Tatort Folge 646: Das zweite Gesicht



  7 Meinungen
Tatort Folge 646: Das zweite Gesicht 4 7

Münster versinkt im tiefsten Winter.
Kommissar Frank Thiel (Axel Prahl), Professor Karl-Friedrich Boerne (Jan Josef Liefers) und die Assistentin Nadeshda Krusenstern (Friederike Kempter) von der Mordkommission müssen in nasser, eisiger Kälte ihren zehnten gemeinsamen Tatort-Fall lösen: „Das zweite Gesicht“.

Thiel trifft es dabei doppelt hart: Im Haus von Prof. Boerne, in dem der Ermittler eine Wohnung angemietet hat, ist ausgerechnet in diesen ungemütlichen Tagen die Heizung ausgefallen. Der Vermieter nimmt diesen Umstand recht gelassen hin – Karl-Friedrich stellt kurzerhand einige Radiatoren in seiner ausgekühlten Wohnung auf. Der ewig geldknappe Thiel versucht indessen verzweifelt, sich mit Decken zu wärmen. Schließlich droht er seinem Vermieter sogar damit, das Parkett zu verfeuern.

Tatort das zweite Gesicht – Trailer

 
Die Geschichte im Münster-Tatort „Das zweite Gesicht“ beginnt humorvoll, entwickelt sich jedoch tragisch, als die Kälte ein Leben fordert. Ein Obdachloser ist erfroren. Bei einer ersten Untersuchung der Leiche stellt Krusenstern fest, dass das Opfer vor seinem Erfrierungstod mit Wasser übergossen wurde – es war Mord. Da der Tote keine Papiere bei sich trägt, kann ihn die Polizei nicht identifizieren. Die Ermittlungen im Milieu obdachloser Menschen ergeben keine brauchbaren Indizien im Fall „Das zweite Gesicht“. Nadeshda Krustenstern steckt in einer Sackgasse. Die Öffentlichkeit und die Presse, die von dem ungewöhnlichen Mord Wind bekommen haben, reagieren negativ und prangern die „soziale Kälte“ an: Niemand kümmert sich um seinen Nächsten, jeder lebt für sich. Menschen sterben in öffentlichen Parks und unter Brücken, ohne dass es jemanden kümmert. Damit gerät auch die Staatsanwältin Klemm unter Druck – und gibt den an Krusenstern weiter.

Währenddessen sind Hauptkommissar Frank Thiel und sein eigensinniger Vermieter und Kollege Karl-Friedrich Boerne im Tatort „Das zweite Gesicht“ mit einem anderen Todesfall beschäftigt. Die Hellseherin Roswitha Brehm wurde ermordet. Zunächst deuten alle Inidzien auf einen Unfall, doch schon bald stellt sich nach der Untersuchung des Leichnams heraus, dass es sich um ein Gewaltverbrechen handelt. Kurz vor ihrem Tod hatte das Medium Brehm noch versucht, Thiel zu kontaktieren – warum? Auch der Tatort gibt den Münsteraner Ermittlern Rätsel auf; die Hellseherin wurde in einer stadtbekannten Villa umgebracht. An diesem Ort geschah bereits Jahre zuvor ein ähnliches Verbrechen, das niemals aufgeklärt wurde: Drei Menschen wurden in dem Anwesen nachweislich erschossen, ihre Leichen wurden jedoch nie entdeckt… Ein unheimlicher Fall.

 
Der Tatort „Das zweite Gesicht“ entstand im Frühjahr 2006 in Münster und Umgebung sowie in den WDR-Studios in Köln. Die Fernsehpremiere am 12. November 2006 im Ersten Programm der ARD lockte 7,84 Millionen Menschen vor die heimischen Bildschirme.

Besetzung
Frank Thiel – Axel Prahl
Professor Karl-Friedrich Boerne – Jan Josef Liefers
Silke Haller (alias “Alberich”) – Christine Urspruch
Wilhelmine Klemm – Mechthild Großmann
Herbert Thiel – Claus D. Clausnitzer
Dr. Hanno Mittenzwey – Hans-Jochen Wagner
Eugen Krawzyk – Alexander Hörbe
Manni – Paul Fassnacht
Jansen – Sebastian Kröhnert
Roswitha Brehm – Gudrun Ritter
Nadeshda Krusenstern – Friederike Kempter
Franziska Steinhagen – Lavinia Wilson
Köster – Markus John

Stab
Regie – Tim Trageser
Kamera – Eckhard Jansen
Szenenbild – Alexander Scherer
Musik – Ulrich Reuter
Buch – Matthias Seelig und Clausia Falk

Bilder: WDR/Kost


21 Meinungen zum Tatort Folge 646: Das zweite Gesicht

  • Eike • am 17.2.10 um 23:49 Uhr

    Thiel und Boerne in Höchstform! Wie immer ein klasse Tatort, sehr empfehlenswert!


  • Kathy • am 10.3.10 um 15:27 Uhr

    Wie wir alle wissen ist Professor Boerne ist kein Mann für Kassenpatienten. Er liebt alles was Geld kostet, viel Geld und wenn er eben dieses verliert, kann das sehr, sehr lustig werden. ^^ Thiel auf der anderen Seite ist einfach nur KALT. Und bei unserem jetzigen Wetter, kann man irgendwie wunderbar sympathisieren… Ansonsten hätte der Folge bisschen mehr `X-Files Feeling´ bestimmt nicht schlecht getan. Nicht der beste Tatort aus Münster, aber sicherlich auch nicht der Schlechteste.


  • gjb • am 16.10.10 um 10:21 Uhr

    ….und mal wieder… die kasperltruppe….


  • Gudrun Eussner • am 16.10.10 um 12:22 Uhr

    Alle Wiederholungstermine
    Datum Sender
    27.05.2007 WDR
    03.04.2009 ARD
    18.08.2009 SW3
    22.04.2010 WDR
    18.10.2010 N3 (21:00)

    Die Daten sind wie die anderen von der Website Tatort-Fundus.de

    Ich kann diese TOs schon singen. Es nervt nur noch ab.


  • anzdanz • am 18.10.10 um 23:35 Uhr

    Hallo

    Habe das Wichtigste verpasst, konnte nur bis in die Mitte gucken: Wer ist der Mörder…? Der Bruder? Und wer ist der Bruder?

    Vielen Dank und Gruss!

    anzdanz


  • EuroBeton • am 18.1.11 um 14:24 Uhr

    Super tatort!!!


  • claudispider • am 27.1.12 um 22:09 Uhr

    Hallo ,
    habe auch nicht bis zum Schluss sehen können. Hat der Bruder die Eltern getötet? Wer hat die anderen beiden getötet? Und warum?
    Danke für eine Antwort.
    Gruß claudispider


  • Gudrun Eussner • am 14.10.12 um 21:00 Uhr

    Alle Wiederholungstermine
    Datum Sender
    27.05.2007 WDR
    03.04.2009 ARD
    18.08.2009 SW3
    22.04.2010 WDR
    18.10.2010 N3
    16.02.2011 MDR
    19.03.2011 HR
    26.01.2012 WDR
    19.10.2012 ARD (22:00)
    19.10.2012 1FEST (23:50)
    23.10.2012 N3 (23:00)


  • Dana • am 20.10.12 um 8:39 Uhr

    Ich habe das Ende nicht verstanden: Hat der Bruder die Mutter getötet oder hat die Schwester gelogen? Und wer hat die anderen drei getötet? Und wieso wird im entscheidenden Moment genuschelt?


  • CHRIS Z. • am 8.2.13 um 8:30 Uhr

    Der Tatort erinnert mich an “Weil sie böse sind”.
    Es ist oft so, daß die freche Arroganz von einigen Reichen zum Fall führt……


  • scheylock • am 11.2.13 um 13:53 Uhr

    Zur besten Sendezeit geht’s wieder los mit immer demselben TO. Es reicht, es nervt nur noch! Zum Glück kommt um 22 Uhr der Flemming / Koch / Ballauf. war auch schon reichlich wiederholt, aber wenigstens spannend.


  • BörneFan • am 11.2.13 um 22:23 Uhr

    Wie heißt der Wein, den Börne in der Gaststätte nach dem Mord an Mittenzwey bestellt ?


  • bettina • am 12.2.13 um 11:55 Uhr

    Er wollte einen Cote du Rhone.


  • Eike • am 12.2.13 um 15:25 Uhr

    Der Vater hatte sich selbst getötet, der Bruder daraufhin die Mutter, und die Schwester die Wahrsagerin, den Prof(?) und zum Schluss den Bruder.

    Was ich nicht verstanden habe: Der Obdachlose scheint sich ja selbst umgebracht zu haben, nach dem, was sein “Kollege” gesagt hatte (und dem Abschiedsbrief). Woher hatte der Bruder dann aber den Ausweis, den er ja zum Beispiel im Hotel verwendet hat?


  • Ernst Lang • am 6.10.13 um 12:28 Uhr

    Wenn ich richtig gehört habe, sagte Boerne etwas in einer indianischen Sprache. Den Zusammenhang weiss ich nicht mehr, aber es klang nach Lakota. Habe ich recht?


  • tatort-fan • am 16.2.14 um 18:03 Uhr

    Ein echt super Tatort! Besonders gut gefallen hat mir die Geschichte mit dem Euro Beton:) Herrlich
    aber dieser Tatort war nicht nur witzig er war auch spannend. Dann noch die Sache mit der Heizung und der Sonntagabend ist gerettet! Es lebe der Tatort Münster:D


  • Ich • am 18.4.14 um 16:02 Uhr

    Klasse Tatort, sehr lustig, wenn auch etwas schwer zu verstehen. Ich weiß immer noch nicht, wer jetzt der Bruder war… von dem sieht man nur einmal am Ende die Füsse, oder? und was hat Krafzyk mit dem Bruder und der Franziska Steinhagen zu tun?????
    Trotzdem Fünf Sterne, wegen der extrem lustigen Nebenhandlung mit der Heizung!!


  • Lalva • am 11.5.14 um 13:21 Uhr

    Der Tatort war Perfect! Sogar bis jetzt der beste! Auch wenn ich das Ende nich verstanden habe


  • Lalva • am 11.5.14 um 13:22 Uhr

    Der Tatort war Perfect! Sogar bis jetzt der beste! Auch wenn ich das Ende nich verstanden habe, EGAL!
    Er war trotzdem super, spannend und mal wieder lustig! Ich finde die besten Tatorte kommen von :
    Thiel & boerne!
    -Alva


  • Hanna • am 25.7.14 um 19:49 Uhr

    Super! Ich mag die Muensteraner Tatorte eigentlich nicht, viel zu klamaukig. Diesen Tatort fand ich allerdings richtig gut! Die Geschichte mit der Heizung war einfach nur super. Der Tatort war lustig und spannend.


  • Wilhelm A. • am 10.10.14 um 10:34 Uhr

    Wiederholung am 9.10.14. Gute, alte Bekannte trifft man gerne wieder!


Schreiben Sie Ihre Meinung.

Ihre E-Mailadresse wird nicht veröffentlicht.

1 2 3 4 5

Tatort Sendezeiten

Ihr findet uns unter
Neue Tatortfolgen
Weitere Folgen
Kommissarübersicht
Stadt Archiv