Tatort Folge 156: Kielwasser



Mi 17.07. 22:10 Uhr WDR

Erscheinungsjahr: 1984
Kommissar: Schimanski und Thanner
Ort: Tatort Duisburg


  4 Meinungen
Tatort Folge 156: Kielwasser 5 4

Im Tatort „Kielwasser“ ist ein Arzt einem Umweltskandal in Duisburg auf der Spur. Kurz darauf wird er tot aufgefunden. Die Kommissare Horst Schimanski (Götz George) und Christian Thanner (Eberhard Feik) ermitteln.

„Oh je, schon wieder so ein Weltverbesserer“, denken die Tatort-Kommissare Schimanski und Thanner, als am Beginn der Folge „Kielwasser“ der Arzt Dr. Waldorf in ihrem Büro auftaucht. Nervös und aufgebracht faselt der Doktor etwas von einem Umweltskandal und bringt mehrere wirre Anschuldigungen hervor. Es geht dabei um die Verklappung von Giftstoffen in den Rhein, die zum Tod mehrerer seiner Patienten geführt haben soll. Schimanski und Thanner halten den Mann für hysterisch und erklären sich für nicht zuständig für dieses „Kielwasser“.

Doch dann wird Dr. Waldorf ermordet aufgefunden – der Tatort ist seine eigene Praxis in Duisburg. Schimanski und Thanner werden sich ihres Irrtums bewusst und beginnen, den Anklagen des Opfers nun doch nachzugehen. Sie nehmen die Ermittlungen im Fall „Kielwasser“ auf. Zunächst verdächtigen die beiden Duisburger Tatort-Kommissare den Direktor des Abfallverwertungsbetriebes Baumgarten. In seinem Auftrag hatten einige Patienten des Arztes regelmäßig Ladungen mit giftigen Abfallstoffen mit Schiffen transportiert – auch der an Krebs verstorbene Rheinschiffer Kaiser. Ob Kaiser und Baumgarten unter einer Decke steckten?

Schimanski hofft vergebens, dass ein Besuch bei Kaisers Witwe ihn weiterbringt. Tja, dann muss Hauptkommissar Schimanski wohl auf andere Art herausfinden, wie die Abfallverwertung von Baumgarten genau funktioniert. Unterdessen zeigt die ehemalige Sprechstundenhilfe von Waldorf, die charmante Jacky Ruhl, auffälliges Interesse am Ermittlungsstand.

Dann wird eine weitere Leiche gefunden; auch Baumgarten wurde ermordet. Für die beiden Tatort-Kommissare ist nun klar: Hier geht es um eine größere Vertuschungsaktion. Doch wer steckt letztendlich hinter der kriminellen Umweltverschmutzung? Und wer hat die „Kielwasser“-Morde zu verantworten?


Der Tatort „Verdeckte Ermittlung“ um die beiden Kult-Ermittler Schimanski und Thanner ist eine Produktion des WDR. Erstmalig ausgestrahlt wurde die Tatort-Folge 156 am 25. März 1984 im Ersten Programm der ARD. Wie bei so vielen Schimanski-Tatorten hat der Soundtrack einigen Eindruck hintelassen. In diesem Fall stammt der Titelsong In This World von der Band Panarama.

Besetzung
Hauptkommissar Schimanski – Götz George
Hauptkommissar Thanner – Eberhard Feik
Baumgarten – Hermann Treusch
Frau Kaiser – Elisabeth Caza
Jacky – Franziska Oehme
Dr. Blatt – Franz Kollasch
Dr. Waldorf – Felix von Manteuffel
Königsberg – Ulrich Matschoss

Stab
Drehbuch – Chiem van Houweninge
Regie – Hajo Gies

Bilder: WDR


Die Folge "Tatort Folge 156: Kielwasser" gibt es auch auf DVD/Bluray. Jetzt Preise und Verfügbarkeit prüfen im DVD Archiv.

5 Meinungen zum Tatort Folge 156: Kielwasser

  • Bernd • am 20.2.09 um 17:48 Uhr

    Dieser Film war super! Ich habe über 5 Jahre in dieser Branche gearbeitet, ist zwar schon über 25 jahre her und war noch nicht so schlimm wie heute, aber es ging schon in die Richtung. Vor allem die Szene wo die Mitarbeiterin pünktlich gehen mußte weil sie ein Kind zu hause hat! Diese Konflikte habe ich genauso erlebt!
    MfG
    Bernd


  • Gerd Graf • am 17.6.13 um 7:49 Uhr

    Der Anfang ist etwas verwirrend und hat mit dem eigentlichen Fall nichts zu tun. Aber immer wenn Hänschen auch das Drehbuch geschrieben hatte, waren die Tatortfolgen sehr gut. Interessantes Thema, gut dargestellt. Allemal sehenswert, auch heute noch!


  • Dirk • am 20.11.15 um 15:54 Uhr

    Der Tatort Nummer 156 aus Duisburg. Die Hauptkommissare Schimanski und Thanner ermitteln in verschiedenen Mordfällen. Der Hauptfall beschäftigt sich allerdings um Tötungsdelikte im Bereich der Umweltkriminalität. Illegale Verkappung von tödlichen Chemieresten in den Rhein und die Verseuchung der Beteiligten spielen in diesem Tatort – Spielfilm eine herausragende Rolle. Damals sagte man hinter vorgeschobener Hand: „Tauch im Rhein einen Agfa-Film, dann kommt der entwickelt wieder raus.“ Heute jedoch schwimmen im Rhein wieder die Lachse und die Emscher wird künstlich re-naturalisiert. Aktuell ist dieser Fernsehfilm aber immer noch, die Weltmeere werden zugeschüttet mit diesem Müll. Ein eher ruhigerer Schimanski-Thanner-Tatort und sehr selten zu sehen, daß Schimanski einen Business-Anzug und -Hemd trägt. Über die farbliche Zusammenstellung könnte man noch reden. Durchaus sehenswert.


  • alter Fan • am 18.7.18 um 0:21 Uhr

    fast fünf Sterne – möglicherweise hab´ich diesen TO schon mal an einem 80ger Sonntagabend auf meinem s/w Fernseher im Westfernsehen gesehen – nach über 30 Jahren schon irgendwie genial , wenn man sich so eine absolut tolle Produktion nochmal gezielt reinziehen kann – ein Erlebnis für eingefleischte Schimanski & Co Liebhaber – Effekt : wie ein guter alter Wein .
    Dazu an Ausstrahlung und Emotion nicht zutoppen . Selbst die Musik , verursacht schon fast eine emotionale Zeitreise . Schade halt , daß Schimanski und Thanner nicht mehr bei uns sind . Schöner TO


  • Henning • am 18.7.18 um 1:14 Uhr

    Ein vergleichsweise ruhiger „Schimmi“… stand ihm auch gut.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv