Tatort Folge 680: Bevor es dunkel wird



  3 Meinungen
Tatort Folge 680: Bevor es dunkel wird 5 3

Im Tatort „Bevor es dunkel wird“ muss das Frankfurter Tatort-Team um Charlotte Sänger (Andrea Sawatzki) und Fritz Dellwo (Jörg Schüttauf) den Giftmord an einer Hartz IV Empfängerin aufklären, welche ehrenamtlich bei einer Tafel gearbeitet hatte.
 

Mechthild Stemmler hat es in ihrem Leben nicht leicht. Nachdem sie vor drei Jahren von ihrem Mann Horst geschieden wurde, zieht sie den gemeinsamen Sohn Kevin alleine groß. Auch finanziell gesehen geht es der Frau als Hartz IV Empfängerin nicht besonders gut. Mechthild Stemmler setzt sich im Tatort „Bevor es dunkel wird“ jedoch auch für Menschen ein, die es mindestens so hart getroffen hat wie sie, und hilft ehrenamtlich bei der Mittagstafel in Frankfurt.

Zu den Bedürftigen gehört auch Anne, eine gute Freundin, die wegen einer Augenkrankheit kaum noch sehen kann. Mitten bei der Verteilung von Lebensmitteln bricht die alleinerziehende Mutter eines Tages ohne Grund zusammen. Sofort wird der Notarzt gerufen, doch alle Hilfe kommt im Tatort „Bevor es dunkel wird“ zu spät: Noch ehe der Krankenwagen im Krankenhaus ankommt, ist Mechthild Stemmler tot. Wie die Gerichtsmedizin bald herausfindet, wurde die Frau mit Zyankali vergiftet. Die Ärzte stellen außerdem fest, dass die Tote in den letzten Jahren zahlreiche Verbrühungen und Knochenbrüche erlitten hat und daher möglicherweise misshandelt wurde.

Bei ihren Ermittlungen finden Sänger und Dellwo im Tatort „Bevor es dunkel wird“ bald alles über die Familiensituation des Opfers und besonders die Scheidung von Horst heraus. Dieser kann bereits eine Vorstrafe wegen Körperverletzung vorweisen und gerät so ganz oben auf die Liste der Verdächtigen. Ein mögliches Mordmotiv für Horst könnte Eifersucht gewesen sein, da Stemmler anscheinend seit kurzem einen Liebhaber hatte. Mit wem sich die Mutter getroffen hatte, ist aber noch unklar.

Nur wenig später können die Fahnder aus Frankfurt zumindest das Rätsel lösen, wie das Zyankali in Mechthild Stemmlers Körper gekommen war. Anders als zunächst vermutet, hatte die Tote das Gift nämlich nicht mit dem Essen zu sich genommen. Das hatten Sänger und Dellwo anfangs befürchtet und aus Angst, dass auch die verteilten Lebensmitteln vergiftet sind, diese sofort wieder eingesammelt. Diese Furcht war aber unbegründet: Vielmehr hatte Stemmler anscheinend im Tatort „Bevor es dunkel wird“ einen vergifteten Tampon genutzt. Doch wer hatte die ehrenamtliche Tafel-Mitarbeiterin umbringen wollen? War es wirklich ihr Ex-Mann Horst, welcher vor der Polizei geflohen ist?

Langsam bemerken die Kommissare Sänger und Dellwo im Tatort „Bevor es dunkel wird“, dass nicht alle der Tafel-Mitarbeiter eine harmlose Vergangenheit haben. Und zusammen mit der Erkenntnis, dass der Tampon eigentlich gar nicht für Stemmler gedacht war, kommen sie in dem Krimi aus Frankfurt schließlich dem Täter auf die Spur…

 
Die Tatort-Folge 680 „Bevor es dunkel wird“ ist bereits der elfte gemeinsame Fall für das Ermittler-Duo Sänger und Dellwo. Für den Dreh des Krimis war Martin Enlen verantwortlich, während Henriette Piper das Drehbuch verfasst hatte. Nachdem der Tatort im März und April 2007 in Frankfurt aufgenommen wurde, fand seine Fernsehpremiere am 25. November 2007 statt, wo knapp acht Millionen Zuschauer zusahen.

Besetzung
Charlotte Sänger – Andrea Sawatzki
Fritz Dellwo – Jörg Schüttauf
Jan Gröner – Sascha Göpel
Dr. Scheer – Thomas Balou Martin
Jochen Binder – Fritz Karl
Regina Schottmüller – Kirsten Block
Vanessa Stemmler – Karoline Schuch
Kevin Stemmler – Frederick Lau
Assistent Gerichtsmedizin – Volker Muthmann
Ina Springstub – Chrissy Schulz
Dr. Schild – Philipp Sonntag
Rudi Fromm – Peter Lerchbaumer
Anne Zimmer-Haunstein – Ina Weisse
Horst Stemmler – Oliver Breite
Ines Schottmüller – Marina Krogull
Timmy Stemmler – Leonard Carow
Hans Henke – Matthias Gärtling

Stab
Regie – Martin Enlen
Kamera – Philipp Timme
Szenenbild – Josef Sanktjohanser
Buch – Henriette Piper
Musik – Dieter Schleip

Playlist
Ich will Dich nochmal – Stefan Zauner
Whole lotta love – Jimmy Page
Fantasia in C major D760 „Wander-Fantasie“ – Franz Schubert

Bilder – HR


8 Meinungen zum Tatort Folge 680: Bevor es dunkel wird

  • Heike Dewaldt • am 23.8.08 um 0:30 Uhr

    Karoline Schuch hat zu Recht für diese Rolle den Günter Strack Fernsehpreis 2008 bekommen. ;-)


  • Krümel • am 28.1.10 um 21:31 Uhr

    Muss man die kennen?


  • Osvaldo • am 30.1.10 um 22:09 Uhr

    Karoline Schuch spielte unter anderem in:

    * 2001: Tatort – Bestien
    * 2002: Kiss and Run
    * 2003: Wilde Jungs
    * 2003: Herbst
    * 2003: Seventeen – Mädchen sind die besseren Jungs
    * 2003: Der Puppengräber
    * 2003: Die Schönste aus Bitterfeld
    * 2003: Mein erster Freund, Mutter und ich
    * 2004: Die Andere Frau
    * 2005: Die Pathologin
    * 2005: Tatort – Erfroren
    * 2006: Zepp
    * 2006: 7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug
    * 2006: Tatort – Nachtwanderer
    * 2006: Weltstadt
    * 2007: Doppelter Einsatz
    * 2007: Einer bleibt sitzen
    * 2007: Tatort – Bevor es dunkel wird
    * 2007: Tatort – Spätschicht
    * 2008: Das tapfere Schneiderlein
    * 2008: Doktor Martin, In Gedanken bei Dir
    * 2008: Krupp- Eine deutsche Familie, mit Thomas Thieme und Iris Berben
    * 2009: Meeting Laura
    * 2009: Tatort – Schmale Schultern
    * 2009: Killerjagd. Töte mich, wenn du kannst
    * 2009: Zweiohrküken
    * 2010: Zeiten ändern Dich

    Das düfte reichen, Sie hinreichend wahrzunehmen
    und sie zu kennen.
    Es sind nicht gerade No-Name-Low-Budget-Produktionen
    in denen sie mitgespielt hat…


  • silvia schneider • am 8.12.11 um 10:31 Uhr

    Ich fahre gerne ins Allgäu. Das wunderschöne Allgäu ist ja bekannt für ein großes Käseangebot.Was aber die letzten Sendungen vom Tatort angeht, das ist mehr Käse, wie man im Allgäu finden kann. Polizeiruf war viel besser. Hoffe es ändert sich mal wieder!!!


  • P.Bauer • am 23.11.14 um 9:35 Uhr

    Falscher Trailer , eingebetet


  • Dirk • am 5.10.16 um 18:21 Uhr

    Der Tatort mit der Nummer 680 aus Frankfurt. In diesem düsteren und gespenstisch mitnehmenden Tatort-Thriller aus dem Jahr 2007, ermitteln die beiden Hauptkommissare von der Frankfurter Mordkommission, die Sänger und der Dellwo, in einem Mord- und Kriminalfall, welcher wohl in die Mordgeschichte eingehen wird und ein „Highlight“ in einem Kriminalmuseum sein dürfte. Diesen erschütternden Tatort-Spielfilm kenne ich noch aus der Erstsendung und kann den nur als besonders sehens- und wiederholungswert ansehen.


  • Bernd Koch • am 18.2.17 um 13:07 Uhr

    Hallo,

    echt sehenswert!!! Wann wird er wieder mal ausgestrahlt?

    P.S. der Trailer ist falsch.


  • MadMonkey • am 18.5.17 um 19:58 Uhr

    Guter Tatort mit Dellwo & Sänger. Empfinde ihn als sehenswert und schauspielerisch auf hohem Niveu. Selbst Sänger gefällt mir ihr sehr gut. 4.1 Sterne


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv