Tatort Folge 512: Undercover



  2 Meinungen
Tatort Folge 512: Undercover 5 2

Es ist Nacht in Hamburg. In einem Krankenhaus torkelt ein Patient auf den Stationsflur, ringt nach Luft und bricht schließlich zusammen. Ein Arzt eilt ihm zur Hilfe, doch es ist zu spät – der Mann ist bereits tot. Und das, obwohl der Patient bloß wegen eines Routine-Eingriffs an der Prostata in der Klinik lag. Eine unkomplizierte OP, die wider erwarten schief gelaufen ist, das kann jederzeit passieren. Doch einer Person lässt der unerwartete Todesfall keine Ruhe. Der verstorbene Patient arbeitete beim Hamburger Rauschgiftdezernat, und sein Partner, Drogenfahnder Brandt, ist fest davon überzeugt: das war Mord!

Im Tatort „Undercover“ ist sich Ermittler Brandt sicher, dass die Drogenmafia um den deutschen Anwalt Martens und den russischen Geschäftsmann Szevrinov seinen Partner Kissler ermordet hat. Die beiden Drogenfahnder standen kurz vor der Entlarvung der berüchtigten „H-Connection“, die Heroin aus Afghanistan über Russland in die Hansestadt schmuggelt. Oberkommissar Eduard Holicek kennt Brandt, er schätzt ihn als einen guten, gelegentlich aber geradezu fanatischen Polizisten. Und auch auf den Hamburger Tatort-Hauptkommissar Jan Casstorff (Robert Atzhorn) wirkt der Drogenfahner überspannt. Trotzdem veranlasst Casstorff eine gerichtsmedizinische Untersuchung von Kisslers Leiche. Die Autopsie scheint Brandts Verdacht tatsächlich zu bestätigen: im Blut des Toten lässt sich eine Überdosis eines Beruhigungsmittels nachweisen. Kissler wurde ermordet.

Brandt, voller Zorn und Hass, lässt Szevrinov und Martens sofort verhaften. Der Drogenfahnder scheint mehr und mehr besessen davon zu sein, den Fall „Undercover“ zu lösen. Dabei hat er die feste Erwartung an Kommissar Casstorff, dass dieser ein Geständnis von den beiden verhafteten Männern erzwingt – doch Szevrinov entpuppt sich als V-Mann des Bundesnachrichtendienstes und auch Martens scheint nichts mit dem Mord zu tun zu haben. Brandts Spur ist kalt – der Fahnder kocht vor Wut.

Kommissar Casstorff und seine junge Kollegin Jenny Graf (Julia Schmidt) schlagen in ihren Ermittlungen andere Wege ein: Hauptkommissarin Graf ermittelt im Krankenhaus, während Casstorff das private Umfeld des Opfers verhört. Dabei macht der Kommissar eine merkwürdige Entdeckung: der tote Kollege vom Rauschgiftdezernat war offenbar sehr wohlhabend. Casstorff befragt Kisslers hübsche Frau; sie erkärt den Reichtum ihres Mannes mit der Großzügigkeit einer Erbtante, die in der Schweiz lebte – doch Casstorffs Recherchen ergeben, dass diese Tante niemals existierte. Woher stammt also das viele Geld, mit dem Kissler und seine Ehefrau derart luxuriös leben konnten? Fest steht jedenfalls, dass der Rest der ominösen Erbschaft nach dem Tod des Mannes in den Besitz der Witwe übergeht.
Hat sie etwas mit dem Mord zu tun?
Die Tatort-Folge 512 „Undercover“ mit dem Hamburger Kommissar Casstorff wurde erstmals am 27. Oktober 2002 im Ersten ausgestrahlt.

Besetzung
Tilo Prückner (Eduard Holicek) · Julia Schmidt (Jenny Graf) · Fjodor Olev (Daniel Casstorff) · Ingrid von Bothmer (Charlotte Casstorff) · Jürgen Schornagel (Bruno Kern) · Michael Schenk · Dana Vavrova · Pjotr Olev · Nina Petri · Jens Atzorn · Christoph Bach · Theresa Berlage · Achim Buch · Ulrich Drewes · Saskia Fischer · Albrecht Ganskopf · Meike Harten · Holger von Hartlieb · Kristen Kuhl · Peter Kurth · Sarah Leupin · Oona Devi Liebich · Elena Meissner · Stephanie Schadeweg · Burkhard Schmeer · Hannes Stelzer · Herbert Tennigkeit · Harald Weiler · Robert Zimmerling

Stab
Regie – Thomas Bohn
Buch – Thomas Bohn
Kamera – Simon Schmejkal
Schnitt – Inge Bohmann
Musik – Hans Franek
Produktion – NDR


2 Meinungen zum Tatort Folge 512: Undercover

  • Dirk • am 31.12.15 um 16:50 Uhr

    Hauptkommissar Casstorff, der von der Hamburger Mordkommission, ermittelt in der Tatort-Folge Nummer 512 in Sache Mord an einem Kollegen der Drogenfahndung, ermordet während eines Krankenhausaufenthaltes wegen einer Operation an der Prostata. Wie gemein kann man nur sein und Casstorff wird zum Ultra. An seiner Seite Holicek und die Familie. Das ist nett. Wenn man die Besetzungsliste dieses Tatort-Krimis liest, weiß man schon, dass dieser Tatort-Thriller durchweg sehenswert ist. Schon in Erstsendung war der wirklich packend.


  • MadMonkey • am 15.5.17 um 21:08 Uhr

    Der dreihundert dreihundachtigste Tatort den ich in den letzten Wochen mal wieder anschaue. Jab fasst alles archiviert. Guter Tatort. Robert Atzorn ja sehr gute Hamburger Tatorte gedreht und dieser ist spannend und macht auch Laune. Julia Schmidt finde ich sollte auch mal gelobt werden als Assistentin. Undercover wird hier nicht nur ermittelt keine Angst. Sehr abwechslungsreiche Folge aus Hamburg. 4 Sterne


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv