Tatort Folge 209: Einzelhaft



  2 Meinungen
Tatort Folge 209: Einzelhaft 3 2

Schimanski kümmert sich um das Mädchen und Thanner schmollt: Der Tatort „Einzelhaft“ ist ein Klassiker unter den Folgen aus Duisburg. Die Hauptkommissare Horst Schimanski (Götz George) und Christian Thanner (Eberhard Feik) glänzen in ihren Rollen und lösen nebenbei natürlich auch noch einen komplizierten Kriminalfall.

 
Ob in Einzelhaft oder nicht, Ilona Vogtländer kann es nicht ertragen, dass ihr Vater unschuldig in einem Duisburger Gefängnis sitzt. Denn davon geht sie aus. Ilona kann und will einfach nicht glauben, dass ihr Papa Rolf seine Frau Eva, ihre Stiefmutter, umgebracht haben soll – auch wenn am Tatort alles danach aussah. Doch Rolf Vogtländer will in seiner Einzelhaft davon nichts wissen. Er schweigt, was seinen Fall angeht und möchte, dass seine Tochter aufhört rumzuschnüffeln. Schließlich bittet er den Hauptkommissar Schimanski dafür zu sorgen, dass sie das auch wirklich tut. Der Tatort-Ermittler lässt sich nicht zweimal bitten, auch weil die junge Ilona ein wahrer Augenschmaus ist.

Wem das alles gar nicht gefällt, ist Tatort-Kollege Thanner. Denn der muss nun ganz allein die polizeiliche Drecksarbeit machen. Und während er die Leiche einer erdrosselten Prostituierten identifizieren und den Tatort herausfinden muss, macht Schimanski bei seinen „Ermittlungen“ Ilona Vogtländer schöne Augen. Na toll. Thanner ist genervt und wünscht seinem Kollegen wahrscheinlich einen Monat Einzelhaft. Wenn er wüsste, das der Tatort-Frauenheld Schimanski bei Ilona zeitgleich auf Granit beißt …

Die junge Frau will nichts von Schimanski wissen. Im Gegenteil: Sie ist voller Verachtung für die Kripo, die ihren Vater für schuldig hält. Sie ermittelt lieber auf eigene Faust und versucht die Unschuld ihres in Einzelhaft sitzenden Vaters zu beweisen. Als sie den wahren Tätern zu nahe kommt, wird es lebensgefährlich für die junge Frau. Nun kann sie von Glück reden, dass Schimanski am Tatort zur Stelle ist. Denn der rettet ihr gleich zweimal das Leben. Und sein Einsatz hat sich auch in anderer Hinsicht gelohnt: Ilona öffnet sich gegenüber Schimanski, sodass er jetzt einige Neuigkeiten im Fall Vogtländer erfährt.

So stammten Ilonas Attentäter aus dem Zuhältermilieu. Auf die junge Frau abgesehen, haben sie es, weil Ilona mit Hilfe ihrer Freundin Peter etwas herausgefunden hat: Ihre ermordete Stiefmutter hatte Doppelleben geführt. Sie war die Mitbesitzerin eines Bordells – des Bordells in dem auch Thanners Opfer, die erdrosselte Prostituierte, gearbeitet hatte. Und so finden Thanner und Schimanski im Tatort „Einzelhaft“ doch noch zusammen. Denn auch Thanner hält es für angemessen, den Fall Vogtländer noch einmal neu zu überdenken.

 
Der Duisburger Tatort „Einzelhaft“ ist eine Produktion des WDR. Zum ersten Mal im Ersten Programm der ARD ausgestrahlt, wurde die Folge am 21. August 1988. Die Kritiker lobten in diesem Tatort vor allem das Spiel von Eberhard Feik, der unter der Regie von Kotulla zu Höchstformen auflaufe und beweise, dass Schimanski ohne seinen Thanner nur halb so gut wäre.

Besetzung
Schimanski – Götz George
Thanner – Eberhard Feik
Ilona Vogtländer – Brigitte Karner
Hänschen – Chiem van Houweninge
Petra Carstens – Maria Hartmann
Reiko Plewitsch – Juraj Kukuro
Rolf Vogtländer – Franz Boehm

Stab
Regie – Theodor Kotulla
Buch – Frank Göhre
Schnitt – Susanne Hartmann
Kamera – Karl Kases
Szenenbild – Jochen Schumacher
Musik – Eberhard Weber
Produzent – Wolfgang Hesse
Produktionsleitung – Martin Hofmann


Die Folge "Tatort Folge 209: Einzelhaft" gibt es auch auf DVD/Bluray. Jetzt Preise und Verfügbarkeit prüfen im DVD Archiv.

2 Meinungen zum Tatort Folge 209: Einzelhaft

  • Gerd Graf • am 13.6.13 um 20:30 Uhr

    Allein wie Thanner ausflippt ist die Folge schon sehenswert („Zuhälter, Nutten, Getue, Geschrei! Ich will hier Ordnung und Ruhe!) Schön gespielt von Eberhard Feik, und dabei hat er mitten in den Dreharbeiten einen Herzinfarkt erlitten. Man erkennt es deutlich, dass es insbesondere gegen Ende des Film deutlich abgenommen hat. Insgesamt guter Tatort!


  • Dirk • am 27.11.15 um 15:49 Uhr

    Der Tatort Nummer 209 aus Duisburg. Ein Hau-Drauf-Tatort mit den beiden Hauptkommissaren Thanner und Schimanski. Thanner zeigt sich in diesem Tatort-Fernsehfilm in Höchstform, Schimi will wohl nachziehen. Warum er in den sehr angespannten Situationen seine Waffe stecken lässt, wird sein Geheimnis bleiben. Zum Ende bemerkt er aber noch nicht einmal die Entwendung dieser. Neben den gezeigten Action- und verbalen Brutalitäts-Szenen aber auch ein teilweise leiser und sentimentaler Tatort-Krimi, mit traurigen Sequenzen. Seit der Erstsendung schaue ich diesen nun zum zweiten Mal. Durchaus sehens- und wiederholungswert.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv