Til Schweiger als Kommissar Nick Tschiller


Einsatzgebiet: Tschiller und Gümer
Erster Fall: Tatort Folge 865: Willkommen in Hamburg
Erstausstrahlung: 10. März 2013

Körpergröße: 178 cm
Haarfarbe: braun
Augenfarbe: blau

Bearbeitete Fälle

5

Aktiv im Dienst

2013 - 20108

Beliebtheit

Einschaltquoten in Mio.

Zur Figur Nick Tschiller

Nick Tschiller ist anders als die meisten Tatort-Kommissare. Seine Ermittlungen haben eine stark körperliche Komponente. Für ihn stehen Hintergründe oder psychische Zusammenhänge einer Tat nicht im Vordergrund - er geht stattdessen hart und wenn nötig mit Gewalt gegen die Tatverdächtigen vor.

Kommissar Tschiller und sein beruflicher Werdegang

Der im mittelhessischen Heuchelheim geborene Nikolas Tschiller ist neu beim Hamburger Landeskriminalamt, kurz LKA. Nikolas Tschiller, der von seiner Familie und den Kollegen nur „Nick“ genannt wird, ist nicht aus beruflichen Gründen nach Hamburg gekommen.
Mit im Gepäck hat Kommissar Tschiler seine eigenen Methoden, die er sich während einer längeren Karriere bei der Polizei angeeignet hat. Diese begann an der hessischen Polizeiakademie. Nach zwei Jahren als Polizist bei der Streife trat der erfolgreiche Kommissar seinen Dienst beim Frankfurter LKA an.
Nick Tschiller ist es gewohnt, gegen internationale Kriminalität und Banden aus dem Drogen- und Rotlichtmilieu zu kämpfen. Seine harte und erbarmungslose Art hat er nicht zuletzt von seiner Zeit beim SEK. Dort gehörten Razzien und Festnahmen zum Alltag von Tschiller; hier musste er sich nicht lange mit den psychischen Hintergründen von Verbrechern und unwichtigen Zusammenhängen aufhalten. Bei seiner Tätigkeit im Sondereinsatzkommando konnte er Kriminelle direkt und ohne große Umschweife packen.

Nick Tschiller und seine Tochter Lenny

Kommissar Tschiller war beim SEK gut aufgehoben. Der einzige Grund, warum er dieses spannende Leben aufgab, ist seine Tochter Lenny. Der Teenager lebt in Frankfurt bei ihrer Mutter Isabella. Die möchte sich jedoch zunehmend auf ihre Karriere konzentrieren; als frisch gebackene Pressechefin zieht Isabella in die Hansestadt Hamburg. Zu ihr hat Nick Tschiller keine Beziehung mehr, die beiden sind seit Jahren geschieden - doch für seine Tochter tut der Kommissar alles. Er will versuchen, Lenny in Hamburg einen einigermaßen geregelten Alltag zu bieten. Da Isabelle von nun an durch ihren Beruf weniger Zeit für Lenny hat, zieht Nick kurzerhand hinterher, um sich um die gemeinsame Tochter zu kümmern. Er bewirbt sich beim Hamburger LKA und wird genommen.

Kommissar Tschiller und sein Kollege Yalcin Gümer

In Hamburg angekommen gibt sich Ermittler Tschiller die größte Mühe, Lenny ein harmonisches Zuhause zu bieten. Die Nähe zu seiner Tochter gefällt dem sonst so knallharten Kommissar. Womit er nicht gut zurecht kommt, ist seine neue Stelle beim Hamburger Landeskriminalamt. Hier geht es nicht mehr um direkte Zugriffe wie damals beim SEK. Jetzt muss Tschiller langwierig ermitteln, Fragen stellen und Zusammenhänge erkennen - das liegt dem Ermittler nicht besonders.
Diesen Teil der Ermittlungen übernimmt vor allem sein neuer Kollege Kommissar Yalcin Gümer (Fahri Yardim). Nick ist hingegen mit vollem Eifer dabei, wenn ein Verdächtiger verfolgt wird - oder Schüsse fallen. Das ist sein Element.

FAQ - Kommissar Nick Tschiller

Warum lebt Nick Tschiller auf einmal zusammen mit seiner Tochter?

Lennys Mutter Isabella ist zur Pressechefin eines internationalen Konzerns befördert worden und seitdem viel unterwegs. Daher soll ihr Vater Nick Tschiller versuchen, ihr einen geregelten Alltag zu bieten. Als Isabella von einem türkischstämmigen Kriminellen namens Firat Astan erschossen wird, ist Nick plötzlich allein erziehend. Die trauernde Lenny zieht bei ihrem Vater ein.

Warum setzt Nick Tschiller auf Gewalt?

Das liegt an Tschillers Vergangenheit beim SEK. Aus dieser Zeit ist er einen sehr direkten, meist brutalen Umgang mit Verdächtigen gewohnt.

Wer ist Kommissar Nick Tschillers Partner?

Fahri Yardim spielt die Rolle des Hamburger Kommissars Yalcin Gümer. Er ist der Ermittler im Team, der vor allem mit seinem Kopf versucht, Verdächtige zu überführen.

Welche Tatort-Folgen mit Nick Tschiller hat es bereits gegeben?

Tschillers erster Tatort-Auftritt war in der Episode "Willkommen in Hamburg" (Tatort-Folge 865) im Jahr 2013. Es folgten: "Kopfgeld" (Tatort-Folge 903), außerdem die zwei zusammenhängenden Folgen "Der große Schmerz" (Tatort-Folge 969) und "Fegefeuer" (Tatort-Folge 970). Im Anschluss lief "Tschiller: Off Duty" (Tatort-Folge 1062) in den deutschen Kinos an; die Weltpremiere des Actionfilms wurde am 3. Februar 2016 auf dem roten Teppich im Berliner Zoo Palast gefeiert.

War der Tatort "Tschiller: Off Duty“ an der Kinokasse erfolgreich?

Den ersten Tatort mit Nick Tschiller sahen im Fernsehen über 12 Millionen Zuschauer. Doch die Zahlen sanken von Einsatz zu Einsatz. Der fünfte Teil "Tschiller: Off Duty" lief schließlich im Kino und zunächst nicht in der ARD. Leider waren nicht einmal 300.000 Zuschauer bereit, hierfür ein Kinoticket zu lösen. Zwei Jahre später, am 8. Juli 2018, fand der Kinostreifen auch den Weg auf den Fernsehbildschirm: Bei seiner TV-Premiere im Ersten Programm erreichte "Tschiller: Off Duty", der ab da an die Tatort-Folgennummer 1062 erhielt, nur 5,34 Mio. Zuschauer. Ein arg unterdurchschnittliches Ergebnis für eine Tatort-Erstausstrahlung.

Über den Darsteller Til Schweiger

Til Schweiger ist auch weit über die Grenzen Deutschlands hinaus ein bekannter Schauspieler, Produzent, Drehbuchautor - und vor allem Regisseur. Til Schweiger gehört sogar eine eigene Produktionsfirma. Sie heißt Barefoot Films und hat ihren Sitz in Berlin.

Der junge Til Schweiger als Student

Til Schweiger, am 19. Dezember 1963 in Freiburg im Breisgau geboren, ging auf ein Gymnasium in Gießen. Sein Vater war dort Lehrer, auch seine Mutter unterrichtete als Geschichtslehrerin. Auch der junge Til Schweiger versuchte es zunächst mit einem klassischen Studium der Germanistik. Er brach den Studiengang jedoch nach kurzer zeit ab, und versuchte es mit Medizin. Er muss damals schon gespürt haben, dass er ein Talent für die Schauspielerei hat, denn er beendete auch dieses Studium, um schließlich auf die Schule des Theaters in Köln gehen zu können.

Til Schweiger und seine frühen Erfolge

Seinen Durchbruch feierte Schweiger im Anschluss an seine Schauspielausbildung im Jahr 1994 mit dem Film "Der bewegte Mann". Til Schweigers damaliger Mentor war der erfolgreiche deutsche Filmproduzent Bern Eichinger. So begann Schweigers Karriere als Schauspieler, als Produzent versuchte er sich das erste Mal 1997 mit "Knockin' on Heaven's Door" - auch hier feierte er wieder einen großen Erfolg, unter anderem mit einem Oscar beim internationalen Filmfestival in Warschau.
Der deutsche Schauspieler bekam außerdem Rollen in Hollywood-Produktionen, zum Beispiel in 2004 in "King Arthur“ oder als Hugo Stieglitz in Quentin Tarantinos gefeiertes Filmwerk "Inglourious Basterds" aus dem Jahr 2009.

Der Höhepunkt von Schweigers Karriere

Der Höhepunkt seiner Karriere begann Anfang der 2000er Jahre mit Til Schweigers eigenen Produktionen, die einige Millionen Besucher in die Kinos lockten. Schweiger trat in "Barfuss" im Jahr 2005 sowie 2007 in "Keinohrhasen“ auch selbst als Hauptdarsteller vor die Kamera. Seit 2013 spielt Til Schweiger in der deutschen Fernsehkrimireihe Tatort Kommissar Nick Tschiller. Die Kinofortsetzung "Tschiller: Off Duty" brachte ihm und seiner Produktionsfirma Barefoot Films allerdings einen Flop ein.

Til Schweiger privat

Von 1995 bis 2005 war Til Schweiger mit dem Model Dana Carlsen verheiratet. Mir ihr zusammen hat er vier Kinder: Valtentin Florian (* 17.09.1995), Luna (* 11.01.1997), Lilli (* 17.07.1998) und Emma (* 26.10.2002). Für den Film „Keinohrhasen“ stand Schweiger mit allen vier Kindern vor der Kamera, mit Luna drehte er weitere Filme. Luna Schweiger spielt außerdem Nick Tschillers Tochter Lenny in der Hamburger Tatort-Reihe.
Derzeit ist Til Schweiger mit Marlene Shirley liiert. Die Salzburgerin ist als Regieassistentin tätig.

FAQ - Schauspieler Til Schweiger

Wie alt ist Til Schweiger?

Til Schweiger wurde am 19. Dezember 1963 geboren.

Ist Til Schweiger Schauspieler oder Produzent?

Til Schweiger ist nicht nur Schauspieler, sondern leitet auch viele Projekte als Drehbuchautor, Produzent und Regisseur.

Spielt Til Schweiger im Tatort mit?

Seit 2013 spielt Til Schweiger den Tatort-Kommissar Nick Tschiller. Bis 2016 wurden vier Folgen mit ihm als Hamburger LKA-Ermittler gedreht.

Steht Til Schweigers Tochter Luna oft mit ihrem Vater vor der Kamera?

Schweigers älteste Tochter Luna Schweiger, geboren am 11. Januar 1997, spielte unter anderem in "Kokowääh" (2011), "Kokowääh 2" (2013), "Schutzengel" (2012) und "Tschiller: Off Duty" (2016) mit. Sie hat die meiste Filmerfahrung unter den vier Kindern Schweigers.

Was hat es mit den Kontroversen um Til Schweiger auf sich?

Til Schweiger ist in der Presse sehr präsent, da er sich oft ohne Zurückhaltung zu politischen Themen äußert. Zuletzt machte er mit einem Kommentar zur Flüchtlingskrise auf sich aufmerksam. Er sagte öffentlich, Demonstranten, die gegen Flüchtlinge auf die Straße gehen, sollten eine Nacht im Gefängnis verbringen.

Finde ich Til Schweiger in sozialen Netzwerken?

Ja, Ihr findet das offizielle Schweiger-Profil auf Facebook unter https://de-de.facebook.com/TilSchweiger/
Auf Twitter ist sein Account bzw. der seiner Produktionsfirma Barefoot Films unter @TilSchweiger zu finden.

Wie kann man mit Til Schweiger Kontakt aufnehmen?

Autogramme von Til Schweiger erhaltet ihr unter folgender Postanschrift:

Til Schweiger
c/o Barefoot films
Saarbrücker Straße 36
10405 Berlin

Bitte legt dem Autogrammwunsch einen frankierten Rückumschlag bei.