Tatort DVD-Box: Berlin-Box


  • Erscheinungsdatum: 20. Mai 2010
  • Produktionsjahr: 1989, 1993, 2004
  • Kommissar: Bülow, Markowitz, Ritter/Stark
  • Regie: Jürgen Roland, Matti Geschonneck, Ralph Bohn
  • Spieldauer: 268 Minuten
  • Inhalt: 3 DVDs
  • Tonqualität: Mono/Dolby Digital 2.0

Preisvergleich für Tatort DVD-Box: Berlin-Box


  0 Meinungen
Tatort DVD-Box: Berlin-Box 0 0

Die DVD-Box „Berlin-Box“ beinhaltet drei spannende Tatort-Fälle aus Berlin. Der höfliche Kommissar Bülow, der berlinernde Kommissar Markowitz und das beliebte Ermittler-Duo Ritter und Stark lösen die Kriminalfälle je auf ihre ganz eigene Weise.

Tatort „Keine Tricks, Herr Bülow“

Keine Tricks, Herr Bülow_1Der Berliner Hauptkommissar Hans Georg Bülow (Heinz Drache) hat alle Hände voll zu tun im Tatort „Keine Tricks, Herr Bülow“. Er muss gleich drei Fälle gleichzeitig lösen: In Berlin treibt ein Serien-Frauenmörder sein Unwesen. Kommissar Bülow bespricht mit seiner neuen Kollegin Jellinek gerade das weitere Vorgehen in den Ermittlungen, da wird er an einen anderen Tatort gerufen. Der Berliner Hauptkommissar muss bei einem Banküberfall das Schlimmste verhindern. Doch auch nach diesem Einsatz ist kein Feierabend in Sicht: Der Mörder hat wieder zugeschlagen. Warum ist er nicht in die Falle getappt? Bülow sieht sich gezwungen in den eigenen Kreisen zu ermitteln. Und dann wird auch noch die Wirtin seines Stammlokals entführt. Zwei Millionen D-Mark Lösegeld verlangt der Entführer – und keine Polizei. Kommissar Bülow nimmt sich auch dieses Falles an. Kann der Kommissar den Durchblick wahren und alle drei Fälle lösen?

Tatort „Berlin – Beste Lage“

tatort-berlin-beste-lageBerlin ist eine Stadt mit einer ganz besonderen Geschichte. Damit muss sich in diesem Tatort auch Berliner Kommissar Franz Markowitz (Günter Lamprecht) auseinandersetzen. Denn in „Berlin – beste Lage“ geht es zum einen um die Veränderungen, die die Wiedervereinigung der Stadt bescherte – und zwar um die negativen. Und auch die jüdische Geschichte Berlins spielt eine entscheidende Rolle. Der Fall für Markowitz beginnt mit einem toten Mann auf einem Schrottwagen. Erstaunlicherweise sieht das Mordopfer dem Kommissar zum Verwechseln ähnlich. Es ist der Tischlermeister Selitz. Aus Neugier übernimmt Markowitz den Fall. Bald findet er heraus, dass der Tischler kurz zuvor aus seiner angemieteten Werkstatt gekündigt worden war. Anscheinend wollte der Eigentümer die Räumlichkeiten angesichts der überall steigenden Mieteinnahmen auch lieber gewinnbringender vermieten. Wurde Selitz wirklich aus reiner Profitgier umgebracht?

Tatort „Eine ehrliche Haut“

2_Tatort_Eine_ehrliche_HaIm Tatort “Eine ehrliche Haut” müssen die beiden Berliner Kommissare Felix Stark (Boris Aljinovic) und Till Ritter (Dominic Raacke) einen Mord zwischen zwei Welten aufklären. Die eine Welt ist die des Politikers Manfred Körner, einem aufstrebenden jungen Mann auf der politischen Bühne. Er hat anscheinend alles, was man sich nur wünschen kann und nichts scheint einer großen Karriere entgegen zu stehen – bis zu diesem einen denkwürdigen Abend. Denn eines Nachts auf dem Rückweg von irgendeiner Veranstaltung ist Körner abgelenkt und überfährt einen Mann, der auf der Straße liegt. Der Mann ist tot, als die Ermittler eintreffen. Er ist ein Drogendealer. Nicht nur die Polizei, auch die Presse stürzt sich auf den Fall. Politik und Drogen, das passt gut in die Schlagzeilen. Ist der Hoffnungsträger etwa zum Mörder geworden? Die Ermittler eröffnen schnell eine andere Sichtweise auf den Fall. Das Opfer war schon tot, als es auf die Straße gelegt wurde. Doch während Stark und Ritter sich damit beschäftigen den waren Täter zu finden, interessiert die Hauptstadtpresse das wenig … Ist das das ungerechte Ende der Karriere für den Politiker? Oder hat er etwa doch war mit dem Mord zu tun?


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv