Tatort Folge 391: Tanz auf dem Hochseil



Do 09.01. 23:30 Uhr MDR

Erscheinungsjahr: 1998
Kommissar: Ehrlicher und Kain
Ort: Tatort Dresden


  2 Meinungen
Tatort Folge 391: Tanz auf dem Hochseil 3 2

Der Geruch von Sägespänen und Popcorn, jonglierende Clowns, Artisten auf trabenden Pferden und Dompteure, die fauchende Raubkatzen bändigen: Kommissar Bruno Ehrlicher (Peter Sodann) und seinen Assistenten Kain (Bernd Michael Lade) zieht es für die Aufklärung des Falls „Tanz auf dem Hochseil“ in die Welt der Zirkusleute. Während einer Vorstellung des Zirkus’ Hain, der gerade auf den Elbwiesen, neben dem „Körnergarten“ in Dresden, sein Zelt aufgeschlagen hat, ist der Artist Vladimir vom Hochseil in den Tod gestürzt.

Die beiden Dresdner Kommissare untersuchen den tödlich endenden Tanz auf dem Hochseil und kommen bald zu dem Schluss, dass es sich nicht um einen tragischen Unfall, sondern um Mord handeln könnte. Bruno Ehrlicher spürt förmlich, dass hinter den Zirkusvorhängen etwas nicht mit rechten Dingen zugeht. Ein anonymer Brief, den die Ermittler im Zuge ihrer Untersuchungen entdecken, liefert schließlich den entscheidenden Anhaltspunkt für die Mordtheorie: „Vladi kein Unfall. Mord. Einer, wo weiß“, steht auf dem Papier. Wer hat diesen Hinweis gegeben? Keiner der Zirkusangestellten will etwas davon wissen.

Die Ermittlungen im Tatort „Tanz auf dem Hochseil“ gehen schleppend voran, denn die Artisten stehen der Polizei skeptisch gegenüber. Es gelingt den beiden Dresdner Fahndern nur mit viel Geduld und Mühe, das Vertrauen der Zirkusleute zu gewinnen. Dennoch gibt sich der unbekannte Autor des Briefes nicht zu erkennen.

Hauptkommissar Ehrlicher und sein Kollege Kain müssen sich fragen, wer ein Motiv für den Mord an Vladimir gehabt haben könnte. Etwa der Zirkusdirektor Rostowsky, der die hohe Versicherungssumme kassieren wollte, die er für den Tod des prominenten Seiltänzers erhält? Doch auch die schöne Anastasia, die Kollegin und Verlobte des Toten, gerät ins Visier der Kriminalbeamten. Zudem machen sich der kleinwüchsige Boris und Seiltänzer Sven mit ihrer merkwürdig provozierenden Art verdächtig. Ehrlicher und Kain bleiben im Mordfall „Tanz auf dem Hochseil“ hartnäckig am Ball…


Die Dreharbeiten zum MDR-Tatort „Tanz auf dem Hochseil“ fanden im originalen Zirkus Hein statt; die Mitglieder von Europas größter Hochseilartistengruppe waren dabei als Doubles tätig. Peter Vogel, der die Regie führte, und auch die Drehbuchautorin Claudia Sontheim hatten zuvor bereits Erfahrungen mit den zwei Tatort-Kommissaren Ehrlicher und Kain gesammelt.

Die TV-Erstausstrahlung der Tatort-Folge 391 „Tanz auf dem Hochseil“ lief am Sonntag, den 26. Juli 1998 im Ersten Programm der ARD; lediglich 5,45 Millionen Zuschauer verfolgten die Premiere.

Besetzung
Kommissar Bruno Ehrlicher – Peter Sodann
Kommissar Kain – Bernd-Michael Lade
Boris – Michael Markfort
Anastasia – Katja Woywood
Rostowsky – Peter Bongartz
Sven – Tilmann Günther

Stab
Drehbuch – Claudia Sontheim
Regie – Peter Vogel
Kamera – Jürgen Heimlich
Musik – Klaus Doldinger

Bilder: MDR


3 Meinungen zum Tatort Folge 391: Tanz auf dem Hochseil

  • Stefan Ingwersen • am 19.2.10 um 18:15 Uhr

    Eine tolle Folge von Tatort.
    Wie ich Tatort überhaupt gut finde.
    Gruß
    Stefan


  • Dirk • am 24.11.15 um 21:18 Uhr

    Der Tatort 391. Die beiden Dresdner Kommissare Ehrlicher und Kain ermitteln in der Welt der Zirkus-Leute und das gar nicht mal schlecht. In einer in sich geschlossenen Welt der Schauleute, Artisten und Clowns ermitteln diese beiden Tatort-Fernseh-Polizeibeamte zäh und hartnäckig. Diesen Tatort-Fernseh-Film kann man sich durchaus an ruhigen Abenden in gemütlicher Atmosphäre zum Abschalten anschauen. Ehrlich.


  • wolko • am 14.4.18 um 15:38 Uhr

    Einer der schlechtesten Tatorte ever. Absoluter Schmarrn, völlig frei von Spannung.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5
Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv