Tatort Folge 672: Blutsbande



  2 Meinungen
Tatort Folge 672: Blutsbande 4 2

Die Schülerin Nicole Ulmer wird seit Wochen vermisst. In Konstanz und Umgebung suchen ihre Familie und die Polizei fieberhaft nach dem Teenager, als eines Tages zwei Nordic Walkerinnen eine grausame Entdeckung im Wald machen: Nicole liegt an einer Böschung, tot, ihr Genick ist gebrochen. Ein Unfall kann mit Bestimmtheit ausgeschlossen werden, denn die Leiche der 15-Jährigen wurde am Tatort sorgfältig mit Laub bedeckt. Das junge Mädchen wurde ermordet.

Tatort – Blutsbande



Die Tatort-Kommissarin Klara Blum (Eva Mattes) und ihr Kollege Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) von der Kripo in Konstanz am Bodensee beginnen, im tragischen Mordfall „Blutsbande“ zu ermitteln. Blum und Perlmann können schon sehr bald ein Sexualdelikt ausschließen – ein schwacher Trost für die Familie des Mädchens. Klaus Ulmer, Nicoles Vater, ist bestürzt und zu Tode betrübt. Auch Jessica, die Cousine und beste Freundin der Ermordeten, ist sichtlich verstört. Hauptkommissarin Klara Blum erhofft sich von Jessica Auskünfte über Nicoles letzte Tage. Zu Blums Überraschung kann das Mädchen allerdings nur wenig über den Verbleib ihrer Freundin berichten. Jessica reagiert äußerst abweisend, ein Rätsel für Ermittlerin Blum. Nicht einmal über die „Familiensache“, die Nicole laut Aussage einer Mitschülerin stark beschäftigte, will sie etwas gewusst haben.

In der Tatort-Folge „Blutsbande“ spielt die Familie eine große Rolle. Der Zusammenhalt zwischen den drei Brüdern Peter, Herbert und Klaus Ulmer ist stark und ihre Lebensumstände sind eng miteinander verflochten: der Fischhändler Klaus und der Schnapsbrenner Herbert beliefern das Restaurant ihres Bruders Peter. Auch die Ehefrauen der drei Männer sind in den jeweiligen Betrieben beschäftigt, und selbst die Kinder helfen aus. Vor allem Jessica muss hart arbeiten. Peter Ulmer, der als Ältester eine Art Sprecherrolle für die Familie einnimmt, kann bei Klara Blums Befragung rasch einen Verdächtigen nennen: den Immobilienmakler Holger Bucheck, bei dem Nicole als Babysitterin jobbte. Peter vermutet, dass der Mann seine Nichte bedrängte. Und tatsächlich erfährt Kommissarin Blum bei der Durchsicht von Nicoles Tagebuch, dass der Teenager in Bucheck verliebt war. Sogar von einer Liebesbeziehung ist in den Aufzeichnungen die Rede.

Kriminalhauptkommissarin Klara Blum konfrontiert Holger Bucheck mit den Vorwürfen. „Reine Traumvorstellung eines Teenagers!“ dementiert er im Verhör und behaart auf seiner Unschuld. Dagegen spricht, dass sein Auto im Wald gesehen wurde und die Ehefrau sein Alibi nicht bestätigen kann. Bucheck bleibt also unter den Verdächtigen, obwohl Blum geneigt ist, dem Mann zu glauben. Als der Immobilienmakler schließlich spurlos verschwindet, wird der Fall „Blutsbande“ wird für die Leiterin der Mordkommission Konstanz und ihren Assistenten immer komplizierter und undurchsichtiger.
Der Tatort-Folge 672 „Blutsbande“ mit der Konstanzer Kripo-Kommissarin Klara Blum wurde 2007 gedreht. Die Erstausstrahlung lief am 9. September 2007 in der ARD.

Besetzung
Klara Blum – Eva Mattes
Kai Perlmann – Sebastian Bezzel
Annika Beck – Justine Hauer
Johanna Siebenschön – Dana Golombek
Jessica Ulmer – Janina Stopper
Klaus Ulmer – Michael Wenninger
Peter Ulmer – Max Gertsch
Herbert Ulmer – Rainer Piwek

Stab
Regie – Jürgen Bretzinger
Buch – Susanne Schneider
Kamera – Georg Steinweh
Szenenbild – Joachim Schäfer

Bilder: NDR/SWR/Hollenbach


6 Meinungen zum Tatort Folge 672: Blutsbande

  • Friedhelm • am 10.9.07 um 9:46 Uhr

    Mich hat der Tatort gestern Abend positiv überrascht. Bisher habe ich die Taorte mit Eva Mattes nicht als übermäßig spannend oder unterhaltsam empfunden. Auch gestern gab es sicher einige Holperer, „Bucheck stand nicht auf der Passagierliste“ usw. – wer´s gesehen hat, wird sich erinnern. Mir hat besonders Rainer Piwek, als einer der Brüder gefallen, der trotz der Nebenrolle, die natürlich nicht viel Zeit für die Figur läßt, seine Figur glaubwürdig rüber bringt. Schade, dass man ihn nicht öfter im Fernsehen sieht. Solche „Typen“ gefallen mir persönlich besser, als Mattes Assistent, der für mich trotz allem blass und unwirklich blieb.

    Friedhelm


  • Rainer Rönsch • am 11.9.07 um 8:36 Uhr

    Bitte verratet mir, wer der Täter war. Ich bin eingeschlafen.
    Danke, RR


  • Sk • am 13.9.07 um 10:57 Uhr

    Hallo!
    Ich fand die Folge wirklich Super!Habe aber den Schluß verpaßt.Wer war der Täter und was das Motiv??????????


  • Gudrun Eussner • am 27.10.11 um 21:05 Uhr

    Der Tatort ist große Klasse! Man sieht also, daß es geht, daß nicht ständig Ermittler mit Opfern, Tätern, Zeugen verbandelt sein müssen, daß die Spannung durch die stimmige Handlung kommt. Danke dafür! Warum ist es heute nicht möglich, solche Krimis zu produzieren?


  • Dirk • am 15.3.16 um 22:42 Uhr

    Der Tatort 672 aus Konstanz. Die Hauptkommissare Blum und Perlmann gegen die Ulmer Brüder. So könnte man diesen Tatort – Krimi sehen, dessen Ende über das Verschwinden und den Tod einer jungen Dame schaurig gruselig dahingestellt wird. Da können die beiden Tatort – Mordermittler noch so ermitteln, gegen die eingefleischte und verrohte Familienbande vom Bodensee kommen sie lange nicht an. Gerne wiedergesehen. Ehrlich.


  • MadMonkey • am 13.5.17 um 16:23 Uhr

    Empfinde diesen Tatort mit Frau Blum eher als mittelmäßig. Totes Mädchen im Wald etc. Alles schon gesehen. Sonst auch eher larm. Sorry mir gefällt der nicht so gut.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv