Wolfram Koch als Kommissar Paul Brix


Einsatzgebiet: Tatort Frankfurt
Erster Fall: Tatort Folge 947: Kälter als der Tod
Erstausstrahlung: 17. Mai 2015

Körpergröße: 181 cm
Haarfarbe: blond-grau meliert
Augenfarbe: grün-braun

Bearbeitete Fälle

8

Aktiv im Dienst

2015 - 2018

Beliebtheit

Einschaltquoten in Mio.

Zur Figur Paul Brix

Kriminalhauptkommissar Paul Brix legt bei seinem ersten Fall einen schusssicheren Start hin wird gleich suspendiert. Er sagt, was er denkt und zeigt Humor. Ohne Allüren, ausdauernd und mit riskantem körperlichen Einsatz geht er auf Verfolgungsjagd. Ganz in die Karten schauen lässt er sich dabei aber nicht, ihn umgibt ein persönliches Geheimnis, das er vorerst geschickt versteckt.

Sein Werdegang weist bereits auf Tiefen und Abgründe seines Charakters hin, die auf den ersten Blick nicht sichtbar sind: Nach der mittleren Reife geht Paul Brix zur Marine und zur Militärpolizei. Seine Risikobereitschaft bringt ihm chronische Schmerzen und eine Tablettensucht ein. Der therapeutische Entzug und eine Umschulung führen ihn zu Undercover-Aufträgen beim Sittendezernat Kiel. Er wechselt in die Mordkommission Mannheim, danach ins Sittendezernat nach Frankfurt. Schließlich steigt er in der Mordkommission der hessischen Metropole zum Hauptkommissar auf.

Wolf trifft Psychologin: Die Partner Brix und Janneke

Der Kommissar Paul Brix und die Polizeipsychologin Anna Janneke haben zu Beginn ihrer Zusammenarbeit keinen guten Draht zueinander. Der wortkarge Kriminalbeamte ist Solo-Auftritte gewohnt und gilt als zäher einsamer Wolf – plötzlich wird ihm die neue Partnerin zur Seite gestellt, die viel aufgeschlossener ist als er. Doch die zwei lernen sich schnell zu schätzen, gehen bald unkonventionelle Wege und halten schließlich zusammen wie Pech und Schwefel.

Die Frankfurter Ermittler ergänzen sich gut und bringen ihre Verdächtigen beinahe beiläufig zum Sprechen. Die alleinerziehende Mutter Janneke verfügt über eine gute Menschenkenntnis und nutzt diese für ihre gemeinsamen Ermittlungsstrategien mit Brix. Die geschulte Psychologin hält sich nur bedingt an das vorgesehene Prozedere, und fordert kreative Fahndungsmethoden vom Team; Kriminaltechniker und Rechtsmediziner sind davon nicht immer begeistert. Paul Brix aber bringt Anna Janneke mehr und mehr Respekt entgegen, gerade weil sie Grenzen überschreitet. Darin finden beide einen gemeinsamen Nenner.

Kommissar Brix und seine dunkle Vergangenheit

Auch privat sucht Brix den Adrenalin-Kick, selbst wenn er sich dabei nicht selten überschätzt. Er identifiziert sich mit den Idolen seines Lieblingsfilms "French Connection" und fühlt sich in jedem Milieu zu Hause, vor allem aber im Drogen- und Rotlichtviertel. An das Wohnen stellt er geringe Ansprüche: Er ist bescheidener Untermieter bei seiner alten Freundin Fanny. Geboren ist Paul Brix am 3. Mai 1963 in Gütersloh, sein Vater Gustav ist Deutscher, seine Mutter Valérie Brix, geborene Leroc, Französin. Der Halbfranzose Brix hat noch zwei ältere Schwestern: Alva ist 1958 auf die Welt gekommen, Inga im Jahr 1961.

FAQ - Kommissar Paul Brix

Wie wuchs Kommissar Brix auf?

Kommissar Brix wuchs in Gütersloh auf.

Wo arbeitete Kommissar Brix vor Frankfurt?

Er arbeitete in der Sitte Kiel, der Mordkommission Mannheim und schließlich bei der Sitte Frankfurt.

Wer ist Brix Ermittlungspartner?

Seine Kollegin ist Hauptkommissarin Anna Janneke.

Hat der Ermittler Brix Familie?

Nein, er hat keine Familie und lebt bei seiner platonischen Freundin Fanny.

Welche Vorgänger lösen Brix und Janneke ab?

Sie sind die Nachfolger von Hauptkommissar Frank Steier alias Joachim Król und Nina Kunzendorf als Hauptkommissarin Conny Mey aus Frankfurt.

Über den Darsteller Wolfram Koch

Früh übt sich! Wolfram Koch hatte bereits mit dreizehn Jahren seine erste Filmrolle in "Ansichten eines Clowns" und trat regelmäßig im Kölner und Bonner Jugendtheater auf. Der Bühne blieb er stets treu, zahlreiche Auftritte brachten ihn in Berlin an das Schillertheater, die Volksbühne am Rosa-Luxemburg-Platz, an das Deutsche Theater und die Freie Volksbühne. Dort durfte er mit Theater-Kollege Samuel Finzi wegen ihrer komödiantischen Chemie die Preisverleihung "Faust" moderieren. Außerdem spielte Wolfram Koch am Wiener Burgtheater, am Schauspielhaus Frankfurt und im Schauspielhaus Bochum.

Eine fundierte Ausbildung als Schauspieler hat Koch an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main absolviert.

TV-Zuschauer kennen den Darsteller Wolfram Koch hauptsächlich aus den Tatort-Krimis, er wirkte aber auch in Dramen, Literaturverfilmungen, Tragikomödien und Kinofilmen wie dem "König von Deutschland" und der internationalen Produktion "Houston" mit. Wer gerne Hörbücher hört, kennt seine Stimme aus diversen Produktionen.

Wichtig ist dem Mimen, dass er für das Fernsehen das Theater nicht aufgeben muss. Seine Rollen müssen spannend und herausfordernd sein, langweilige Routine ist nichts für Wolfram Koch. Die Vielseitigkeit seiner Charaktere spiegelt sich in seinen Rollen wieder: ob Familienvater, Gestapo-Militär, Paparazzi oder katholischer Priester - Koch weiß jeder Figur Leben einzuhauchen.

Der Schauspieler ist verheiratet und vier Kinder, wobei die jüngste Tochter einige Jahre Abstand zu ihren drei Brüdern hat. Der Familienvater verbringt seinen Urlaub gerne in seinem Haus in der Bretagne und erlebt das Meer mit dem Surfbrett. Fisch, Lamm und Obst stehen bei ihm regelmäßig auf dem Speiseplan. Zu Hause wohnt er gerne städtisch, fährt mit dem Fahrrad einkaufen und besucht die Kneipen in der Umgebung. Der Künstler ist bodenständig geblieben.

Wolfram Koch und der Tatort

Mit der Rolle eines Ermordeten gab Koch im Jahr 2005 sein Tatort-Debüt in "Requiem" (Tatort-Folge 607). Darin klärte die Bremer Kriminalpolizei mit Schauspielkollegin Sabine Postel seinen Film-Tod auf. Lebendig - aber verdächtig - erschien der Darsteller in "Atemnot" (Tatort-Folge 611) und gab Schauspielerin Maria Furtwängler vom LKA Hannover zunächst Rätsel auf. Mit Andrea Sawatzki und Jörg Schüttauf spielte er in "Das letzte Rennen" (Tatort-Folge 644).

Auch den Bodensee-Tatort verstärkte Wolfram Koch. Als Staatsanwalt half er Eva Mattes und Sebastian Bezzel in „Im Sog des Bösen“ (Tatort-Folge 736). Mit Axel Milberg war er in der Tatort-Folge "Borowski und die einsamen Herzen" (Tatort-Folge 707) am Set vom Kieler Tatort beschäftigt. Den Zuhälter "Hinkebein" (Tatort-Folge 831) verkörperte er im gleichnamigen Tatort für das Münsteraner Duo Axel Prahl und Jan Josef Liefers. Auch mit Kriminalhauptkommissarin Lena Odenthal alias Ulrike Folkerts stand er vor der Kamera für „Freunde bis in den Tod“ (Tatort-Folge 882).

Im Jahr 2015 stellte er sich endgültig auf die richtige Seite des Gesetzes und wurde selbst Tatort-Kommissar. Sein erster Fall für ihn und Schauspielkollegin Margarita Broich hieß „Kälter als der Tod“ (Tatort-Folge 947).

Preise für Koch

Als Künstler am Theater erhielt der Sohn eines NATO-Offiziers zwei Preise: 2011 gemeinsam mit drei weiteren Künstlern den Theaterpreis Berlin und 2015 den Gertrud-Eysoldt-Ring zusammen mit Samuel Finzi für deren Performance in "Warten auf Godot" am Deutschen Theater Berlin.

FAQ - Schauspieler Wolfram Koch

Wie ist Wolfram Koch zum Schauspielern gekommen?

Er spielte schon früh am Jugendtheater und absolvierte eine Schauspielausbildung an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Frankfurt am Main.

Wie groß ist Wolfram Koch?

Er ist 1,81 Meter groß.

Wo wohnt Wolfram Koch?

Koch wohnt in Frankfurt-Sachsenhausen.

Ist Wolfram Koch in sozialen Netzwerken vertreten?

Der Schauspieler ist in keinem sozialen Netzwerk offiziell vertreten.

Wie erhalte ich ein Autogramm?

Ein Autogramm von Wolfram Koch erhaltet ihr über seine Agentur:

Wolfram Koch
c/o Agentur Schlag
Joseph-Haydn-Straße 1
10557 Berlin

Bitte fügt dem Anschreiben einen frankierten Rückumschlag bei. Die Agentur leitet den Autogrammwunsch ungeöffnet an Herrn Koch weiter.