Tatort Folge 615: Der doppelte Lott



  5 Meinungen
Tatort Folge 615: Der doppelte Lott 4 5

Ein Tatort aus Münster ist immer etwas spezieller als jene Folgen der Krimireihe, die in anderen Städten spielen. So deutet auch der Titel des achten Falls von Thiel und Boerne „Der doppelte Lott“ – eine Anspielung auf den Roman von Erich Kästner „Das doppelte Lottchen“ – auf eine besondere Kriminalgeschichte hin, die mit einer guten Portion Humor erzählt wird…

Tatort: Der doppelte Lott – Trailer



Das politisch rabenschwarze Münster steckt mitten im Kommunalwahlkampf. Der Bauunternehmer und Politiker Frieder Lott, der als Bürgermeister kandidiert, macht gerade für sich und seine Partei Werbung in der westfälischen Domstadt. Mit seinen rechten Parolen stößt Lott allerdings auf heftigen Widerstand aus der Bevölkerung, vor allem junge Münsteraner protestieren gegen ihn.

Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl) steht zufällig in der Nähe einer Demo gegen Frieder Lott, als er beobachtet, wie der rechtsextreme Politiker in einer Nebenstraße am Rathaus verschwindet. Einer der Demonstranten folgt ihm, Thiel hinterher – der erfahrene Ermittler ahnt Böses. Und tatsächlich: Als der Kriminalhauptkommissar um die Straßenecke biegt, liegt Lott bereits blutüberströmt am Boden. Er ist tot. Der Protestler kann fliehen.

Schnell stellt sich im Fall „Der doppelte Lott“ jedoch heraus, dass es sich bei dem Toten nicht um den Politiker handelt, sondern um einen stadtbekannten Kabarettisten! Joachim Montell, der dem Bürgermeister-Kandidaten zum Verwechseln ähnlich sieht, liegt nun in der Münsteraner Rechtsmedizin aufgebahrt. Montell machte sich zeitlebens in seiner Show „Der wahre Lott“ lustig über den rechten Politiker; er war zum Tatzeitpunkt als Lott verkleidet auf die Straße gegangen. Ein tödlicher Fehler, wie sich zeigen sollte.

Die erste Frage, die sich der ermittelnde Kommissar Thiel nun stellen muss, ist: Galt der Anschlag dem provokanten Komiker oder dem umstrittenen Politiker? Wusste der Täter, dass er einen Doppelgänger überfällt? Thiel entschließt sich, verschiedene Wege bei seinen Ermittlungen einzuschlagen. Er durchleuchtet zum einen das Leben des Bürgermeisterkandidaten und befragt zum anderen das private Umfeld des erstochenen Kabarettisten.

Der Lebensgefährte des Opfers, der Chanson-Sänger Tom Linden, hätte durchaus ein Motiv für einen Mord, findet Thiel dabei heraus. Der ermordete Lott hatte seit einiger Zeit Interesse an einem Staatsanwalt aus Köln gezeigt – und ein Mord aus Eifersucht ist mitunter das häufigste Tatmotiv, weiß Frank Thiel. Doch sogar der lebende Lott kommt als Täter in Frage, denn vielleicht konnte er die Kritik an seiner Person nicht mehr ertragen, zumal diese im Wahlkampf Stimmen kostete.

Zu seinem großen Bedauern kann der Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) im Fall „Der doppelte Lot“ kaum bei Thiels Ermittlungsarbeit helfen, denn er muss sich in eigener Sache verteidigen. Angeblich soll er unter Alkoholeinfluss einen Autounfall verursacht haben. Boerne greift daher regelmäßig zum Handy, um mit Thiel über den Ermittlungsfortschritt zu sprechen und auf dem Laufenden zu bleiben. Aber auch der ist bald abgelenkt, denn die schöne Larissa, eine Studentin aus Kiew, verdreht dem Kommissar mehr und mehr den Kopf…


Die Dreharbeiten zum achten Münster-Tatort „Der doppelte Lott“ fanden im Frühjahr 2005 in Münster statt. Die Fernsehpremiere der Tatort-Folge-Folge 615 am 20. November 2005 auf dem Ersten sahen 9,38 Millionen Zuschauer, das entsprach einem Marktanteil von 24,50 Prozent.

Zwei bekannte Tatort-Kollegen aus Köln, Max Ballauf und Freddy Schenk, haben einen Gastauftritt in dem WDR-Krimi.

Besetzung
Frank Thiel – Axel Prahl
Professor Karl-Friedrich Boerne- Jan Josef Liefers
Herbert Thiel- Claus D. Clausnitzer
Dr. Joseph Roth- Joe Bausch
Frieder Lott- Alexander Held
Tom Linden- Tim Fischer
Gennadi- Rezzo Tschchikwischwili
Staatsanwalt Jansen- Wilfried Hochholdinger
Larissa- Chulpan Khamatova
Nadeshda Krusenstern – Friederike Kempter
Silke Haller (alias „Alberich“)- Christine Urspruch
Wilhelmine Klemm – Mechthild Großmann
u.a.

Stab
Drehbuch – Jan Hinter, Stefan Cantz
Regie – Manfred Stelzer
Kamera – Egon Werdin
Musik – Lutz Kerschowski, Danny Dziuk

Bilder: WDR/Michael Böhme


Die Folge "Tatort Folge 615: Der doppelte Lott" gibt es auch auf DVD/Bluray. Jetzt Preise und Verfügbarkeit prüfen im DVD Archiv.

15 Meinungen zum Tatort Folge 615: Der doppelte Lott

  • kaeferchen • am 6.8.07 um 18:52 Uhr

    danke für deinen besuch. die seite hier ist ja der hammer.. da muss ich mal in ruhe stöbern :-)

    lg das käferli


  • Kathy • am 10.3.10 um 14:13 Uhr

    Hammer Tatort! Der Titel ist zwar eher ausladend, aber wie sagen unsere Freunde von der Insel noch immer: „Don’t judge a book by its cover“. Very true!
    „Trunkenheitsfahrt mit Todesfolge? Prominenter Mediziner unter schwerem Verdacht!“ Titelt das Lokalblatt und einem wird klar – die Folge wird super! Prof. Boerne ist mal wieder in Höchstform und Thiel ist über beide Ohren in eine hübsche Studentin verknallt. Und zu allem Überfluss gibt es auch noch ein Cross-Over mit dem Kölner Team.
    Geniale Folge, nur das Trinken kann bei gleichzeitigen Lachanfällen etwas gefährlich werden. Bei anderen Risiken und Nebenwirkungen fragen sie ihren Liebslingsrechtsmediziner. ;)


  • Chris • am 15.1.11 um 1:03 Uhr

    Was ich nich kapier: Am Schluß wird Thiel von einem schwarzen Mann aus der Ferne angeschossen, der dann davonläuft. Wieso wird der nicht gefangen und wer war das? Wenns einer von Lotts Bodygards war wieso läuft er dann weg wenn er nur seine Pflicht tat und seinen Chef verteidigt?
    Wisst ihr das?
    Gruß Chris


  • Michi • am 18.11.11 um 9:15 Uhr

    klar war das der Bodyguard.
    Und dadurch, dass klar ist, wer das war – besteht doch auch hier kein Grund, dass noch großartig aufzulösen. Der Typ war bekannt und wurde gefasst.

    Fertig aus – Wildschweinbraten!


  • nico haupt • am 12.3.12 um 7:36 Uhr

    erste Sahne, lol ; I love Stefan Cantz and Jan Hinter ; Die sind ja schon seit „Manta, Manta“ erste Klasse und haben sich riesig verbessert in ihrer Drehbucharbeit ;
    Hat Boerne eigentlich nun chronologisch seinen Fuehrerschein verloren und dann bis zur naechsten Folge wieder bekommen ? Muss hier mal nachhaken, da es viel lustiger ist, Anschluss-Unstimmigkeiten wegzuerklaeren, als auf dem Gesamthumor herumzuhacken.

    Bin immer noch ein paar Folgen zurueck, weiss aber auch noch nicht, ob Thiel, der seinen Lappen wieder bekommen hat, sich kein Auto leisten kann, oder warum der immer noch Fahrrad faehrt.

    Die Kamerafuehrung hat irgendwie von Anfang an suggeriert, dass der [spoiler: Beihilfe-Taeter] in die Tat verwickelt ist. War das extra, um die Ironie zu verstaerken, dass Thiel keine neue Freundin kriegt?
    [war da nun was in der Nacht zum letzten Aufloesungstag, oder haben Cantz/Hinter das absichtlich so offen gelassen ? ; schade dass Chulpan Khamatova verheiratet ist ;-)]

    Im grossen und Ganzen kriegt auch diese Folge wieder mal 9 von 10 Punkten ;
    hey, Thiel’s daddy hat diesmal gar nicht gekifft; das muss unbedingt der Dauer Running gag bleiben, genauso wie die meisten der Verdaechtigen immer mit Thiel bekannt waren, aus Schulzeit oder so, oder dass Herbert Thiel gelegentlich die Leichen findet ;

    Hier war sein Sohn am Naechsten an ner Frau dran, ich sag mal da war was, wenn nicht in dieser Nacht, dann an diesem Mittag vor der Russen-party, weil die ja geweint hat.

    Uebrigens sollte Herbert auch mal ne Frau abbekommen, kann doch nicht sein, dass sein einziges ‚date‘ ausgerechnet mit Klemm war.

    Auch grossartig, wie daemlich der Gastauftritt von Ballauf/Baer dargestellt wurde, damit gewinnt auch Muenster gegen „die Koelle“ ; Der Rechtsmediziner muesste eigentlich jemand anderer gewesen sein, da die sonst nicht mit ihm arbeiten, ein weiterer witziger „Anschlussfehler“ ;

    Auch witzig der Running gag mit den Autos des Thiel/Boerne-Clan, der immer oefter von Taetern entweder benutzt wird oder sonstwie visuell suggeriert wird ; Alles in allem, mit Liebe zum Detail ein grossartiger TATORT, wo es auch egal ist, dass Muenster keinen solchen Golfplatz hat, sondern der eigentlich in Duesseldorf war, grins ; -)))

    nico, new york city


  • Benedikt • am 23.8.12 um 21:10 Uhr

    Ein wirklich guter Tator-Film aus Münster. Für mich einer der Besten.


  • Lila:*1 • am 30.7.13 um 14:26 Uhr

    War sehr lustig der Tatort, wie immer die mit Thiel und Boerne. Aber wir denken, es gibt noch bessere ;)!
    Li und La


  • tatort-fan • am 4.2.14 um 15:43 Uhr

    Ein sehr guter Tatort! Am besten die Szene wo Boerne in der Garage eingeschlossen ist!!! Einfach zu gut…


  • Angela Burger • am 15.11.14 um 9:25 Uhr

    Der hat mir seeehhhr gefallen, auch Alexander Held ist einfach ein super Schauspieler.
    Den Doppelten Lott habe ich bestimmt schon 3 Mal gesehen :-)


  • Lightman • am 2.12.14 um 19:49 Uhr

    die schlägerei am ende zwischen dem „kleinen“ thiel und dem bodyguard auf dem golfplatz war auch genial ;-) :-)!


  • Wolfgang Schleif • am 19.4.15 um 18:42 Uhr

    Der Tatort aus Münster Ist immer sehenswert. Doch dabei sollten die kriminellen Handlungen vom Prof. jedoch auch zur Sprache kommen. Sonst denkt der normale Zuschauer alles super. 1. Unfallflucht nach Wildunfall.2. Mitnahme vom Wild ( Wilderei) alles Straftatbestände.3.in Verkehr bringen von von Unfallwild.4. die Aufbewahrung der Dienstwaffe beim Kommissar, für alle Waffenbesitzer kein Anreiz zum nachmachen. Aber den Teilnehmern des Abendmals hat’s trotzdem am Anfang gut geschmeckt, weil ja Bio.


  • Ina • am 23.7.15 um 12:39 Uhr

    Sehr gut! Ich mag dieses Team, auch die neuen Folgen. Hoffe sie alle noch lange zu sehen!


  • Dirk • am 9.3.16 um 17:11 Uhr

    Der Tatort Nummer 615 aus Münster. Dieser Tatort-Krimi zeigt auf, wie man komprimiert verschiedene Geschichten und Sachverhalte in einen 90-Minuten-Spielfilm unterbringen kann, ohne das man als Zuschauer den Überblick verliert. Jürgen Roland konnte und zeigte dieses schon früh in Perfektion. Hauptkommissar Thiel ermittelt zusammen mit dem Gerichtsmediziner Boerne in einem vollendeten Attentat. Während des Wahlkampfes in Münster wird ein Kabarettist ermordet, welcher als Doppelgänger des rechten Mannes auftrat, als Persiflage. Pech. Vater Thiel ist als Demonstrant dabei und kriegt kaum was mit. Bei den Recherchen des Ermittlerteams T. & B., Krusenstein muss mal außen vor bleiben, kommen jedoch nach und nach ganz andere Motive für diesen missglückten Politiker-Anschlag zutage, auch mit Hilfe der Kölner Kollegen Schenk und Ballauf. Ein hervorragender Tatort-Krimi, in dem Thiel auch seine Liebe zum russischen Tanz aufzeigt und einen gekonnten Kasatschok hinlegt, auf Krusensteins Familienfeier. So lernt man auch ihren Papa kennen und Boerne, dieses Sparwunder, spendiert zum Ende allen ein Wildbrettessen, ein von ihm mit seinem Porsche erlegtes Wildschwein, eingelagert in Vater Thiels Keller. Da bekommt Staatsanwältin Klemm große Ohren. Diesen Münsteraner Tatort, humorvoll und spannend, habe ich schon zum dritten mal gesehen und — Wiederholung nicht ausgeschlossen.


  • Gottlieb • am 28.5.16 um 18:00 Uhr

    „Es stellt sich heraus, dass Lott (rechtsradikal) einst Larissas 14-jährige Schwester vergewaltigte, sie schwanger wurde und sich schließlich umbrachte.“ Merkwürdig. Sexualdelikte mit Kindern sind doch eigentlich eine Spezialität linker Politiker und Pädagogen. Liegt da eine komplizierte Form von Projektion vor?


  • Gudrun • am 27.12.16 um 13:42 Uhr

    Ein durchschnittlicher Tatort aus Münster. Einige Szenen absolut witzig – Prostata und das Ende – anderes wiederum sehr langweilig.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv