Tatort Folge 788: Der schöne Schein



  4 Meinungen
Tatort Folge 788: Der schöne Schein 3 4

Der Schweizer Hauptkommissar Reto Flückiger (Stefan Gubser) von der Thurgauer Kantonspolizei bittet seine Kollegin Klara Blum (Eva Mattes) aus Konstanz um ihre Mithilfe, denn die grenzüberschreitende Zusammenarbeit der beiden Kommissare hatte sich in der Vergangenheit bereits bewährt. Flückiger ermittelt im Tatort-Fall „Der schöne Schein“ den Mord an der Ärztin Bonnie Marquardt. Die Frau wurde tot im Kreuzlinger Planetarium aufgefunden. Das Seltsame an dem Mordfall: der Täter hinterließ einen schwarzen Goldfisch in der Kehle des Opfers. Reto Flückiger und Klara Blum sind sich sicher, dass der Mörder damit eine Botschaft übermitteln wollte – doch was hat der Fisch zu bedeuten?
Das Ermittler-Duo steht vor einem Rätsel.

Tatort Der schöne Schein #Trailer Einsfestival

 
Die Tatort-Kommissare Flückiger und Blum bringen bei ihren Ermittlungen in Erfahrung, dass das Opfer Bonnie Marquardt die Besitzerin und Geschäftsführerin einer erfolgreichen Schönheitsklinik am Ufer des Bodensees war. Sie hatte die Klinik zusammen mit ihrem Mann, dem Anästhesisten Dr. Peter Marquardt, und den gemeinsamen Freunden Gloria und Holger Riekert, beide Chirurgen, gegründet und über viele Jahre hinweg zu einem lukrativen Unternehmen aufgebaut. Die vier Ärzte bildeten ein gutes Team, das ist zumindest der erste Eindruck, den Klara Blum und ihr Schweizer Kollege Flückiger bei ihrem Besuch in der Schönheitsklinik und bei ihren Vernehmungen der drei Mediziner gewinnen.

Doch bei ihren näheren Recherchen im Fall „Der schöne Schein“ werden die beiden Kommissare stutzig: die Harmonie unter den Ärzten ist offensichtlich mehr Schein, als Sein. Von Gloria Riekert erfahren sie, dass Dr. Marquardt seine Ehefrau regelmäßig betrog. Der Hausmeister der Klinik, Robert Zöllner, deutet gegenüber den Ermittlern an, dass es Marquardt auch mit seinen Pflichten in der Klinik nie so genau nahm. Gloria Riekert gab aus unbekannten Gründen das Operieren auf. Zudem entdecken Klara Blum und Reto Flückiger bei der Untersuchung von Bonnies Kalender Hinweise darauf, dass die Klinikchefin die Trennung von ihrem Ehemann vollziehen wollte. Außerdem drohte sie Holger Riekert mit einer Kündigung – und das, obwohl Bonnie Marquardt seit einiger Zeit eine Affäre mit ihm hatte!

So bekommen es Klara und Reto gleich mit drei Verdächtigen zu tun. Da der Mordfall immer undurchsichtiger wird, ruft Blum ihren Assistentin Kai Perlmann (Sebastian Bezzel) zur Hilfe. Er soll sich undercover als Patient in die Klinik einschleusen und herausfinden, ob möglicherweise illegale Geschäfte und Betrügereien als Tatmotive eine Rolle spielten. Obwohl Perlmann die innige Zusammenarbeit von Klara und Reto missfällt, übernimmt er den Sonderauftrag. Sein Einsatz findet allerdings ein frühes Ende, als plötzlich ein zweiter Mord geschieht: Holger Riekerts Leiche treibt auf dem See…

 
Der Tatort „Der schöne Schein“ ist eine Produktion des SWR und SF aus dem Jahr 2010. Die Dreharbeiten fanden in Konstanz und Umgebung, Baden-Baden, Kreuzlingen, Romanshorn und auf der Insel Reichenau statt.
Die Erstausstrahlung des Krimis lief am Sonntag, den 16. Januar 2011, im Ersten.

Tatort #Trailer ARD – Der schöne Schein

 
Besetzung
Hauptkommissarin Klara Blumn – Eva Mattes
Hauptkommissar Reto Flückiger – Stefan Gubser
Hauptkommissar Kai Perlmann – Sebastian Bezzel
Dr. Peter Marquardt – Johann von Bülow
Annika Beck [Beckchen] – Justine Hauer
Gloria Riekert – Ursina Lardi
Holger Riekert – Andreas Pietschmann
Robert Zöllner – Samuel Weis
Susi Buck – Katrin Bühring
Frau Schenk – Maria Boettner
Marili Rottacher – Luana Bellinghausen
Dr. Wehmut [Gerichtsmediziner] – Benjamin Morik
Kassiererin Tommasi – Karin Pfammatter
Marcel Steiner [Seepolizei Thurgau] – Ralph Gassmann
u.a.

Stab
Besetzung/Casting – Birgit Geier
Erster Aufnahmeleiter – Thomas Ruschke
Innenrequisite – Christian Bößler
Kamera – Cornelia Wiederhold
Kostüme/Kostümbild – Charlotte Graf
Location Scout – Katja Pilarek
Musik/Filmkompositionen – Oli Biehler
Produktionsleitung – Dieter Streck
Produzent – Sabine Tettenborn
Produzent – Uwe Franke
Schnitt – Martina Butz-Kofer
Set-Aufnahmeleitung – Sissy Thoms
Stunt Koordination – Dirk Hagedorn
Szenenbild – Urs Beuter
Ton/Filmtonmeister – Peter Tielker
Regie – Rene Heisig
Drehbuch – Susanne Schneider

Bilder: SWR/Peter Hollenbach


14 Meinungen zum Tatort Folge 788: Der schöne Schein

  • hans hofmann • am 16.1.11 um 21:20 Uhr

    hallo, wer weis in welchem Wellnessbereich der Fim gedreht wurde?

    Danke, Gruss


  • gjb • am 16.1.11 um 23:05 Uhr

    hallo,

    war eigentlich mehr – laute musik mit bildern

    unterlegt…


  • stammgucker • am 17.1.11 um 8:40 Uhr

    Leider wieder mal Vollschrott. Bedienung von Klischees, vorhersehbare Dialoge, Täter mit Racheplan (s. Mankell u.ä.), Täter früh zu ermitteln (kam ja nur eine der beiden etwas näher eingeführten Nebenfiguren in Betracht: Krankenschwester oder Hausmeister).
    Gesamturteil: gähn.
    Bilder von modernen Kliniken und modernen Wohnhäusern in Bestlage reichen für einen Krimi nicht aus. Dazu eine Klara Blum in gewohnter Schlechtstform und ein nicht minder verschnarchter Flückiger. Wenn da Perlmann nicht wäre, könnte man auch drei Reissäcke ermitteln lassen. So halt nur zwei….


  • gjb • am 17.1.11 um 16:08 Uhr

    …und diese ritualmorde….albern eben. quiz im to.

    ….und diese undercoveraktion von perlmann ( den ich in

    diesen to`s sehr schätze )wäre überflüssig gewesen, hätte da

    mal das finanzamtamt ermittelt. da ging es einfach um

    betrug. wäre leichter zu ermitteln gewesen. rannte da frau

    blum nicht mit gezückter waffe in einer schweizer wohnung

    rum ?

    war seinerzeit der reto nicht vom heimweh geplagt, auf dass

    er den bodenseejob angenommen hatte ? liebe autoren……!

    seht euch mal eure alten to`s mal an……!

    grüsse


  • ulzwi • am 17.1.11 um 16:27 Uhr

    Einer der schwächsten TO seit langem. Niveau Vorabendkrimi in 90min-Länge zur besten Sendezeit. V.a. die Undercover-Aktion war ja unglaubwürdig hoch drei. Und die Musik erinnerte an billige US-Serien aus den 80ern. Auch ein Perlmann reißt das nicht mehr raus.


  • Gudrun Eussner • am 17.1.11 um 22:49 Uhr

    Ich habe ihn gar nicht erst angesehen. Ich bin zwar ein TO-Fan, aber einer, dessen Fanität so Mitte bis Ende der 90er Jahre des vorigen Jahrhunderts zu Ende ist. Die Hoffnung auf alte TOs gebe ich nicht auf. Danke an die Betreiber dieser Site, daß Sie auf die TO-Termine hinweisen. Danke überhaupt für die schöne Site!


  • gjb • am 18.1.11 um 13:44 Uhr

    hallo admin….euer gewinnspiel steht noch drin.

    wohl schon länger vorbei ?!…ein neues….. ?

    grüsse


  • matahari • am 21.1.11 um 22:23 Uhr

    Hola.

    wer weiss, wo der Tatort, bzw. die Klinik ist?
    Mir hat der tatort sehr gefallen.

    P.


  • Frank • am 4.8.13 um 20:46 Uhr

    Was für eine Zeitverschwendung. Das ist nun schon der TO Konstanz der mehr als schlecht war. Am Anfang war ich noch dabei, dann wurde es so schlimm das ich fast umgeschaltet hätte. Schade.


  • frankoel • am 5.8.13 um 10:51 Uhr

    @Stammgucker: Was- bitteschön – ist denn eine „Schlechtstform“? Fall Du hier den Superlativ verwenden wolltest macht das begleitende „wie gewohnt“ wenig Sinn, denn „am schlechtesten“ kann man nur einmal sein! Oder haste da was mit „Geschlecht“ im Unterbewusstsein gehabt???
    Mach lieber nochmal ’nen Deutschkurs, bevor Du hier so’n Müll schreibst!


  • frankoel • am 5.8.13 um 10:58 Uhr

    Der beste Witz war für mich der Hausmeister, als er in den Bodensee fiel und wegsackte wie ein Backstein, so dass nicht einmal der hinterhertauchende Kommissar ihn mehr zu fassen kriegte. Was sollte denn das um Himmels willen für ein Gurt sein, den er da umhatte? Damit kann man bestimmt auch Elefanten versenken…


  • scheylock • am 9.11.13 um 14:24 Uhr

    Zum Glück gibt’s um 21:45 Uhr im WDR Stratmanns. Jupps Kneipentheater im Pott. Da braucht sich keiner den jährlich mehrmals wiederholten Müll, genannt TO, anzutun. Danke, WDR!


  • Dirk • am 16.9.15 um 21:57 Uhr

    Der Tatort Nummer 788 mit den Hauptkommissaren Blum und Perlmann und dem Schweizer. Wiederholung, SWR, 22:00 h. Dieser Tatort-Krimi um das ausscheidende Pensionspaar wurde schon einmal gesehen und man staunt wieder einmal über das Klischee, der akademischen Hoch-Intelligenz gegenüber. Laßt es endlich gut sein und lernt tauchen. Ehrlich. Ach ja, aus Konstanz war der Streifen.


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv