Tatort Folge 465: Trübe Wasser



  2 Meinungen
Tatort Folge 465: Trübe Wasser 3 2

In ihrem 25. Tatort-Einsatz mit dem Titel „Trübe Wasser“ kommen die Leipziger Kommissare Bruno Ehrlicher (Peter Sodann) und Kain (Bernd Michael Lade) aufgrund eines aktuellen Mordfalls einer alten kriminellen Machenschaft auf der Spur… doch der Reihe nach:

Paul Hahn ist ein Lebemann. Der frisch verheiratete Discobesitzer lebt auf Ibiza, möchte aber seine Flitterwochen in der alten Heimat verleben: Leipzig. Hier ist er als Junge bei Bernd Matzke, seinem Sportlehrer, untergekommen und groß geworden. Matzke, der Zahnarzt Dr. Schewe und der Getränkegroßhändler Behrens sind Mitglieder des örtlichen Rudervereins und bildeten einst als vierköpfige Gruppe das sogenannte Kleeblatt. Der Vierte im Bunde war Dieter Künzel, der verschwand allerdings spurlos im Herbst 1989. Es heißt, er habe seine schwangere Frau sitzen lassen und sei in die USA ausgewandert.

Die Gruppe hütet seit der Wendezeit ein Geheimnis, das außer ihr nur einer kennt: Paul Hahn. Nach Leipzig zurückgekehrt, versucht der nun, die drei Freunde mit seinem Wissen über die unsauberen Machenschaften zu erpressen. Hahns Disco ist hoch verschuldet; er sieht in der Erpressung die einzige Möglichkeit, sein Geschäft vor der Pleite zu retten.

Doch zu einer Geldübergabe kommt es im Tatort „Trübe Wasser“ nicht mehr, denn Hahn wird am nächsten Morgen schon am Flussufer der Elster gefunden – tot. Ganz in der Nähe des Rudervereins liegt seine Leiche. Die beiden Hauptkommissare Ehrlicher und Kain werden zum Tatort gerufen und eine erste Untersuchung des Opfers ergibt, dass der Mann offenbar erschlagen wurde. Bei der Suche nach einer Mordwaffe oder anderen Beweismitteln findet die Polizei auf dem Grund des Flusses eine zweite, allerdings bereits stark verweste Leiche in einem Fass.

Bruno Ehrlicher und sein Assistent Kain sind irritiert: Hängen die beiden Mordfälle vielleicht miteinander zusammen oder ist der gemeinsame Fundort ein Zufall? Die ostdeutschen Ermittler müssen sich auf eine Reise in die Vergangenheit begeben, um die Morde schließlich aufklären zu können…

Thomas Freundner führte im MDR-Tatort „Trübe Wasser“ im Jahr 2000 Regie, zuvor hatte er bereits Erfahrungen mit dem Ermittlerduo Ehrlicher und Kain in der Inszenierung der Tatort-Folge 432 „Einsatz in Leipzig“ gesammelt. Das Drehbuch zur Tatort-Folge 465 „Trübe Wasser“ schrieben Horst Freund und Thomas Wittenburg; die Dreharbeiten dauerten vom 15. September bis 15. Oktober 2000.

Die Erstausstrahlung lief am 11. März 2001 im Ersten Programm der ARD. 9,1 Millionen Zuschauer schalteten an dem Sonntagabend ein.

Besetzung
Hauptkommissar Bruno Ehrlicher – Peter Sodann
Hauptkommissar Kain – Bernd Michael Lade
Frederike – Annekathrin Bürger
Techniker Walter – Walter Nickel
Bernd Matzke – René Hofschneider
Dr. Jens Schewe – Götz Schubert
Paul Hahn – Wanja Mues
Josef Behrens – Michael Schiller
Gastauftritt – „Die Prinzen“

Stab
Kamera – Philippe Cordey
Buch – Thomas Wittenburg
Buch – Horst Freund
Musik – J.J. Gerndt
Regie – Thomas Freundner

Bilder: MDR


Die Folge "Tatort Folge 465: Trübe Wasser" gibt es auch auf DVD/Bluray. Jetzt Preise und Verfügbarkeit prüfen im DVD Archiv.

3 Meinungen zum Tatort Folge 465: Trübe Wasser

  • Ruth Feddern • am 30.6.14 um 13:25 Uhr

    Uns fehlt leider der Schluss dieser Folge, Schade, sie war ansonsten sehr spannend. Wann könnte man diese Folge noch einmal sehen?


  • Dirk • am 18.11.15 um 19:30 Uhr

    Der Tatort Nummer 465 aus Leipzig. Die Kommissare Ehrlicher und Kain ermitteln in Mordfällen, Erpressungen und Intrigen. Kein uninteressanter Tatort und 12 Jahre nach der Wende und 11 Jahre nach der Wiedervereinigung sicherlich spannend gewesen. So soll es auch bitte bleiben.


  • wolko • am 8.7.18 um 13:41 Uhr

    Hanebüchene Story.
    Mist wie von Ehrlicher und Kain gewohnt.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv