Tatort Folge 558: Große Liebe



  1 Meinung
Tatort Folge 558: Große Liebe 5 1

Die Fahnder Lena Odenthal (Ulrike Folkerts) und Mario Kopper (Andreas Hoppe) müssen in der Tatort-Folge 558 „Große Liebe“ den tödlichen Überfall auf einen Geldtransport in Ludwigshafen aufklären, bei dem auch ein alter Schulfreund der Kommissarin verdächtigt wird.

Zusammen mit seinem Kollegen Günther Lehmann ist der Wachmann Hannes Buck im Tatort „Große Liebe“ mit einer wertvollen Fracht unterwegs: In dem schwarzen Transporter der Sicherheitsfirma Bauer befinden sich 1,2 Millionen Euro, die sicher an ihren Bestimmungsort transportiert werden sollen. Dazu kommt es in dem Krimi jedoch nicht, weil der Geldtransporter plötzlich überfallen wird. Nachdem die Straße mit einem LKW blockiert wurde, haben zwei maskierte Personen den Transporter gestürmt und den Beifahrer Lehmann erschossen. Geistesgegenwärtig ist es dem zweiten Wachmann Buck jedoch gelungen, mit dem Auto zu fliehen.

Von diesem tödlichen Überfall benachrichtigt werden die Ludwigshafener Ermittler Odenthal und Kopper, als sie sich noch auf der Feier zum 60. Geburtstags des Polizeipräsidenten befinden. Sofort macht sich die Kommissarin mit ihrem Assistenten auf den Weg zu dem entkommenen Buck, der die Polizei gerufen hatte. Wie sich bald herausstellt, ist der Wachmann für die Ermittlerin im Tatort „Große Liebe“ ein alter Bekannter, weil die beiden vor Jahren in ihrer Jugend befreundet waren. Mittlerweile ist Buck glücklich mit seiner Frau Greta verheiratet. Zunächst kann der Zeuge zum Ablauf des Unfalls nur wenig sagen, da er sich aus Schock nicht erinnern kann. Es wird jedoch schnell klar, dass die wertvolle Fracht des Transporters verschwunden ist. Genauso kann die Spurensicherung feststellen, dass der Wachmann Lehmann mit einer Pistole erschossen wird, deren Marke auch von der Sicherheitsfirma genutzt wird. Stammte also der Täter im Tatort „Große Liebe“ aus dem eigenen Unternehmen?

Lena Odenthal vermutet zumindest, dass die Täter einen Komplizen innerhalb der Firma gehabt haben müssen. Sie kann sich im Tatort „Große Liebe“ jedoch nicht vorstellen, dass der Überlebende des Überfalles, Buck, etwas damit zu tun gehabt haben könnte. Mittlerweile kann sich dieser wieder etwas an den Tathergang erinnern und berichtet Odenthal und Kopper von den zwei maskierten Tätern. In der Zwischenzeit sind außerdem Hinweise aufgetaucht, die der Kommissarin gar nicht gefallen und Buck zu einem Tatverdächtigen machen. Denn dessen Frau ist an Krebs erkrankt und kann nur durch eine teure Operation gerettet werden, für die der Wachmann jedoch kein Geld hat. Hatte Buck also doch etwas mit dem Überfall zu tun? Oder wollte einer seiner Kollegen die 1,2 Millionen Euro erbeuten und hat dabei den Tod eines anderen Wachmannes in Kauf genommen?

Der Tatort „Große Liebe“ wurde, ehe er am 22. Februar 2004 erstausgestrahlt wurde, 2003 unter anderem in Baden-Baden, Mannheim und natürlich auch in Ludwigshafen gedreht. Der vom Südwestrundfunk produzierte Krimi war von Regisseur Manuel Siebmann umgesetzt worden, nachdem zuvor Daniel Martin Eckhart das Drehbuch verfasst hatte.

Besetzung
Lena Odenthal – Ulrike Folkerts
Mario Kopper – Andreas Hoppe
Greta Buck – Juliane Köhler
Winfried Poller – Alexander Held
Kovatschek – Wolfgang Häntsch
Hannes Buck – Uwe Bohm
Sybille Bauer – Sona MacDonald
Harald Schmiedinger – Klaus Manchen
u.a.

Stab
Drehbuch – Daniel Martin Eckhart
Regie – Manuel Siebenmann
Kamera – Immo Rentz
Szenenbild – Ingrid Henn
Musik – Andreas Hoge

Bilder: NDR/SWR/Krause-Burberg


1 Meinung zum Tatort Folge 558: Große Liebe

  • Dirk • am 27.6.16 um 22:52 Uhr

    Der Tatort Nummer 558 mit den Hauptkommissaren Lena Odenthal und Mario Kopper von der Mordkommission Ludwigshafen aus dem Jahr 2004. Warum nur, hat der noch keine Meinung? Das kann doch nicht an der Musik gelegen haben? Die beiden Kriminalisten ermitteln unter zur Hilfenahme des Kriminaltechnikers den Mord an einen Wachmanns eines Geldtransporters und stoßen auf erstaunliche und erschütternde Phänomene unter Personen, die den Umgang mit hohen Geldmengen nicht gewohnt sind. Sehenswert ist dieser Tatort-Spielfilm, mit einer erheblichen Portion ans Sozialtatsch, der die nacheinander begangenen Verbrechen aber keinesfalls rechtfertigen kann.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv