Heinz Drache als Kommissar Hans Georg Bülow


Einsatzgebiet: Tatort Berlin
Erster Fall: Tatort Folge 174: Tod macht erfinderisch
Erstausstrahlung: 10. November 1985

Körpergröße: 180 cm
Haarfarbe: grau meliert
Augenfarbe: blau

Bearbeitete Fälle

6

Aktiv im Dienst

1985 - 1989

Beliebtheit

Einschaltquoten in Mio.

Zur Figur Hans Georg Bülow

Hauptkommissar Hans Georg Bülow ermittelt bei der Kripo Berlin. Nachdem er der Bundeshauptstadt für acht Jahre den Rücken gekehrt hat, kehrt er nach dem Tod seiner Ehefrau aus Hamburg zurück. Dort übernimmt er die Leitung des dritten Kommissariats, wobei er auf Grund seiner ganz eigenen Ermittlungsmethoden kaum auf Vorbehalte seitens der Kollegen trifft.

Kommissar Bülow im Dienst

Kommissar Matthias Leuschner zeigte anfangs wenig Begeisterung über die Rückkehr seines ehemaligen Chefs nach Berlin. Allerdings räumte Kommissar Bülow jegliche Vorbehalte aus dem Weg. Denn im Laufe der Jahre hat er sich seine eigenen Ermittlungsmethoden angeeignet. Regelmäßig verlässt er sich auf sein Bauchgefühl, welches ihn selten täuscht. Außerdem ist er ein hervorragender Schütze, obwohl er sich selbst im Umgang mit der Waffe unsicher fühlt.

Kommissar Hans Georg Bülow privat

Ein hohes Gehalt kann Kommissar Bülow bei der Mordkommission nicht verzeichnen, allerdings ermöglicht ihm das Erbe seiner verstorbenen Frau einen gehobenen Lebensstil zu pflegen. Kommissar Bülow interessiert sich für Kultur und liebt Theaterbesuche. Außerdem pflegt er es, in schicken Restaurants zu dinieren.

Des Weiteren hegt der Kommissar eine hohe Sympathie für Sonja Bach, die Sekretärin des Kriminaloberrats Stegmüller. Hans Georg Bülow weiß, wie er sich gegenüber einer Dame zu verhalten hat. So begrüßt er sie nicht selten mit Handkuss oder führt sie zum Essen aus.

FAQ - Kommissar Hans Georg Bülow

Wo lebte Kommissar Bülow hauptsächlich?

Hans Georg Bülow lebte zunächst 20 Jahre in Berlin, wohin er nach einem achtjährigen Aufenthalt in Hamburg zurückkehrte.

Worin liegen die privaten Interessen des Ermittlers Bülow?

Er interessiert sich für Kultur, geht gerne ins Theater und besucht schicke Restaurants.

Wodurch zeichnet sich Kommissar Bülow aus?

Meist lässt Bülow sich von seinem Bauchgefühl, welches ihn selten täuscht, leiten. Er ist ein exzellenter Schütze, obwohl er eine Abneigung gegen Waffen hat. Des Weiteren ist er insesondere bei der Sekretärin von Kriminaloberrat Stegmüller, Sonja Bach, sehr charismatisch und ein richtiger Charmeur.

Warum nutzt Bülow das Taxi?

Weil der Ermittler Bülow kein Auto besitzt.

Befindet sich eine Frau an der Seite des Ermittlers?

Nach einer langjährigen Ehe ist Bülow verwitwet. Auf Grund des Todes seiner Frau kehrt er von Hamburg zurück nach Berlin, wo er wieder als Kommissar tätig wird und mit dem Erbe seiner Frau einen gehobenen Lebensstil pflegt.

Über den Darsteller Heinz Drache

Der Schauspieler Heinz Drache ist am 9. Februar 1923 in Essen geboren. Er ist am 3. April 2002 in Berlin an einer Lungenentzündung gestorben, wo er zuletzt lebte. Bereits Jahre zuvor litt er unter einer Krebserkrankung. Drache wurde 79 Jahre alt.

In Essen-Frohnhausen am Alfred-Krupp-Gymnasium absolvierte er sein Abitur. Anschließend zog ihn die Schauspielerei zum Theater, wo er in Nürnberg, Düsseldorf und Berlin Auftritte zu verzeichnen hatte. Seine ersten großen Rollen erhielt Heinz Drache in Düsseldorf im Stück "Die Räuber" von Friedrich Schiller sowie im Stück "Der Schatten", welches 1947 uraufgeführt wude.

Heinz Drache in Film und Fernsehen

Der große Durchbruch gelang Drache in den 1960er Jahren mit der Kriminalreihe nach Edgar Wallace. Dieser brachte ihm 1962 den Goldenen Bravo Otto in der Kategorie beliebtester TV-Star ein. Im Tatort trat Drache erstmals als Hauptermittler Hans Georg Bülow in der Episode "Tod macht erfinderisch" (Tatort-Folge 174) im Jahr 1985 auf. Es sollten fünf weitere Fälle mit dem Berliner Kommmissar folgen. "Alles Theater" (Tatort-Folge 221) war 1989 Heinz Draches letztes Engagement für den Berliner Tatort .

Weitere Projekte Draches

Neben der Schauspielerei war Drache ebenfalls Hörspiel- sowie Synchronsprecher im Einsatz. Die meisten Produktionen fanden in den 1950er bis 1970er Jahren statt. Er wurde bekannt als die deutsche Stimme von Kirk Douglas, Frank Sinatra, Sean Connery oder Glenn Ford. In "Apocalyse Now" von Regisseur Francis Ford Coppola sprach er die Rolle des Darstellers Robert Duvall, Lieutenant Colonel Bill Kilgore.

Heinz Drache privat

Drache führte ein harmonisches Privatleben. So war er seit 1957 mit Rosemarie Nordmann verheiratet und hatte drei Kinder - einen Sohn und zwei Töchter. Diese waren auf seiner Beerdigung anwesend, um ihren geliebten Vater zu betrauern.

FAQ - Schauspieler Heinz Drache

Wie ist Heinz Drache zum Schauspielern gekommen?

Heinz Draches Karriere begann am Theater. Er übernahm am Theater in Nürnberg, Düsseldorf und Berlin Rollen in kleineren Stücken. Seine erste große Rolle verkörperte er in Friedrich von Schillers "Die Räuber" sowie in dem Stück "Der Schatten", welches 1947 uraufgeführt wurde.

Hat Drache Kinder? Wie heißen sie?

Drache hat drei Kinder. Sie heißen Christian, Nicole und Angelika.

Mit welchem Alter und aus welchem Grund verstarb Drache?

Der Schauspieler verstarb im Alter von 79 Jahren an einer Lungenentzündung. Ein Krebsleiden hatte den Darsteller über Jahre bereits geschwächt.

Wodurch erlangte Drache in den 1960er Jahren Berühmtheit?

Durch die Kriminalfilme nach Edgar Wallace und Francis Durbridge wurde Drache populär.

Warum lautete Draches Spitzname "Don Flanello"?

Weil Heinz Drache eine Vorliebe für Maßanzüge pflegte.

Wie nehme ich Kontakt zu Heinz Drache auf? Gibt es eine Autogrammadresse?

Der Schauspieler Heinz Drache ist nicht in sozialen Netzwerken vertreten, da er bereits verstorben ist. Auch eine Adresse für Autogrammwünsche existiert aus diesem Grund nicht mehr.