Klaus J. Behrendt als Kommissar Max Ballauf


Einsatzgebiet: Tatort Köln
Erster Fall: Tatort Folge 371: Willkommen in Köln
Erstausstrahlung: 05. Oktober 1997

Körpergröße: 179 cm
Haarfarbe: dunkelbraun, heute grau
Augenfarbe: grau-blau

Bearbeitete Fälle

75

Aktiv im Dienst

1997 - 2019

Beliebtheit

Einschaltquoten in Mio.

Folgenübersicht

Zur Figur Max Ballauf

Als gereifter Charakter kommt Kriminalhauptkommissar Max Ballauf aus den USA nach Deutschland zurück. Dort übernimmt der temperamentvolle Ermittler mit internationaler Erfahrung die Mordkommission 3 in Köln. Vorher hatte er als Assistent die Geduld der Kriminalpolizei Düsseldorf um Tatort-Hauptkommissar Bernd Flemming arg auf die Probe gestellt. Aussteigerjahre im wilden Kanada und eine vierjährige Spezialausbildung bei der Drogenfahndung in Florida haben seine Manieren geschliffen, wenn auch nicht jeder neidlos darauf reagiert. Nach anfänglicher Abwehr kann er seine Truppe doch noch von seinen modernen amerikanischen Vorstellungen von Teamwork überzeugen.

Die Partner Ballauf und Schenk

Engagiert bei der Sache und immer auch mit dem Herzen dabei schnüffeln sich die beiden Spürhunde ins Ziel. Impulsiv und welterfahren geht Ballauf an die Sache heran, während Freddy Schenk Ausgeglichenheit und Genialität am PC einbringt. In mehr als sechzig Fällen vereinen beide Scharfsinn und harte Ermittlerarbeit. Der Staatsanwalt, ihre Sekretärin und der Pathologe helfen Ihnen dabei. Ihre Siege begießen die beiden regelmäßig mit Kölsch in einer Imbissbude am Rhein.

Max Ballauf und die Dienststelle Düsseldorf

Ständig abgebrannt und Hans Dampf in allen Gassen hält der chaotische Assistent Max Ballauf seine Kollegin Miriam Koch und Chefermittler Bernd Flemming ordentlich auf Trab. Seine proletarisch-informelle Findigkeit trägt aber auch erheblich zur Lösung der Fälle bei.

Kommissar Ballauf privat

Max Ballauf ist von Schönheit fasziniert und trifft bei fast jedem neuen Fall eine andere Frau, die ihn magisch anzieht. Der Draufgänger in cooler Lederjacke wird im Laufe der Jahre aber ruhiger und bedauert als nachdenklicher Single die Trennung von seiner Frau, die ihn vor Jahren mit den Kindern verließ.

FAQ - Kommissar Max Ballauf

Wie wuchs Kommissar Ballauf auf?

Der Kölner Hauptkommissar Ballauf wuchs in einfachen Verhältnissen in Westfalen auf.

Wo arbeitete Kommissar Ballauf vor Köln?

Ballauf arbeitete zunächst bei der Kriminalpolizei Düsseldorf.

Wer ist Ballaufs Ermittlungspartner?

Ballaufs guter Freund und Ermittlungspartner ist Alfred "Freddy" Schenk.

Hat der Ermittler Ballauf Familie?

Ja: Max Ballauf hat eine von ihm getrennt lebende Frau und zwei Kinder.

Welchen Wandel durchläuft Ballauf im Laufe der Tatort-Jahre?

Ballauf erfährt eine Charakterbildung und erlernt Manieren, von proletarisch zu smart.

Über den Darsteller Klaus J. Behrendt

Seinen ersten Beruf Bergmechaniker gab der sympathische Schauspieler nach vier Jahren wieder auf und folgte seiner eigentlichen Bestimmung. Seine Schauspielausbildung brachte ihn an das Theater in Bremen, in dem er klassische Rollen in literarischen Stücken wie Dantons Tod und Sommernachtstraum verkörperte. In der Ruhrgebiet-Saga "Rote Erde" gab Ballauf sein Fernseh-Debut, danach wurde er bereits als Tatort-Kommissar Max Ballauf bekannt. Seither spielte er sich in über siebzig Filmen und Serien in die Herzen des deutschen TV-Publikums.

Mit seiner Familie lebt der Sohn eines Kinderarztes in Berlin-Charlottenburg, wo der vielseitige Darsteller die beiden Kneipen "Blue Goût" und "Zucca" betreibt. Er hat drei Kinder, sein Sohn Tom ist als deutscher Rugby-Nationalspieler bekannt. Klaus J. Behrendt ist Mitglied im Bundesverband Schauspiel.

Die Karriere von Klaus J. Behrendt startet

Nach dem Beginn seiner TV-Karriere im Jahr 1989 mit der Serie "Rote Erde" ging es für den beliebten Schauspieler steil nach oben. Er spielte mit deutschen Filmgrößen wie Katja Flint und Götz George und bewies ein breites schauspielerisches Repertoire. Rollen in Geschichtsdramen, Politsatiren, Actionthriller, Komödien und Krimis waren ihm gleichermaßen gelungen. In der Serie "A.S. - Gefahr" ist sein Geschäft verkörperte er einen Privatdetektiv in der Hauptrolle.

Am bekanntesten und beliebtesten wurde Behrendt als Kommissar Max Ballauf mit dem Tatort Köln. Sein erster Auftritt in der Krimireihe erfolgte im Fall "Der Mörder und der Prinz" (Tatort-Folge 258), als Assistent von Kommissar Flemming (Martin Lüttge) von der Kripo Düsseldorf, ab 1997 und der Folge "Willkommen in Köln" (Tatort-Folge 371) an der Seite von Freddy Schenk (Dietmar Bär) im Tatort Köln.

Die schauspielerischen Erfolge von Behrendt

Seine Schauspielkunst ist mehrfach prämiert und nominiert worden. Die Kommissar-Rolle im Tatort brachte Klaus J. Behrendt den Goldenen Gong, den Deutschen Ferienpreis als bester Seriendarsteller, die Ehrenmarke des Bundes Deutscher Kriminalbeamter sowie eine Nominierung für die Goldene Kamera. Gemeinsam mit den Schauspielkollegen Jan Josef Liefers, Axel Prahl und Dietmar Bär wurde ihm der Sonderpreis 1Live Krone verliehen.

Auch Folgen des Köln-Tatorts erhielten Preise: "Minenspiel" (Tatort-Folge 597) den Marler Fernsehpreis für Menschenrechte, "Odins Rache" (Tatort-Folge 569) die Nominierung für den Deutschen und Europäischen Civis Medienpreis und "Bildersturm" (Tatort-Folge 388) für den Grimme-Preis.

Seine Darstellung in "Mein Vater" mit Götz George wurde mit den Publikumspreis der Marler Gruppe beim Grimme-Preis und dem Bayerischen Fernsehpreis belohnt. Der Film erhielt außerdem durch den International Emmy Award als bester Fernsehfilm internationale Aufmerksamkeit.

Behrendts soziales Engagement

Der Schauspieler setzt sich umfangreich für Benachteiligte dieser Welt ein. Seit der Tatort-Folge "Manila" (Tatort-Folge 383) in 1998 hilft er mit weiteren Tatort-Kollegen philippinischen Straßenkindern als Gründungsmitglied des Vereins Tatort - Straßen der Welt e.V. Mit dem Verein pro Futura kämpft er für Zukunftsperspektiven von Jugendlichen und Langzeitarbeitslosen und erhielt von Kinderlachen e.V. dafür den KIND-Award, zusammen mit seinem Kollegen Dietmar Bär.

In der Aktion "Golfen gegen Krebs" unterstützt Klaus J. Behrendt als deren Schirmherr die Neuroblastomforschung an der Universitätsklinik Mannheim. Im Verein Wir starten gleich e.V. sammelt der Schauspieler Spenden für die Ausstattung von Schulanfängern aus sozial schwachen Familien in Osnabrück, Köln, Bonn und Dortmund. Auf Plakaten wirbt Klaus J. Behrendt für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei als deren Botschafter und für das Bundesministerium für Gesundheit mit einer Aktion pro Organspenderausweis. In 2015 erhielten Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär den Verdienstorden des Landes Nordrhein-Westfalen.

FAQ - Schauspieler Klaus J. Behrendt

Wie ist Klaus J. Behrendt zum Schauspielern gekommen?

Klaus J. Behrendt nahm Schauspielunterricht an der Hamburger Schule bei Hedi Höpfner.

Wie groß ist Klaus J. Behrendt?

Der Schauspieler Behrendt ist 1,78 Meter groß.

Wo wohnt Klaus J. Behrendt?

Klaus J. Behrendt ist wohnhaft in Berlin-Charlottenburg.

Was macht Klaus J. Behrendt neben der Schauspielerei?

Abseits der Schauspielerei betreibt Behrendt zwei Gaststätten, macht Judo, er schwimmt, joggt und engagiert sich für soziale Projekte.

Ist Klaus J. Behrendt in sozialen Netzwerken vertreten und wie erhalte ich ein Autogramm?

Der Schauspieler ist in keinem sozialen Netzwerk offiziell vertreten. Ein Autogramm von Behrendt erhaltet ihr über seine Agentur:

Klaus J. Behrendt
c/o Agentur Dirk Fehrecke
Ludwigkirchplatz 2
10719 Berlin

Bitte fügt dem Anschreiben einen frankierten Rückumschlag bei.