Tatort DVD-Box: Schimanski-Komplettbox Teil 1


  • Erscheinungsdatum: 26. Januar 2012
  • Produktionsjahr: 1981 (2x), 1982 (3x), 1983, 1984 (3x), 1985 (2x), 1986 (3x)
  • Kommissar: Schimanski/Thanner
  • Regie: Hajo Gies (6x), Ilse Hofmann (2x), Peter Adam (4x), Dominik Graf, Klaus Emmerich
  • Spieldauer: 1261 Minuten
  • Inhalt: 14 DVDs
  • Tonqualität: Mono/Dolby Digital 2.0

Preisvergleich für Tatort DVD-Box: Schimanski-Komplettbox Teil 1


  0 Meinungen
Tatort DVD-Box: Schimanski-Komplettbox Teil 1 0 0

14 Folgen um den Kult-Fahnder Horst Schimanski enthält die Tatort DVD-Box „Schimanski-Komplettbox Teil 1“.

Tatort „Duisburger Ruhrort“

In seinem allerersten Fall, dem Tatort „Duisburger Ruhrort“, ermittelt Kommissar Horst Schimanski (Götz George) von der Duisburger Kriminalpolizei zusammen mit seinem Kollegen Christian Thanner (Eberhard Feik) nach dem Mord an dem Binnenschiffer Petschek, dessen Leiche im Hafen gefunden wurde. Erster Verdächtiger ist Jan Poppinga, mit dessen Ehefrau das Opfer eine Affäre hatte. Doch ist es im Tatort „Duisburg Ruhrort“ wirklich so einfach? Und warum hatte Petschek kurz vor dem Mord seinen langjährigen Job gekündigt und auf einem anderen Schiff angeheuert?

Tatort „Grenzgänger“

Gemeinsam mit dem ehemaligen V-Mann Hollai, dessen Identität im Untergrund aufgeflogen war, sollen die Kommissare Horst Schimanski (Götz George) und Christian Thanner (Eberhard Feik) einen möglichen geplanten Überfall auf einen Geldtransport verhindern. Doch Schimanski ist sich im Tatort „Der Grenzgänger“ nicht sicher, ob der neue Kollege, der sich als offizieller Beamter noch schwertut, nicht in Wahrheit eher mit den Verbrechern zusammenarbeitet…

Tatort „Der unsichtbare Gegner“

Im Tatort „Der unsichtbare Gegner“ bekommen es Horst Schimanski (Götz George) und Christian Thanner (Eberhard Feik), Tatort-Kommissare aus Duisburg, mit gleich zwei Mordopfern zu tun: einem Jockey und einem Maler, die befreundet waren. Der Jockey könnter wiederum an einem Überfall beteiligt gewesen sein, bei dem ein Passant zu Tode kam – doch jetzt kann der Tote nicht mehr aussagen. Und von dem Mörder, der Jockey Schlumm und Maler Krage auf dem Gewissen hat, fehlt in dem Krimi jede Spur. Schimanski und Thanner haben es also mit einem unsichtbaren Gegner zu tun…

Tatort „Das Mädchen auf der Treppe“

Die 17-jährige Katja aus Duisburg hat es im Tatort „Das Mädchen auf der Treppe“ schwer getroffen, denn ihre Mutter, eine Restaurantbesitzerin, wurde ermordet. Um den Teenager kümmert sich nur Kommissar Horst Schimanski (Götz George), der eigentlich ganz viel Anderes zu tun hat – soll er doch mit seinem Partner Christian Thanner (Eberhard Feik) den Mord aufklären. Dass der Mord etwas mit dem Drogenhandel zu tun hat, ist den beiden Fahnder bald klar und auch, dass auch das Mordopfer im Tatort „Das Mädchen auf der Treppe“ in den Kokainverkauf verwickelt war.

Tatort „Kuscheltiere“

Im Mittelpunkt des Tatort „Kuscheltiere“ steht ein junges asiatisches Mädchen, dessen Tod die Kommissare Horst Schimanski (Götz George) und Kollege Christian Thanner (Eberhard Feik), beide bei der Kriminalpolizei in Duisburg angestellt, aufklären müssen. Bald stellt sich heraus, dass die Kleine an Typhus gestorben ist. Für die Fahnder beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit – müssen sie doch verhindert, dass sich die ansteckende Krankheit ausbreitet. Das Problem ist nur, dass die Ermittler im Tatort „Kuscheltiere“ nicht viel über die Herkunft des Mädchens wissen, das wahrscheinlich illegal für eine Adoption nach Deutschland vermittelt wurde.

Tatort „Miriam“

In dem Tatort „Miriam“ geht es um einen Mordfall, bei dessen Aufklärung Horst Schimanski (Götz George) und Kollege Christian Thanner (Eberhard Feik) Hilfe von der Zeugin Miriam erhalten. Der Tote ist ausgerechnet ein ehemaliger Kollege der beiden Duisburger Fahnder, doch auch der Privatdetektiv Scholl, für den Ex-Polizist Virks, zuletzt gearbeitet hat, ist verschwunden. Einer der Klienten des Privatermittlers war Miriam, die mit Scholls Hilfe beweisen wollte, dass vor 20 Jahren ihr Vater ihre Mutter umgebracht hatte, deren Tod bis jetzt als Unfall gilt. Nachdem der Detektiv verschwunden ist, bittet Miriam Thanner um Hilfe, der aber viel zu viele eigene Probleme hat. Daher ist es im Tatort „Miriam“ vor allem Schimanski, welcher den Mörder von Virks jagt.

Tatort „Kielwasser“

Zu Beginn des Tatort „Kielwasser“ sucht ein Arzt namens Dr. Waldorf  Horst Schimanski (Götz George) von der Kriminalpolizei in Duisburg und seinen Partner Christian Thanner (Eberhard Feik) auf dem Revier auf, um den Beamten etwas von einem Umweltskandal zu berichten. Die beiden Kommissare nehmen den Mann jedoch nicht ernst. Das bereuen Schimanski und Thanner bald, denn Dr. Waldorf wird umgebracht. Daraufhin versuchen die beiden Fahnder, nicht nur den Mörder des Arztes zu finden, sondern gehen auch dessen Anschuldigungen zu dem angeblichen Umweltskandal nach. Hatte das Opfer sich das alles im Tatort „Kielwasser“ vielleicht doch nicht nur ausgedacht? Und musste Waldorf wegen seiner Entdeckung sterben?

Tatort „Zweierlei Blut“

Es geht im Tatort „Zweierlei Blut“ um einen Todesfall im Stadion des MSV Duisburg. Ausgerechnet Kommissar Horst Schimanski (Götz George) ist es, der den Toten nach einem Heimspiel auf der Tribüne findet. War der Mann etwa bei einer der Schlägereien unter Fans umgekommen?
Oder steckt doch mehr hinter dem Todesfall? Schimanski und sein Partner Christian Thanner (Eberhard Feik), die zur Zeit nicht gut aufeinander zu sprechen sind, ermitteln rund um das Stadtion und dem Fussball Milieu des MSV Duisburg…

Tatort „Rechnung ohne Wirt“

Als Wirt Tessari, Besitzer eines italienischen Restaurants, im Tatort „Rechnung ohne Wirt“ sich den Schutzgeldforderungen der Mafia widersetzt, bekommt er es mit der Rache der Verbrecher zu tun. Hilfe sucht der Wirt bei einem alten Freund von der Duisburger Kriminalpolizei, Kommissar Horst Schimanski (Götz George). Zusammen mit seinem Kollegen Christian Thanner (Eberhard Feik) ermittelt dieser in dem Fall, der sogar etwas mit einem anderen Mord zu tun haben könnte…

Tatort „Doppelspiel“

Es geht im Tatort „Doppelspiel“ um die dubiose Sekte „Kirche der Gemeinschaft“. Eines der Sektenmitglieder, Jutta Stark, hat sich vermeintlich umgebracht – für einen Selbstmord sprechen ein Abschiedsbrief und die schlechte psychische Situation der Toten. Doch die Kommissare Horst Schimanski (Götz George) und Christian Thanner (Eberhard Feik) überlegen langsam, ob nicht noch mehr hinter Starks Tod stecken könnte. Könnte es sogar Mord gewesen sein? Und wenn ja, was hat die Sekte, die das Opfer anscheinend verlassen wollte, mit dem Fall zu tun?

Tatort „Das Haus im Wald“

Der Tatort „Das Haus im Wald“ beginnt mit dem Verschwinden eines Journalisten, dessen Freundin sich Hilfe bei Kommissar Horst Schimanski (Götz George) erhofft. Die beiden machen sich auf zu einem Haus im Wald, in dem der Journalist sein Beweismaterial versteckt haben soll – unwissend, dass sie dort bald in eine tödliche Falle geraten werden. Kann Schimanskis Kollege Christian Thanner (Eberhard Feik), den Polizisten und die Frau aus der Hütte retten, ehe es zu einem Blutvergießen kommt?

Tatort „Der Tausch“

Im Tatort „Zweierlei Blut“ muss Kommissar Horst Schimanski (Götz George) von der Kriminalpolizei in Duisburg am eigenen Leibe erfahren, dass Harmonie und Glück nicht lange währen. Als nämlich eine militante Gruppe bei dem Versuch, einen wegen eines Unfalls mit Todesfolgen verurteilten bekannten Physiker aus dem Gefängnis zu befreien, scheitert, suchen sich die Verbrecher einen anderen Weg und schrecken sogar von einer Geiselnahme nicht zurück…

Tatort „Schwarzes Wochenende“

Der Tatort „Schwarzes Wochenende“ passt mit seinem Namen perfekt zu den Erlebnissen von Horst Schimanski (Götz George), der zuerst den gewaltsamen Tod eines jungen Mannes durch eine explodierende Handgranate und dann einen Mord vor seinem Hotel miterlebt. Das zweite Opfer ist Heinrich Hencken, ein Möbelfabrikant aus Duisburg. Seltsamerweise erhalten Schimanski und sein Kollege Christian Thanner (Eberhard Feik) am Tag darauf Besuch von einem Angehörigen des größten Konkurrenten von Henckens Unternehmens, der nicht nur sich, sondern auch seiner ganzen Familie ein Alibi gibt. Doch warum sollte sich Möhlmann im Tatort „Schwarzes Wochenende“ mit einem Alibi bei der Polizei melden, wenn er doch gar nicht unter Verdacht stand?

Tatort „Freunde“

Ein Überfall auf einen Geldtransporter markiert den Beginn des Tatort „Freunde“ aus Duisburg. Trotz einer Suche im Helikopter nach dem Wagen können Horst Schimanski (Götz George) und Christian Thanner (Eberhard Feik) weder den Überfall noch die Flucht der Täter verhindern. Anscheinend hatte jemand den Sender des Geldtransporters manipuliert, damit die Polizei zu spät von dem Überfall erfährt. Schimanski verdächtigt einen alten Freund, der jetzt auf der anderen Seite der Verbrecher steht. Auch wenn Frieder über ein Aloibi verfügt, lässt der Kommissar seinen Verdacht nicht los und beginnt mit dem alten Freund ein Katz-und-Maus-Spiel, das seinem Partner Thanner so gar nicht gefällt…


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv