Tatort Folge 726: Das Gespenst



  1 Meinung
Tatort Folge 726: Das Gespenst 5 1

In dem Tatort „Das Gespenst“ bekommt es Kommissarin Charlotte Lindholm (Maria Furtwängler) vom LKA in Hannover mit einer alten Freundin, die eines Mordes verdächtigt wird, dem Verfassungsschutz und einem kongolesischen Diktator zu tun.

Tatort Das Gespenst – Trailer



Am Flughafen in Hannover kommt es in dem Tatort „Das Gespenst“ zu einem tödlichen Zwischenfall, den jetzt Charlotte Lindholm untersuchen soll. Der gewaltsame Todesfall ereignete sich bei einer eigentlich routinemäßigen Personenkontrolle – diesmal ist jedoch die kontrollierte Person in Panik geraten und hat den Polizisten erschossen. Bei der Suche nach dem Täter muss die Kommissarin leider auf die Aufnahmen der Sicherheitskameras verzichten, denn diese haben ausgerechnet zur Tatzeit gestreikt. Aber war das im Tatort „Das Gespenst“ wirklich ein Zufall, dass alle Überwachungskameras in diesem Flughafenbereich zur selben Zeit ausgefallen sind? Trotz dieses unglücklichen „Zufalls“ ist Lindholm bei ihrer Suche nach dem Täter schnell erfolgreich und kann den Schützen noch am selben Tag festnehmen. Zu ihrem Erstaunen handelt es sich dabei im Tatort „Das Gespenst“ nicht nur um eine Frau, sondern sogar um eine alte Bekannte der Ermittlerin: Mit Manu Seehausen war Lindholm in ihrer Jugend eng befreundet gewesen. Diese Erkenntnis, dass aus einer früheren Freundin eine Verbrecherin geworden sein könnte, schockt die LKA-Beamtin zutiefst.

Bald erlebt Lindholm im Tatort „Das Gespenst“ aber noch eine weitere unangenehme Überraschung, denn der Verfassungsschutz übernimmt den Fall ohne Vorwarnung und ohne Widerrede. Und es kommt noch seltsamer: Schon wenige Zeit später wird Manu Seehausen wieder freigelassen, weil es den Beamten anscheinend an Beweisen mangelt. Damit will sich die Kommissarin aus Hannover jedoch nicht zufrieden geben und bringt in Erfahrung, wie Manus Leben verlaufen war, nachdem sich die beiden auseinander gelebt hatten. Die Verdächtige hatte Medizin studiert und dann im Kongo für verschiedene Hilfsorganisationen gearbeitet. Später war Seehausen im Tatort „Das Gespenst“ sogar Mitglied einer Gruppe Radikaler geworden, welche den herrschenden Diktator stürzen wollte. Bei ihren Ermittlungen stößt Lindholm auch auf ein Foto, auf dem die alte Freundin zusammen mit Klaus Ritter vom Verfassungsschutz zu sehen ist. Ist es ein Zufall, dass genau dieser Ritter für Seehausens Freilassung gesorgt hatte? Oder arbeitet die Ärztin als Doppelagentin für den Verfassungsschutz?

Wie sich bald herausstellt, liegt Kommissarin Lindholm mit dieser Vermutung richtig. Denn Manu Seehausen bittet sie im Tatort „Das Gespenst“ um Hilfe, damit Ärztin die Arbeit beim Verfassungsschutz quittieren kann. Die alte Freundin ist nämlich in großer Gefahr, weil die radikale Gruppe im Kongo, die Seehausen ja eigentlich unterstützt, herausgefunden hat, dass die Ärztin ein doppeltes Spiel spielt. Für die als Verräterin entlarvte Agentin kommt das beinahe einem Todesurteil gleich. Doch wieder wird Manu im Tatort „Das Gespenst“ vom Verfassungsschutz geschützt.

Der Fall bekommt bald eine neue Wendung, als Charlotte Lindholm erfährt, dass sich der kongolesische Diktator gerade heimlich für eine Operation in Hannover befindet und gerade erst einem Anschlag entkommen ist. Wird es in dem Tatort „Das Gespenst“ dann noch einen Versuch geben, den Mann umzubringen? Und wer steckt dahinter?

Der 14. Fall vom Kommissarin Charlotte Lindholm, „Das Gespenst“, wurde von Dror Zahavi inszeniert. Die am 15. März 2009 erstausgestrahlte Tatort-Folge 726 sorgte für Empörung beim Verfassungsschutz, welcher in dem Tatort weniger positiv dargestellt wird.

Besetzung
Kommissarin Charlotte Lindholm – Maria Furtwängler
Martin Felser – Ingo Naujoks
Jens Osburg – Pierre Besson
Annemarie Lindholm – Kathrin Ackermann
Klaus Ritter – Hansa Czypionka
Bitomsky – Torsten Michaelis
Belz – Holger Handtke
Manu Seehausen – Karoline Eichhorn
Edgar Strelow – David Rott
HK Pritt – Stephan Benson

Stab
Drehbuch – Stefan Dähnert
Regie – Dror Zahavi
Kamera – Gero Steffen
Musik – Jörg Lemberg

Bilder: NDR/Christine Schröder


17 Meinungen zum Tatort Folge 726: Das Gespenst

  • hirz • am 15.3.09 um 21:59 Uhr

    Weiß jemand was das für ein Lied war, das kam als Charlotte in dem Schrebergarten angekettet war? Die Musik kam, als die Musikanlage eingeschlatet wurde.


  • christine • am 15.3.09 um 22:15 Uhr

    wie hieß das lied was abgespielt wurde als marianna furtwändler angezündet werden sollte


  • Ina • am 15.3.09 um 22:55 Uhr

    Das ist „chaiya chaiya“ aus dem Bollywood-Film „dil se“


  • M-R • am 16.3.09 um 0:03 Uhr

    Also die sache mit der „Bombe“ die die Laube entzünden sollte habe ich nicht verstanden… Brennflüssigkeit wurde vergossen, der Kanister war irgendwie am Strom (wegen Funken oder so???), Strom war an… also wieso kein Feuer… oder was genau sollte da als Zeitzünder funktionieren?

    Für aufklärung dankbar!


  • Michael • am 16.3.09 um 0:27 Uhr

    Der Song den Ihr sucht ist auf dem Soundtrack von dem Film „Inside Man“ mit Denzel Washington und heißt „Chaiyya Chaiyya Bollywood Joint“


  • alice • am 16.3.09 um 0:41 Uhr

    ja dieser song war richtig cool…würd mich auch brennend interessieren


  • Gesche • am 16.3.09 um 7:08 Uhr

    auch ich interessiere mich stark für die afrikanische
    Musik, die im Schrebergarten gespielt wurde.
    Warum werden die oft tollen Songs – meist ziemlich unbe-
    kannt – nicht mit aufgeführt.


  • Tom • am 16.3.09 um 11:41 Uhr

    In der Szene fast am Ende, als Charlotte den Verfassungschutz Ritter am Kragen packte, hatte ich den Eindruck, die ersten Akkorde des Songs Deutschland von Slime zu hören. Hat das jemand von Euch auch so gehört???
    Wäre in jedem Fall passend gewesen…


  • Nils • am 16.3.09 um 11:45 Uhr

    Super Tatort. politisch und menschlich spannend.


  • torb • am 17.3.09 um 8:18 Uhr

    also,

    wie wärs mal wieder mit einem Krimi? Am besten einen von der Sorte, wo dass Verbrechen im Kleinen beginnt; sich hochschaukelt und so greifbar und nachvollziehbar wird! Irgendwas mit Realitätsbezug! Bitte!

    Was gibt’s stattdessen? Die Lindholm. Jene Kommissarin die immer, aber auch wirklich immer, persönlich am Mordfall beteiligt ist und somit, gerade auch in dieser Folge, jegliche Hintergründe ins lächerliche zieht.

    Oder die neuen Leipziger? Sie, die oberkorrekte, kriegt irgendwann in der Mitte des Films ’nen moralischen, zumeist begleitet durch Tränen und Rehaugen und kämpft von da an wie ein Kreuzritter für die gute Sache. Gähn!

    Oder Stuttgart, wie heißen die beiden noch gleich? Ach ja, Bootz und Lannert heißen die Komparsen in den 1,5 Stunden Werbe-Clips von Mercedes!

    Thiel und Co? Was als erfrischende Abwechslung begann verkam nach und nach zur Blödel-Veranstaltung… Schade!

    Also bleibt uns nur noch auf Köln und München zu hoffen. Bitte, bitte, hoffentlich drehn da nicht die Drehbuchschreiber am Rad, weil sie mit den „guten“ neuen Tatorten gleichauf sein wollen.

    mfg


  • k2k • am 18.3.09 um 18:34 Uhr

    @M-R: In den Benzinkanister wurde ein handelsüblicher Tauchsieder gesteckt, mit dem man normalerweise Wasser zum Kochen bringt. In diesem Fall führt das vermutlich dazu, dass das ganze sich irgendwann entzündet. Ob es wirklich funktioniert weiß ich nicht, die Konstruktion an sich gab es aber schon mal in einem alten Schimanski-Film.


  • christine • am 29.3.09 um 20:20 Uhr

    vielen dank jetzt weiss ich wie das lied heisst vielen vielen vielen dank


  • Arthur Lemming (BDA) • am 30.3.09 um 6:58 Uhr

    Die Szene, in der diese verdrehte Terroristin den Afrikanischen Diktator erschießen wollte und sich dann alle „Ärzte“ und der zu operierende umdrehten und aus allen Rohren auf die ziemlich blöd dreinguckende Psychoterroristin ballerten, hat mich sehr zum lachen gebracht.
    Lustiger Tatort – aber am Ziel vorbei. Keiner hatte Mitleid mit dieser hirnamputierten Terrortante und jeder war am Ende froh, dass sie endlich abserviert wurde und natürlich die anderen beiden hochkriminellen Idioten auch (jeder kriegt, was er verdient!).


  • gjb • am 12.6.09 um 15:42 Uhr

    torb ……

    du hast mir aus der seele gesprochen !!!!!!!

    mfg


  • WolfgangK • am 30.7.13 um 21:14 Uhr

    Wieder einmal eine vollkommen überspannte Kommissarin Lindholm. Emotional immer daneben, Empatie Fehlanzeige. Eiskalt verfolgt sie nur ihr Ziel. Selbst als die Freundin stirbt ist sie nur daran interessiert, dass sie noch eine Aussage machen muss – anderes interessiert sie nicht. Aber der Tod war schneller und vor Wut kullern Tränen …. Ihr Kind ist für sie nur ein Hemmschuh, das eh nur abgegeben (übrigens gut gespielt) wird, und ihren WG Gefährten führt sie an der Nase herum. Humor wird von ihr kleingeschrieben bzw. findet im Keller statt. Furchtbar, wann läßt man diese Figur sterben? Das es anders geht sieht man bei anderen Tatort-Kommissaren.


  • Greta • am 9.12.13 um 20:29 Uhr

    zum … ten Mal diesen Tatort gesehen. Story richtig gut. Spannend- aber diese Lindholm…. Grausam….. kenne Polizeibeamte verschiedenster Diesntstellen… KEINER würde jemals so emotionslos und arogant handeln. Story 5 Sterne, Lindholm 1 Stern


  • Dirk • am 30.10.15 um 18:59 Uhr

    Der Tatort Nummer 726 mit der kühlen Hauptkommissarin Lindholm vom Landeskriminalamt Hannover. Sie ermittelt in einem Mordfall an einen Polizei-Kollegen, begangen vor Zeugen in einem Flughafengebäude. Den habe ich schon in Erstsendung gesehen, wunderte mich über die innige Beziehung zu einer tötungsbereiten Terroristin, welche L. schon aus der Jugendzeit kannte. Dieses kann ja noch logischerweise vorkommen. Nicht zu verzeihen ist aber, daß KHK L. dermaßen dem Verfassungsschutz in die Parade fährt, Beziehungen zu einem Schwarz-Afrikanischen-Staat stehen abgründig auf dem Spiel. Und dieses läßt sich der VFS NI auch nicht gefallen, kämpft mit allen Mitteln gegen KHK L. und dem LKA NI. Ihr Karlheinz aus der WG ist völlig fertig. Ich auch, vor Lachen. Aber wenn man Nebensächlichkeiten weglässt, ist es zumindest ein Action-Jackson und kein so schlechter.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv