Ernst C. Sigrist als Wachtmeister Markus Gertsch


Einsatzgebiet: Tatort Bern
Erster Fall: Tatort Folge 276: Gehirnwäsche
Erstausstrahlung: 06. Juni 1993

Körpergröße: 179 cm
Haarfarbe: grau
Augenfarbe: grau-blau

Bearbeitete Fälle

9

Aktiv im Dienst

1993 - 2002

Beliebtheit

Einschaltquoten in Mio.

Zur Figur Markus Gertsch

Wachtmeister Gertsch wird 1993 als Ermittler in die Abteilung "Leib und Leben" der Berner Polizei berufen. Dort klärt er zusammen mit Detektivwachtmeister Philipp von Burg bis 2001 Mordfälle auf. Gertsch bringt seine jahrelange Erfahrung als Streifenpolizist in das Ermittlerteam ein. Damit ergänzt er den sehr gebildeten und etwas marottenhaften Phillipp von Burg, der jahrelang bei Scotland Yard in London Polizisten ausbildete, bevor er nach einer Scheidung in die Schweiz zurückkehrte. Die Zusammenarbeit wird zunächst durch viele Unterschiede der beiden Ermittler erschwert: Von Burg ist passionierter Tee- und Whiskey-Trinker, der wenig von der Schweizer Küche hält. Gertsch dagegen benötigt Kaffee als Antriebsmittel und schätzt als gebürtiger Berner die einheimische Küche. Auch wenn es immer wieder zu kleineren Spannungen und Wortgefechten kommt, lernen Gertsch und von Burg einander zu schätzen.

Markus Gertsch: vom Streifenpolizisten zum Mordermittler

Gertsch ist Polizist durch und durch und verfügt über viel Erfahrung und Menschenkenntnis. Sein Ehrgeiz ist seine Arbeit, Karriere scheint ihn nicht zu interessieren. Er will anerkannt werden und akzeptiert, dass ihn von Burg auf bestimmte Aufgaben festlegt. Gertsch schreibt die Protokolle und führt die Verhöre. So verschafft er von Burg den Freiraum für seine komplexen Überlegungen und der Entwicklung von Hypothesen. Dass der Pragmatiker Gertsch und der Theoretiker von Burg nicht immer einer Meinung sind, sorgt für ein dynamisches Miteinander. Dem bodenständigen Gertsch sind manche Marotten von Burgs fremd, der sich öfter an der legeren Art seines Kollegen stört. Gertsch besitzt aber genug Humor, um mit den Unterschieden zu recht zu kommen, sodass sich die Kollegen gut ergänzen. Detektivwachtmeister wird Gertsch trotzdem nicht. Als von Burg schließlich wieder London zurückgeht, verzichtet Gertsch darauf, sich als Nachfolger auf Philipp von Burgs Stelle zu bewerben.

Markus Gertsch und Phillipp von Burg

Gertsch hat zwar eine Freundin, aber keine Familie, von Burg ist geschieden. Beide Ermittler haben wenig Privatleben. Ausgleich findet Gertsch als Zuschauer bei den Spielen des Berner Eishockey-Teams, während von Burg sich gerne in mathematischen Gedankenspielen verliert und seine Liebe zur englischen Lebensart pflegt. Umso energischer lösen die beiden Ermittler ihre Fälle, die - typisch Tatort - in verschiedene soziale Milieus führen. Dass sie dabei selbst in Gefahr geraten und sich gegenseitig unterstützen müssen, macht sie die Kollegen auch zu Freunden.

FAQ - Ermittler Markus Gertsch

Wo wurde Wachtmeister Gertsch geboren?

Ermittler Gertsch wurde in Bern geboren.

Wer ist der Ermittlungspartner von Wachtmeister Gertsch?

Der Teampartner von Markus Gertsch ist Detektivwachtmeister Philipp von Burg.

Hat Gertsch Kinder?

Gertsch hat eine Freundin und kümmert sich manchmal um Samantha, das Patenkind seiner Freundin.

Welche anderen Interessen hat Gertsch?

Er war früher ein erfolgreicher Boxer und interessiert sich besonders für Eishockey.

Warum hat Gertsch keine große Karriere gemacht?

Wachtmeister Gertsch ist die Karriere nicht wichtig.

Über den Darsteller Ernst C. Sigrist

Sigrist, geboren 1956 im Berner Land, stand schon als Schüler auf der Bühne des Stadttheaters Bern, wo er als Statist arbeitete. Nach seinem Abitur schloss er eine Ausbildung an der Schauspielakademie in Zürich ab. Dann startete er seine Karriere mit ersten Engagements am Schauspielhaus Zürich.

Ernst C. Sigrists Karriere

In Zürich arbeitete er nicht nur im Schauspielhaus, sondern auch am Theater an der Winkelwiese und am Theater Neumarkt. Nach einem befristeten Vertrag am Theater in Bremen erhielt er ein festes Engagement am Landestheater Tübingen.
Einem größeren Publikum wurde er ab 1992 durch seine Rolle als Wachtmeister Gertsch im Berner Tatort bekannt. Auch danach arbeitete er als Filmschauspieler zusammen mit Regisseuren wie Markus Imboden oder Xavier Koller. Dem Theater blieb er weiter treu. Neben mehreren Engagements beim Freilichttheater Ballenberg und anderen Bühnen war er bis 2012 festes Ensemblemitglied am Stadttheater Bern. Seine schauspielerischen Fähigkeiten stellte er in großen Dramen von William Shakespeare bis Friedrich Dürrenmatt unter Beweis.

Die vielen Talente des Ernst C. Sigrist

Neben seiner Arbeit als Film- und Bühnenschauspieler arbeitet Sigrist auch als Sprecher für Hörspiele und Hörbücher. In drei Theaterproduktionen wirkte er als Regisseur. Seine musische Begabung erstreckt sich auch auf die Musik. Der Schweizer Schauspieler spielt ausgezeichnet Gitarre und Geige. Er spricht außerdem fließend Englisch und Französisch.

Ernst C. Sigrist als stiller Star

Über sein Privatleben bewahrt Sigrist Stillschweigen. Lediglich sein Wohnsitz ist bekannt: er lebt in Grellingen im Kanton Bern in der Schweiz. In seiner Freizeit geht er gerne Tauchen, Skifahren oder Reiten. Sigrist ist außerdem ein guter Billardspieler. Der Darsteller ist wie Wachtmeister Gertsch ein Freund der Schweizer Küche, weiß aber auch die internationale Küche zu schätzen.

FAQ - Schauspieler Ernst C. Sigrist

Wie ist Ernst C. Sigrist zur Schauspielerei gekommen?

Sigrist interessierte sich schon als Jugendlicher für das Theater. Er arbeitete zunächst als Statist am Stadttheater und absolvierte nach der Schule eine Ausbildung an der Schauspieler Akademie in Zürich.

Hat Sigrist Kinder? Wie heißen sie?

Sigrist äußert sich nicht zu seinem Privatleben und sucht die Öffentlichkeit nur, wenn es um seine Arbeit geht.

Was mach Sigrist neben der Schauspielerei?

Sigrist spielt Geige und Gitarre. Er geht gerne Schwimmen, Tauchen, Skifahren oder Reiten und ist ein leidenschaftlicher Billardspieler.

Was verbindet Sigrist mit Gertsch?

Sie sind beide im Berner Land geboren und aufgewachsen.

In welchen sozialen Netzwerken findet sich Sigrist wieder?

Sigrist ist in keinem sozialen Netzwerk verzeichnet. Er kann aber über die Website www.schauspieler.ch und den Berufsverband der freien Theaterschaffenden der Schweiz kontaktiert werden.
Die Adresse des Verbands lautet:

ACT
Waisenhausplatz 30
3011 Bern
Falls ihr auf der Suche nach einem Autogramm des Schauspielers seid, versucht es ebenfalls über diese Adresse. Vergesst bitte nicht, eurem Schreiben einen frankierten Rückumschlag beizulegen.