Tatort Folge 859: Kaltblütig



  11 Meinungen
Tatort Folge 859: Kaltblütig 4 11

In der Ludwigshafener Tatort-Folge „Kaltblütig“ ermittelt die erfahrene Kommissarin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) bereits zum 57. Mal. An ihrer Seite arbeitet dabei ihr Partner Mario Kopper (Andreas Hoppe) in seinem 48. Fall. Die Aufklärung dieses Mordfalls erfordert jedoch viel Geduld und Einfühlungsvermögen: Der Täter scheint zwar sehr schnell gefunden zu sein, doch um die tatsächlichen Hintergründe aufzudecken, dürfen Odenthal und Kopper sich nicht von der oberflächlichen Klarheit blenden lassen. Stattdessen müssen sie tiefer und tiefer in das Umfeld des vermeintlichen Mörders eintauchen und stoßen dort nicht nur auf Abhängigkeiten und Verlustängste, sondern auch auf eine unerschütterliche Liebe…

Tatort Kaltblütig – Trailer

 
Roza Lanczek kommt in „Kaltblütig“ bei einem Autounfall zu Tode. Schnell zeigt sich, dass die Bremsen des Wagens absichtlich manipuliert wurden, so dass das Opfer gegen einen Baum fuhr. Die Ludwigshafener Tatort-Ermittler Odenthal und Kopper nehmen die Ermittlungen auf. Befragungen in dem privaten Umfeld der Toten geben ein durchweg positives Bild: Roza war sehr beliebt und wurde von allen gemocht. Außerdem war sie schwanger von ihrem Verlobten Frank Brenner. Dieser führt mit seiner Ex-Ehefrau Katharina zusammen ein Bauunternehmen, doch sogar Katharina hatte kein Problem mit der neuen Partnerin von Frank.

Kaltblütig Lena Odenthal – Tatort Vorschau des ORF

 
Jedoch sagt Katharina auch aus, dass Frank sich vor seiner neuen Verantwortung für Roza und das Kind fürchtete und bereits plante, sich dieser zu entziehen. Steckt hier vielleicht das Motiv für den Mord in „Kaltblütig“? Odenthal und Kopper fokussieren sich auf diesen potenziellen Zusammenhang und tatsächlich wird Frank zum Hauptverdächtigen in dieser Tatort-Folge: Er hatte am Tag vor dem tödlichen Unfall an dem Wagen seiner Freundin herumgeschraubt. Hinzu kommt, dass er bei der Festnahme versucht zu fliehen. Er äußert sich außerdem weder zu den belastenden Aussagen Katharinas, noch versucht er sich zu verteidigen. Sein baldiges Geständnis kommt daher für die Ludwigshafener Tatort-Ermittler nicht überraschend.

Dennoch bleibt Odenthal in „Kaltblütig“ skeptisch. Der erfahrenen Kommissarin fällt es schwer zu glauben, dass Frank seine schwangere Verlobte tatsächlich nicht geliebt haben soll. Wäre er zu dem Mord wirklich fähig gewesen? Trotz des Geständnisses des vermeintlichen Täters in dieser Tatort-Folge, stellt Odenthal weitere Nachforschungen in dessen Umfeld an. Bald erfährt sie, dass Frank seit seiner unglücklichen Kindheit eine tiefe Verbundenheit zu seiner Schwester Anne empfindet. Zudem scheint Anne die Beziehungen ihres Bruders alles andere als gut zu heißen. Ist sie vielleicht in den Mordfall verwickelt? Geht Franks Liebe zu ihr so weit, dass er für seine Schwester die Schuld für einen Mord auf sich nehmen würde? Und was hat Katharina mit all dem zu tun? Nur schwer gelingt es der Ludwigshafener Kommissarin den wahren Tathergang nachzuvollziehen und den wirklichen Täter in „Kaltblütig“ zu stellen.

 
Die Tatort-Folge wurde am 13. Januar 2013 erstmal öffentlich ausgestrahlt und erzielte einen Marktanteil von 26,1 Prozent. Andreas Senn führte mit „Kaltblütig“ bereits zum dritten Mal die Regie in einer Folge um die beliebte Tatort-Ermittlerin Odenthal. Produktionssender war der SWR.

Besetzung
Hauptkommissarin Lena Odenthal – Ulrike Folkerts
Hauptkommissar Mario Kopper – Andreas Hoppe
Katharina Brenner – Anna Loos
Frank Brenner – Götz Schubert
Anne Brenner – Sandra Borgmann
Szimon Pecht – Tomek Nowicki
Claudia Miedel – Nadja Bobyleva
Ines – Carmen Birk
Roza Lanczek – Karolina Lodyga
Anwalt Strahmke – Matthias Scheuring
Staatsanwältin Lebeck – Jessica Higgins
Moni – Stefanie Höner
Frau Keller – Annalena Schmidt
Peter Becker – Peter Espeloer
u.a.

Stab
Drehbuch – Christoph Darnstädt
Regie – Andreas Senn
Kamera – Jürgen Carle
Schnitt – Sabine Garscha
Musik – Johannes Kobilke
Szenenbild – Anke Osterloh
Kostümbild – Majie Pötschke
Besetzung – Birgit Geier
Produktion – Nils Reinhardt, Sabine Tettenborn
Redaktion – Melanie Wolber, Manfred Hattendorf


20 Meinungen zum Tatort Folge 859: Kaltblütig

  • Joachim Pense • am 13.1.13 um 21:48 Uhr

    Zur Abwechslung mal ein klassisches Whodunnit. Spannend und (erfreulicherweise, und bei Odenthal nicht selbstverständlich) ohne „Message“.


  • scheylock • am 13.1.13 um 21:51 Uhr

    Endlich mal wieder ’n TO, in dem es nicht gegen die Pharma-Industrie, Immobilienhaie oder Banken geht, wo nicht arme Immigrantenkinder im Kühlcontainer erfrieren, sondern einfach ein spannender TO? Ist’s möglich? Ein TO ohne Erziehung und Indoktrination? Sind sie krank bei der ARD?


  • Thomas • am 13.1.13 um 22:08 Uhr

    guter Tatort, ich mag die beiden Ermittler sehr


  • alter Fan • am 14.1.13 um 1:40 Uhr

    geht doch – diesmal stand nicht nur Tatort drauf – es war auch sehr solide
    gemachter TO drin – hat mir persönlich sehr gut gefallen .


  • Michi • am 14.1.13 um 7:35 Uhr

    Zugegebenermaßen, stand ich dem LU Team eigentlich immer etwas skeptisch gegenüber. Aber der Film (wie schon der letzte aus LU auch) war einfach nur klasse. Die falschen Fährten waren wirklich gut eingebaut und wirkten keineswegs konstruiert. Interessant auch, dass eigentlich jede der beteiligten (Haupt-)Figuren fsich in gewisser Weise schuldig gemacht hat. Sehr gut auch das Ende, war doch Lena vorher total verbissen, aber schlussendlich schafft sie es dann doch mal „Feierabend“ zu machen. 1A


  • Verena • am 14.1.13 um 10:41 Uhr

    Wer war der Mörder??? Ich bin eingeschlafen…


  • scheylock • am 15.1.13 um 0:08 Uhr

    Mußte auf ’ne Wiederholung warten, Verena. Wer’s war, wird hier nicht verraten!


  • sherlogg • am 15.1.13 um 3:03 Uhr

    Doch; ich verrats:
    Christoph Darnstädt wars. Eindeutig. :o)
    Feiner Tatort mal wieder; erholsam; prima.


  • Winkler Günther • am 15.1.13 um 9:49 Uhr

    Kann mir jemand sagen, von wem der Song ist bzw. wie der Titel lautet, denn die Band mit dem Kommisar gespielt hat. Ein unglaublich schöner Song.


  • don rolando • am 17.1.13 um 21:14 Uhr

    einer der besten Tatorte der letzten Zeit, Kompliment kriegt auch von mir 5 Sterne
    @günther der eine Song war wish you were here kenne ich von Pink Floyd der andere blusigere titel habe ich
    schon mal von dem eddie…..irgendwas gehört


  • Sonntagsfrage • am 9.5.13 um 23:08 Uhr

    hallo:

    kann mir jemand weiterhelfen und mir sagen, wie der schlagzeuger hieß aus der band von kopper? er spielt doch auch manchmal in tatorten mit, nicht wahr?

    dankeschön!


  • Teresa • am 17.9.13 um 1:52 Uhr

    Oh Mein Gott, grausam!!
    Warum hab ich mir das angetan?
    Abgesehen von den brutal einfallslosen Dialogen sind die Kommissare auch noch miese Schauspieler.
    Sie, die hartnäckige (wann jetzt genau? Selbst bei der Befragung mit Gefahr in Verzug, spricht sie als würde sie ablesen!)
    Er, wo fang ich da an…ein „Rocker“, der am nächsten Morgen, wie es sich gehört, abrotzt, weil er ein Bier getrunken hat. Da muss ich auch nicht zwischen den Zeilen lesen, weil es da nichts gibt!
    Die beiden sind profillos und haben kein Charisma,
    da springt der Funkte nicht über, da find ich das Ende nur passend!
    Naja.
    Ich bleib bei München, Münster, ..


  • Teresa • am 17.9.13 um 1:54 Uhr

    PS:
    Hier noch meine Sternevergabe!


  • Teresa • am 17.9.13 um 2:14 Uhr

    Mein Freund meinte gerade, dass die ..Statiaten.., ne Kommissare das vielleicht lesen, weil es nur eine handvoll solcher Seiten gibt „er würde es tun“.

    NA HOFFENTLICH!
    Nehmt euch ein Beispiel an ALL euren Kollegen. UND nehmt Spauspielunterricht!

    In anspannender Vorfreude auf Läuterung
    Teresa


  • qerkop • am 1.8.15 um 21:27 Uhr

    @teresa… Triple comment nix zu sagen.
    @Tatort ein durchaus gelungener Tatort.


  • Dirk • am 2.8.15 um 19:10 Uhr

    Der Tatort Nummer 859 aus Ludwigshafen, Die Hauptkommissare Odenthal und Kopper, warum haben die beiden Primas eigentlich noch keine Wohngemeinschaft, ermitteln in einem tragischen als auch verwechslungsreichen Mord. Hier muß man kombinieren, Hirn und IQ werden verlangt. Kopper schafft es wie immer, der Fall wird natürlich geklärt. In gestrickten Intrigen trifft es oft die Unbeteiligten und Falschen. Wie sagte mein Lehrer damals: Es gibt keine dummen Fragen, nur dumme Antworten. Ehrlich.


  • Ina • am 2.8.15 um 21:04 Uhr

    Auch dieser Tatort verdient 5 Sterne! Fühlte mich sehr gut unterhalten.


  • arte-Versteher • am 3.8.15 um 8:55 Uhr

    Es geht doch! Wenn Lena und ihr Kopper nicht mit sauertöpfischer moralischer Verbissenheit die Welt retten müssen, sondern einfach einen Mord aufklären sollen, dann kann man da auch zuschauen. Sicher kein filmisches Meisterwerk, aber ich tappte lange im Dunkeln – und insofern war es hinreichend spannend für einen Sonntagabendkrimi.


  • andi • am 3.8.15 um 13:58 Uhr

    Ich verteile zuerst das Lob, weil damit ist man schneller fertig. 3 Sterne für den Storyautor. Die hat er sich verdient. Hätte echt was draus werden können.

    Leider litt auch diese deutsche Produktion, wie so oft, unter der Besetzung von überwiegend allenfalls zweitklassigen Schauspielern. Mimik, Verhalten, Bewegungen etc. waren oft nicht der Situation angepasst und wirkten aufgesetzt. Hinzukommen die zwanghaft eingebauten „Actionszenen“ wie z.B. die Bedrohungssituation durch den späteren Täter. Hat schon was von Slapstick wenn man erst schießt und dann die Waffe durchlädt. Oder eine Ring um ein Türschloss herumballert, damit man diese auftreten kann. Überlasst die Action doch den Amis. Die können das besser.

    Wie´s richtig geht zeigten die Briten direkt im Anschluss….Inspector Mathias….genauso gute Story, um Welten bessere Schauspieler und fesselnder, trotz fehlender Möchtegernaction.


  • Steve • am 20.4.16 um 5:42 Uhr

    Am anfang sehr gut, und bis 3/4 war die Story sehr spannend. Das Ende war aber ziemlich schwach. Es war viel besser gewesen wenn diese hässlichen ex der Täter war, und das die Frank mit irgendwas erpresst hat oder so. Jetzt war eigentlich alles um sonst. Also ein ziemlich enttäuschendes Ende am vielversprechenden Tatort.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv