Rufus Beck als Kommissar Stefan Stoll


Einsatzgebiet: Tatort Bremen
Erster Fall: Tatort Folge 376: Inflagranti
Erstausstrahlung: 28. Dezember 1997

Körpergröße: 187 cm
Haarfarbe: braun
Augenfarbe: braun

Bearbeitete Fälle

2

Aktiv im Dienst

1997 - 1998

Beliebtheit

Einschaltquoten in Mio.

Zur Figur Stefan Stoll

Kommissar Stefan Stoll war der Assistent der Kriminalhauptkommissarin Inga Lürsen (Sabine Postel) in den Jahren 1997 und 1998. Er ermittelte in zwei Kriminalfällen.

Das Auftreten von Kommissar Stoll

Ob es um den Tod eines jungen Liebespaares oder um den Mord an einem Bauunternehmer ging, Ermittler Stoll bewahrte stets Ruhe. Einzig bei der Vernehmung von Tatverdächtigen konnte auch er lauter werden und energischer auftreten.
Der smarte 30-Jährige, zu dem seine Chefin Lürsen wegen seiner Körpergröße aufschauen musste, hatte eine Vorliebe für graue Strickpullover. Auch in seinem schwarzen Mantel machte er eine gute Figur. Seine volle Haarpracht trug Stefan Stoll gern hochfrisiert. Wenn es sein musste, schob er Überstunden, weil er abends sowieso nichts besseres zu tun hatte. Dann gab es im Büro Pommes frites mit Mayo.

Stefan Stoll und Kommissarin Inga Lürsen

Die Kommissarin Inga Lürsen und ihr Assistent Stefan Stoll verstanden sich gut. Ihre Zusammenarbeit zeichnete sich durch Vertrauen und Teamwork aus. Sie hatten die Fähigkeit, miteinander laut zu denken und so die Fälle zu lösen.

Der Kriminalbeamte Stoll privat

Der norddeutsche Ermittler Stefan Stoll lebte anscheinend allein, da ihn zu Hause niemand erwartete. Er hatte wechselnde Freundinnen und telefonierte in der Episode "Brandwunden" (Tatort-Folge 384) ganz verliebt mit einer offenbar neuen Lebensgefährtin.

FAQ – Kommissar Stefan Stoll

Stimmt es, dass Sabine Postel und Rufus Beck echte Dienstausweise der Polizei erhielten?

Ja, der Polizeipräsident von Bremen gab den beiden Schauspielern in einer Pressekonferenz echte, aber ungültig gemachte Dienstausweise der Bremer Polizei aus, die auf die Namen der Figuren Inga Lürsen und Stefan Stoll ausgestellt waren und die Ausweisnummer "000" trugen.

Wo wurden die Folgen „Inflagranti“ und „Brandwunden“ mit Kommissar Stefan Stoll gedreht?

Die Dreharbeiten fanden in und um Bremen sowie Bremerhaven statt.

Welche Einschaltquoten erreichten die zwei Folgen mit dem Fahnder Stefan Stoll?

Die Folge "Inflagranti" erreichte eine Zuschauerquote von 7,31 Millionen und einen Marktanteil von 20,03 Prozent. Der Film "Brandwunden" kam auf eine Einschaltquote von 7,04 Millionen und hatte ebenfalls einen Marktanteil von 20,03 Prozent.

Durch welchen Kommissar wurde Stefan Stoll abgelöst?

In ihrem dritten Fall „Voll ins Herz“ (Tatort-Folge 396) der Kriminalkommissarin Lürsen wurde diese von einem neuen Assistenten namens Henning Kraus (Heikko Deutschmann) unterstützt, der Stefan Stoll damit ersetzte.

Wann fanden die Dreharbeiten zum ersten Tatort mit dem Kommissar Stoll statt?

Der Tatort-Krimi "Inflagranti" (Tatort-Folge 376) wurde in nur vier Tagen vom 25. bis 28. September 1997 gedreht.

Über den Darsteller Rufus Beck

Am 23. Juli 1957 wurde Rufus Beck in Heidelberg geboren. Er besuchte ein Internat, in dem er Gitarrenunterricht bekam. Seine Liebe zum Jazz entdeckte Beck, als ihm sein Vater eine Schallplatte von dem berühmten Jazz-Musiker Django Reinhardt schenkte.
Im Jahr 1976 legte Rufus Beck das Abitur ab und absolvierte danach den Zivildienst. Anschließend begann er, an der Universität Heidelberg Islamwissenschaften, Ethnologie und Philosophie zu studieren.

Rufus Becks Karriere und Erfolge als Schauspieler

Seinen innigsten Wunsch, Schauspieler zu werden, erfüllte sich Rufus Beck. Er spielte ab 1979 am Stadttheater Heidelberg. Es folgten weitere Engagements an den Bühnen in Saarbrücken, Tübingen, Frankfurt, Köln und München. Die Zeitschrift "Theater heute" ehrte den Darsteller im Jahr 1989 mit der Wahl zum Nachwuchsschauspieler des Jahres. Im gleichen Jahr wurde ihm der Förderpreis für Nachwuchsschauspieler des Vereins der Freunde des Bayerischen Staatsschauspiels verliehen.
Internationale Auftritte hatte Beck erstmals 1990 mit Schillers "Die Räuber" im Rahmen einer Tournee in Moskau, Irkutsk und Alma-Ata (Sowjetunion) und 1991 mit einer Tournee durch Südamerika mit Lessings "Miss Sara Sampson". Ebenfalls im Jahr 1991 gab er sein Kinodebüt in dem Sönke Wortmann-Film "Kleine Haie" in einer Nebenrolle. An der Seite von Thomas Heinze und Lloyd Bridges verkörperte er 1992 in dem Streifen "Mr. Bluesman" einen Mafia-Neuling namens Lentz.

Rufus Beck im Musical „Tabaluga“

Das Jahr 1994 wurde zu einem besonderen Erfolgsjahr. Größere Bekanntheit erlangte der Künstler zum einen auf der Deutschlandtournee mit dem Musical "Tabaluga", in dem er einen Magier mimte, und zum anderen durch Sönke Wortmanns Kinokomödie "Der Bewegte Mann", in der er den homosexuellen Walter alias Waltraud spielte. Für seine Rolle als "Walter" erhielt er 1994 den Bambi. Es folgten weitere Rollen in den Filmen "Peanuts - Oder die Bank zahlt alles", "Friedrich und der verzauberte Einbrecher", "Jimmy the Kid" und "Gangster". Besonders gern wirkte Rufus Beck in Kinder- und Jugendfilmen mit wie zum Beispiel in "Emil und die Detektive", "Die wilden Fussballkerle", "Der Räuber Hotzenplotz" und "Die Wilden Kerle - Die Legende lebt".
Auch in vielen Fernsehfilmen und -serien hatte der Schauspieler Rollen inne. Er spielte unter anderem in den TV-Serien "Derrick", "Liebling Kreuzberg", "Inspektor Rolle", "Inga Lindström", "Der Dicke" und "Traumschiff" mit.
In dem Bremer Tatort mit der Kommissarin Inga Lürsen verkörperte er den Assistenten der Kommissarin namens Stefan Stoll in zwei Folgen. Die erste Folge hatte den Titel "Inflagranti" (Tatort-Folge 376) und wurde am 28. Dezember 1997 zum ersten Mal ausgestrahlt. Die zweite Folge mit dem Kommissar Stoll hieß „Brandwunden“ (Tatort-Folge 384) und wurde am 26. April 1998 erstmals in der ARD gesendet.

Rufus Beck als Hörspielsprecher, Musiker, Autor und Moderator

Der Künstler Rufus Beck bezeichnet sich selbst als "Zehnkämpfer der darstellenden Künste" und betätigt sich neben der Schauspielerei für Kino, Fernsehen und Theater als Synchronsprecher, Sprecher und Interpret von Hörbüchern, Regisseur, Musiker, Autor und Moderator. Er schrieb ein Sachbuch mit dem Titel "Kinder lieben Märchen und entdecken Werte" und gab eine Anthologie "Geschichten für uns Kinder" heraus. Beck wirkte ebenfalls als Autor an dem Musical "Tabaluga und das verschenkte Glück" mit und arbeitete die Romane "Von der Erde zum Mond" von Jules Verne und "Supergute Tage" von Mark Haddon für die Bühne um. In einigen Inszenierungen der „Tabaluga“-Produktionen, in einigen Solotheaterstücken sowie in dem orientalischen Tanzmärchen "Pandoras Legend - Night of Sultans" führte Rufus Beck Regie. Einigen Figuren aus Animationsfilmen lieh der Künstler seine Stimme, so zum Beispiel "Lord Farquard" in "Shrek", "Big Gay Al und M'Kay" in "South Park", "Kater Maribor" in "Bibi Blocksberg", "Hopper" in "Das große Krabbeln" und "Xemerius" in "Saphirblau" und "Smaragdgrün".
Aufgrund seiner besonderen Leidenschaft für Jazz-Musik arbeitete Rufus Beck in der Vergangenheit regelmäßig mit den Wiener Symphonikern, dem WDR Rundfunk Orchester und dem Symphonie Orchester des Bayerischen Rundfunks zusammen. Weiterhin hatte er Auftritte mit berühmten Musikern und ging auf Tournee mit dem Jazz-Trio "Tango Transit".
Die Liste mit Hörbüchern, die von ihm gelesen wurden, ist beträchtlich lang. Hierauf stehen unter anderem die „Harry Potter“-Reihe, die „Artemis Fowl“-Reihe, die Episoden von "Der kleine Nick", "Die Wilden Kerle", "Die Wilden Fußballkerle", "Burg Schreckenstein", "James Bond" von Charlie Higson und Geschichten von Jules Verne. Für seine Leistungen als Hörbuchsprecher wurde Rufus Beck mit der Goldenen Schallplatte, sechs Platin-Schallplatten, dem Hörkules, dem Akustikus und dem Hörkulino ausgezeichnet.

Das Privatleben des Multitalents Rufus Beck

Der Schauspieler Rufus Beck war verheiratet mit der Tschechin Yvonne Beck. Aus der Ehe gingen die Kinder Jonathan Elias (geb. 1991) und Sarah Rafaela (geb. 1992) hervor. Yvonne Beck brachte aus einer früheren Beziehung ihre Tochter Nathalie Spinell (geb. 1982) mit in die Ehe.
Rufus und Yvonne Beck trennten sich Ende 2010 nach zwanzig Ehejahren, da sie sich nach eigener Aussage gegenüber der Presse auseinander gelebt hatten. Die Kinder des Darstellers traten in die Fußstapfen ihres (Stief-)Vaters und wurden ebenfalls Schauspieler, Regisseure und Hörbuchsprecher. Rufus Beck lebt in Grünwald bei München. Er liebt den Bergsport, besonders Skihochtouren.

FAQ - Schauspieler Rufus Beck

Hat der Schauspieler Rufus Beck zusammen mit seinen Kindern je Filme gedreht?

Mit seinem Sohn Jonathan spielte Rufus Beck zusammen in dem Film "Die Wilden Kerle" und mit seiner Tochter Sarah stand er im Kurzfilm "Das letzte Hemd" zusammen vor der Kamera.

Was machte die Synchronisation der „Harry Potter“-Bücher durch Rufus Beck so besonders?

Als Hörbuchsprecher gab er allen Charakteren der Bücher eine Stimme. Die Einzigartigkeit entstand dadurch, dass Rufus Beck teilweise erfundene Dialekte und Akzente anwendete.

Stimmt es, dass der Darsteller Rufus Beck mit Joanne K. Rowling auf Tour war?

Ja, im Jahr 2000 machte Beck zusammen mit Joanne K. Rowling eine Lesereise durch Deutschland und las in vielen Buchhandlungen aus den „Harry Potter“-Büchern vor. Die Romanfigur "Rufus Scrimgeour" ist sogar nach ihm benannt.

In welchen sozialen Netzwerken finde ich den Künstler Rufus Beck?

Die offiziellen Seiten von Rufus Beck in den sozialen Netzwerken findest du unter folgenden Links:
Facebook: https://www.facebook.com/RufusBeckKuenstler
Twitter: https://twitter.com/rooreeindeer
Instagram: https://www.instagram.com/rufus_beck

Wie erhalte ich ein Autogramm des Schauspielers Rufus Beck?

Für einen Autogrammwunsch sende einen frankierten und adressierten Rückumschlag an die folgende Adresse:
Rufus Beck
c/o Agentur Above The Line
Theresienstraße 31
80333 München