Dominic Raacke als Kommissar Till Ritter


Einsatzgebiet: Tatort Berlin
Erster Fall: Tatort Folge 417: Dagoberts Enkel
Erstausstrahlung: 25. Juli 1999

Körpergröße: 190 cm
Haarfarbe: grau
Augenfarbe: grün

Bearbeitete Fälle

37

Aktiv im Dienst

1999 - 2014

Beliebtheit

Einschaltquoten in Mio.

Zur Figur Till Ritter

Der am 17. August 1958 in Marburg geborene Till Ritter wird als in Berlin Taxi fahrender Student Zeuge eines Gewaltverbrechens. Dieses Erlebnis erschüttert ihn dermaßen, dass er sein Studium abbricht und zur Polizei geht. Seinen zum Taxi umfunktionierten Mercedes Benz behält er.

Till Ritters Anfänge bei der Kripo

Der Fahnder ist ein starker Raucher, der seine Zigaretten lässig mit Streichhölzern anzündet. Sein jugendliches Outfit und seine draufgängerische, direkte Art erinnern an einen Großstadt-Cowboy. Ritters Karriere geht aufgrund der erfolgreichen Ermittlungsarbeit zügig voran und bald hält er seine Beförderung zum Hauptkommissar der Mordkommission des Berliner LKA in Händen. Seinen ersten Partner bekommt der Fahnder mit Kriminalhauptkommissar Robert Hellmann (Stefan Jürgens), mit dem sich rasch eine herzliche Freundschaft entwickelt. Ihren ersten gemeinsamen Berliner Fall übernehmen Ritter und Hellmann 1999. Ein Erpresser, der sich „Dagoberts Enkel“ nennt, droht mit Bombenanschlägen auf Postfilialen, wenn der Konzern einer millionenschweren Lösegeldforderung nicht nachkommt. Die Geldübergabe scheitert, es kommt zu einem verheerenden Anschlag, bei dem eine junge Frau stirbt, mit der der zufällig anwesende Kommissar Hellmann eben noch geflirtet hat. Der Fall wandert in die Zuständigkeit des Berliner Morddezernates.

Kommissare Ritter und Stark

Im Jahr 2001 muss sich Hauptkommissar Ritter mit einem neuen Ermittlungspartner auseinandersetzen, denn Hellmann hat die Mordkommission Berlin verlassen. Das erste Aufeinandertreffen der neuen Kollegen Till Ritter und Felix Stark (Boris Aljinovic) verläuft im Kampf um einen Parkplatz recht unerfreulich.
Der Tatort-Ermittler bedenkt den alleinerziehenden Vater Stark, der aus dem Raubdezernat kommt, zum Einstand mit wenig schmeichelhaften Ausdrücken wie „Zwerg Nase“ oder „Wicht“. Trotzdem die Charaktere der beiden Fahnder gegensätzlicher nicht sein können und trotz des misslungenen Kennenlernens entwickelt sich die Zusammenarbeit bald hervorragend. Der intuitiv vorgehende Gerechtigkeitsfanatiker Ritter hält sich dabei nicht immer an die Dienstvorschriften. Dieser Umstand liefert regelmäßig explosiven Diskussionsstoff mit dem sachlich strukturiert arbeitenden Stark. Im Gegensatz zum Team Ritter und Hellmann werden Ritter und Stark nie zu derart dicken Freunden, die auch Höchstpersönliches und Privates miteinander teilen.

Kommissar Ritter privat

Das Privatleben des Kriminalhauptkommissars Ritter stellt sich aufgrund seiner unregelmäßigen Dienstzeiten recht unverbindlich dar. Er liebt das Risiko und das Glücksspiel gerade auch im Umgang mit Frauen. Der Kommissar flirtet bei jeder sich ihm bietenden Gelegenheit. Wann auch immer er dem anderen Geschlecht begegnet, liegt für ihn der Reiz eines sich spontan ergebenden Abenteuers in der Luft.

FAQ - Kommissar Till Ritter

Wie alt ist Kommissar Ritter?

Der Tatort-Ermittler Till Ritter ist am 17. August 1958 geboren.

Wie heißt der letzter Tatort von Ermittler Ritter?

Der letzte Ermittlungsfall mit Till Ritter heißt „Großer Schwarzer Vogel“.

Welchen Ausdruck verwendet Fahnder Ritter, wenn er überrascht ist?

Ritter sagt „Holy Moly“ in Anlehnung an den Film „Das verrückte Paar“

Welches Auto fährt der Ermittler Ritter?

Der Kommissar Ritter aus Berlin fährt seinen Mercedes mit Taxi-Ausstattung aus der Studienzeit.

Ist der Hauptkommissar Till Ritter verheiratet?

Nein, Till Ritter hat keine festen Beziehungen.

Über den Darsteller Dominic Raacke

Dominic Raacke wurde am 11. Dezember 1958 als mittleres von drei Kindern des Künstler-Ehepaares Raacke in Hanau geboren. Der Vater Peter Raacke ist ein weit über die Grenzen Deutschlands bekannter Designer und Kunstprofessor. Er verließ die Familie 1967 und wurde Vater von weiteren vier Kindern.
Für den introvertierten Gymnasiasten Till, der das Abitur an der „Hohen Landesschule Hanau“ absolvierte, stand früh fest, dass er Schauspieler werden wollte. Sein Weg dahin gestaltete sich schwierig: Insgesamt sieben Schauspielschulen in Deutschland wiesen seine Bewerbungen ab. Nach einer zweijährigen Hospitanz an den „Städtischen Bühnen Frankfurt“ brach er nach New York auf. Dort endlich wurde er von 1980 bis 1983 am Lee Strasberg Theatre Institute und am Stella Adler Conservatory of Acting zum Schauspieler ausgebildet.

Die Karriere von Dominic Raacke startet

Noch während Raacke Schauspielunterricht nahm, erhielt er Angebote kleinerer Nebenrollen. Als er nach Deutschland zurückkehrt, findet er sich rasch in der Position aus einer Fülle interessanter Rollen auswählen und sich als Schauspieler beweisen zu können. Seine erste wichtige Rolle übernimmt er in der Serie „Rote Erde“. Der Jungschauspieler aus den hinteren Reihen rückt als etablierter Mime in Filmen wie "Abgetrieben" oder "Alle haben geschwiegen" in die Hauptbesetzungslisten vor. 1999 erhielt der Darsteller sein erstes Tatort-Drehbuch und wurde innerhalb von vierzehn Jahren als Kommissar Till Ritter einem breiten Publikum im deutschsprachigen Raum bekannt. Sein erster Fall war „Dagoberts Enkel“ (Tatort-Folge 417), an der Seite von Schauspielkollege Stefan Jürgens in der Rolle des Assistenten Hellmann. Nebenher kann Dominic Raacke seine Vielfältigkeit als Drehbuchautor, Produzent und Synchronsprecher unter Beweis stellen.

Die Erfolge von Raacke

Dominic Raacke wurde 1987 mit dem deutschen Darstellerpreis als bester Nachwuchsschauspieler für seine Leistung in „Gambit“ ausgezeichnet. Als Autor erhielt er 1996 den „Telestar“ für das beste Drehbuch, das er für die Babyboom-Serie „Um die 30“ 1994 verfasste.

Tatort-Ermittler Dominic Raacke macht früher Schluss

Der Rundfunk Berlin-Brandenburg (RBB) hatte Mitte September 2013 die Entscheidung mitgeteilt, das langjährige Berliner Tatort-Team Ritter und Stark nach dreißig gemeinsamen Folgen durch ein neues Team ablösen zu wollen. Dies überraschte insofern, als die zuletzt gesandten Berliner Tatort-Episoden von der Kritik besonders gut aufgenommen worden waren. Sowohl der Rundfunksender als auch die betroffenen Schauspieler Raacke und Aljinovic gaben an, man habe sich intern einvernehmlich auf den Austausch der Tatort-Ermittler in Berlin geeinigt. Im Jahr 2014 sollte noch eine Abschiedsfolge von Ritter und Stark gedreht werden. Dazu kam es jedoch nicht mehr, denn Raacke ließ kurz darauf verlautbaren, er stehe für eine weitere Folge nicht mehr zur Verfügung. Wenn Schluss sein solle, dann richtig!
Mittlerweile ermittelt der ehemalige TV-Krimi-Kommissar auch wieder und zwar als Produzent einer Hörspielserie.

FAQ - Schauspieler Dominic Raacke

Was macht Dominic Raacke neben der Schauspielerei?

Der Darsteller ist auch als Drehbuchautor sehr erfolgreich und hat fallweise als Produzent gearbeitet. Außerdem war Raacke war Synchronsprecher beispielsweise 2010 und 2014 in „Drachenzähmen leicht gemacht“.

Wie groß ist der Darsteller Raacke?

Der Mime ist recht groß und misst 1,90 Meter.

Wo wohnt der Schauspieler?

Raacke wohnt in Berlin.

In welchen sozialen Netzwerken finde ich den Darsteller Raacke?

Dominic Raacke ist persönlich in keinem sozialen Netzwerk vertreten.

Wie erhalte ich ein Autogramm von Dominic Raacke?

Schickt euren Autogrammwunsch mit frankiertem Rückumschlag an:
Dominic Raacke
c/o Agentur Carola Studlar
Internationale Agentur
Agnesstraße 47
80798 München