Tatort Folge 536: Tödliche Souvenirs



Erscheinungsjahr: 2003
Kommissar: Eisner
Ort: Tatort Wien


  6 Meinungen
Tatort Folge 536: Tödliche Souvenirs 5 6

Hochsommer. Auf geht’s nach Tirol! Aber für den Wiener Sonderermittler Moritz Eisner und seine neue Kollegin Stefanie Gschnitzer heißt das im Tatort „Tödliche Souvenirs“ nicht, dass sie dort Urlaub machen und entspannen können. Zwar begeben sie sich in den Touristenort Lahnenberg, aber sie kommen aus rein beruflichen Gründen.

Denn der beschauliche Ort wird durch eine Mordserie erschüttert – und das im Sommer, in der Hochsaison. Viele Touristen reisen bereits vorzeitig ab, weil sie um ihr Leben fürchten, andere kommen gar nicht erst her. Für das Dorf und die ansässigen Hoteliers bahnt sich eine wirtschaftliche und finanzielle Katastrophe an. Die beiden Ermittler stehen deshalb massiv unter Druck, schnell zu einer Lösung der Fälle zu kommen, nicht zuletzt, weil natürlich auch die Presse über das Thema herfällt und der Polizei Machtlosigkeit vorwirft.

Fünf tote Touristen hat es im Tatort „Tödliche Souvenirs“ bereits gegeben. Tag für Tag hat der Täter sich ein Opfer ausgesucht und die Morde nahezu perfekt geplant und ausgeführt. Allen Opfern ist gemein, dass sie Gäste des Alpenhotels waren. Ein Zufall? Die Hinweise und Spuren rund um die Morde sind äußerst spärlich. Aber es gibt eine weitere Gemeinsamkeit: Bei allen Opfern hat der Täter ein „Souvenir“ hinterlassen – eine Schneekugel. Doch wo ist das Motiv? Sind die Toten nur Stellvertreter für das eigentliche Ziel der Gewalttaten?

Eisner und Gschnitzer beginnen, das nähere Umfeld auszuloten. Dabei stoßen sie auf einen dichten Dschungel aus emotionalen und finanziellen Verstrickungen im Ort und bei der führenden Familie unter den Hoteliers, den Koflers. Markus Kofler ist der Besitzer des Alpenhotels. Seine Art, die Geschäfte mit dem Tourismus abzuwickeln, stößt bei seinem Bruder Werner und bei seinem Vater Hans auf starke Abneigung. Das lenkt natürlich einen ersten Verdacht auf die beiden Verwandten.

Eine weitere heiße Spur im Tatort „Tödliche Souvenirs“ führt aber schon bald zu dem im Alpenhotel beschäftigten DJ und Animateur Jan Becker, der einen Tag zuvor einen heftigen Streit mit einem der Mordopfer hatte. Oder stammt der Mörder aus dem Kreis der Konkurrenten? Das würde allerdings wenig Sinn machen. Fast jeder Bewohner von Lahnenberg lebt von den Touristen. Ein anderer Hotelier als Täter würde sich nur ins eigene Fleisch schneiden.

Eisner und Gschnitzer folgen einigen Fährten, die aber alle in die falsche Richtung gehen. Erst spät kommen sie zu einer Lösung der Mordfälle – eine Lösung, die weit in die Vergangenheit zurückführt.


Die Erstausstrahlung der Tatort-Folge 536 „Tödliche Souvenirs“ fand am 22. Juni 2003 im Ersten Programm statt.

Besetzung
Chefinspektor Moritz Eisner – Harald Krassnitzer
Stefanie Gschnitzer – Roswitha Szyszkowitz
Werner Kofler – Martin Walch
Hans Kofler – Theo Rufinatscha
Robert Stöckl – Ludwig Dornauer
Jan Becker – Philipp Hochmair
Frau Kofler – Julia Gschnitzer
Liz – Dennenesch Zoudé
Markus Kofler – Alexander Strobele

Stab
Drehbuch – Felix Mitterer
Regie – Peter Sämann
Kamera – Moritz Gieselmann
Musik – Peter Ponger

Bilder: RBB/ORF


7 Meinungen zum Tatort Folge 536: Tödliche Souvenirs

  • Manfred Hagedorn • am 16.8.12 um 23:24 Uhr

    Chefinspektor Moritz Eisner – Harald Krassnitzer
    zwar aus 2003 aber die Verherrlichung der Zigarette
    ist überdeutlich.
    Im Abspann fehlt die Zigarettenindustrie als Sponsor
    MfG


  • Gudrun Eussner • am 26.11.12 um 19:02 Uhr

    Seht Ihr die Gräber am Straßenrand?
    Das sind die Raucher von Rothe Hand!


  • Michael S. • am 26.11.12 um 20:45 Uhr

    Seht Ihr Den Friedhof unten im Tal? Da liegen die Raucher von Reval


  • gjb • am 26.11.12 um 21:22 Uhr

    und seht ihr die gräber an anderen orten……

    dies sind die raucher von anderen sorten…..!


  • gjb • am 26.11.12 um 21:23 Uhr

    …..übrigens , es gibt auch viele gräber von nichtrauchern…..!


  • o.sachse • am 28.8.14 um 21:09 Uhr

    Es ist einer dieser Momente, völlige Ruhe… in dem man einen tiefen Zug seines verbrannten Tabaks genießt und über all jene sinniert, die ohne diesen Genuss zu einem guten roten Tropfen – irgendeinem der anderen Laster unterliegen. :-) So ist es halt verschieden jeden seins und doch eines der ältesten Eigenarten des Homo Sapiens. Es sind den postmodernen Drogen die alten, einfachen und biologisch einwandfreien Genüsse, das Fundament ihres Entstehens und der feste Boden im vergehen. Ein Hoch dem bewussten Laster…


  • Dirk • am 27.6.16 um 4:33 Uhr

    Der Tatort mit der Nummer 536 aus Wien in Österreich. Der Chefinspektor Eisner ermittelt zusammen mit der Kollegin in einem beschaulichen Urlaubsort, idyllisch gelegen im schönen Tirol, im Tal der Mücken und der Glühwürmchen. Hier sind unfassbare drei Morde geschehen, Menschen getötet durch die Hand eines Serienmörders und weitere werden folgen. Rache bestimmt den Tatendrang des Täters und Eisner ist am Ende seines Lateins. Diesen Tatort-Fernsehfilm aus dem Jahr 2003 kann ich nur weiter empfehlen. Der ideale Feierabendgenuss für Freunde solider und spannender klassischer Kriminalfilme mit aufwendiger Tätersuche. Prima.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv