Tatort Folge 727: Höllenfahrt



  7 Meinungen
Tatort Folge 727: Höllenfahrt 4 7

Es ist Sommer in Münster. Kaum ein Wölkchen bedeckt den Himmel und die Sonne lacht – perfekte Bedingungen für das Golfturnier in Grothenburg, denkt sich Prof. Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) zufrieden. Doch als Boernes Spielpartner Dr. Bollinger einen Golfball im Gebüsch sucht, entdeckt der plötzlich einen Toten – im Smoking, stranguliert an einem Baum.

Tatort Höllenfahrt – Trailer

Der Münsteraner Rechtsmediziner Boerne informiert Hauptkommissar Frank Thiel (Axel Prahl) telefonisch, der daraufhin sofort seinen polizeilichen Fortbildungslehrgang abbricht und zum Tatort eilt. Damit das Golfturnier fortgeführt werden kann, untersucht Prof. Boerne die Leiche kurzerhand in der Kurklinik, zu dem der Golfplatz gehört. Die Merkmale von einer Fesselung an den Fußgelenken und ein Zettel in der Jacke des Toten schließen Boerne anfängliche Theorie von einem Selbstmord aus – es handelt sich um Mord.

Wie sich herausstellt, handelt es sich bei dem Opfer um den Bankier Dr. Strothoff, der ebenfalls an dem Golfturnier teilnehmen wollte. Der leitende Arzt der Klinik, Dr. Ralph Winter, erklärt dem inzwischen eingetroffenen Kommissar Thiel, dass ein Traumata-Patient seit zwei Tagen vermisst werde. Am Abend vor seinem Tod habe der ermordete Bankier übrigens einen lautstarken Streit mit einer jungen attraktiven Frau gehabt – und zwar mit jener, die gerade eben das Klinikgelände verlässt! Fährt soeben die Mörderin im Fall „Höllenfahrt“ davon? Thiel und Boerne steigen in das neue rote Cabrio des Rechtsmediziners und folgen der Unbekannten. Sie verlieren unterwegs jedoch die Spur des Wagens.

Nun stehen Frank Thiel und sein geschwätziger Kollege Prof. Boerne ohne weitere Anhaltspunkte auf einen Täter oder ein Tatmotiv da. Die Ermittlungen verlaufen schleppend, und zu allem Überfluss hat die Staatsanwältin Wilhelmine Klemm ein wachsames Auge auf die Untersuchungen von Thiel, Boerne und Assistentin Silke „Alberich“ Haller.
Da taucht unvermittelt eine zweite Leiche auf: Herr Solana liegt tot, an den Füßen gefesselt und mit einer schwarzen Augenbinde, auf dem Boden in seiner Exportfirma Solana Transfer. Er war, wie das erste Opfer bereits, ein wohlhabender Mann. Gibt es einen Zusammenhang?

In der Zwischenzeit gelingt es Kommissar Thiel, das Vertrauen der Witwe Ann-Kathrin Strothoff zu gewinnen. Sie händigt ihm das Mobiltelefon ihres verstorbenen Mannes aus. Hat der Bankier tatsächlich im großen Stil Geld Gewaschen und Steuern hinterzogen, wie der Münsteraner Ermittler vermutet? Und ist der psychisch kranke Patient, der bei Dr. Winkler in Behandlung war und nun spurlos verschwunden ist, in die Mordfälle verwickelt?
Als ein dritter Mord geschieht, sind Thiels Spekulationen zum Fall „Höllenfahrt“ allerdings wieder am Nullpunkt angelangt – er erkennt keine Verbindung zwischen den Morden…

Die Dreharbeiten zum 15. Fall von Thiel und Boerne fanden im August und September 2008 in Köln, Münster, Billerbeck, Havixbeck, Dülmen und Nottuln statt. Der WDR-Tatort wurde am 22. März 2009 im Abendprogramm der ARD zum ersten Mal ausgestrahlt.

Tatort Höllenfahrt – Trailer

Besetzung der Tatort – Folge „Höllenfahrt“:
Frank Thiel – Axel Prahl
Prof. Boerne – Jan-Josef Liefers
Silke Haller(“Alberich”) – ChrisTine Urspruch
Nadeshda Krusenstern – Friederike Kempter
Wilhelmine Klemm – Mechthild Großmann
Alexandra Kolb – Nina Kunzendorf
Dr. Ralph Winkler – Mark Waschke
Dr. Bollinger – Paul Faßnacht

Stab
Regie: Matthias Seelig
Kamera: Eckhard Jansen
Buch: Christoph Reyer

Erstausstrahlung der Tatort – Folge „Höllenfahrt“: 22.03.2009
Bilder:WDR/Michael Böhme


24 Meinungen zum Tatort Folge 727: Höllenfahrt

  • Gerald • am 22.3.09 um 22:23 Uhr

    Ein wirklich toller Tatort. Mir gefallen die Münster Tatorte wirklich immer am besten.


  • Addi Adrian • am 23.3.09 um 14:21 Uhr

    So einen Quatsch habe ich lange nicht gesehen.


  • Thilo • am 23.3.09 um 20:03 Uhr

    Kann mir noch einmal jemand die Auflösung in eigenen Worten schreiben? Warum hat Winkler denn den Bankier, Solana und fast Dr. Bollinger umgebracht? Wie waren die drei denn in die Entführung in Norafrika verwickelt? Und warum hat Winkler die Morde begannen und nicht der andere Mitgefangene, der vorher Selbstmord begannen hat?
    Danke!


  • WernerB • am 23.3.09 um 21:02 Uhr

    Die Story war sehr verwirrend, das haben die witzigen Dialoge nicht wett machen können. Schade!


  • ich • am 23.3.09 um 22:27 Uhr

    Der andere Mitgefangene war kein Mörder, er hat sich stattdessen umgebracht. Winkler hat ihn dafür aus der Klinik frei gelassen. Und ihn anschließend gerächt. (Sich auch.)
    Die drei gehörten zu der Firma, die den Arbeitsauftrag in Afrika gegeben hat. Einer von ihnen hat sich zudem die Hälfte des Lösegeldes unter den Nagel gerissen.


  • sensenmann • am 25.3.09 um 20:42 Uhr

    Dieser Tatort war nach Satisfaktion der beste Münster-Tatort, obwohl man erstmal den Hintergrund des Mordes von Winkler an Solana und Strothoff schnallen muss. Die witzigen Dialoge, die lustigen Aktionen , wie z.B. mit den Fahrradfahrern waren einfach spitze !


  • Flo Mertens • am 30.3.09 um 21:10 Uhr

    Schlimmer Quatsch war das.


  • S. • am 1.4.09 um 19:39 Uhr

    Alberne Szenen voll Sparwitz, aus einer eigentlich spannenden Ausgangssituation eine öde und unrealistische Folge gemacht – Die Tatorte aus Münster sind und bleiben leider ein blamabler Auswuchs des eigentlich brillanten “Tatort”, Hoffnung auf Verbesserung vergebens.


  • Thilo • am 5.4.09 um 13:50 Uhr

    Danke an @ich!


  • Peter • am 3.12.09 um 23:39 Uhr

    Kann hier meinen drei Vorschreibern nur aus vollem Herzen
    beipflichten, auch ich habe mich hier verscheißert gefühlt.

    @ S.: Sehr treffend ausgedrückt!,

    Denn:

    Ich will einen spannenden! Krimi sehen,
    mit plausiblen Motive für Taten, die diesen Motiven auch angemessen sind.
    Einen “Faden”, “eine Story” haben, damit ich folgen kann . .

    Das muß nicht nur bierernst sein, aber Humor im Krimi
    kann nur sehr dosiert und “fein” dargeboten werden,
    nur dann wird die typische, geile Krimi-Atmosphäre
    aufgebaut und NICHT geradezu genußvoll zerstört.

    Was die zwei Münster-Komiker, besonders der Geck,
    die eitle Diva J.J. Liefers, hier darstellen,
    hat mit Kriminalfilm nichts zutun.
    Die Bilder sprechen für sich. Slapstick im Krimi?

    Die “goldene Zeit” des Tatorts waren die 70’er/80’er
    Jahre, “meine” Kommissare, Spannung pur! gab’s
    bei Haferkamp, Finke, Trimmel – auch “Schimanski”,
    hat mir mit seinem speziellen Typ, der Slang-Humor,
    das Rauhbein, sehr gut gefallen . .
    Mit all diesen Filmen kann man den “Münster”-Quatsch,
    dessen Machart, nicht vergleichen . .

    ARD-Programm-Leute!, Nur Mut, wiederholen Sie die
    ganzen Folgen . . Neustart der “Tatort” – Reihe,
    ein guter Sendeplatz, 20.15 Uhr !!
    “Taxi nach Leipzig”, Trimmel fängt an . . .
    Und 20/25 Jahre lang’ gibts wieder gute Krimi’s im
    deutschen Fernsehen . .

    LG Peter, Berlin.


  • Kathy • am 10.3.10 um 15:10 Uhr

    „Popcorn raus, Licht aus, Spott an!“ – denn hier kommt ein Knaller nach dem anderen. Für den wahren Krimi-Fan wird diese Folge bestimmt nicht zu den Highlights gehören, da im Tatort Münster die Gewalttat eigentlich nur Nebensache ist und die Folge „Höllenfahrt“ bildet hierbei gewiss keine Ausnahme. Thiel sitzt auf einer langweiligen Polizistenfortbildung und Boerne ist doppelt genervt: Eine Leiche verdierbt ihm sein Golfturnier und sein neuer Mercedes SLK scheint eine Montagsproduktion zu sein. Es gibt gefährliche Fahrten durch Norddeutschlands Maisfelder, Sachbeschädigungen von bösen Fahrradfahren und und und. Entweder man liebt es, oder man hasst es. Ich fand es einfach nur genial! Tatort Münster und der Sonntagabend ist schön.


  • krümel • am 10.3.10 um 21:58 Uhr

    Der Tatort war echt der Knaller! Wohl dem, der die Vorpremiere zusammen mit den Hauptdarstellern im Cineplex in Münster sehen konnte…Mir waren damals die Karten zu teuer:(


  • André • am 28.6.10 um 0:35 Uhr

    Hallo,
    ich möchte mich hiermit mal eben “outen”! : )
    Mit 25 Jahren ist es bestimmt recht ungewöhnlich sich für die Serie Tatort zu interessieren aber es ist nunmal wie es ist.
    Da meine Mam schon seit gefühlter Ewigkeit den tatort verfolgt und ich einmal durch Zufall Sonntags zu Gast war,
    habe ich den Tatort-Münster mit angeschaut.
    Es ist wohl die bester Serie die ich aus deutschland jeh gesehen habe.
    Ich bin vollkommen in den Bann gezogen.. ajedoch nur vom Tatort Münster!
    resultierende Frage: Gibt es eine Möglichkeit die kompletten Serien irgenwo zu schauen ohne unbedingt auf kauf DVD´s zurück greifen zu müssen ?
    (Auch wenn ich das dennoch tun werde wenn es keinen anderen Ausweg geben sollte)

    Mit den allerbesten Grüßen aus Sachsen
    ps: Dr. Börne rockt dermaßen! und der Vadder.. der alte Ticker!

    best regards


  • Anonymous • am 22.8.11 um 19:38 Uhr

    Guck mal unter youtube dort einfach tatort m


  • Angela • am 30.5.12 um 10:59 Uhr

    Seit ich in Münster lebe schaue ich eben auch den Tatort Münster – und ich muss gestehen, dass es eine der besten deutschsprachigen Serien überhaupt ist, wenn nicht sogar die beste. Die Kombination aus Krimi und Witz sind perfekt ausgewogen und lassen sowohl die Spannung, als auch die Lachmuskeln nicht zu kurz kommen.
    Bei Tatort “Höllenfahrt” handelt es sich, meiner Meinung nach, um den witzigsten Tatort Münster überhaupt. Prof. Boerne ist in ein Golfturnier vertieft, als eine an einem Strick hängende Leiche sein Streben nach Sieg durchkreuzt. Er ist wahrlich empört, als das Turnier abgesagt wird, denn seiner Meinung nach kann nur “höhere Gewalt” dazu führen. Doch das, was nach Selbstmord aussah, entpuppt sich schließlich als Mord, so dass Hauptkommissar Thiel ebenfalls in die Geschichte eingeweiht wird. Nach und nach kommen immer mehr Fakten zutage und eine wilde Verfolgungsjagd quer durch Münsterland beginnt, in der auch die obligatorischen Radfahrer nicht fehlen dürfen. Ein kleiner Krieg zwischen Radfahrern und Boerne lässt des Zuschauers Auge nicht trocken und auch Autofahrten haben es in sich. Eine alte Frau erschreckt sich fast zu Tode, Boerne erlebt eine spontane Heilung und auch “Alberich” hat eine wichtige Rolle in dem ganzen Chaos inne.
    Letztendlich kommt es zu einem überraschenden und äußerst spannenden Ende, welches zudem auch andere Seiten unserer liebgewonnenen Helden zutage fördert.
    Fazit: Die perfekte Kombination aus Krimi und Witz vereint in dem besten Tatort aller Zeiten!


  • Rein Korthof • am 26.9.12 um 18:27 Uhr

    Moinsen!

    Der radelnde Kommissar Thiel gefällt mir immer besser! Tatort Münster ist inzwischen fast so gut wie Tatort Köln mit Ballauf und Schenk, deren Interaktion immer reizt.
    Immerhin war Boerne schon beim Kölner Rechtsmediziner Dr. Roth zu Gast….
    Wo kriegt übrigens der ,,blowende”” Vati Thiels seinen Shit noch her; in Enschede muss man in den ,,Coffeeshops”” einen Weed=Pass vorzeigen……


  • Gudrun Eussner • am 27.9.12 um 19:55 Uhr

    Hilfäää! Nich schonn wieda! Ich kann die Typen nicht mehr sehen! Und ich war mal ein Thiel/Boerne-Fan, was diese selbst mir abgewöhnt haben. Beide haben übrigens im wirklich wahren Leben noch andere Qualitäten, ein Glück!


  • Jürgen • am 20.10.12 um 21:26 Uhr

    Ein klasse Film für Liebhaber schräger Dialoge, skurriler Figuren und viel Situationskomik.
    Aber für richtige Krimifans wohl eher nicht so der Brüller. Schade.
    Mir hat er gefallen.


  • scheylock • am 19.3.13 um 22:12 Uhr

    Na, war schon die Szene, wo Proff Boerne mit seinem roten Schlitten aus dem Maisfeld rast?


  • Gerd Graf • am 17.6.13 um 7:31 Uhr

    Nicht der beste aber auch nicht der schlechteste Tatort aus Münster. Aber sehenswert allemal! Und man lernt immer wieder etwas über Boerne dazu: er kann sogar Motorräder reparieren. (Insbesondere das mag ich so zu sehen, was Boerne alles kann und weiß. Natürlich ist das im Gesamtpaket etwas dick aufgetragen, aber genau das macht doch die Figur Boerne eben aus.)


  • tatort-fan • am 4.2.14 um 15:55 Uhr

    Ein sehr guter und vor allem lustiger Tatort! Besonder die Szene wo das Auto im Wald stehen bleibt oder Boerne das Motorrad repariert und es dann zusammen kracht….herrlich!! Einfach nur witzig:)


  • Ella • am 4.4.14 um 22:12 Uhr

    Immer wieder super, ich liebe den Tatort aus Münster. Weiter so…Das gibt Hoffnung, das “unsere” Tatortfolgen noch nicht am Aussterben sind.


  • Lutz Heine • am 19.5.14 um 12:11 Uhr

    Freue mich auf die für mich heute dritte Wiederholung. Man kann immer wieder neues darin entdecken und heraushören.


  • Ron • am 2.7.14 um 18:22 Uhr

    Vadder Thiel war in dieser Folge leider nicht dabei, soweit ich weiss die einzige ohne den kiffenden Taxifahrer.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv