Tatort Folge 228: Tod einer Ärztin



  2 Meinungen
Tatort Folge 228: Tod einer Ärztin 5 2

In dem Tatort „Tod einer Ärztin“ bekommt es der Frankfurter Kommissar Brinkmann (Karl-Heinz von Hassel) mit gleich zwei Mordfällen und mehreren Tatverdächtigen zu tun. Alles beginnt mit dem Architekten Harry Gerber, der in gewaltigen finanziellen Schwierigkeiten steckt. Einzige Hoffnung des Verschuldeten ist die kranke Tante seiner Frau, mit deren Erbe er der drohenden Pleite gerade noch entgehen könnte. Doch Gerber hat Pech: Die Tante droht damit, ihr Testament zu ändern. In seiner Angst vor dem Bankrott sieht der Architekt nur einen Ausweg und bringt die Erbtante um, ehe diese ihre Drohung wahrmachen kann. Der Mord bleibt jedoch nicht unbemerkt. So erkennt die Ärztin Dr. Hilde Jahn, dass ihre schwierige Patientin keinesfalls eines natürlichen Todes gestorben ist.

Hilde Jahn bekommt in dem Tatort „Tod einer Ärztin“ jedoch nicht mehr die Gelegenheit, ihre Erkenntnis mit der Polizei zu teilen. Nur einen Tag später ist auch die Ärztin tot. Ein unbekannter Täter hat Jahn in ihrem Haus aufgelauert, sie erdrosselt und im Anschluss die Leiche in einem Schuppen auf dem Betriebsgeläde des Elektromeisters Heiner Koll versteckt. Doch wer hat die Frau umgebracht? Wollte der Architekt Gerber so verhindern, dass die Ärztin den Mord an seiner Erbtante weiter untersucht und ihn als Täter identifiziert? Oder hat Koll etwas mit dem Mord zu tun?

Der Fahnder Brinkmann verdächtigt in dem Tatort „Tod einer Ärztin“ zunächst den Elektromeister, denn auch der ist nicht gut auf die ermordete Ärztin zu sprechen. Koll gibt Jahn die Schuld an dem Tod seiner Frau und hasst das Opfer von ganzem Herzen. Dann taucht auch noch ein angeblicher Zeuge auf und behauptet, dass er den Verdächtigen beim nächtlichen Verstecken der Leiche gesehen hat. In Brinkmanns Augen wirkt Koll auch dadurch schuldig, dass er seiner Verhaftung entfliehen will – was ihm aber nicht gelingt. Doch der Festgenommene ist nicht der einzige Verdächtige: Auch der junge Partner der Ärztin, Felix Timm, könnte ein Motiv haben. Denn Timm war die Beziehung zu der älteren Jahn längst leid und er hatte eine Affäre mit der attraktiven Sprechstundenhilfe Sabine. Stand die Ermordete also der jungen Liebe im Weg?

In der Tatort-Folge 228 „Tod einer Ärztin“ hat es der Frankfurter Ermittler Brinkmann nicht leicht. Die Spuren sind nicht eindeutig und auch belastende Beweise fehlen. Schließlich scheint die Lösung der beiden Morde gefunden, doch Brinkmann kann nicht an die schnelle Klärung des Falls glauben und behält Recht…

Die Erstausstrahlung des Tatortes „Tod einer Ärztin“ war am 18. Februar 1990 im Ersten zu sehen.

Besetzung
Kommissar Brinkmann – Karl-Heinz von Hassel
Harry Gerber – Hans-Peter Korff
Dr. Hilde Jahn – Loni von Friedl
Felix Timm – Josef Baum Heiner
Ada Gerber – Karin Baal
Gitte – Ruth Kähler
Koll – Eckard Rühl
Wegner – Thomas Ahrens
Thea Grundmann – Lotte Barthel
u.a.

Stab
Drehbuch – Heinz Schirk
Regie – Heinz Schirk

Bilder: HR/Werner Hoffmann


3 Meinungen zum Tatort Folge 228: Tod einer Ärztin

  • Volker Ridder • am 5.4.12 um 13:28 Uhr

    Mit einer der besten Tatortfolgen, die es je gab. Sehr unterhaltsam, sehr spannend, überaschendes Ende, perfekte Besetzung!!!!


  • Dirk • am 10.4.16 um 7:29 Uhr

    Der Tatort 228 aus Frankfurt. Hauptkommissar Brinkmann ermittelt, zusammen mit Kommissar Wegner, in Tötungsdelikten. Einem Mord, bislang unentdeckt, folgt ein weiterer. Die behandelnde Ärztin des Opfers erkennt die Tötung, wird aber, bevor sie Mitteilungen an die Polizei machen kann, ebenfalls getötet. Ein weiterer Mord, unabhängig vom ersten, der ja noch unentdeckt ist und begangen von einem anderen Mörder. Die Leiche wird einem Dritten untergeschoben, welcher auch mit Motiven behaftet ist, ebenso ein vierter Verdächtiger. Es entwickelte sich ein verwirrendes Katz- und Mausspiel um Erbschleicherei, Liebesglück und Liebesleid, Trauer, Missbrauch und Mord. Für mich ein bisschen viel für einen Tatort-Spielfilm, wie ich meine, aber Hauptkommissar Brinkmann behält den Überblick. Letztlich werden alle Täter der Gerechtigkeit vorgeführt und ich glaube, hätte Harry Gerber alle umgebracht, dieser Tatort wäre spannender und interessanter geworden.


  • MadMonkey • am 7.6.17 um 9:59 Uhr

    Richtig guter Brinkmann mit einigen Highlights wie der unendliche Kaffeedurst oder der Ausflug auf dem Bauernhof. Köstlicher Spaß. Stark 4,2 Sterne


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv