Tatort Folge 148: Peggy hat Angst



  6 Meinungen
Tatort Folge 148: Peggy hat Angst 4 6

Im Baden-Badener Tatort „Peggy hat Angst“ muss Hauptkommissarin Hanne Wiegand (Karin Anselm) den Mord an einer jungen Frau aufklären. Es gibt eine Zeugin: Das Model Peggy behauptet den Mord am Telefon mitangehört zu haben. Und nun hat Peggy Angst.
 
Als das Fotomodell Peggy Karoly eines Abends mit ihrer besten Freundin Natascha telefoniert, geschieht etwas Schreckliches: Die junge Frau muss mitanhören, wie Natascha ermordet wird. Tatort: die eigene Wohnung. Das jedenfalls erzählt sie der Hauptkommissarin Hanne Wiegand, die skeptisch reagiert als Peggy ihr weder Telefonnummer noch die Adresse der Freundin nennen kann.

Doch dann wird die Leiche von Natascha am Tatort gefunden. Sofort nimmt Hauptkommissarin Wiegand die Ermittlungen auf. Kurz darauf erhält Peggy anonyme Drohbriefe, die mit dem Mord in Verbindung zu stehen scheinen. Gleichzeitig versucht eine ebenfalls anonyme Anruferin Kontakt zu Kommissarin Wiegand aufzunehmen: Anscheinend weiß die Frau mehr über den Fall und will gegen eine Belohnung aussagen. Doch als die Tatort-Ermittlerin sie zurückrufen will, ist die unbekannte Zeugin plötzlich nicht mehr zu erreichen.

Indessen scheint sich die ängstliche Peggy wieder beruhigt zu haben. Wie Wiegand herausfindet, hat das Model einen neuen Freund, der ihr die gewünschte Sicherheit bietet, und erhält auch keine Drohungen mehr. Die Tatort-Kommissarin Wieland tritt auf der Stelle und lässt dennoch nicht locker – immerhin muss ein Mordfall aufgeklärt werden. Eine kleine, geschickte Recherche liefert tatsächlich eine neue Spur. Nun muss die Kommissarin schnell und beherzt handeln, um ein neues Unglück zu verhindern.

 
„Peggy hat Angst“ ist eine Produktion des SWR. Erstmalig ausgestrahlt wurde die beliebte Tatort-Folge am 23. Mai 1983 im Ersten Programm der ARD. Es ist der dritte von insgesamt acht Tatort-Fällen für Kommissarin Hanne Wieland aka Karin Anselm. Die Tatort-Folge wird von Fans und Kritikern noch immer als eine der besten Tatort-Folgen bezeichnet. Neben Anselm und Elsner gibt es noch eine weitere Hauptrolle in dieser Tatort-Folge: die Musik.

Besetzung
Kommissarin Wiegand – Karin Anselm
Peggy – Hannelore Elsner
Stefan Gabler – Hans Georg Panczak
Frau Heckelmann – Hannelore Schroth
Ellen – Anita Kupsch
Herr Schade – Ulrich Kinalzik
Kriminalassistent Wilcke – Artus Matthiesen
Micheal Scheuring – Harry Wüstenhagen
Kriminalassistent Korn – Rolf Jülich
Joe – Heinz-Werner Kraehkamp
Natascha – Ute Christensen

Stab
Regie – Wolfgang Becker
Kamera – Heinz Hölscher, Valentin Kurz
Buch – Norbert Ehry
Szenenbild – Hubert Popp

Bilder: SWR


Die Folge "Tatort Folge 148: Peggy hat Angst" gibt es auch auf DVD/Bluray. Jetzt Preise und Verfügbarkeit prüfen im DVD Archiv.

41 Meinungen zum Tatort Folge 148: Peggy hat Angst

  • Hans-Jörg Heidsiek • am 25.5.07 um 18:11 Uhr

    Hallo,
    wer kennt das Titellied ? Ich meine
    nicht „why can´t Bodies fly“.
    Das ist was ganz langsam gesungenes
    Led ( ala Charl Crow – vielleicht )
    ist sie es auch.
    Danke für Info
    Hans-Jörg


  • Andi • am 26.7.07 um 17:24 Uhr

    Hi, ich such das lied selber ich weiss die Gruppe heisst WARNING


  • timo • am 14.8.07 um 13:56 Uhr

    oh mann, hans hat doch extra geschrieben das er dieses lied NICHT sucht!!!!


  • volker • am 16.9.07 um 23:14 Uhr

    wer kennt den interpretvon: why
    can`t bodies fly.danke im vorraus


  • Timo • am 22.10.07 um 14:00 Uhr

    boah, jetzt nochmal zum mitschreiben:

    das lied bei dem natascha ermordet wurde ist von der gruppe „warning“ und heisst „why can´t bodies fly“! (dies ist aber im übrigens nicht das, von dem hans gesprochen hat).


  • Timo • am 22.10.07 um 14:02 Uhr

    von: why can´t bodies fly besitze ich die 7″ single. ob sie nachträglich noch auf CD gepresst wurde, kann ich nicht sagen. mir ist sie jedenfalls nie über den weg gelaufen. nur eine 7″ und 12″ maxi single.


  • Doris • am 4.8.08 um 9:31 Uhr

    Hi Hans-Jörg,
    das Lied heißt „When a dream is over“ von Helen Schneider, zu finden auf dem Album „Schneider with a kick“. Ich hoffe, Du schaust nach der langen Zeit nochmal auf diese Seite…


  • Holger Schmelzer • am 7.10.08 um 21:34 Uhr

    Weiß jemand, ob und ggf. wo es diesen Tatort als DVD zu kaufen gibt?


  • Popeye • am 31.1.09 um 22:59 Uhr

    weiß jemand wo man die tatortfolge „peggy hat angst“ als dvd kaufen kann? allerdings hätte ich nur interesse an der ganzen folge, nicht nur an dem lied von warning. wäre nett wenn mir jemand weiterhelfen könnte. dankeschön; grüße


  • Gerald • am 31.1.09 um 23:27 Uhr

    Hallo Popeye,

    leider gibt es hierzu keine „offizelle“ DVD. Frag doch einmal in deinem Bekanntenkreis, sicher hat hier jemand die DVD aufgenommen.

    Gruß

    Gerald


  • Schmolli82 • am 1.7.09 um 12:57 Uhr

    In dieser Tatort Folge wird auch ab und zu der Chorus von dem Stück „I’m not in Love“ von der Gruppe 10cc eingespielt. Ein Beispiel ist, wo Natascha am Anfang im Freibad aus dem Becken auftaucht …


  • Popmusikfredo • am 28.8.09 um 14:59 Uhr

    Der Song von WARNING (nachdem NICHT gesucht wird) heisst übrigens korrekt „Why CAN the Bodies fly“.

    Gibt’s in mindeestens drei Versionen:
    Single-Mix 4 Minuten nochwas
    Maxi-Version: 6 Minuten
    Album-Fassung: Sechsfuffzich

    Ich liebe meine Vinylsammlung.


  • fan of '83 • am 18.8.10 um 0:12 Uhr

    die 12″ von „Warning – Why Can The Bodies Fly“ geht 6.49 min wie die Albumversion (1983).
    Das Stück ist/war als Maxi-CD erhältlich.

    Everything counts in larger amounts


  • Martin • am 19.10.10 um 10:41 Uhr

    Wo kann man diese Tatortfolge kaufen!
    Würde mich sehr über eine Antwort freuen!


  • Mario • am 20.10.10 um 14:36 Uhr

    Hallo Martin,

    schau einfach mal in unser DVD-Archiv. Dieses wird stetig erweitert, da auch in Zukunft immer mehr DVDs veröffentlicht werden.

    Beste Grüße
    Mario


  • emilio largo • am 21.10.10 um 15:06 Uhr

    ich hab irgendwo gelesen, es soll bei disney eine Klassikerbox mit „Reifezeugnis“ „ro..rot..rot“ und „Peggy hat Angst“ geben.
    Aber er erst in naherZukunft


  • shitlow • am 25.11.10 um 2:04 Uhr

    moin leute,
    bin durch zufall drauf gestossen weil ich als kleiner den tatort 148 gesehen und auch den kompletten soundtrack auf schallplatte gehabt(leider verloren gegangen).weiss nicht ob es noch aktuell ist.timo hat gefragt ob jemand weiss wer why cant bodies fly gemacht hat.also bin der meinung nein bin mir sicher das es pungent stench waren bzw sind wobei ich sagen muss wenn man sich das anschauen will auf tube dann muss mann sich anmelden ist halt kein kindergarten bei nachtwanderung.was ich suche ist die folge 148 habe sie damals als kiddi gesehen und hätte sie gerne als andenken in meiner sammlung


  • shitlow • am 25.11.10 um 2:11 Uhr

    ach ps gab gab auch noch andere gute musi drauf wie zb sweet dreams von eurythmics und so. leider leider hab ich das vinyl nicht mehr wenn mir jemand beim soundtrack witerhelfen könnte würde ich mich sehr freuen danke im vorraus viel spass noch


  • necrolust • am 17.7.11 um 9:05 Uhr

    es ist immer wieder toll, wenn leute einfach ne antwort drunterknallen, ohne sich wirklich durchgelesen zu haben, um was es geht.
    btw: wie will eine band, die es erst seit 1988 gibt/gab, einen track gebastelt haben, der 1983 die ohren der welt erreichte?? pungent stench haben „why can the bodies fly“ nur gecovert. alle anderen antworten stehen bereits oben.


  • Tatort Fan • am 18.7.11 um 18:09 Uhr

    „Peggy hat Angst“ gibts ab Dezember auf DVD.
    Erscheint als Teil der Tatort-Reihe von der ARD…


  • Otzi Öhle • am 20.7.11 um 22:30 Uhr

    „Peggy hat Angst“läuft gerade im SWR. Hoffentlich laufen eure Betamax Recorder…


  • Gerald • am 21.7.11 um 7:57 Uhr

    He He bei mir war es der VIDEO 2000 recorder ;-)


  • Kerstin Albrecht • am 22.7.11 um 7:43 Uhr

    In diesem Tatort war auch ein Song von Gianna Nannini zu hören. Weiß jemand den Titel?


  • Sascha • am 25.7.11 um 15:17 Uhr

    der song von gianna nannini hies „primadonna“


  • Schimpanski • am 20.12.11 um 20:21 Uhr

    Heute abend läuft die Folge übrigens noch einmal (SWR – 21:55). Falls jemand verpasst hat, die aufzunehmen.


  • Gudrun Eussner • am 20.12.11 um 23:33 Uhr

    Ganz große Klasse! MannOMann, was konnten die damals gute Tatorte! Ich habe den noch nie vorher gesehen, weil ich früher keine TO eingeschaltet habe. Für mich war das wirklich wunderbar!


  • hobolow • am 20.12.11 um 23:36 Uhr

    welcher schauspieler war denn der blonde gebuildete im Schwimmbad ?


  • Opelbadbesucher • am 21.12.11 um 21:59 Uhr

    Der blond gebuildete Schauspieler im Opel-Bad ist Uli Kinalzik. Er hat auch oft in Rollen von „Derrick“ und „Der Alte“ mitgewirkt. Ich hoffe, ich konnte weiterhelfen ;-)


  • Holge • am 21.2.12 um 20:55 Uhr

    Bin im Besitz dieser Vinyl LP/ Warning von 1982, sollte jemand Interesse haben, meldet euch


  • Andre • am 27.7.13 um 21:45 Uhr

    ich suche aus dem tatort
    peggy hat angst den synthi musiktitel
    mit dem textfragment if you love your life. Es wurde im radio des taxifahrers kurz gespielt, als der peggy auf dem motorrad zum cafe hinterherfährt.
    warning ist es nicht,
    vielleicht kennt jemand ja den
    titel


  • opelwolf • am 7.9.13 um 0:37 Uhr

    Hallo Andre,
    der gesuchte Titel (synthi musiktitel mit dem textfragment if you love your life) heißt Crosswinds – Flying Higher von 1981.


  • andre • am 12.9.14 um 22:11 Uhr

    vielen dank, das war genau richtig!


  • Dirk • am 22.9.15 um 16:06 Uhr

    Der Tatort Nummer 148 aus Baden-Baden. Hauptkommissarin Wiegand von der Mordkommission ermittelt in den angefangenen 1980iger Jahren. Einen durchgeführten Mord muß man ihr erst einmal beweisen, Ohrenzeugen zählen nicht. Noch dazu ein sogenanntes Modell, mehr auf Männerbekanntschaften fixiert, als auf Karriere, die Freundin, eingeschriebene Studentin, ohne Studiumerfahrung, nicht minder begabt in Männerbekanntschaften. Der Mörder: Ein psychopatisch veranlagter Taxifahrer, Triebtäter und ebenfalls ein studentisch vorgeprägtes Exemplar. Eine Zufallsbekanntschaft, mit der man gerne nach Hause geht und bleibt, bis das der Tod sie scheidet. Nach dem Tod von, ja Natascha hieß sie, macht er sich jetzt an deren Freundin ran, die Peggy, ein in die Jahre gekommenes Fernsehmodell mit Mofa-Erfahrung. Das psychopatische Wesen kommt voll heraus. Toll. Gute Schauspieler und KHK W. verhindert noch Schlimmeres. In den Top der 150 besten Tatort-Thriller kommt dieser aber wahrscheinlich nicht, die Rollen stimmten einfach nicht. Und gut das ich bei der Musik nicht gewettet habe. Hätte glatt auf Joachim Witt getippt. Aber den kannte ich damals bei der Erstsendung noch gar nicht.


  • floerke • am 10.11.15 um 14:43 Uhr

    Das Lied am Ende, liebe, liebe Leute ist von Helen Schneider „When the dream is over“!


  • spiderman916 • am 21.7.16 um 8:02 Uhr

    Absoluter Klassiker! Nicht verpassen!!


  • Anna Krechel • am 27.7.16 um 20:30 Uhr

    ich habe den Tatort auch am Montag gesehen ich fand den sehr gut unterhaltsamm und Spannend ist es auch dafür gibt 10 Sterne von mir


  • MadMonkey • am 8.5.17 um 18:05 Uhr

    Naja solide mehr nicht. Klassiker hin oder her. Mit der Wiegand kann ich eh nicht so gut


  • Klausi • am 10.5.17 um 12:21 Uhr

    Der Tatort spielt in Mainz, nicht in Baden-Baden.


  • Kleene • am 20.9.17 um 20:26 Uhr

    Ich habe nur ein paar Kommentare überflogen. Falls es noch nicht beantwortet wurde und noch immer jemand diesen Film kaufen will: Den kann man beim SWR bestellen! Kostet ca 53€. Stellen sie dann extra her. Geht per Lastschrift. Alles sehr einfach, nur etwas teurer. Mittschnittdienst und SWR googlen und dort dann bei der Filmsuche einfach Peggy hat Angst eingeben.


  • Rumo • am 26.9.17 um 11:47 Uhr

    Kleene,
    eine preislich günstigere Alternative wäre vielleicht ein Kauf über booklooker.
    Dort fand ich nämlich kürzlich die „Tatort Klassiker 70er 80er 3 DVD Box“ für gerade mal 35 Euro.
    Und sie ist dort offenbar noch immer im Angebot.

    Reifezeugnis
    Rot,…rot,…tot
    Peggy hat Angst


  • Henning • am 6.11.17 um 15:37 Uhr

    H.-G. Panczak spielt die sicher sehr komplizierte Rolle so, dass man ihm diese komplett abnimmt… da kann man richtig Angst bekommen :-). Als ich den Film zum ersten Mal sah, dachte ich noch, dass es vollkommen unmöglich sei, wie der Gabler aus den Dateien wie Meldeämtern, Sozialversicherung etc. zu verschwinden, doch mittlerweile weiß ich, dass es so etwas tatsächlich gibt. Etwas unglaubwürdig ist die Rolle der Vermieterin, die einerseits Angst vor Gabler hat und trotzdem keine Gelegenheit auslässt, sich mit ihm anzulegen. Zusammengefasst enthält der Film eine Menge Stoff: Baggerei im Schwimmbad, Ohrenzeugin des Mordes am Telefon, Schicki-Micki-Szene und mittendrin eine unaufgeregte, sachliche Kommissarin, das alles eingerahmt in toller Musik und spannender Atmosphäre.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv