Hans-Jochen Wagner als Kommissar Friedemann Berg


Einsatzgebiet: Tatort Schwarzwald
Erster Fall: Tatort Folge 1029: Goldbach
Erstausstrahlung: 01. Oktober 2017

Körpergröße: 188 cm
Haarfarbe: dunkelbraun
Augenfarbe: blau

Bearbeitete Fälle

3

Aktiv im Dienst

2017 - 2018

Beliebtheit

Einschaltquoten in Mio.

Zur Figur Friedemann Berg

Friedemann Berg ist mit seinen knapp zwei Metern Körpergröße und der bärenhaften Statur ein Kriminalist, den man nicht so leicht übersieht. Der gebürtige Schwarzwälder mag seine Tätigkeit in der Kriminalpolizeidirektion Freiburg, schließlich möchte er etwas bewegen, Täter überführen und knifflige Fällen lösen. Hauptkommissar Berg ist jemand, der anpackt. Wenn es sein muss, geht er sogar mit dem Kopf durch die Wand, um seine Ziele zu erreichen.

Kommissar Berg und seine Methoden

Die Arbeitsmethoden des baden-württembergischen Hauptkommissars sind effektiv, aber eigensinnig. Auf den ersten Blick wirkt Berg wie ein gemütlicher Bär in Menschengestalt, doch wehe, man fordert ihn heraus! Der Kriminalbeamte kann eine Energie freisetzen, die man ihm zunächst nicht zutrauen würde. Er handelt instinktiv und fackelt nicht lange.

Friedemann Berg setzt die Vorschriften regelmäßig außer Kraft und waltet nach eigenem Ermessen – zum großen Ärgernis seiner strengen Chefin, der Kommissariatsleiterin Cornelia Harms. Die zwei ecken häufig miteinander an. Dann weist Harms ihren Mitarbeiter zurecht, und zwar mit aller Nachdrücklichkeit. Berg versucht zwar stets den dringenden Handlungsbedarf zu erläutern, hat er darauf aber keine Lust mehr, tut er die Angelegenheit mit dem ihm eigenen Zynismus ab und verlässt kurzerhand den Raum. Mit Autoritäten kann Berg nicht gut umgehen, zumal die Dienstvorschriften bei der Durchsetzung von Gerechtigkeit eher hinderlich sind, findet der Kommissar.

Tatsächlich ist es die langjährige Kollegin des Ermittlers, Kommissarin Franziska Tobler, die in solchen Situationen häufig den Kopf Bergs aus der Schlinge zieht. Tobler weiß um die Qualitäten ihres Ermittlungspartners, und auch wenn sie seine Methoden nicht alle unterschreiben würde, so springt sie doch häufig für ihn in die Bresche. Am Ende erreichen beide schließlich in der Regel das gemeinsame Ziel: die Lösung eines Falles. Das Ermittlerduo schätzt sich sehr, beruflich wie auch privat.

Ermittler Bergs Privatleben

Hauptkommissar Friedemann Berg ist auf einem Hof im Schwarzwald aufgewachsen. Er fühlt sich der Region und der naturnahen Lebensweise dort sehr verbunden, auch wenn er längst nicht mehr im Elternhaus lebt. Berg wohnt und arbeitet mittlerweile im nahegelegenen Freiburg am Breisgau. Ab und zu fällt er in Gesprächen vom Hochdeutschen in seinen alten Dialekt zurück, besonders dann, wenn er mal wieder einen zynischen Kommentar vom Stapel lässt.

Der bedächtig wirkende Kripobeamte ist Ende Vierzig und ein Einzelgänger, eine Partnerschaft führt er nicht. Vielleicht wäre er dafür auch viel zu stur und unflexibel: Kompromissbereitschaft zählt nicht zu den Stärken des Kommissars. Er führt ein Leben auf seine Art, nach seinen Regeln. Weil es ihm manchmal an Einfühlungsvermögen mangelt, sind soziale Kontakte nicht immer einfach für ihn.

Friedemann Berg: ein Mann wie ein Bär

Mit seinem 1,88 Meter fällt Hauptkommissar Berg aus dem Schwarzwald auf. Er ist ein naturverbundener Mensch, der die tiefen Täler, die dunklen Wälder und den Geruch des Holzes mag. Seine leuchtend blauen Augen und das leicht wilde, lockige Haar machen aus ihm einen regelrechten Naturburschen, wie er im Buche steht.

Friedemann Berg bevorzugt bei der Kleiderwahl gedeckte Farben: Grau, Blau und Schwarz trägt der Kriminalist gerne. Er findet Feinstrickpullover mit Reißverschluss praktisch, dazu trägt er häufig eine Blue Jeans und derbe Stiefel, die auch für bergiges Gelände geeignet sind. Ebenso haben es karierte Hemden dem Ermittler angetan. Steht eine Besprechung mit Vorgesetzten bevor, wirft er sich schon einmal ein dunkles Jackett über. Ansonsten gibt der Hauptkommissar nicht viel auf Kleidung.

FAQ - Kommissar Friedemann Berg

Wo wurde Kommissar Berg geboren?

Friedemann Berg wurde Ende der Siebziger im Schwarzwald geboren. Hier wuchs er auf einem Hof auf, dem er sich heute noch sehr verbunden fühlt.

Wer ist Bergs Ermittlungspartner?

Schon seit vielen Jahren arbeitet Hauptkommissarin Franziska Tobler im K1 der Kriminalpolizeidirektion Freiburg an Bergs Seite. Die zwei schätzen und mögen sich.

Wie groß ist Hauptkommissar Berg?

Der Ermittler mit der bärenhaften Gestalt misst 1,88 Meter.

Ist Friedemann Berg verheiratet?

Nein, der eigensinnige Hauptkommissar ist nicht verheiratet oder anderweitig liiert.

Waren Berg und Tobler in der Vergangenheit ein Paar?

Das Ermittlerduo Berg und Tobler ist sich sehr nah, und tatsächlich kamen sie sich einmal näher, als es langfristig gut für die zwei Kollegen war.

Über den Darsteller Hans-Jochen Wagner

Hans-Jochen Wagner gehört mit seinem Gesicht, den markanten blauen Augen und dem großen Körperbau zu jenen Haupt- und Nebendarstellern, an deren äußeres Erscheinungsbild man sich als Zuschauer erinnert – der Name dazu bleibt jedoch selten im Gedächtnis. Dabei ist Wagner schon seit 2003 im Fernseh- und Filmgeschäft aktiv, in über 50 Produktionen war der gebürtige Schwabe bis 2017 zu sehen. Auf der Theaterbühne ist er noch viel länger zuhause. Hans-Jochen Wagner: Die Theaterbühne ruft!

Geboren wird Hans-Jochen Wagner am 20. Dezember 1968 in der beschaulichen Gemeinde Gönningen, Baden-Württemberg. Er ist der mittlere von drei Brüdern. Im nahen Reutlingen besucht der Schüler die Waldorfschule, der Junge wächst als Sohn eines Lehrerehepaars auf, auch sein Großvater war als unterrichtender Pädagoge tätig. Da liegt es beinahe auf der Hand, dass auf das Abitur ein Lehramtsstudium folgen soll. Doch zunächst stehen zwanzig Monate Zivildienst bevor sowie ein Jahr als Landwirt auf Sylt. Danach werden Mathematik und Geschichte Wagners Studienfächer an der Universität Tübingen. Lediglich das Fach Geschichte interessiert Hans-Jochen Wagner jedoch, für Mathe ist er „nur eingeschrieben“.

Neben dem Studium inszeniert Wagner Theaterstücke. Schnell merkt der kreative Student, dass es ihn zur Bühne treibt, weg vom abstraktem Lernen an der Uni – er hängt das Lehramtsstudium an den Nagel und schreibt sich an der Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin ein. Allerdings zunächst für das Studienfach Regie mit Nebenfach Schauspiel. Noch wird Wagner nämlich von Angstgefühlen und Unsicherheiten geplagt, wenn er selbst auf der Bühne steht; im Laufe des Studiums spürt Wagner aber, dass der Schauspielberuf noch viel eher seinen Talenten und Neigungen entspricht. Der angehende Schauspieler wechselt das Hauptfach und arbeitet an sich. Mit Erfolg.

Hans-Jochen Wagner absolviert sein Schauspielstudium erfolgreich und es folgen erste Engagements an verschiedenen kleineren Bühnen. 1997, mit noch nicht einmal dreißig Jahren, bekommt Wagner die große Chance am Wiener Burgtheater zu spielen. Er wird für die Rolle des Amphitryon von Kleist in der Inszenierung von Hans Neuenfels besetzt, auch für Matthias Hartmann und Hans Kresnik steht er vor Publikum. Es folgen Rollen an Theatern in Freiburg, Berlin und Düsseldorf.

Die Filmkarriere von Wagner startet

Im Jahr 2003 steht der Schauspieler Hans-Jochen Wagner erstmals vor der Filmkamera, und zwar für die Produktion „Sie haben Knut“, ein Drama unter der Regie von Stefan Krohmer. Sein eindringliches Schauspiel verschafft Wagner eine höhere Aufmerksamkeit bei Regisseuren und Produzenten, das verhilft ihm zu weiteren Film- und Fernsehrollen.

Hans-Jochen Wagner hat in den Folgejahren mehrere Tatort-Auftritte, seine erste Nebenrolle ist in der Folge Nummer 556 „Todesbande“ mit den Kommissaren Jan Casstorff und Eduard Holicek aus Hamburg zu sehen. Produziert wurde dieser Tatort 2004. Überhaupt scheint sich Wagner im Krimi-Genre wohl zu fühlen, denn auch im Polizeiruf 110 tritt er auf. 2014 erhält er für seine herausragende Darstellung in der Polizeiruf-Episode „Der Tod macht Engel aus uns allen“ den Sonderpreis beim Deutschen Fernsehkrimi-Festival.

Darüber hinaus tritt der krimierprobte Darsteller Hans-Jochen Wagner in „Der Kriminalist“, „K3 – Kripo Hamburg“, „Der Dicke“, „Großstadtrevier, in „Stolberg“ und „KDD – Kriminaldauerdienst“ auf. Seit 2013 spielt Wagner für die ZDF-Krimireihe „Kommissarin Heller“ mit Lisa Wagner in der Hauptrolle, die ihrerseits von 2014 bis 2016 regelmäßig als Leiterin der Operativen Fallanalyse Christine Lerch im Tatort München zu sehen war.

Im Frühjahr 2017 beginnen die Dreharbeiten zum neuen Schwarzwald-Tatort, bei dem Wagner und seine Schauspielkollegin Eva Löbau die beiden Hauptrollen übernehmen: die Kommissare Friedemann Berg und Franziska Tobler von der Kriminalpolizeidirektion K1 in Freiburg ermitteln in ihrem ersten Fall „Goldbach“ (Tatort-Folge 1029).

Privates von Hans-Jochen Wagner

Der charismatische Schauspieler Hans-Jochen Wagner ist ein bekennender Schwabe, der seine Heimat liebt. Mit seiner Ehefrau Nana Neul, eine Regisseurin und Autorin, lebt der Darsteller heute in Berlin. Das Paar ist seit 2014 verheiratet, es gibt einen gemeinsamen Sohn.

In den Jahren von 1995 bis 2002 war Wagner mit seiner früheren Studienkollegin Nina Hoss liiert, die er an der Schauspielschule in Berlin kennengelernt hatte. Hans-Jochen Wagners Kreativität begrenzt sich nicht nur auf das Schauspiel, er spielt auch diverse Instrumente. Dazu zählen das Klavier, Trompete und vor allem die Gitarre. Wagner spielt in seiner Freizeit gerne Fußball, im Urlaub geht er tauchen; zwei- bis dreimal die Woche joggt Hans-Jochen Wagner außerdem, um sich fit zu halten. Neben Englisch und Französisch spricht der Schauspieler Russisch.

FAQ - Schauspieler Hans-Jochen Wagner

Wie ist Hans-Jochen Wagner zur Schauspielerei gekommen?

Aus einer Lehrerfamilie stammend, versuchte sich Hans-Jochen Wagner zunächst bei einem Lehramtsstudium in Tübingen; seine Fächer waren Geschichte und Mathematik. Er brach das Studium allerdings schnell ab und schrieb sich an der Schauspielschule Ernst Busch in Berlin ein. Dort strebte Wagner zunächst den Abschluss als Regisseur an, doch schließlich erkannte er sein wahres Interesse: das Schauspiel.

Spielt Hans-Jochen Wagner Instrumente?

Ja, Wagner ist sehr musikalisch. Er spielt Klavier, Akkordeon, Trompete, Gitarre und Geige.

Wo lebt der Schauspieler Wagner?

In Gönningen bei Reutlingen geboren, lebt der Darsteller heute mit seiner Frau Nana Neul und dem gemeinsamen Sohn in Berlin.

In welchen sozialen Netzwerken finde ich den Darsteller Prahl?

Sein offizielles Facebook-Profil:
https://www.facebook.com/hansjochen.wagner

Bei Twitter:
@HansJochenWagn2

Wie erhalte ich ein Autogramm von Axel Prahl?

Schickt Euren Autogrammwunsch mit frankiertem Rückumschlag an

Hans-Jochen Wagner
c/o Above The Line GmbH
Theresienstraße 31
80333 München