Tatort DVD-Box: Ballauf/Schenk-Box Vol. 2


  • Erscheinungsdatum: 13. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 1997, 1999, 2008
  • Kommissar: Ballauf/Schenk
  • Regie: Kaspar Heidelbach, Claus-Michael Rohne, Maris Pfeiffer
  • Spieldauer: 264 Minuten
  • Inhalt: 3 DVDs
  • Tonqualität: Stereo

Preisvergleich für Tatort DVD-Box: Ballauf/Schenk-Box Vol. 2


  0 Meinungen
Tatort DVD-Box: Ballauf/Schenk-Box Vol. 2 0 0

Die zweite „Ballauf/Schenk“-DVD-Box beinhaltet drei spannende Fälle der beiden Kommissare Max Ballauf und Freddy Schenk aus Köln aus den Jahren 1997, 1999 und 2008, in denen sich die Fahnder bei der Mördersuche wieder voll ins Zeug legen müssen.

Tatort „Bombenstimmung“

tatort-bombenstimmung-7Der Tatort „Bombenstimmung“ handelt von dem tödlichen Bombenanschlag auf einen Lehrer, der vor kurzem wegen sexuellem Missbrauch angeklagt, aber nicht verurteilt wurde. Die Kommissare Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär) aus Köln suchen an der Schule nach dem Täter. War etwa einer der Schüler für den Anschlag verantwortlich? Vielleicht sogar Kathrin, die mit ihrer Klage gescheitert war und jetzt anders Rache nehmen will? Und was hat die Produktionsfirma, die Aufnahmen von dem Anschlag im Fernsehen gezeigt hatte und der Frau eines Lehrer gehört, mit dem Fall zu tun? Dann gibt es im Tatort „Bonmbenstimmung einen weiteren Toten, diesmal jedoch Selbstmord. Laut dem Abschiedsbrief steht der Bombenbauer jetzt fest – oder doch nicht… ?

Tatort „Restrisiko“

4_Tatort_Verdammt„Einmal Mörder, immer Mörder“? – Diese knifflige Frage beschäftigt im Tatort „Restrisiko“ die Kommissare Freddy Schenk (Dietmar Bär) und Max Ballauf (Klaus J. Behrendt). Ein Mordfall beendet in dem Krimi Schenks Freude über den Karneval und seine vergeblichen Mühen, seinen Kollegen Max Ballauf für die 5. Jahreszeit zu begeistern. Doch selbst der Mord hat einen Karnevalbezug – denn das Opfer ist ein Tanzmariechen. Schenk und Ballauf suchen den Täter in einer psychiatrischen Anstalt und haben dort auch schon einen verurteilten Mörder unter Verdacht. Dieser soll bald freigelassen werden, da er laut dem Psychiater wahrscheinlich kein Wiederholungstäter ist. Doch reicht diese Einschätzung im Tatort „Restrisiko“ aus, um einen Verbrecher endgültig freizulassen? Oder heißt es bei dem Verdächtigen, der am Tag des Mordes ausgerechnet Freigang hatte, „einmal Mörder, immer Mörder“?

Tatort „Verdammt“

Der Tatort „Verdammt“ aus Köln widmet sich dem traurigen Thema des Kindesmissbrauchs und den Folgen, die so ein furchtbares Verbrechen für die Angehörigen von Opfer und Täter gleichermaßen haben. Als ein verurteiliter Pädophiler und Mörder kurz nach seiner Haftentlassung ermordet wird, weint ihm keiner eine Träne nach – weder das Opfer und seine Familie noch seine eigenen Eltern, die seit der Tat unter Ausgrenzung zu leiden haben. Dementsprechend scheint es auch allen egal zu sein, ob der Täter geschnappt wird oder nicht. Anders geht es  den Kommisaren Max Ballauf (Klaus J. Behrendt) und Freddy Schenk (Dietmar Bär), die sich ganz allein an die Ermittlungen machen und schließlich sogar daran zweifeln, dass der Tote den Mord damals überhaupt begangen hat… Doch wenn die beiden Fahnder mit ihrer Vermutung Recht haben, wer hat dann vor 12 Jahren den kleinen Kevin umgebracht und warum musste der Ex-Sträfling jetzt sterben?

 


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv