Tatort Folge 055: Urlaubsmord



Erscheinungsjahr: 1975
Kommissar: Marek
Ort: Tatort Wien


  2 Meinungen
Tatort Folge 055: Urlaubsmord 5 2

In der Tatort-Folge 055 „Urlaubsmord“ treffen zwei Schwergewichte aufeinander: „In meinem Leben hab ich schon Hunderte von Kilos abgenommen… und anschließend wieder zugenommen“, sagt Oberinspektor Marek (Fritz Eckhardt) aus Wien zu seinem Münchner Kollegen, Oberinspektor Veigl (Gustl Bayrhammer), der neben ihm im Kräuterbad sitzt. Marek ist in Kärnten auf Kur, um abzuspecken; Veigl ist eigentlich bloß dort, um einen Rauschgiftdealer zu treffen.

Wie es der Zufall will, wird während Mareks zehnwöchigem Aufenthalt in Kärnten in einem nahen See eine Leiche entdeckt. Der Wiener Ermittler hatte die Schüsse bereits von weitem gehört, er dachte sich jedoch nichts dabei. Der Tote wird als ein gewisser Herr Winkler aus Wien identifiziert – jener Rauschgiftschmuggler, den Inspektor Veigl eigentlich treffen wollte. Winkler wollte gegen einen Rauschgiftring aussagen.

Am nächsten Tag tritt Viktor Marek gemeinsam mit dem Ehepaar Tornay die Heimreise nach Wien an. In der österreichischen Hauptstadt angekommen, finden die Tornays in ihrem Haus eine unbekannte junge Frau ermordet vor. Der Ermittler bekommt mit, wie die Ehefrau ihren Mann des Mordes bezichtigt, schließlich sei er am vergangenen Abend für einige Stunden einfach verschwunden gewesen und sei für seine Affären bekannt. Marek übernimmt den Fall „Urlaubsmord“, ahnt zu diesem Zeitpunkt jedoch noch nicht, dass der Tod des Drogendealers in Kärnten und der aktuelle Mord an der Frau im Hause Tornay miteinander zusammenhängen.

Wie sich herausstellt, handelt es sich bei der toten Frau um die Prostituierte Maria Kopf, die von allen nur Mia genannt wurde. Marek entdeckt, dass Mia ihre Freier erpresste, und tatsächlich sind einige ihrer Opfer nun bereit, darüber auszusagen. Die Prostituierte habe damit gedroht, den Ehefrauen von den Seitensprüngen ihrer Männer zu berichten. Herr Tornay, der stets behauptete, die ermordete Frau in seiner Wohnung nie zuvor gesehen zu haben, kommt ins Kommissariat und sagt überraschend aus, Mias Kunde gewesen zu sein. Die Frau habe mit ihrem besonders jugendlichen Aussehen seinen pädophilen Vorlieben entsprochen. Auch seine Frau habe er vor allem deswegen geheiratet, weil sie jünger wirke, als sie sei – heute hasse er sie und habe den ständig aufkommenden Gedanken, sie umbringen zu müssen. Ist Tornay für den Mord an Mia verantwortlich? Als Marek im ans Telefon gerufen wird und kurz darauf zurückkommt, ist Tornay verschwunden…

Den Tatort „Urlaubsmord“, der sechste Fall um Oberinspektor Marek, inszenierte Peter Weck – sein Regie-Debüt der Tatortreihe. Der Schauspieler Fritz Eckhardt schrieb einmal mehr das Drehbuch zu einem Marek-Tatort. Weck und Eckhardt hatten zuvor bereits in einigen Filmen gemeinsam vor der Kamera gestanden, Peter Weck war darüber hinaus in zahlreichen Theaterstücken des Allround-Genies Eckhardt aufgetreten.

Die Erstausstrahlung des ORF-Tatorts „Urlaubsmord“ am 28. September 1975 erreichte eine Einschaltquote von 56 Prozent.

Besetzung
Oberinspektor Marek – Fritz Eckhardt
Inspektor Wirz – Kurt Jaggberg
Berntner – Albert Rolant
Wodak – Lieselotte Plauensteiner
Tornay – Heinrich Schweiger
Mimi Tornay – Elisabeth Terval
Boy – Heinz Ehrenfreund
Frau Pretzel – Grete Zimmer
Herr Kunze – Walter Starz
Herr Rascher – Kunibert Gensichen
Frau Tandler – Gerti Gordon
Ihr Mäderl – Claudia Messner
Kurarzt – Hubert J. Repnig
Gend. Major Toitschnigg – Hanns Eybl
Frau Nager – Ingrid Burkhard
Ministerialsekretär Pichler – Christian Futterknech
Frau Kelter – Julia Gschnitzer
Thea – Brigitte Neumeister
Katja – Tilla Hohenfels
Stubenmädchen – Brigitte Neumeister
Frau Gurka – Maria Englstrofer
Herr Koranda – Emanuel Schmied
Herr Leitner – Helmut Schleser
Banz – Herbert Propst
Oberinspektor Müller – Karl Mittner
Rittmeister Neloda – Hans Obonya
Krankenschwester – Judith Estermann
Herr Knoll – Karl Augustin
Frau Frischler – Luise Prasser
Winkler – Erich Glavica
Funkstreifenpolizist – Ferdinand Kaup
Oberinspektor Veigl – Gustl Bayrhammer

Stab
Regie – Peter Weck
S/B – Gerhard Hruby
Autor – Fritz Eckhardt


4 Meinungen zum Tatort Folge 055: Urlaubsmord

  • Philly • am 27.9.10 um 21:26 Uhr

    Die Beschreibung oben passt zwar zu „Mord in der Oper“, aber nicht zu Urlaubsmord! Das solltet ihr nochmal überprüfen!


  • Monika • am 9.11.11 um 21:43 Uhr

    eine SEHR karge Beschreibung!
    zB fehlt auch die Angabe „Darsteller“


  • Dirk • am 13.6.15 um 15:29 Uhr

    Der Tatort Nummer 055, aus der ehemaligen kuk Monarchie. Oberinspektor Marek ermittelt in einem Mordfall bzw. in, im Laufe der Ermittlungen festgestellten, mehreren Mordfällen. Ganz zu Anfang dieses packenden Tatort-Spielfilms, trifft Oberinspektor Marek aus Wien, den Oberinspektor Veigl aus München. Dieser hatte einen versteckten Treff mit einem Drogenhändler an dem Kurort in Kärnten ausgemacht, an dem Marek gerade eine Kur durchlaufen mußte. Dann fällt ein Schuß. Nein, weder Marek noch Veigl werden getroffen, sondern der Drogenhändler. Diesen packenden Kult-Thriller aus Österreich habe ich tatsächlich in Erstsendung erleben dürfen, das Dampfbad der beiden Oberinspektoren und die freundliche Befragung des Inspektors Wirz im horizontalen Gewerbe ist unvergessbar. Verzeihung, in Vergessenheit geraten. Aber ich bin mir heute noch sicher, der Tatort war in der Schule Gesprächsthema. Der Funkstreifenpolizist war übrigens Ferdinand Kaup.


  • MadMonkey • am 8.5.17 um 21:15 Uhr

    Sehr sehenswerter Schwank


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv