Bild : Tatort Folge 870: Wer das Schweigen bricht

  0 Meinungen  

„Tatort“, „Wer das Schweigen bricht.“ In einem Jugendgefängnis wird der 19-jährige Mustafa Zeydan tot aufgefunden. Er wurde gefoltert – acht Zehennägel sind ihm gezogen worden. Ein zweiter Insasse, Erhan Karabay, hat die Tortur überlebt. Die Gefangenen schweigen beharrlich, von der Sozialarbeiterin Katharina Enders erfahren Mey und Steier, dass es vor kurzem eine massive Auseinandersetzung zwischen dem Gefangenen Jürgen Schuch und dem Justizpersonal gab. Schuch sitzt seitdem im „besonders gesicherten Haftraum“. Welchen Zusammenhang gibt es zwischen Jürgen und den beiden Opfern? Bei der Befragung Erhans auf der Krankenstation schweigt dieser zum Tathergang, doch flüstert er Conny Mey zu, dass seine Frau und die kleine Tochter in Gefahr sind. Tatsächlich stellt sich wenig später heraus, dass die beiden verschwunden sind. Für Mey und Steier beginnt ein Wettlauf mit der Zeit.Im Bild: Hauptkommissar Frank Steier (Joachim Król) und Sergey (Damir Cosici). SENDUNG: ORF2 – SO – 14.04.2013 – 20:15 UHR. – Veroeffentlichung fuer Pressezwecke honorarfrei ausschliesslich im Zusammenhang mit oben genannter Sendung oder Veranstaltung des ORF bei Urhebernennung. Foto: ORF/ARD/Bettina Müller. Anderweitige Verwendung honorarpflichtig und nur nach schriftlicher Genehmigung der ORF-Fotoredaktion. Copyright: ORF, Wuerzburggasse 30, A-1136 Wien, Tel. +43-(0)1-87878-13606

Zum Beitrag : Tatort Folge 870: Wer das Schweigen bricht