Tatort Folge 847: Tote Erde



  7 Meinungen
Tatort Folge 847: Tote Erde 3 7

In der Tatort-Folge 847 „Tote Erde“ ermitteln die Stuttgarter Kommissare Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) in ihrem elften gemeinsamen Fall. Dieses Mal klären sie den rätselhaften Mord an einem Studenten auf, der sich für sehr für den Schutz der Umwelt eingesetzt hat. Wurde ihm dieses Engagement zum Verhängnis? Oder steckt ein ganz anderes Motiv hinter dem Mord? Besonders pikant wird der Fall, als sich herausstellt, dass die leitende Staatsanwältin eine private Beziehung zu einem der Hauptverdächtigen hat…

Trailer Video zum Tatort „Tote Erde“



Der Student Lukas Baumann wird in „Tote Erde“ nahe eines Brückenpfeilers gefunden. Dieser stand Freeclimbern zur Verfügung. Auf den ersten Blick scheint Baumann bei dem Klettern auf dem Brückenpfeiler abgestürzt zu sein, doch schon bald stellt sich heraus, dass der Tote vorsätzlich mit einem Luftgewehr beschossen wurde, der Absturz also absichtlich herbeigeführt wurde. Die Stuttgarter Kommissare Lannert und Bootz werden mit dem Mordfall betraut und beginnen sofort mit ihren Nachforschungen. Wer hätte ein Interesse daran, das Opfer in dieser Tatort-Folge zu töten?

Sie finden heraus, dass Baumann ein Mitglied der „Ecopirates“ war, einer Gruppe von Umweltaktivisten. Diese hat unter anderem regelmäßig einen in ihren Augen gefährlichen Umweltsünder öffentlich angeprangert. Offenbar war das Opfer in „Tote Erde“ vor seiner Ermordung genau mit einer solchen Aktion beschäftigt. Lannert und Bootz wollen deshalb ein anderes Mitglied der Gruppe, den ebenfalls studierenden Timo Heller, befragen, doch diesem gelingt es zu flüchten. Die Stuttgarter Kommissare rätseln, was Heller zu verbergen hat.

Als nächstes suchen sie Melli Brandt, die Freundin des Toten in dieser Tatort-Folge, auf, doch auch hier erfahren Lannert und Bootz nicht viel. Brandt hat sich nie für die Aktionen der „Ecopirates“ interessiert und kann ihnen deshalb auch keinen Hinweis geben, ob der Mord etwas mit der Gruppe zu tun haben könnte. Als jedoch ein weiterer Obduktionsbefund in „Tote Erde“ vorliegt, kommt der Fall ins Rollen: Baumann war durch Schwermetalle vergiftet und hätte auch ohne den Absturz nicht mehr lange gelebt. Welche Ursache die Vergiftung hatte, bleibt jedoch zunächst ein Rätsel.

Durch eine Beschattung von Brandt, der Freundin des Toten, finden die Stuttgarter Tatort-Ermittler heraus, dass Brandt eine Probe verseuchter Erde von dem Opfer erhalten hatte. Sie möchte diese nun analysieren. Die Kommissare kommen unterdessen auf die Spur von dem Unternehmer Johannes Riether. Dieser sollte als nächstes als Umweltsünder von den „Ecopirates“ öffentlich angeprangert werden und hätte somit ein Motiv für den Mord an Baumann in „Tote Erde“. Doch gleichzeitig ist er auch der neue Liebhaber der leitenden Staatsanwältin Habermas. Obwohl diese das Verhältnis sofort beendet, muss sie das Mandat niederlegen, denn Riether scheint alle Voraussetzungen für die Tat zu erfüllen …


Die Stuttgarter Tatort-Folge „Tote Erde“ wurde am 21. Oktober 2012 erstmals öffentlich ausgestrahlt. Die Regie in dieser SWR-Produktion führte Thomas Freundner.

Besetzung
Hauptkommissar Thorsten Lannert – Richy Müller
Hauptkommissar Sebastian Bootz – Felix Klare
Staatsanwältin Henrike Habermas – Natalia Wörner
Nika Banovic [Kriminaltechnikerin] – Miranda Leonhardt
Daniel Vogt [Gerichtsmediziner] – Jürgen Hartmann
Julia Bootz – Maja Schöne
Lona Wegener – Birthe Wolter
Melli Brandt – Paula Kalenberg
Timo Heller – Philipp Quest
Johannes Riether – Mark Waschke
Wahrsagerin Saraswati – Katharina Heyer
Lukas Baumann – Robin Utz
Bakic – Ljubisa Grujcic
Staatsanwalt Blesinger – Holger Kunkel
Dr. Schroth – Johannes Suhm
u.a.

Stab
Assistent der Set-AL – Silke Cleve
Außenrequisite – Panja Gawlitzek
Beleuchter/Beleuchtungstechnik – Sven Willwersch
Besetzung/Casting – Birgit Geier
Continuity – Felix Triebel
Dialog Coach – Monika Schubert
Erster Aufnahmeleiter – Rudolf Kurz
Innenrequisite – Helmut Lippmann
Kamera – Andreas Schäfauer
Kamerabühne – Stefan Hübscher
Kamerabühne – Philipp Knopf
Kameraassistenz – Christina Fauth
Komparserie – Anita Lenz
Kostüme/Kostümbild – Claudia Unger
Location Scout – Pamela Schmidt
Location Scout – Marei Wenzel
Motivaufnahmeleitung – Ellen Sammet
Musik/Filmkompositionen – J. J. Gerndt
Producer – Nils Reinhardt
Produktionsassistenz – Claudia Schindler
Produktionsleitung – Dieter Streck
Produzent – Sabine Tettenborn
Regieassistenz – Sabine Vollmer
Schnitt – Barbara Brückner
Set-Aufnahmeleitung – Simone Dach
SFX – Sven Kühn
Steadicam – Rafael Maria Müller
Szenenbild – Bärbel Menzel
Ton/Filmtonassistenz – Simjon Spengler
Ton/Filmtonmeister – Oliver Jergis


10 Meinungen zum Tatort Folge 847: Tote Erde

  • gjb • am 23.10.12 um 9:29 Uhr

    schade, dass dieser to keine höhepunkte hatte. herrlich die schwäbelnde natalia wörner.

    warum aber müssen staatsanwältinnen immer mit steinreichen männern verbandelt sein ?

    war auch schon bei der vorgängerin so ?

    grüsse


  • Michi • am 6.11.12 um 16:24 Uhr

    Spannung kam hier leider gar keine auf, sehr schade, zumal die Stuttgarter eigentlich zu meinen Favoriten gehören…die ganze Geschichte mit der Wendung am Ende wirkte sehr konstruiert…


  • Friedhelm Walter • am 3.12.13 um 11:20 Uhr

    Hallo,

    Tatort, Tote Erde Berlin mit Lannert und Bootz??


  • Gerald • am 3.12.13 um 12:53 Uhr

    Danke Friedhelm da ist etwas durcheinander gekommen. Wir haben den Datensatz direkt korrigiert.


  • micci • am 12.2.14 um 0:36 Uhr

    Gutes Thema, aber doch reichlich wilde Lösung, schade. Nicht der Renner.


  • Dirk • am 23.8.15 um 18:16 Uhr

    Der Tatort Nummer 847, heute 20:15 h, ARD, Wiederholung, Sommerferien. Da bringt man natürlich einen drei Jahre alten Streifen mit den Hauptkommissaren aus Stuttgart, NA: LANNERT, VN: Thorsten und NA: BOOTZ, VN: Sebastian. Toll…..wie die beiden es wieder einmal geschafft haben. Umweltschutzaktivist, die Lieben und immer die Guten, wird bespickt und fällt auf die …. Verwickeltes Ende, Schubladen-Tatort, gerne nicht wiedergesehen. Salü Palü, ach der kam ja aus dem Saarland.


  • arte-Versteher • am 24.8.15 um 11:13 Uhr

    Wenn man sich das krude konstruiert Ende wegdenkt und auch keinen wirklichen Umweltkrimi erwartet hat, dann sind das recht solide 3 Sterne. Will heißen: unverbindlicher, recht spannender Unterhaltungsfilm am Sonntagabend mit sympathischen Charakteren auf Ermittlerseite, ganz gut gespielt, hin und wieder ein Schmunzler drin, ansonsten unaufgeregt und nicht weltbewegend.


  • Karl-Heinz Golzio • am 24.8.15 um 13:05 Uhr

    Vieles wurde bereits gesagt, aber störend wirkte dies Aussprache des Namens der „Wahrsagerin“ Sarawati als Saraswaati (also mit langem „a“) statt richtig „Saraswatti“. Wenn sich nur die unwissenden Kommissare dieser falschen Aussprache bedient hätten (man ist ja bei der Aussprache von Namen aus dem indischen Kulturbereich im deutschen Fernsehen nichts anderes gewöhnt), wäre das ja noch hingegangen, aber die „Wahrsagerin“ selbst war nach egenen Aussagen in Indien gewesen und hatte von dort ihren Namen empfangen. Andere Negatibeispiele: Ranga Yogeshwar mit kurzem e statt Yogeeshwar mit langem (er hat sich wohl inzwischen daran gewöhnt) sowie Bangla Deesh.


  • revilo • am 16.11.18 um 15:37 Uhr

    Lannert und Bootz in der 11. von insgesamt bis jetzt 22 Folgen dieser Tatort-Ermittler.

    In dieser Folge “Tote Erde“ haben es die beiden Stuttgarter Ermittler Thorsten Lannert (Richy Müller) und Sebastian Bootz (Felix Klare) mit einem klassischen Whodunit-Fall zu tun, der einen Mord im Umweltbereich aufzuklären hat. Dazu haben die beiden Ermittler noch eine eigene Geschichte und es wird noch weitere Nebenhandlungen dazu gesponnen. Schlussendlich sehen wir dann einen Krimi, der nicht so ganz schlecht ist, aber so wie er vorgetragen wird, merkt man das irgendwie nicht direkt.

    Story:
    Der Student Lukas Baumann fällt als Freikletterer nachts von einem Pfeiler herunter und ist tot. Was wie ein Unfall aussieht, stellt sich als Mord heraus, weil dieser Student von einem Luftgewehr beschossen wurde. Zusätzlich entdeckt der Rechtsmediziner Daniel Vogt (Jürgen Hartmann) im Körper des Toten eine Anreicherung von Schwermetallen, die in Kürze zum dem Tode des Opfers geführt hätte. Die Ermittlungen führen Lannert (Richy Müller) und Bootz (Felix Klare) zu einer Organisation “Eco Pirates“, die für Umweltweltaktionen bekannt ist. Auch zu einer Recyclingfirma und einer Firma mit Namen Rietherwerke, die mit den anderen Organisationen hier zu tun hat. Als Bonbon hat die in dieser Folge einmalig auftretende Staatsanwältin Henrike Habermas (Natalia Wörner) noch ein Verhältnis mit dem Chef der Rietherwerke Johannes Riether (Mark Waschke).

    Wenn man bei die Rolle der Staatsanwältin sieht, kann man verstehen, dass Carolina Vera, die normalerweise bei den Stuttgartern die Staatsanwältin Emilia Álvarez spielt, bei dieser Folge “Tote Erde“ krank war. Hier hat die Staatsanwältin ja eigentlich eine Hauptrolle und muss dabei schon alles (Kleidung) geben. Eigentlich mochte ich die einmalige Staatsanwältin Henrike Habermas in dieser Folge nicht so, aber Natalia Wörner spielt sie in der Nachbetrachtung gesehen doch wirklich sehr gut. Auch die anderen Rollen werden von den Schauspielern meist ebenfalls über dem Durchschnitt gespielt. Leider hat das Drehbuch für diese Folge wohl ein wenig zu viele Schikanen eingebaut, die sich in manchen Sprüchen und auch Situationen zeigen, die meiner Meinung nach vielleicht nicht unbedingt sein müssten. Auch haben einige Verdächtige Charakteränderungen während der Filmgeschichte, die in diesem Film dann auch für ein überraschendes Ende sorgen. Leider zeigt sich das alles im Endeffekt sehr unterdurchschnittlich. So sieht man dann dabei auch die Chancenlosigkeit der Schauspieler hier, aus diesem Stoff einen interessanten Film zu machen. Wenn dieser Film ein Essensgericht wäre, würde ich sagen, das schmeckt fad und ungewürzt. Obwohl man die Gewürze einzeln schmecken kann.
    Summa summarum langt es hier gerade für drei schwache Sterne. Dafür darf ich aber dann auch nicht länger über das Handyvideo nachdenken und auch die trostlose Behandlung und Abwicklung eines weiteren Todesfalles, den die Ermittler bei ihren Ermittlungen aufdecken.

    Bleibend für die Geschichte dieser Ermittler Lannert und Bootz kommt in dieser Folge vor, dass sich Lannert von seiner Nachbarin Lona (Birthe Wolter) verabschiedet, die jetzt mal in Brasilien leben wird. Bei Bootz ist seine Frau Julia (Maja Schöne) mal irgendwie von einer lebensgefährlichen Krankheitsdiagnose betroffen. Allerdings mit Hoffnung auf Genesung.
    Wenn man Lannert und Bootz kennt, vergisst man ihre Familienstrukturen nicht. Man weiß halt irgendwann nicht mehr in welcher Folge welche stattfanden.

    Wirklich ansehen muss ich mir diese Folge niemals mehr. Es sei denn, wegen den Familiensituationen. Aber hier lese ich dann mal nach und spare mir dann das anschauen.
    Hoffentlich.

    Meine Schulnote: 4+


  • revilo • am 16.11.18 um 15:39 Uhr

    Richtige Bewertung


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv