Berg und Tobler

  0 Meinungen

Kommissar Berg

Hans-Jochen Wagner verkörpert den großgewachsenen, stämmigen Hauptkommissar Friedemann Berg vom Tatort Schwarzwald. Zwar lebt Berg mittlerweile in der Großstadt Freiburg im Breisgau, doch ist er im Herzen tief mit dem Schwarzwald, den Tälern und Höhen verbunden. Hier ist seine Heimat, hier fühlt er sich zuhause. Aufgewachsen ist er dort auf dem abgelegenen Hof seiner Eltern, und obwohl er schon lange weggezogen ist, mag er sich von dem Haus nicht trennen.

Kleidung sollte für den knapp 50-jährigen Berg vor allem eines sein: zweckmäßig. Der Kommissar mag dicke Pullover mit Zipper und T-Shirt darunter, dazu Jeans und festes Schuhwerk mit grober Sohle. Schließlich gebietet das die bergige Landschaft, in der der Kriminalist tagtäglich arbeitet. Farblich fallen fast alle seine Kleidungsstücke gedeckt aus. Sein etwas ungebändigt wirkendes, dunkel gelocktes Haar kämmt er sich über einen Seitenscheitel aus den Augen.

Wie ein gemütlicher Bär wirkt der Kriminalist – doch kann er blitzschnell handeln, wenn es vonnöten ist. Wenn es ein Fall erfordert, setzt der ansonsten ruhige, bedächtige Berg plötzlich eine enorme Energie frei und steckt sie in seine Untersuchungen. Er schreckt nicht davor zurück, mit seinen Vorgesetzten anzuecken. Die Vorschriften kümmern ihn in akuten Situationen herzlich wenig: energisch prescht Hauptkommissar Berg dann voran, geht mit dem Kopf durch die Wand um seine Ziele zu erreichen. Dass er mit Konsequenzen zu rechnen hat, nimmt der sture Ermittler dabei in Kauf.

Mit dem ihm eigenen Humor stellt sich Friedemann Berg anschließend Konfrontationen. Bei Verhören fordert der Kriminalbeamte außerdem Tatverdächtige mit seiner provokanten, zynischen Art heraus. Seine Seitenhiebe stoßen naturgemäß selten auf Gegenliebe. Besonders seine unmittelbare Vorgesetzte, die strenge Kommissariatsleiterin Cornelia Harms, ist von dieser Haltung Bergs und seinen Alleingängen genervt. Dann muss die Kollegin Tobler einspringen, um die Wellen zu glätten. Zähneknirschend bedankt sich Friedemann Berg anschließend bei ihr, der den ausgeglichenen, kompromissbereiten Charakter von Franziska Tobler sehr zu schätzen weiß.

Überhaupt kommen Berg und Tobler bestens miteinander zurecht, trotz regelmäßiger Unstimmigkeiten, wie man einen Fall angehen sollte. Auch optisch sind die Kollegen recht unterschiedlich; Kommissar Berg überragt mit seiner kräftigen Statur seine kleinere Kollegin um viele Zentimeter. Die zwei arbeiten jedoch schon seit vielen Jahren erfolgreich im K1 der Kriminalpolizeidirektion Freiburg zusammen. Sie vertrauen einander. In der Zusammenarbeit ergänzen sich Berg und Tobler hervorragend, und auch menschlich mögen sich die beiden Kollegen.

Kommissarin Tobler

Ähnlich wie Friedemann Berg ist auch die 45-jährige Hauptkommissarin Franziska Tobler, dargestellt von Eva Löbau, im Schwarzwald verwurzelt. Sie wurde hier geboren und lebt seitdem ohne Unterbrechung in der südwestlichen Region Baden-Württembergs. Heute teilt sie ihr Heim mit ihrem Ehemann, der sie nach Feierabend gelegentlich vom Kommissariat abholt.

Tobler ist eine kluge Ermittlerin mit viel Power. Allerdings setzt sie nicht um jeden Preis ihre Interessen durch, wie es der Kollege Berg zuweilen tut. Die Kommissarin handelt wohl überlegt, wägt ab und taktiert. Franziska Tobler ist ein äußerst empathischer Mensch, und so führt meist sie anstatt Friedemann Berg die Vernehmungen mit Kindern oder psychisch labilen Personen durch. Hierbei zeigt sie viel Fingerspitzengefühl und Geschick.

Ihr Bauchgefühl trügt sie selten, und häufig ahnt sie schon, dass etwas in einem Fall nicht stimmt, bevor sie kriminalistische und rationale Schlussfolgerungen zu einer Erkenntnis gebracht haben.

Nach außen wirkt die Kommissarin unscheinbar. Sie trägt bevorzugt dunkle Kleidung, gerne Hosenanzüge mit unifarbenen Blusen unter dem Jacket: ein dezentes Marineblau kombiniert mit Dunkelrot sind die Farben, die ihr gut stehen. Franziska Tobler mag keinen Trubel und stellt sich selbst nicht gerne in den Mittelpunkt, das überlässt sie anderen. Jedoch weiß die Ermittlerin genau, was sie will, und wie sie es erreichen kann. Unterschätzen sollte man Tobler nie – das wissen auch Berg und Kommissariatsleiterin Harms.

Anders als bisherige Tatort-Teams lösen Berg und Tobler nicht nur Kriminalfälle innerhalb einer bestimmten Stadt und deren Randgebiete, sondern im Umkreis der gesamten Region des Schwarzwaldes. So ermittelte das Duo erstmals in der Folge „Goldbach“ (Erstausstrahlung: 1. Oktober 2017) in einer beschaulichen Siedlung Zugezogener.


Tatort Folge 1029: Goldbach

  0 Meinungen  

Da ist er, der nigelnagelneue Tatort aus dem Schwarzwald. Anders als von den bisherigen Ermittlerteams der Erfolgsserie gewohnt, werden diese Kommissare nicht nur in einer Stadt und deren Randgebiete tätig, sie arbeiten in der gesamten Region. Hauptkommissar Friedemann Berg (Hans-Jochen Wagner) und Kollegin Franziska Tobler (Eva Löbau) untersuchen fortan für die Kriminalpolizeidirektion K1 in Freiburg mehr…


Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv