Tatort Folge 618: Das Lächeln der Madonna



  2 Meinungen
Tatort Folge 618: Das Lächeln der Madonna 5 2

„So einfach kann Kriminalistik sein“, stellt Kai Perlmann (Sebastian Bezzel), der Assistent von Hauptkommissarin Klara Blum (Eva Mattes) zu Beginn der Tatort-Folge 618 „Das Lächeln der Madonna“ fest. Im Kunstmuseum in Konstanz wurde ein wertvolles Gemälde aus der Renaissance von dem bedeutenden Maler Lucas Cranach gestohlen. Der Restaurator Alexander Scheer, der in seiner Werkstatt an dem Bild gearbeitet hatte, liegt erstochen neben dem leeren Rahmen: Der Täter stach seinem Opfer brutal mit einem gezielten Skalpell-Stoß mitten ins Herz.

Für Kommissar Kai Perlmann ist der Fall sonnenklar, denn er selbst wurde Augenzeuge der Tat. Der Kripo-Beamte aus Konstanz sah zufällig, wie der Museumsmitarbeiter und mutmaßliche Mörder Jan Reuter vom Tatort floh. Die Ermittlungen von Klara Blum und ihrem Kollegen Perlmann ergeben, dass Reuter seit einem halben Jahr als Assistent für die Museumsleiterin Doris Koch angestellt ist. Doch der neue Mitarbeiter hat sein zweites Gesicht offenbar gut vor seinem Kollegium verbergen können. Unvermittelt finden die beiden Ermittler heraus, dass nicht nur der flüchtige Raubmörder Reuter verdächtig ist, sondern auch die Museumsdirektorin selbst. Reuter und Koch hatten offensichtlich ein Verhältnis miteinander – stecken sie vielleicht unter einer Decke?

Tatort-Kommissarin Klara Blum und ihr Team fahnden nach Jan Reuter, zwischenzeitlich gelingt es dem Verdächtigen jedoch, sich bei einer Unbekannten zu verstecken. Jan gewinnt schnell das Vertrauen der einsamen Birgit Winkler, die den gesuchten Verbrecher kurz entschlossen bei sich in der Wohnung aufnimmt. Birgit glaubt Reuter. Er versichert ihr, zwar das Gemälde aus dem Museum gestohlen, dafür aber nicht getötet zu haben. Die besondere Art Jans fasziniert Birgit – sie verliebt sich schnell in ihn, ohne jeden Argwohn.

Als die Ermittlerin Blum im Zuge ihrer Untersuchungen erfährt, dass die Museumsdirektorin Koch dem getöteten Restaurator Scheer Schweigegeld gezahlt hatte, entwickelt sie einen neuen Verdacht: Das gestohlene Meisterwerk ist vielleicht nicht das, wofür alle es halten. Ist der wertvolle Cranach eine Fälschung? Die Kriminalistik ist eben doch nur selten so einfach, wie ihr Kollege Perlmann zu Beginn des Falls glaubte…

Christoph Stark („Das sündige Mädchen“) führte bei dem SWR-Tatort „Das Lächeln der Madonna“ um die Konstanzer Kommissarin Klara Blum die Regie. Lucas Cranach der Ältere, um dessen Gemälde sich die Handlung der Tatort-Folge dreht, war ein führender deutscher Maler in der Renaissance.

Die Dreharbeiten zu dem Fernsehfilm fanden im Januar und Februar 2005 in Konstanz, Baden-Baden und Zürich statt. Die Erstausstrahlung von „Das Lächeln der Madonna“ lief am Sonntag, den 25. Dezember 2005, im Ersten Programm der ARD; lediglich 4,89 Millionen Zuschauer schalteten an dem Weihnachtsfeiertag ein.

Besetzung
Klara Blum – Eva Mattes
Kai Perlmann – Sebastian Bezzel
Doris Koch – Petra Morzé
Birgit Winkler – Brigitte Hobmeier
Anja Scheer – Elisabeth Degen
Annika Beck – Justine Hauer
Siegfried Wagner – Rainer Will
Dr. Wehmut – Benjamin Morik
Jan Reuter – Harald Schrott
u.a.

Stab
Drehbuch – Kai-Uwe Hasenheit
Regie – Christoph Stark
Kamera – Ralf Nowak
Musik – Thomas Osterhoff

Bilder: SWR/Hollenbach


12 Meinungen zum Tatort Folge 618: Das Lächeln der Madonna

  • Andreas Carl • am 29.7.07 um 22:34 Uhr

    Sehr geehrte Damen und Herren

    Ich hätte eine kurze Anfrage
    in dem Tatort „Das Lächeln der Madonna“ war während des Film’s und im Nachspann
    ein Lied eingespielt, von wem ist es, und wie heißt es ?
    Für eine hilfreiche unterstützung im vorraus vielen Dank

    Mit freundlichen Grüßen

    Andreas Carl


  • Hartmann • am 29.7.07 um 23:15 Uhr

    Hallo allen Nutzern,
    kann mir jemand sagen, wie im „Tatort: Das Lächeln der Madonna“ das letzte Lied heißt, und wer es sang (… helleluja …)?
    mein dank,
    hartmann


  • Skar • am 30.7.07 um 2:09 Uhr

    Hi,

    Glaube das war:
    Lucky Jim – Halleluja

    Leider nicht sicher, welches Lied Andreas Carl meint. In einer Szene in einer Küche wurde mehrmals Noir Desir – Le Vent Nous Portera angespielt – ist aber glaube ich nicht im Abspann vorgekommen.

    Hoffe das hilft.


  • Teufel.77 • am 30.7.07 um 10:12 Uhr

    Guten Morgen Hartmann,

    das Lied, welches Du suchst ist von Jeff Buckley – Hallelujah. Ich fand diese Version recht schön, da ich bisher nur die von Rufus Wainwright kannte. Das Leid kam auch im Soundtrack von Shrek 1 vor.

    Liebe Grüße

    der Teufel.77


  • Manni • am 20.8.07 um 22:03 Uhr

    das fragliche lied heisst -„Hallelujah“ – gesungen von Jeff Buckley von seiner CD ´Grace´ (1994) leider vergriffen nur noch bei amazon zu bekommen…


  • Manni • am 20.8.07 um 22:04 Uhr

    das original stammt vom Meiste Leonard Cohen


  • The Akelei • am 12.4.10 um 21:44 Uhr

    Hi. Ich suche weniger dieses Hallellujah-Dingen, sondern eher das französische Lied, das man im HIntergrund hörte, als die Rothaarige und der Bilderfälscher in der Szene waren.. Kann jemand helfen?


  • jb • am 13.4.10 um 19:03 Uhr

    ja, das war noir desir – la vent nous portera


  • gjb • am 18.4.10 um 15:24 Uhr

    hallo,

    schlimm genug, wenn über einen song geredet wird, nicht

    aber über den film…….gibt`s ja auch nicht viel zu

    sagen !

    grüsse

    gjb


  • Joachim Pense • am 6.4.12 um 17:28 Uhr

    Eine schöne Darstellung, wie Verlieben funktioniert.


  • Udo B • am 20.9.13 um 1:52 Uhr

    top story…top Musik !!!


  • Dirk • am 14.4.16 um 8:30 Uhr

    Der Tatort mit der Nummer 618 aus Konstanz. Das Team von der dortigen Mordkommission, Blum und Perlmann, ermitteln im kunsthistorischen Bereich, auch da kommen Morde vor und viel Geld. Hauptkommissar Perlmann ist sogar privat vor Ort in einem Museum, als ein Delikt geschieht und kann gleich direkt eingreifen, wenn auch ohne Erfolg. Die beiden Hauptkommissare vom Bodensee haben in diesem Tatort-Spielfilm allerhand zu tun, müssen auf die Schweizer und auf Kunstexperten zurück greifen und klären zwei Morde im intellektuellen Bereich auf. Interessanter, gar nicht einmal so ein unrealistischer Tatort-Film mit mäßiger Spannung. In den Hitlisten wird er sicherlich weder aufgrund der filmischen Leistungen noch der musikalischen eingehen.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv