Tatort Folge 1050: Waldlust



So 04.03. 20:15 Uhr ARD

Erscheinungsjahr: 2018
Kommissar: Odenthal
Ort: Tatort Ludwigshafen


  1 Meinung
Tatort Folge 1050: Waldlust 5 1

Nicht nur der Hessische Rundfunk greift tief in die filmische Trickkiste, um den Tatort – der in zweieinhalb Jahren satte 50 Jahre alt wird – stetig zu verjüngen. Mittlerweile traut sich auch der SWR mit seiner Tatort-Veteranin Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) aus Ludwigshafen an das ein oder andere Experiment heran.

Nach dem Improvisations-Tatort „Babbeldasch“ (Tatort-Folge 1012, Erstausstrahlung: 26. Februar 2017) folgt nun der zweite Streich von Regisseur Axel Ranisch, Jahrgang 1983: „Waldlust“. Die Dialoge im Krimi entstanden wiederum spontan, allerdings wurde dieses Mal auf den Einsatz von Laiendarstellern verzichtet – nach dem großen Quoten-Flop und den vernichtenden Kritiken zu „Babbeldasch“ sicher nicht die schlechteste Taktik.

Ob der Tatort Nr. 1050 „Waldlust“ vom Publikum besser aufgenommen werden wird? Wir werden es nach der TV-Premiere des Krimis am 4. März 2018 ab 20.15 Uhr im Ersten Programm wissen.

Inhalt der Tatort-Folge „Waldlust“

Mit mickrigen 6,35 Millionen Zuschauern sorgte „Babbeldasch“ Anfang 2017 sicher für lange Gesichter bei den Machern und Schauspielern des Films. Die im Theater Hemshofschachtel in Ludwigshafen gedrehten Szenen enthielten jede Menge pfälzisches Gebabbel und eine Inszenierung, die es bis dato so im Tatort noch nicht gegeben hatte: lediglich ein grober roter Faden lotste die Darsteller Ulrike Folkerts und Lisa Bitter durch die Storyline, gefilmt wurde chronologisch, die Dialoge wurden mit Unterstützung eines Schauspiel-Coachs improvisiert. Wer der Täter war, das erfuhren die Schauspieler selbst erst am Ende der Filmproduktion.

Übrigens munkelt man, Andreas Hoppe, der mit seiner Rolle als Hauptkommissar Kopper damals noch zum festen Ensemble des Tatorts Ludwigshafen gehörte, habe keine Lust auf das Experiment gehabt und das Konzept abgelehnt. Tauchte die Figur deswegen in „Babbeldasch“ kaum auf? Der Ausstieg des Schauspielers mit dem darauf folgenden Fall „Kopper“ (Tatort-Folge 1042, Erstausstrahlung: 7. Januar 2018) deutete sich spätestens zu diesem Zeitpunkt an.

Da sich die Produktionscrew von „Babbeldasch“ im Sommer 2016 so schön „im Fluss“ befand, wie der Regisseur Ranisch in einem Interview erklärte, setzte der SWR gleich einen drauf und gab „Waldlust“ in Auftrag. In diesem Tatort-Einsatz verschlägt es das Ludwigshafener Kripo-Quartett mit Lena Odenthal, Johanna Stern, Sekretärin Edith Keller und Rechtsmediziner Peter Becker in ein abgelegenes Hotel mitten im Schwarzwald. Hier soll am Wochenende ein Teamcoaching stattfinden, um die Ermittler nach der Kündigung von Kollege Kopper stärker zusammenzuschweißen und Kommunikationsprobleme zu beheben. Doch aus dem anfangs heiteren Betriebsausflug entwickelt sich – wie sollte es im Tatort anders sein – schon sehr bald eine Kriminalgeschichte.


Bereits beim Eintreffen der Seminarteilnehmer im renovierungsbedürftigen „Lorenzhof“ kommt es zum auffälligen Verhalten des Inhabers und Gastwirts Bert Lorenz, kurz „Humpe“ genannt. Mit geballten Fäusten begegnet der dem Ortspolizisten Jörn Brunner, der die verirrten Ludwigshafener Gäste zum Hotel navigiert. Beide Männer wollen sich allerdings nicht weiter zu dem Zwischenfall äußern. Ebenfalls seltsam benimmt sich Humpes Nichte Dorothea, die die Gäste äußerst überschwenglich empfängt und stolz die Zimmerschlüssel aushändigt.

Die Sekretärin Keller, die die Tour unter der Leitung von Teamcoach Simon Fröhlich organisiert hat, weiß ein paar Eckdaten über den verlassenen „Lorenzhof“ zu berichten: Früher einmal diente das Hotel im Schwarzwald als Filmkulisse für diverse Produktionen, Schauspieler und die High Society stiegen hier in den 70er und 80er Jahren ab. Wie das Ermittlerteam feststellt, hat sich hier die ehemalige Tänzerin Lieselotte „Lilo“ Viardot sogar fest eingemietet. Im hoch betagten Alter schmeißt sich die Diva noch immer in funkelnde Tanzkleider und gibt Autogramme – darüber zeigt sich allerdings nur Edith Keller entzückt.

Hauptkommissarin Lena Odenthal hält den Aufenthalt im „Lorenzhof“, das verrückte Auftreten von Doro und Humpe, der künstlich gefeierten alten Dame und vor allem den menschlichen Fußknochen (!) im vegetarischen Gemüseragout, das abends serviert wird, für einen riesengroßen Scherz. Eine Inszenierung von Coach Fröhlich, um die Teilnehmer des Fortbildungsseminars zu testen. Simon Fröhlich weist die Vorwürfe Lenas zwar von sich, dennoch scheint er die junge Frau Doro näher zu kennen, als er der Gruppe gegenüber zugeben mag.

Natürlich ruft der im Abendessen aufgetauchte Knochenfund die Ermittlerinstinkte von Lena und Co. wach. Auch das ominöse Gästezimmer Nummer fünf, das nicht betreten werden darf, der Vorratskeller, in dem Rechtsmediziner Becker plötzlich zu graben beginnt, und Doro, die sich regelmäßig in ihren autoagresssiven Anfällen den Schädel blutig aufschlägt, tun ihr übriges dazu, um den Aufenthalt im Waldhotel alles andere als erholsam zu machen.

Niemand kann und will sich mehr auf das Seminar konzentrieren. Die Recherchen beginnen und zu Tage kommen die tragische Vergangenheit der Lorenz‘ und ein Mord, der vor 27 Jahren begangen und durch die Polizei äußerst schlampig untersucht wurde. Als ein Schneesturm die Hotelgäste von der Heimfahrt abhält, spitzt sich der Krimi zu: Die psychisch kranke Dorothea Lorenz wird im Hotel ermordet aufgefunden …


Die Dreharbeiten zum Impro-Tatort „Waldlust“ fanden im Januar und Februar 2017 statt. Seine Premiere erlebte der SWR-Krimi Ende Oktober 2017 auf den Hofer Filmtagen. Der präsente Score dieses Tatorts wurde von der Filmkomponistin Martina Eisenreich geschrieben und von dem Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz eingespielt. Die viersätzige Tatort-Synfonie begleitete die Darsteller bereits beim Dreh der improvisierten Szenen.

Die Redaktion von Tatort-fans meint …

Sabine (38 J. | Kinoliebhaberin)

Diesem Impro-Tatort konnte ich nichts abgewinnen, auch wenn ich filmischen Experimenten gegenüber sehr offen bin. Die Inszenierung wirkte auf mich jedoch wie eine laienhafte Schultheateraufführung, ein schlecht gemachter Mix aus „Babbeldasch“ und – im Ansatz – „Fürchte dich“, dem Tatort in der Frankfurter Gruselvilla mit Brix, Janneke und Fanny. Um es mit den Worten von Peter Lustig zu sagen: Abschalten.

Gerald (38 J. | IT-Nerd)

Puh, die Tatort-Folge „Waldlust“ wird beim Publikum wohl nicht gut ankommen. Schlimm waren die alte Tänzerin, der Hotelinhaber und seine Nichte. Ich habe selten so viele verrückte Personen auf einem Haufen gesehen. Das Spannendste am Film wohl die Frage, ob dieser Krimi noch weniger Einschaltquote erreicht als „Babbeldasch“. Nein danke.

Tatort-Besetzung

Hauptkommissarin Lena Odenthal – Ulrike Folkerts
Ermittlerin Johanna Stern – Lisa Bitter
Kriminaltechniker Peter Becker – Peter Espeloer
Sekretärin Edith Keller – Annalena Schmidt
Hotelbetreiber Bert „Humpe“ Lorenz – Heiko Pinkowski
Dorothee „Doro“ Lorenz, Nichte von Bert – Eva Bay
Trainer Simon Fröhlich – Peter Trabner
Polizist Jörn Brunner – Jürgen Maurer
Polizistin Elli Brunner – Christina Grosse
Tänzerin Lieselotte „Lilo“ Viardot – Ruth Bickelhaupt
u.a.

Tatort-Stab

Drehbuch (Konzept) – Sönke Andresen
Regie – Axel Ranisch
Kamera – Stefan Sommer
Schnitt – Susanne Heller
Szenenbild – Lena Moritzen
Ton – Robin Hörrmann
Musik – Martina Eisenreich

Bilder-Galerie zum Krimi aus Ludwigshafen


1 Meinung zum Tatort Folge 1050: Waldlust

  • Bruno • am 19.2.18 um 8:50 Uhr

    Als Ludwigshafener habe ich praktisch keine Folge mit Odenthal versäumt. Diese werde ich mir sicherlich nicht ansehen. Es war leider schon öfter als einmal der Fall, dass der Ludwigshafener TO mit Ludwigshafen wenig bis gar nichts zu tun hatte.
    Mein TV-Empfänger wird also bei der Quotenermittlung nicht gezählt werden.

    OT
    Was mir hier bei den TO-Fans auffällt, ist, dass sich die Besetzungsliste kaum noch von der Liste der offiziellen ARD-Tatort-Seite unterscheidet.
    Dabei war ich einmal gerade deswegen zu den TO-Fans gestoßen, weil die Liste der Darsteller ausführlicher war.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv