jap. Endlich ein neuer aus Münster!
    Wird hoffentlich besser als der letzte!
    Aber Thiel und Boerne gehören so oder so zu meinen Lieblingen!


  • ZankFrander • am 27.3.14 um 19:29 Uhr

    Frank Zander ist hoffentlich die Leiche, die vom Himmel fällt!


  • Martin • am 28.3.14 um 15:18 Uhr

    Ich war gerstern in der Premiere im Cineplex in Münster und muss sagen, dass das eine der besten Münster Tatorte ist, den ich seit langem gesehen habe… Nette Story und eine gelungene Gradwanderung zwischen Krimi und Komödie.
    Daher: Volle Punktzahl


  • tatort-fan • am 29.3.14 um 10:10 Uhr

    Oh ja, endlich ein neuer Tatort aus Münster! Freu mich jetzt schon und kann’s kaum erwarten… die Kritiken hören sich alle super an, ein Tatort nach meinem Geschmack:) Mal wieder etwas mehr Humor und trotzdem spannend. Die perfekte Mischung! Das wird der Hammer*lol*

    Ach übrigens, und hier muss ich dich enttäuschen, Frank Zander ist NICHT die Leiche die vom Himmel fällt:(


  • Uwe • am 1.4.14 um 18:52 Uhr

    Ich war letzte Woche zur Premiere in Münster. Super Vorstellung! Nach meiner Meinung der beste Münster Tatort mit viel Witz!


  • Karl • am 7.4.14 um 18:13 Uhr

    In der Tat!
    Tatort-fan ist gut informiert.
    Die Leiche, die vom Himmel fällt, bin ich (Statist) ;-))
    Aber das Schlimste war es, auf dem eiskalten Asphalt mit blutendem und verätztem Gesicht zu liegen und zuhören, wie der Bus immer näher kam …

    Grüße und viel Spass am Sonntag!!

    Dr. Öhrie (aus dem Jenseits)


  • Swapinga • am 11.4.14 um 14:24 Uhr

    Freu mich schon total auf meine Lieblingscrew aus Münster, höre schon die liebliche Stimme von Frau Klemm :-)


  • Claudia • am 13.4.14 um 19:53 Uhr

    Super… Frank Zander sein potrait im Schlafzimmer… Der brüller!!!! Klasse wieder 12 punkte für mein top Ermittler -Team!!!!!


  • Salomon • am 13.4.14 um 20:12 Uhr

    Gefällt mir bisher gut. Aber einen Fehler bereits gefunden. Thiel steigt in normaler Unterhose mit Huntercomic ins Bett und als er später aus dem Bett aufspringt, mit Handschellen gefesselt, trägt er auf einmal eine Boxershorts ….Hi Hi. Ich suche weiter Smile!


  • Wolfgang W. • am 13.4.14 um 20:42 Uhr

    Absolut sehenswert. Trotz der ernsten Story blieb der Humor nicht auf der Strecke. Kurzweilige gute Unterhaltung.


  • Tatortfan • am 13.4.14 um 20:42 Uhr

    Geiler Tatort!

    Der beste Münsteraner Tatort seit langem.
    Der Spagat zwischen Krimi und Komödie gelingt brilliant.

    Wie der eine Typ die Staatsanwältin hinter der Scheibe erschreckt hat und Thiels Vater den Joint runterschluckt. Zu geil haha.

    Prädikat SEHENSWERT!

    Die Idee mit der Wasserpistole gefüllt mir Säure finde ich ebenfalls gelungen und inspirierend.


  • cheesehead • am 13.4.14 um 20:44 Uhr

    Super Tatort, wie fast alle aus Münster. Weiß hier vielleicht jemand was das für ein neues Auto von Boerne ist?


  • Scouser • am 13.4.14 um 20:45 Uhr

    Was hat Boerne für ein Auto gefahren?


  • kathi • am 13.4.14 um 20:45 Uhr

    Sehr guter Tatort!!!
    Ich bin von Anfang bis Ende gespannt gewesen!die beiden Ermittler:herrlich!!!:-)
    Von mir gibts alle Punkte!Tolles Ermittlerteam mit gutem Humor und Story!!!
    Bitte mehr davon!


  • scheylock • am 13.4.14 um 20:46 Uhr

    Na ja, Leute, gemessen an den anderen neuen TO war er besser, aber mehr auch nicht!


  • Michael Haaf • am 13.4.14 um 20:50 Uhr

    Ich fand diesen Tatort nicht so gut ,es gab schon viel bessere .Hoffe aber das noch einige aus Münster kommen.Grüße


  • Andrea • am 13.4.14 um 21:20 Uhr

    lll


  • alter Fan • am 13.4.14 um 21:20 Uhr

    bin immer noch am Überlegen , ob doch nicht die volle Punktzahl ??
    war ein sehr guter TO-Sonntagabendfüller – bezüglich aller Mitwirkenden kann ich da nur die Frau Staatsanwältin zitieren “ gute Arbeit „


  • Tatortfan • am 13.4.14 um 21:40 Uhr

    also wir sind der meinung der war der hammer!!!!


  • junichi • am 13.4.14 um 21:41 Uhr

    Dieser Tatort dreht die Schraube in Richtung Komödie noch etwas weiter, und das sehr gelungen. Da waren einige Lacher dabei. Mit Milan Peschel noch mein Lieblingsschauspieler dabei und den in Berlin sehr bekannten Frank Zander. Rundum top also!


  • Witch • am 13.4.14 um 23:00 Uhr

    Hallo, wie hieß denn das Lied, das „Frank Zander“ im Auto hörte und summte. Ich komme nicht drauf und mir geht es nicht mehr aus dem Kopf. Kann wer helfen??


  • Christian • am 13.4.14 um 23:23 Uhr

    Ein Krimi, bei dem eine viertel Stunde vor Schluss feststeht, wer der Mörder ist, verdient auch durch den ein oder anderen Gag nicht mehr als zwei Sterne


  • ERwin Henkel • am 14.4.14 um 0:01 Uhr

    Nein, das war es nicht; leider. Ich hatte mich so auf einen guten, spannenden Tatort aus Münster gefreut, einen, der ohne das ganze, oft übertriebene Gealbere auskommt, aber jetzt bin ich doch arg enttäuscht.
    Es war, schlicht gesagt, nichts Halbes und nichts Ganzes. Ehrlich gesagt, ich habe mich gelangweilt. Man sah diesem ‚Fall‘ an, dass hier jemand krampfhaft versuchte, dem Drehbuch eine ‚gewisse‘ Wendung zu geben – weg vom münsterschen Slapstick, hin zu alter Tatort-Spannung. Meiner Meinung nach hat es nicht funktioniert. Nicht einmal der nächtliche ‚Besuch‘ bei Kommissar Thiel ließ mir das Blut gefrieren.

    Man möchte sagen: Schuster, bleib bei deinen Leisten! Der MS-Tatort hat sich über Jahre hinweg, mittels seiner grotesken Persiflage, zu einem Liebling der Nation entwickelt. Ihm jetzt diesen Witz, diesen Charme, zu nehmen, hat ihm nicht gut getan. Und nein, ich bin nicht jemand, der meint, dass wir uns beim Münster-TO vor dem Bildschirm zu Tode lachen sollen, ganz gewiss nicht, aber ich meine ganz einfach, man sollte zu dem zurückkehren, was gerade diesen TO vor Jahren ausgemacht hatte: eine spannende Handlung mit oft hintergründigem Inhalt, gemischt mit einer Prise herrlichem Klamauk!

    Leider nur 2 Sterne…. :(


  • Tatort Münster Daily • am 14.4.14 um 1:51 Uhr

    Wie kann man dieses Münsteraner Tatort Team nicht lieben? Oder wenigstens mögen? Oder zu allermindest gerne mal anschauen?

    Es sind immer wieder andere Autoren und Regisseure, die eine Gruppe exzellenter Schauspieler in Szene setzen. Damit ist jede Sendung anders, und doch verliert sich nie der Rote Faden, die guten Zutaten. Und das in einer Art, der einfach nichts gleichzusetzen ist.

    So war auch diese Folge wieder höchst unterhaltsam und von einem innovativen Dialogniveau, vom dem sich viele andere Filme und Serien was abschneiden könnten.

    Wer den Alten und Derrick halbwegs unbeschadet überlebt hat und Kottan am liebsten wieder ermitteln ließe, kann am Tatort Münster nicht vorbei.

    Besonders schön ist, wenn man beim erneuten Zuschauen immer wieder neue Gags und skurrile Andeutungen ausfindig macht. Darauf freue ich mich jetzt schon, so ausgiebig habe ich an einigen Stellen gelacht.

    Übrigens: Die „schlechteste“ Tatort Folge aus Münster ist immer noch besser als alles, was die anderen Ermittlerteams zustande bringen. Einziger Lichtblick hier war zuletzt das neue Duo aus Weimar, das scheint gutes Potenzial zu haben.


  • honzo • am 14.4.14 um 2:57 Uhr

    ich fand ihn heute (als grosser tatort münster fan) zum ersten mal zu sehr „gewollt“. ausserdem bin ich entweder im entscheidenen moment eingeschlafen oder die polizei ist bei der ersten hausdurchsuchung ohne etwas gefunden zu haben aus selbigem gelaufen während kurze zeit später der ganze keller mit beweisen vollgestopft war? egal, drei sterne ehrlich gesagt nur weil es münster ist, jeden anderen hätte ich wohl ausgeschaltet


  • Peeekyr • am 14.4.14 um 4:12 Uhr

    Der Münster-Tatort und die Schlagersänger-Leichen. Erst Roland Kaiser, jetzt Frank Zander. Als nächstes Helene Fischer bitte :)


  • Gregor • am 14.4.14 um 7:29 Uhr

    Nööööö, das war es dann doch nicht, da im Jubiläums-TO aus Münster.

    Leider nur eine solide Leistung, schade. Hätte mehr erwartet vom Kasperle-Theater.

    Gregor


  • tim • am 14.4.14 um 10:33 Uhr

    Einer der schlechtesten TO aus Münster und ja, es gibt bessere von anderen Ermittlern. Mir gefallen die Dortmunder von den neueren sehr gut.

    Dieser TO: zu gewollt, plätschert so dahin und nimmt dann plötzlich die Wendung zum Richtigen aber ohne erkennbaren Grund, Thiele mit seinem rumgedruckse, nee, dass war schon viel besser in Münster.


  • gjb • am 14.4.14 um 10:57 Uhr

    ein seltener und seltsamer……stuss….zum abgewöhnen…!

    grüsse


  • ich • am 14.4.14 um 11:31 Uhr

    Super tatort! Das einzige, was mir an dem Tresor nicht so gut gefallen hat war wohl, dass Nadeschda so zickig war. Ansonsten: top!


  • ich • am 14.4.14 um 11:32 Uhr

    *tatort;, nicht Tresor


  • bibi • am 14.4.14 um 11:37 Uhr

    Ich liebe den Prof. Boerne… der Tatort war gut aaabber ich fand diesmal den Hr. Kommisar Thiel etwas einschläfernd – der war ja noch langsamer und tollpatschiger als sonst ???!!! Um auch mal was über die Staatsanwältin zu sagen – die kommt immer gut rüber in Ihrer Art und Weise .
    Fazit – mit etwas mehr schwung hätte ich 5 Sterne gegeben.


  • Caro • am 14.4.14 um 11:53 Uhr

    Normalerweise bin ich kein Fan vom Münsteraner TO, weil ich einen ernsten Krimi mit viel Spannung bevorzuge und kein Amüsement.

    Dieses Mal allerdings ist die Mischung aus Humor und Krimi so gut gelungen, dass ich begeistert bin!

    Dieser TO ist der HAMMER ! :-)


  • Caro • am 14.4.14 um 11:55 Uhr

    @Honzo: Der Keller gehörte zum leerstehenden Nachbarhaus. In seinem eigenen Haus war nichts, weil alle Beweise im Nachbarhaus waren.


  • wasi • am 14.4.14 um 13:26 Uhr

    @ witch: scarborough fair von Simon& Garfunkel


  • scheylock • am 14.4.14 um 13:27 Uhr

    Ich weiß jetzt schon nicht mehr, worum es ging, geschweige denn, wer’s war. Unter Alzheimer ist das nicht zu verbuchen.


  • Peter Palme • am 14.4.14 um 13:53 Uhr

    Das war so richtig nichts! Leider…


  • hermelinchen • am 14.4.14 um 14:53 Uhr

    Es war der lächerlichste Tatort den ich je gesehen habe, kam mir vor wie im Kasperletheater. Hoffe aber, das der nächste Tatort aus Münster wieder seine alte Spannung und Klasse hat und ohne den schrecklichen Klamauk auskommt!


  • muddi • am 14.4.14 um 16:07 Uhr

    An alle Tatort-Meckerfritzen, insbesondere aber an scheylock, gjb und Frau Gudrun E. :

    Wir haben in Deutschland so viele Sender im Angebot, die alle rund um die Uhr senden. Man muss ja nicht jeden Sonntag-Abend TATORT gucken. Vor allem dann nicht, wenn man vorher schon weiß, dass man hinterher nur rummeckern will oder auch muss. Es gibt bei den anderen Sendern auch viel geistigen Dünnschiss.

    Ich habe mir am vergangenen Wochenende mal die Mühe gemacht und die Kommentare zu allen Tatort-Folgen aus Münster durchgelesen. Mein Fazit: speziell die drei o.g. Personen hatten nur was zu meckern. Darum befolgt meinen Rat und schaut etwas anderes. Allen anderen, die den Tatort aus Münster gerne schauen, wünsche ich weiterhin viel Vergnügen. Ich finde das Team aus Münster auch klasse und lasse mir das auch nicht vermiesen.

    Liebe Grüße

    Muddi


  • Lutz Heine • am 14.4.14 um 18:23 Uhr

    Die Kritiken mögen ja heute durchwachsen sein. Aber der “ Hammer“ war der Hammer der Münsteraner. Herrlich skurril und ein wunderbarer schwarzer Humor. Mag sein das die Slapstikszenen altbekannt waren, doch durch die Protagonisten kamen sie trotzdem gut an. Super der kurze Schnitt mit Boerne im Baumarkt, die Anspielung betreffs der Benutzung des Werkzeugs und dann der Sarkasmus mit den “ Schweineköppen „. Beides hat gut zusammen gepasst, Krimi und Komödie verbunden aber auch mit kleinen Winken mit dem Zaunpfahl an das Reale. Köstlich die Maske beim ollen Zander und der Einfall mit der E- Zigarette bei Frau Staatsanwältin. Na und Vadder Thiel…….wie immer gibt er der Suppe die Würtze. Ich habe mich jedenfalls köstlich amüsiert.


  • gabi • am 14.4.14 um 20:17 Uhr

    das neue auto von boerne ist ein „wiesmann“


  • Joachim Pense • am 14.4.14 um 20:56 Uhr

    Da wurde versucht, die Münsteraner Tatorte zu retten. Aber hat nicht geklappt. Obwohl, die Hämmer mit den Nummern ham was. Und, dass sie Frank Zander endlich haben sterben lassen. Das habe ich mir schon seit Jahrzehnten gewünscht.


  • tatort-fan • am 14.4.14 um 21:04 Uhr

    Hab mir den Tatort gestern angesehen und war GEFLASHT! Das nenne ich mal der Hammer *lol* Ich fand ihn großartig! Sehr viele lustige Szenen, am besten natürlich die Szene wo Thiel an sein Bett gekettet ist XD Oder wo Vaddern seinen Joint frisst :D echt super…und trotz all dem Humor ist die Spannung nicht verloren gegangen! An manchen Stellen hab ich richtig Angst um Thiel…Und die letzte Szene auf dem Baukran ist auch spannend. Ist der Typ jetzt tot oder wie…? Die Verfolgungsjagd,wo Boerne den Typ mit dem Auto stoppt und Thiel ruft „Super Boerne!“ ist auch der Hammer, hab mich weggelacht! Und von der Tennisszene will ich gar nicht erst anfangen, die war ja der Ober-Kracher :D Alles in allem, eine gelungene Mischung aus Komik und Krimi:) Perfekt für den Sonntagabend, freu mich schon auf’s nächste mal;D
    Lg Tatort-Fan


  • pipo • am 14.4.14 um 22:23 Uhr

    Einfach genial; ich liebe dieses Team ohne Wenn und Aber !
    Gelungene Mischung aus Krimi und Komödie, einfach köstlich, hammermässige Situationskomik, unglaublich feine und geniale Details und immer wieder Überraschungen. Freue mich schon auf die nächste Folge, wenn’s nur nicht immer so lange dauern würde….


  • Dirk • am 15.4.14 um 12:29 Uhr

    Sehr solide, wie der „Hammer“.

    Schade, das Frank Zander nur so kurz dabei war.
    Über die Logik und die Dialoge kann man ja dauernd meckern.
    Was dem einen zu albern ist, nevrt den anderen da es an Logik fehlt.
    Ich fand ihn, wir erwartet Unterhaltsam, etwas Lustig, ein wenig Traurig und Spannend.

    Ein Münsteraner, eben.


  • Lutz Heine • am 16.4.14 um 9:43 Uhr

    @ muddi. Recht hast Du. Unqualifizierte sollten sich nicht als TATORT- Fans outen und diese Seite uns Cineasten überlassen. Bleibe man bei seinen Privatsendern, da man dort nicht soooviel überlegen muss und eine Diskussion nur ihresgleichen sucht.
    Frage von mir nun allgemein. Gibt es eigentlich, bis auf den letzten, Münsteraner schon alle auf DVD ?


  • Lutz Heine • am 16.4.14 um 11:22 Uhr

    @Tatort Münster Daily. Deinen Kommentar schließe ich mich voll an. Schon bei der Demoszenarie lässt sich noch so “ Einiges“ herausfiltern. Und der Slogan “ Kein Puff im Münsterland “ wird zum Kult wie dieser Tatort selbst.
    Glückwünsche hiermit an Drehbuch und Regie.


  • Dirk • am 20.4.14 um 10:28 Uhr

    Also es war wie immer von den beiden ein super tatort ich hoffe dieses team wird noch viele schone tatorte bringen gruss Dirk


  • Chris • am 20.4.14 um 22:30 Uhr

    Also ich hatte irgentwo gelesen, dieser Tatort hätte weniger Witz als die anderen, aber ich fand ihn super. Toll gespielt wie immer. Ich liebe den Münster-Tatort.


  • Thomas • am 22.4.14 um 14:31 Uhr

    Der Tatort war der Hammer. Bin nicht so der Münster-Fan, aber ich habe mich sehr gut amüsiert. 5 Sterne.


  • don rolando • am 28.4.14 um 8:30 Uhr

    y e p geht doch..endlich einmal so etwas wie humorvoll, originelle story und brilliante schauspieler….trotzdem immer noch krimi


  • Hans-Peter Murks • am 3.7.14 um 23:11 Uhr

    Dieser Tatort war- mit Verlaub: Schrott!!


  • Joana • am 27.3.15 um 20:34 Uhr

    Echt cool denn, super, lustig, toll gespielt ich mag einfach alle münsteraner Tatorts zumindest dieser ist super toll und am besten finde ich das der Täter auch zu Tiel kommt denn er weis dann dadurch wer er ist und wo er ist denn es ist einfach lustig wie er dann so gefesselt auf dem Bett liegt und aufwacht und wie er danach Börne ruft … Einfach toll!


  • Dirk • am 23.10.15 um 18:12 Uhr

    Der Tatort aus Münster. Nummer 907. Hauptkommissar Thiel, Kommissarin Krusenstern, Professor Boerne und wer noch alles, ermitteln. Den Bruno Vogler, der mit dem Stirn -Tatoo in der Tiefgarage, kenne ich noch unter seinem Alias-Namen. Der sang in den 1980iger ein Lied, wobei eine Text-Sequenz mir noch immer in Erinnerung ist: Wo ist den hier die Lücke! Hier, im Tatort-Spielfim, fand er sie nicht. Der Maskenmann schlug zu, gut und konsequent. Aber nicht unfehlbar. Vergessen diese Psychos (leider) immer wieder. Und wieder führte Jens Harant die Kamera.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv